1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd nimmt einfach nicht zu!!!

Diskutiere Pferd nimmt einfach nicht zu!!! im Haltung und Pflege Forum; Hallo ihr, bin neu hier und hoffe hier nun auf Hilfe! Unser Pferd nimmt einfach nicht zu! Kurz vorab hier mal die Daten zu ihm: Wallach, 6...

  1. DieIsi

    DieIsi Neues Mitglied

    Hallo ihr,

    bin neu hier und hoffe hier nun auf Hilfe!
    Unser Pferd nimmt einfach nicht zu! Kurz vorab hier mal die Daten zu ihm:
    Wallach, 6 Jahre alt, seit 1,5 Jahren unter dem Sattel da Spätentwickler. Deutliche Dressurveranlagung. 1,64 groß, Kopper. Er schluckt die Luft aber nicht runter!
    Fütterung im Moment: Dreimal täglich nen großen Wäschekorb voll mit guten Heu! Dreimal täglich Kraftfutter, d.h. pro Mahlzeit 1,5 l Hafer, 0,5 l Gersteflocken, 300 g High Energy Müsli/Eggersmann, 50 g Myoplast, 1 Hand voll Mineralfutter Golden Mineral. Dazu immer Trocken Brot, Äpfel, Möhren satt. Blutwerte sind top in Ordnung lt. TA. Fell glänzt, Hufe top!
    Bewegung hat er genug, 1 Std. ca. am Tag reiten, morgens drei Stunden Paddock, nachmittags 2-3 Stunden Weide.
    Wir haben auch mal Tag und Nacht Weide ausprobiert im Sommer, aber da dreht er durch, will rein, gräbt Löcher am Eingang und nimmt noch mehr ab!

    Wenn wir ihn in Ruhe lassen, dann nimmt er stark zu, allerdings sieht er dann aufgegast aus und hatte letzten September auch eine Kolik. Wenn er so aussieht und wir dann reiten, is er hinterher wieder total dünn. Man kann wirklich die Rippen sehen und er wirkt eingefallen.
    Fahren wir zum Turnier is er vorher immer nach dem Essen total rund gefressen. Dann hat er auf dem Hänger 1-2 Heunetze, er äppelt vielleicht einmal unterwegs und wenn wir ihn abladen ist er total eingefallen und dünn.
    Er läuft aber allein auf den Hänger, hat überhaupt keine Angst, kein Schwitzen, keine Panik.
    Ein absolut liebes, leicht zu händelndes Pferd, Kinder und Hunde können unterm Bauch durch krabbeln, absolut artig und nicht aus der Ruhe zu bringen! Zumindest äußerlich.
    Unser TA meinte, er macht sich den Streß innerlich! D.h. es ist für uns nicht erkennbar an äußeren Dingen, das er Streß hat. Außer dann, wenns zu spät ist, sprich, wenn er abgenommen hat!

    Meine Frage nun hier: Hat jemand ähnliches schon mal erlebt? Kennt jemand so ein Pferd oder hat selber eins? Was kann man mit so einem Pferd machen, oder vielmehr ihm füttern?
    Wir haben auch schon Bachblüten gegen Panik und Ängste ausprobiert, haben aber nicht geholfen...
    Weiß jemand Rat? Wir wären sehr dankbar!

    Liebe Grüße

    DieIsi
     
  2. Piennie

    Piennie Inserent

    Hallo, kennen eine Stute die war auch über die Jahre immer wieder zu dünn, kaum war was drauf, war es schon wieder runter. Bei ihr hat so komisch wie es klingt ein Sichtschutz zur Nachbarbox geholfen. Sie konnte wohl nicht in Ruhe fressen wenn sie ein anderes Pferd sah, hat dann geschlungen (Kolik) oder ist Stundenlang Runden gelaufen. Heut sieht sie normal bis gut genährt aus, allerdings ist auch bei ihr geblieben, dass sie in Stresssituationen (Turnier, ect) immer noch in wenigen Stunden sichtbar dünner wird.
    Bis jetzt konnte da auch kein Tierarzt oder Spezialfutter helfen - im Gegenteil jeder Stress schein Gift zu sein.
     
  3. DieIsi

    DieIsi Neues Mitglied

    Hallo...

    danke erstmal für die Antwort, aber beim fressen is unser die Ruhe selbst. Er koppt wohl mal zwischendurch, aber das wars dann auch und hinterher is er wohl genährt und sieht sehr gut und rund aus.
    In seiner Box, auf der Weide (bis zu 3 Stunden) und im Paddock fühlt er sich sehr wohl.
    Na ja, vielleicht weiß ja noch jemand was!
    Bin für jeden Tipp dankbar!

    lg DieIsi
     
  4. Joelle

    Joelle Inserent

    Ich geh jetzt einfach mal von regelmäßig und ausreichend entwurmt aus...

    wie siehts bei ihm aus mit Kotwasser? Hat er da Probleme? Habt ihr generell mal ne Kotprobe nehmen lassen? Großes Blutbild inkl. Schilddrüsenwerten? Zähne?

    Ich hab auch so eine, die schwer zunimmt aber ganz leicht wieder ab. Und sie macht sich auch sehr leicht Stress.
    Ich fütter seit etwa 5 Wochen Luzerne und Maisflocken zu, plus Öl. Bei Mais und Öl muss man allerdings aufpassen falls er dazu neigt "spinnig" zu werden. Luzerne hilft bei besserer Nähstoffverwertung und das Pferd is zum gründlich kauen gezwungen, weil das Zeug sehr grobfaserig ist. Masse muss man da nichtmal viel füttern, meine kriegt nen 5Liter Eimer am Tag, das ist etwa 750gramm...aber es wirkt. zwar langsam aber immerhin

    Zusätzlich könntest du noch Schüssler Salz Nr. 5, 3x täglich 7 Tabletten probieren...das ist Kaliumphosphat und soll eine höhere nervliche Stabilität erzeugen
     
  5. DieIsi

    DieIsi Neues Mitglied

    Hallo...

    Blut is in Ordnung, haben wir schon Ende letzten Jahres checken lassen, als uns das Problem auffiel. Zähne lassen wir alle halbe Jahre bei allen Pferden kontrollieren, immer beim impfen. Er hat normale Zähne.
    Kot is auch ok, der wurde nach der Kolik auch noch mal nachkontrolliert, alles bestens.
    Entwurmt und geimpft wird er regelmäßig, schon allein wegen der Turniere...

    Mais haben wir auch schon gefüttert, das war das Experiment bevor wir mit Gerste angefangen haben. Leinöl bekommt er seit über einem Jahr sowieso über jede Mahlzeit.
    Da bleibt dann nur noch Luzerne...oder eben die Schüssler-Salze. Werd mal meinen TA drauf anquatschen was er so meint...
    Erstmal vielen Dank.

    lg DieIsi
     
  6. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Was ist er denn eigentlich für eine Rasse? Bzw hat er viel "Blutanteil"? (meine natürlich Vollblut :1:)
    Wie sehen Mutterstute und Vater Eures Wallachs aus? Gut genährt oder ebenfalls eher schlank/dünn?

    Kann man zusätzlich evtl mehr Heu oder zusätzlich bißchen Stroh füttern? Also wirklich so, dass er im Prinzip IMMER Rauhfutter zur Verfügung hat.
    Ausserdem könnte man`s auch ganz gut mal mit einem Gemisch aus Zuckerrübenschnitz (gibt`s gepreßt als Kops, müssen aber UNBEDINGT ausreichend eingeweicht werden und gut quellen!!! Am besten über Nacht!) mit Kleie und evtl bißchen Leinsamen. Wenn man will auch noch bißchen Öl drüber.
    Das setzt ganz gut an. Muss aber immer mit viel Wasser (am besten heißes Wasser) mehrere Stunden angesetzt werden, bis alles richtig ausgequollen ist!!!! Das ist ganz wichtig!!!
    Dann ist`s auch super verträglich.
     
  7. DieIsi

    DieIsi Neues Mitglied

    Hallo...
    er ist ein Hannoveraner. Vater: De Niro und die Mutter ist eine Weltmeyer-Stute.
    Also ein bischen Blut is drin, aber aus der Linie haben wir schon die unterschiedlichsten Pferde gesehen. Wir haben dicke De Niro`s und dicke Weltmeyer gesehen...
    Wir nehmen ja auch eher an, das es bei ihm vom Koppen her ist, eben dieser innere Streß!
    Was kann man dagegen machen?
    Ansonsten nehm ich deine Tipps mal an, vielen Dank, werds mal testen!

    lg DieIsi
     
  8. mailatdoro

    mailatdoro Inserent

    Hm mir würd jetzt spontan irgendwas zum Spielen einfallen, vielleicht ist ihm in der Box ja langweilig? Da gibts ja hundert verschiedene Sachen:Aufgehängte Lecksteine, Spielbälle, Maiskolben an ner Schnur aufgehängt etc. etc. Vielleicht braucht er auch nur einen "Kollegen", in meinem alten Stall hat ein Pferd mit nem Ziegenbock zusammengelebt, die waren unzertrennlich.
    Und wenn er länger als 3 Stunden auf der Koppel ist, wird er nervös? (Ich gehe davon aus dass er in ner verträglichen Herde rauskommt)
    In welchen Situationen koppt er denn immer? Wenn ihm langweilig ist, oder ihn irgendwas stresst?
     
  9. Habt ihr ihn mal auf Magengeschwüre untersuchen lassen ? Viele Kopper leiden unter Magengeschwüren.
    Ansonsten kann man ein Pferd mE nur mit gutem Heu zur freien Verfügung rund bekommen.
    das Kraftfutter würde ich dann ggf. sogar reduzieren, wenn er das mit dem vermehrten Heu gut annimmt.
     
  10. Peaches

    Peaches Inserent

    Hallo,

    also ich würd dir auch Raten (noch) mehr Heu zu füttern und das Kraftfütter zu reduzieren. Mir wurde es auch so geraten. Hab letztens auch gelesen das zuviel Kraftfutter von den Pferden nicht richtig umgesetzt werden kann und dann in die Muskeln geht, die sollen dann übersäuern und es soll sogar bis hin zu Athrose übergehen.
    Also mein Pico, der ja auch nicht der Dickste ist, hat das gut vertragen. Er hat nicht abgenommen und ich finde er ist nun auch deutlich ausgelichener.
    Ach zudem bekommt er auch Kanne Fermentgetreide. Davon nehmen die allerdings in den ersten Monaten ab. Da es entschlackt! Aber es sorgt für ein gutes Gleichgewicht im Magen. :spinny: Danach hat er auch schnell wieder zugelegt. Ach und es ist auch gut für Pferde die zur koliken neigen. Frag doch mal deinen TA ob es auch für deinen in Frage kommen könnte.
    VG
     
Die Seite wird geladen...

Pferd nimmt einfach nicht zu!!! - Ähnliche Themen

Wie kann ich mein Pferd bewegen das es abnimmt?
Wie kann ich mein Pferd bewegen das es abnimmt? im Forum Pferde Allgemein
Altes Pferd frisst viel und nimmt trotzdem ab
Altes Pferd frisst viel und nimmt trotzdem ab im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Mein Pferd nimmt keinen Schenkel an.
Mein Pferd nimmt keinen Schenkel an. im Forum Pferdeflüsterer
Pferdefilme und Serien - wenn die Realität Urlaub nimmt
Pferdefilme und Serien - wenn die Realität Urlaub nimmt im Forum Medien
Pferd nimmt nicht zu..
Pferd nimmt nicht zu.. im Forum Pferdefütterung
Thema: Pferd nimmt einfach nicht zu!!!