1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd reißt immer den Kopf hoch usw.

Diskutiere Pferd reißt immer den Kopf hoch usw. im Allgemein Forum; Hilfe! Ich weiß wirklich nicht mehr weiter, meine Stute reißt immer den Kopf beim Reiten hoch, sie macht sich, wenn ich durchparieren will fest...

  1. Gina 11

    Gina 11 Neues Mitglied

    Hilfe!
    Ich weiß wirklich nicht mehr weiter, meine Stute reißt immer den Kopf beim Reiten hoch, sie macht sich, wenn ich durchparieren will fest und streckt den Hals nach vorne/unten! Außerdem ist sie insgesamt während dem reiten sehr flott unterwegs! :wub:
    Ich habe es schon probiert mit Schritt/Trab Übergängen, doch wirklich bringen tut das nichts, da sie sich trotzdem fest macht bei der Parade!
    Wenn jemand weiß, was ich vielleicht besser machen sollte, melde sich doch bitte! :smile:
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hallo Gina,


    hmm - ein paar mehr Infos wären schon gut! :1:

    Wie alt ist das Pferd?
    Wie weit ausgebildet?
    Wie weit bist Du ausgebildet?
    Wann wurden dei Zähne zuletzt kontrolliert?
    Hat sie Verspannungen / ist der Rücken OK?


    LG, Charly
     
  3. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Ergänzend zu Charly: erzähl doch auch mal, wie du so eine Reitstunde meist aufbaust. Was reitest du oft, wie muss man sich das vorstellen...

    Das was du da beschreibst zeigt halt, dass es offenbar Mängel im Bereich Rittigkeit, Durchlässigkeit, vielleicht auch Takt und Balance etc gibt.

    Um den Grund -und damit dann auch Lösungsansätze- heraus finden zu können, mußt du bitte bißchen mehr erzählen :yes:

    Allgemein: Übergänge, Biegungen, Wendungen, Handwechsel, Tempowechsel ... ... ...
    Aber hauptsächlich muss auch das Zusammenspiel deiner Hilfen passen.
     
  4. Lancis

    Lancis Inserent

    Meine Stute macht sich in den Übergängen auch gerne frei.
    Da hilft bei uns viel üben,viel Übergänge reiten und versuchen diese mit Gewicht und Schenkel zu reiten und weniger mit der Hand einzuwirken.
    Es ist wirklich wichtig,daß deine Hilfen stimmen.Ich merke das bei uns immer,wenn ich es korrekt mache klappt es beim Pony auch besser.

    ansonsten kann ich den Fargen und Anregungen der anderen nur zustimmen.
    Viel Glück!
     
     
  5. Karina

    Karina Inserent

    Hi, ich würde evtl. auch mal den Sattel prüfen, passt er richtig( kann sich mit der Zeit auch ändern) oder aufpolstern, und sonst kann ich nur den Tipp geben regelmäßig zu longieren, nach dem Aufwärmen, dann LEICHT ausbinden, um den weg nach unten zu zeigen, so können auch die Rückenmuskeln etwas besser aufgebaut werden, ich bevorzuge auch ab und zu mit "Gummipflitze" zu reiten; schönen Gruß Karina

    P.S. ist die Trense zu eng geschnallt? oder ein anderes Gebis versuchen!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juni 2009
  6. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Wenn Du, wie Dir die anderen schon mit auf den Weg gegeben haben, alle körperlichen Symptome ausschließen kannst, sowie auch eine zu eng geschnallte Trense oder einen unpassenden Sattel, würde ich beim Reiten bzw. Unterricht anfangen.

    Du hast erzählst sie rennt gerne....da solltest Du ansetzen. Ich denke eher Du kommst mit den treibenden Hilfen nicht durch und sie ist vor Deinem Schenkel, daß heißt, Du wirkst beim Durchparieren zuviel mit der Hand ein und denkst an Bremsen und nicht daran den Übergang aktiv zu reiten! Fang an mit Biegearbeit, Schlangenlinien, vorher Tempo raus, lansamer aufstehen als sie rennt beim Leichttraben, damit sie sich Deinem Tempo anpaßt und nicht umgekehrt und Du eine Chance hast, zum Treiben zu kommen, denn das ist das A und O.

    Übergänge: Probiere es in einer Ecke aus...da ist sie gebogen, Du kommst besser mit Deiner Hilfe durch. Bei A oder C sitzt Du an der kurzen Seite aus, wenn Du zuvor leichtgetrabt bist...dann mach Dir eine Scheckliste, die Du vor jedem Durchparieren wieder durchgehen kannst. Der menschliche Körper lernt erst nach ca. 30 000 Wiederholungen.

    Also: Strecken, Bügel austreten, kontrollieren, liegt die Wade am Pferd, treibe ich genug, tief einatmen, dadurch wird das Kreuz angespannt, halbe Parade geben, jetzt müßtest Du schon in der Ecke sein. Herantreiben. Ausatmen, Schritt. Funktioniert das nicht....nicht die Parade soo lange halten, bis sie sich wie immer auf dem Gebiß abstützt, nachgeben und wieder durchtreiben in den Trab. Lieber wiederholen, bevor Du wieder zuviel mit der Hand machst. Viele kleine Paraden, als eine Starke.

    Hoffe ich konnte Dir etwas helfen, aber eine Ferndiagnose in solchen Rittigskeitproblemen ist nicht einfach....selbst mit einem Video nicht.
    Liebe Grüße
    Chiara
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2009
Die Seite wird geladen...

Pferd reißt immer den Kopf hoch usw. - Ähnliche Themen

Pferd reißt beim anteiten oder durchparieren den kopf hoch
Pferd reißt beim anteiten oder durchparieren den kopf hoch im Forum Dressur
Schulpferd reißt öfters seitlich vor dem Sprung aus
Schulpferd reißt öfters seitlich vor dem Sprung aus im Forum Springen
Pferd reißt ohne Ausbinder den Kopf hoch!
Pferd reißt ohne Ausbinder den Kopf hoch! im Forum Allgemein
Pferd reißt sich los
Pferd reißt sich los im Forum Pferdeflüsterer
Pferd reißt sich immer wieder los
Pferd reißt sich immer wieder los im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Pferd reißt immer den Kopf hoch usw.