1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd mit Bronchitis

Diskutiere Pferd mit Bronchitis im Atemwegserkrankungen Forum; Hallo, ich habe ein Pflegepferd mit Bronchitis und bin am überlegen ob ich dieses Pferd kaufen soll.Ich mag mein Pflegepferd und möchte bald ein...

  1. Tinker

    Tinker Neues Mitglied

    Hallo,
    ich habe ein Pflegepferd mit Bronchitis und bin am überlegen ob ich dieses Pferd kaufen soll.Ich mag mein Pflegepferd und möchte bald ein eigenes Pferd.Wegen der Bronchitis muss das Heu bewässert werden,sie braucht täglich ein Medikament und anderes Einstreu.Weiß jemand von euch wie lange so ein Pferd lebt?Ist es ratsam so ein Pferd zu kaufen?Hat jemand von euch Erfahrung mit solchen Pferden oder einen Tipp was man noch machen kann?
    Danke für eure Antworten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Feb. 2014
  2. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Das ist im Grunde eine emotinonale Entscheidung. Ich gehe davon aus, das Du NICHT meinst, das das Pferd eine Bronchitis hat, sondern vermutlich COPD oder RAO, wie man es halt nennen möchte.

    Wie belastbar das Pferd ist, wie alt es wird, etc. kann man im Grunde eh nicht sagen. Wäre es nicht Dein Pflegepferd, würde ich denke ich eher raten, es nicht zu kaufen. Da Du aber wohl schon dran hängst, wirst Du ja wissen, wie belastbar es aktuell ist.

    Bekommt das Pferd täglich Venti oder Venti Plus? Davon sollte man tatsächlich absehen (das dem Pferd täglich zu füttern), weil es irgendwann zu einer sogenannten "Internierung" kommt, und dadurch das Pferd schlechter auf das Medikament reagiert. Das ist aber natürlich schon von mir sehr weit gemutmaßt.

    Fakt ist - ein Lungenkrankes Pferd bedarf einer dafür angepassten optimalen Haltung. Unter Umständen kann (weil das Problem häufig auch eine allergische Komponente hat) schon eine Änderung des Stalles (und damit meine ich ausdrücklich NICHT die Haltungsform an sich) Probleme bedeuten. In der Regel sind solche Pferde nicht mehr voll belastbar, sprich, man muß mit seinen eigenen Wünschen, was das Reiten angeht, ggf. auch mal zurückstecken.

    Haltungsoptimierung ist ansonsten bei solchen Pferden immer das Stichwort. Möglichst wenig Kontakt zu Einstreu etc. pp, möglicht VIEL an der frischen Luft (Offenstall, wenn das nicht geht, Paddockbox, nach Möglichkeit kein Stroh als Einstreu, Heu anfeuchten hast Du selber schon genannt), vielfach können solche Pferde auch naturheilkundlich (beispielsweise durch Kräuter, durch Akkupunktur etc) recht gut unterstützt werden.
     
  3. User4711

    User4711 gelöscht

    Frage ist, was möchtest du mit deinem Pferd später machen? Sprich welche Leistung soll es kurz-, mittel- und langfristig "bringen".
    Bist du bereit diese Pferd im Zweifel die nächsten 10Jahre zu pflegen und es nicht reiten zu können? Statt dessen TA etc. zu bezahlen?
     
  4. Tinker

    Tinker Neues Mitglied

    Weißt du eine Alternative für Venti oder Venti Plus?
    Durch welche Kräuter kann man solche Pferde unterstützen?
    Wahrscheinlich werde ich nach einem anderem Pferd suchen ,weil wenn ich es mir genau überlege ,werde ich mir damit keinen gefallen machen.Ich weiß ja gar nicht ,ob die Besitzer sie überhaupt verkaufen.Sie darf nur ein paar Runden traben und gar nicht galoppieren.Außerdem wird sie einiges an Tierarztkosten haben.Ich kann sie ja mal besuchen.
    Danke für deine Antwort
     
  5. Tinker

    Tinker Neues Mitglied

    Wenn mein zukünftiges Pferd alt wird ,bin ich natürlich bereit nicht mehr zu reiten und werde es auf keinen Fall verkaufen.Doch jetzt möchte ich ein Pferd das ich reiten kann.
     
  6. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Wir haben drei Pferde im Stall mit solchen Lungenproblemen.
    Venti bekommt da keiner von.
    Die sind damit mehr oder weniger Belastbar.
    Ein Pferd an dem das Herz hängt würde ich kaufen.
    Was fremdes eher nicht.

    per Handy unterwegs.... komische Worte nicht auszuschließen...:-/
     
  7. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Tinker, das hängt davon ab, was der Auslöser ist. Gerade wenn das Pferd jetzt schon so extrem gering belastbar zu sein scheint, würde ich auch eher ein gesundes Pferd suchen.

    Wegen der Kräuter, müßte man mal gucken - wie weit ist die Haltung denn überhaupt schon optimiert?!


    Via Tapatalk
     
  8. Barrie

    Barrie Inserent

    Um Himmels Willen, bloß nicht kaufen...ich habe das mal bis zum bitteren Ende mitgemacht, er mußte dann eingeschläfert werden wegen zunehmender schlimmer Atemnot...das wünsche ich niemand.
    Wenn du ihn geschenkt bekommst, las vom TA eine Blutgasanalyse machen plus Bronchoskopie - um zu wissen, weiveil LUngenkapazität er hat. Mit angepaßter Haltung kann man solch ein Pferd durchaus reiten, Bewegung in angemessener Form ist sogar sehr zu empfehlen - aber es ist auch viel Sorgen und Kummer.
    Barrie
     
  9. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Wenn die Diagnose COB tatsächlich richtig ist, dann würde ich das Pferd nicht kaufen, es sei denn, du hast zuviel Platz, Zeit und Geld. Solange es dieses Pferd gut hat und vernünftig gehalten und beansprucht wird, ist doch alles gut!
     
Die Seite wird geladen...

Pferd mit Bronchitis - Ähnliche Themen

Reiten in der Ausbildung Pferdewirt
Reiten in der Ausbildung Pferdewirt im Forum Allgemein
Mein Pferd ist ein Stalker! ;-)
Mein Pferd ist ein Stalker! ;-) im Forum Pferdeflüsterer
Pferd geht nicht in den Fressstand
Pferd geht nicht in den Fressstand im Forum Haltung und Pflege
Artgerechte Pferdehaltung MTK
Artgerechte Pferdehaltung MTK im Forum PLZ Raum 6
Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme
Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme im Forum Allgemein
Thema: Pferd mit Bronchitis