1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd rast im Galopp los

Diskutiere Pferd rast im Galopp los im Allgemein Forum; Hallo. Ich bin neu hier und hoffe, ich habe den Sinn dieses Forums verstanden. Wenn ich hier falsch bin, sagt bitte Bescheid. Es geht um meinen...

  1. Leoyal

    Leoyal Neues Mitglied

    Hallo. Ich bin neu hier und hoffe, ich habe den Sinn dieses Forums verstanden. Wenn ich hier falsch bin, sagt bitte Bescheid.

    Es geht um meinen 7-jährigen Haflingerwallach. Seine vorherige Besitzerin sagte, sie ist mit ihm immer im Gelände galoppiert und manchmal ist er losgerast, war aber immer durchparierbar.

    An der Longe rast er beim Galoppieren los. Beim Reiten auf dem Reitplatz läuft das Galoppieren bestens! Vorgestern bin ich zum ersten Mal mit ihm im Gelände galoppiert, weil ich schauen wollte, wie er da ist. Damit er sich im Galopp an ein anderes Pferd richten konnte und durchparieren sollte, wenn es auch durchparierte, ist meine Freundin mit ihrem Pferd mitgekommen. Dann sind wir zuerst auf einem Feld galoppiert und es lief SUPER! Er hat gehört, als ich durchparieren wollte und hatte einen schönen langsamen Galopp. Als wir es nochmal machen wollten, wollte er sich aber nicht mehr lenken lassen und ist als geradeaus gelaufen, weg von dem anderen Pferd. Wir dachten ja, er würde bei dem anderen Pferd bleiben, aber nein, er macht sein Ding. Als ich ihn in die andere Richtung lenken wollte, ist er letztendlich losgerast. Erst im langsamen Galopp und als dann eine große Wiese kam, ist er dann richtig los. Und egal was ich versucht habe: Er wollte sich weder lenken noch durchparieren lassen. Weil in der Nähe eine Straße war, dachte ich mir: Ok, spring ab. Jetzt habe ich einige Verletzungen, aber mein Pferd ist wieder zum Stall gerannt. Es hört sich nicht schlimm an, aber ehrlichgesagt habe ich Angst, ihn zu reiten, weil er sich ja nicht durchparieren lässt. Auf dem Platz kein Problem, liebstes und gehorsamstes Reitpferd... Ich würde ja mit ihm mal über Wiesen rasen, kein Ding, wenn ich wissen würde, dass er sich auch wieder durchparieren lässt, was er ja nicht tut.

    Jetzt wollte ich euch fragen, ob ihr Ratschläge habt. Wie kriege ich es hin, dass er auf mich hört und auch langsamer wird, wenn ich es ihm sage und die richtigen Hilfen dazu gebe? Und habt ihr Erfahrungen damit?
     
  2. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Durch gegangen. Passiert. Generell an rittigkeit und Durchlässigkeit arbeiten. Auch im Gelände. Vertrauen aufbauen.
     
  3. Pusteblume25

    Pusteblume25 Aktives Mitglied

    Ich denke diese Situation kennt fast jeder Reiter der schon länger reitet und vor allem auch mal schwierige Pferde hatte.

    Ich hätte auch mal so ein Pferd. Ein Araber mix nette Stute auf den Platz ein Traum im Gelände war es die Hölle.
    Habe dann auch Angst bekommen.

    Wir haben zuhause ein notstop trainiert.
    Auf Pfeifen stehen bleiben. Das kannte sie noch nicht und das habe ich sehr lange konditioniert.
    Parallel habe ich auch vertauen aufgebaut durch Bodenarbeit.

    Im Gelände habe ich auf Galopp verzichtet bist dieser Stop gesessen hat.

    Zur Sicherheit (das ist aber umstritten) bin ich dann das erste mal mit Kandare wieder raus. Aber nur um zu testen ob der notstop klappt. Wenn nicht hätte ich so ein Fallschirm noch gehabt.
    Aber wirklich nur zur Not denn wenn man öfters hart eingreift wirkt das nicht mehr da das Pferd hart in Maul wird.
    Ich habe die nicht gebraucht.

    Ich hoffe ich konnte helfen
     
  4. Tagtraum

    Tagtraum Mitglied

    Mein Kleiner flitzt auch gern mal los. Mir hat es sehr geholfen viele Trab-Galopp Übergänge zu reiten und schöne Galoppeinheiten verbal lobend zu begleiten. Außerdem hatten wir oft ein braves Zugpferd mit. Anfangs durften sie nur abwechselnd galoppieren, später musste meiner hinten bleiben, bis er iwann reif war auch mal vorne zu galoppieren. Es hat relativ lang gedauert, vll ein halbes Jahr von unkontrolliert losschießen zu gefordertes Tempo einhalten, aber es hat sich gelohnt.

    Manchmal fehlt auch einfach noch die Balance bei jungen Pferden. Da hilft viel Schritt und Trab bergauf und bergab.
     
    ulrike twice gefällt das.
     
  5. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Wie lange hast du ihn denn schon?

    Ich kenne das von meinen Dickköpfen, dass sie bei neuen Reitern erst mal alles mögliche ausprobieren. Einfach mal abbiegen, losrennen...
    Das legt sich aber sehr schnell, sobald der Reiter häufiger drauf sitzt. Dann kennt dieser das Pferd, das Pferd kennt ihn.

    Oft wirken auch große, freie Flächen regelrecht berauschend auf Pferde, besonders wenn diese nur Wald kennen.

    Früher hatte ich eine Stute, die sich auch gerne der reiterlichen Einwirkung entzog.
    Meistens hat es funktioniert, wieder Kontrolle zu erlangen, wenn ich kurz das Rennen erlaubte, Zügel lang, noch mehr antreiben, und dann langsam Zügel wieder annehmen.

    Manchmal aber auch nicht. Dann suchte ich mir einen Berg, dort konnte ich bremsen.
    Und zweimal bin ich auch abgestiegen, und dachte mir, bring dich alleine um.

    Endgültig eine Änderung kam erst, als ich zunehmend lernte, ohne Zügeleinwirkung über Sitz zu bremsen.
     
Die Seite wird geladen...

Pferd rast im Galopp los - Ähnliche Themen

pferd rastet plötzlich aus
pferd rastet plötzlich aus im Forum Dressur
Pferd "rast" im Galopp!
Pferd "rast" im Galopp! im Forum Dressur
Mein Pferd rastet auf dem Anhänger aus
Mein Pferd rastet auf dem Anhänger aus im Forum Pferdeflüsterer
Parästhesie beim Pferd
Parästhesie beim Pferd im Forum Sonstiges
Hanf vs. Aktivierter Hanf für Pferde
Hanf vs. Aktivierter Hanf für Pferde im Forum Pferdefütterung
Thema: Pferd rast im Galopp los