1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd ohne Papiere kaufen/Micro-Chip

Diskutiere Pferd ohne Papiere kaufen/Micro-Chip im Pferde Allgemein Forum; Huhu, ich beabsichtige mir demnächst ein eigenes Pferd zu kaufen. Bin in letzter Zeit auch viel unterwegs gewesen und habe mir vieles...

  1. Kiba

    Kiba Inserent

    Huhu,

    ich beabsichtige mir demnächst ein eigenes Pferd zu kaufen.

    Bin in letzter Zeit auch viel unterwegs gewesen und habe mir vieles angesehen und bin viel Probe geritten.

    Zum Teil bin ich bei einem privaten Züchter auf Pferde gestoßen, die keine Papiere haben. Die mit eingetragenen Zuchtstuten gezogen wurden, jedoch mit privaten und nicht gekörten Hengsten gezogen worden sind. Väter sind alle bekannt.

    Diese Pferde haben keinen Equidenpass und sind auch nirgends eingetragen oder bezeichnet wurden.

    Nun ist mir bekannt, dass ich diese Geschichte komplett beantragen muss.

    Laut FN Seite zahle ich dann mit Ausstellung des Passes und der Eintragung als Turnierpferd insgesamt 160,00 EUR. Aber ich habe auch gelesen, dass vorher ein befugter TA das Pferd bezeichnen muss und man ab dem 01.07.09 verpflichtet ist das Pferd mit einem Micro-Chip auszustatten.

    Nun meine Fragen an euch, habt ihr bereits ein Pferd mal ohne Papiere gekauft, würdet ihr es machen und was hat es mit dem chippen auf sich? Weiß einer wo die Kosten für das Bezeichnen und Chippen liegen und was ich darunter verstehen kann?

    Vielen Dank für eure Hilfe...

    Liebe Grüße
     
  2. LadyX

    LadyX Inserent

    ich hatte vor kurzem eine traberstute, für die ich auch keine papiere hatte. sie war auch gechippt und hatte anderweitig keine papiere. der ta hat es ausgelesen, ob es auch das richtige pferd ist.
    nunja ich würde mich wirklich nochmal genau erkundigen bei der fn was letztendlich da für kosten auf dich zukommen.
     
  3. Nadine1988

    Nadine1988 Inserent

    Gechippt werden müssen nur Pferde, die nach dem 01.07.2009 geboren werden und nicht wenn du ein Pferd kaufst. Das ist dir dann selber überlassen, ob du es chippen lassen willst. An sich finde ich das keine schlechte Idee und ich glaube, es kostet auch nicht die Welt, so ca. 30-40 Euro, je nach Tierarzt. Versteif dich aber bitte nicht auf den Preis, ganz genau kann man das nie sagen.

    Und was ist das denn für ein Züchter, der noch nicht mal Equidenpässe für seine gezogenen Pferde beantragt hat? :no: So wie sich das für mich anhört, würd ich davon die Finger lassen, weil das schon sehr merkwürdig ist.

    LG
     
  4. Kiba

    Kiba Inserent

    Also ich muss sagen, dass ist glaub hier in der Gegend normal so. Bei us besitzt jeder zweite Bauer eine Zuchtstute und die muss immer gedeckt werden.

    Irgendwer wird se schon kaufen und Land haben die genug um die Weiden abzufressen. Könnten sich auch Rinder halten. Aber es müssen Pferde sein.

    Daher find ich es nun ohne Pass nicht ungewöhnlich. Die sparen sich einfach die Kosten und gut ist.

    Ich werde mich morgen nochmal bei der Landeskommission melden, mal sehen was die mir für eine Auskunft geben können.

    Laut www.pferd-atkuell.de findest du folgende Sache:

    Pferde, die ab dem 1. Juli 2009 identifiziert werden, müssen eine aktive Kennzeichnung in Form eines Micro-Chips erhalten.

    Da das Pferd ja erst mit dem Pass und der Bezeichnung des TA identifiziert wird, gehe ich mal davon aus, dass ich es chippen lassen müsste oder?

    Was genau wird beim Chippen gemacht? Musste mich damit noch nicht auseinandersetzten und frage daher.

    Ob ich solch ein Pferd kaufe steht noch nicht fest. Habe noch bissl was vor mir zum ankucken. Aber mich interessiert es einfach wie ihr dazu steht und was für zus. Kosten entstehen könnten.

    Liebe Grüße...
     
     
  5. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Das Pferd bekommt einfach mit einer Spritze einen Microchip unter die Haut wo eine Nr. eingespeichert ist, die das Pferd identifiziert. Wie ein Autokennzeichen.
    Kann von jedem TA mit nem speziellen Gerät ausgelesen werden.
     
  6. Kajen

    Kajen Neues Mitglied

    Also meine Stute wurde letztens gechippt und das jetzt nichts besonderes. Die bekommen einen Chip mit Kennung unter die Haut im Hals geschoben und das wars auch schon.
    Lg
     
  7. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Hey...
    Ich habe vor ein paar Monaten auch einen neuen E-Pass für mein Pony machen lassen. Die TA bekam 25€ für den Pass (Chippen noch mal 34€) und die FN berechnet dafür 25 € (Freizeitpferd). (Tipp: Wickel alles mit einem Mal bei der FN ab. Bei mir haben Unterlagen gefehlt, sodass ich diese per Einschreiben hinschicken musste und so natürlich auch zurück bekam (muss ich selbstverständlich zahlen), dann haben die noch eine Rückfragegebühr verlangt und und und... Und so bin ich dann insgesamt auf knapp 40€ gekommen *hmpf*)

    Hier noch zwei Threads zum Thema chippen. Da steht viel Für und Wider drin!! Lies es dir am besten alles durch.

    http://reitsportforum.de/showthread.php?t=17297
    http://reitsportforum.de/showthread.php?t=17288&highlight=chippen
     
  8. Manitu100

    Manitu100 Gesperrt

    Hey

    vielleicht hilft das ja weiter:

    "Muss ich mein Pferd brennen oder chippen lassen?

    Die aktive Kennzeichnung (Microchip) ist vom Gesetz her für den Pferdepass vorgeschrieben. Die europäische Kommission hat am 6. Juni 2008 eine Verordnung zur Umsetzung von Richtlinien in Bezug auf Methoden zur Identifizierung von Equiden verabschiedet. Diese Verordnung ist am 1. Juli 2009 in Kraft getreten. Demnach benötigen alle Pferde einen Pass, auch solche, die nicht verbracht(transportiert) werden. Pferde, die ab dem 1. Juli 2009 identifiziert werden, müssen eine aktive Kennzeichnung in Form eines Micro-Chips erhalten. "

    So sagt es die FN. Würde also bedeuten, das ALLE Pferde, die nach dem 1. Juli 2009 registriert werden im Sinne eines E-Passe, einen Chip brauchen.

    Ein Auszug aus dem PMForum Magazin der FN:

    Neues zum Equidenpass
    "Die Europäische Union hat Mitte vergangenen Jahres eine Verordnung zur Identifizierung und Registrierung
    von Equiden verabschiedet. Danach gilt:
    > Jedes Pferd, das in der EU lebt, braucht ab 1. Juli 2009 einen Equidenpass. Dies gilt auch für solche,
    die nicht verbracht (z.B. transportiert) werden.
    > Pferde, die ab dem 1. Juli in der EU geboren werden beziehungsweise in der EU leben und bislang
    keinen Pass besitzen, brauchen zusätzlich zum Pass eine aktive Kennzeichnung (z.B. Nummernbrand,
    Chip). Pferde, die ab 1. Juli in die EU eingeführt werden, müssen innerhalb von 30 Tagen
    registriert werden (Pass plus aktive Kennzeichnung).
    > Fohlen, die bis 30. Juni geboren werden, können bis spätestens 31. Dezember nach dem bisherigen
    Verfahren ihres jeweiligen Zuchtverbandes registriert und gekennzeichnet werden.
    Weitere Informationen zum Equidenpass erteilt die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN), Abteilung
    FN-Service, Freizeitpferdeeintragung, Günter Stegemann, Telefon 02581/6362-199, E-Mail
    GStegemann@fn-dokr.de."

    Auszug von www.pferd-aktuell.de FN-Seite

    Wie meinst du das, alles sofort zusammen abzuwickeln? Also jemanden von der FN kommen lassen, der dann die E-Pass-Beantragung ausfüllt? Oder wie? Weil ich muss im Dezember auch mein Fohlen eintragen lassen und das muss ja auch zur FN dann...aber das macht doch normal der TA, oder? *verwirrt bin*
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Sep. 2009
  9. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    ...und bedenke, daß Du streng juristisch gar kein Pferd ohne Equidenpaß transportieren darfst!

    Mußt Du Dein Pferd also nicht nur zum nächsten Dorf, sondern länger transportieren, muß es VORHER, also noch beim Züchter, einen Equidenpaß haben...


    LG, Charly
     
  10. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    @ Manitu100:

    Nein, ich meine mit "alles zusammen abwickeln", dass du alles auf einmal zur FN schicken solltest.
    Die Zeichnung und das ganze PiPaPo macht dein TA. Also alles ganz normal. Der TA schickt sein Zeug dann zur FN und gibt dir auch noch Unterlagen. Diese Unterlagen musst du dann zur FN schicken + (!!!!) weitere Unterlagen wie Papiere, Abstammungsnachweis u.s.w. Ich habe nur die Unterlagen, die mir der TA gegeben hat hingeschickt. Und dann bekam ich Post von der FN, das dieses und jenes noch fehlt und dadurch und die Rückfrage von der FN sind einfach noch einige Gebühren draufgekommen. Daher erkundige dich vorher, was genau du noch alles mitschicken musst!
     
Die Seite wird geladen...

Pferd ohne Papiere kaufen/Micro-Chip - Ähnliche Themen

jungpferd ohne koppel
jungpferd ohne koppel im Forum Haltung und Pflege
Pferd ans kurze Alleinsein gewöhnen..
Pferd ans kurze Alleinsein gewöhnen.. im Forum Pferdeflüsterer
Pferd an Hintergamaschen gewöhnen
Pferd an Hintergamaschen gewöhnen im Forum Ausrüstung
Pferd ohne Schneidezähne
Pferd ohne Schneidezähne im Forum Sonstiges
Pferd galoppiert ohne Hilfe los
Pferd galoppiert ohne Hilfe los im Forum Dressur
Thema: Pferd ohne Papiere kaufen/Micro-Chip