1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd springt nicht (Vorbereitung auf E-Stil Springen und WB)

Diskutiere Pferd springt nicht (Vorbereitung auf E-Stil Springen und WB) im Springen Forum; Hallo, ich hatte am Samstag eine Springstunde, da wir, also mein Reitbeteiligungspferd und ich, uns auf einen Reitertag vorbereiten, indem ich E-...

  1. Vero

    Vero Neues Mitglied

    Hallo,
    ich hatte am Samstag eine Springstunde, da wir, also mein Reitbeteiligungspferd und ich, uns auf einen Reitertag vorbereiten, indem ich E- und A-Dressur gehe und Springreiterwb und E-Stilspringen.

    Das Pferd ist bis L Springen und L Dressur ausgebildet. Ich würde auch höhere Lektionen mit ihm gehen, doch durch einen Taktfehler brauch ich es gar nicht erst zu versuchen.
    Er stand bis vor 4 Monaten eigentlich nur auf der Weide rum und wurde alle paar Tage mal ein wenig bewegt. Ich schätze er ist dadurch auch richtig Faul geworden. Weil lt. Besi war er, als sie ihn bekommen hat, nicht so Faul.

    Nunja.. jetzt zur Springstd. am Samstag.
    Eine Woche zuvor, also am 21.9. hatte ich auch eine Springstunde. Sie lief besser als gedacht.. sind bis 1m hoch gesprungen. (Man sagt ja in den niedrigen Klassen, besser zu hoch geübt als zu niedrig.)
    Und letzte Stunde war dann einfach grottenschlecht.
    Trotz langem aufwärmen und dann wieder einer kleinen Ruhepause zum runter kommen wollt er einfach nicht springen.
    Den Steilsprung (70cm) hat er eigtl. immer gerissen.. über den kl. Oxer(50cm) wollt er gar nicht drüber. Trotz einsatz von Gerte kurz vorher und Stimme nichts.. getrieben natürlich auch, aber das sollte klar sein.
    Ich lobe ihn jedes Mal wenn er erfolgreich über ein Hindernis drüber ist. Wenn er die Stange nur gestriffen hat auch, aber dann nicht so sehr.


    Ich hab ihm am Sa dennoch gelobt, auch wenn er gerissen hat. einfach um ihm mut zu machen.
    Ich selber war immer sehr entschlossen über die Hindernisse zu gehen. Allerdings hab ich gemerkt.. immer wenn er auf das Hindernis zu geht, wird er vorher langsamer. Treiben interessiert ihn nicht, Gerte war ihm egal.. selbst ermahnen mit Stimme und Schnalzen hat ihn nicht interessiert.
    Erst mit Sporen gings dann.
    Als er dann das erste mal über den Oxer war.. gings dann auch.. aber davor?
    Er kennt die Sprünge von früher ja..
    Also von daher kannst nicht wirklich neu für ihn sein.

    Zum Schluss haben wirs dennoch geschafft, einen 95cm Oxer aufzubauen wo ich mit ihm dann auch 2x drüber bin.
    Danach haben wir aufgehört, weil er es ja gut gemacht hat.. (zum Schluss)

    Kanns einfach sein das er seinen schlechten Tag hatte?
    Ich war Fit, er auch. Er ist fleißig Galoppiert, erst als es auf das Hindernis zu ging, wurde er langsamer und stockte..

    Davor die Woche ist er die Hindernisse nur so überflogen..

    Meint ihr, ich soll zum WB und Stilspringen Sporen anziehen? Falls er wieder zögert?
    Weil ich kann vor den Richtern nicht laut mit Stimme arbeiten bzw. Schnalzen.

    Das Pferd kennt alle Art von Hindernisse. Auch Unterbauten kennt er.

    Am liebsten würde er jedes Hindernis vorher gesehen haben, aber das geht nunmal nicht.

    Zudem müssen wir noch den leichten Sitz beim Stilspringen üben.. da haben wir noch ein wenig Probleme mit. Aber sind ja noch 1 1/2 Wochen wo wir es üben können.

    Liebe Grüße
     
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ist der "Taktfehler" Medizinisch abgeklärt worden?
     
  3. satine

    satine Inserent

    Ich würde mal vermuten, dass die Lösung eures Problems in diesem Satz liegt.

    Wenn du früher ein guter Sportler im Mehrkampf warst, aber über einen mehrere Monate anhaltendem Zeitraum nur das nötigste an Bewegung hattest, und dann in einem kurzen Zeitraum wieder auf die alte Form gebracht werden sollst, bist du einfach körperlich überfordert.
    Du hast Muskelkater, es müssen sich verschiedene Muskeln neu bilden (und das geht nur, wenn die Muskulatur locker ist; ist sie verspannt = Muskelkater, kann der Muskel nicht wachsen) und vom Kopf her bist du auch überfordert.
    Dies führt dann im Extremfall dazu, dass du gar nicht mehr trainieren möchtest = das Pferd wird sauer geritten.

    Mir ist dieses von 0 auf 100 und dann Schleifchen sammeln wirklich etwas suspekt. Hätte die E und ein Springreiterwettbewerb nicht gereicht? Kannst du da deinen Ehrgeiz dem Pferd zuliebe nicht zurückstecken? Die eventuell schon gezahlte Startgebühr wird dich wohl nicht an den Bettelstab treiben.

    edit: vor allem aber: wenn dein Sitz noch nicht stimmt, erwartest du von einem Halbblinden, dass er dich sicher durch den Parcours trägt. Muss das wirklich sein?

    edit II:
    Ja, unbedingt! Und danach gehst du mit mir mit einem voll gepackten 60l Wanderrucksack 24km quer durch das Weserbergland und jedes Mal wenn du nicht mehr kannst, darf ich dir einen Überziehen zum Vorwärtstreiben!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Sep. 2013
  4. Vero

    Vero Neues Mitglied

    Hallo,
    der Taktfehler ist medizinisch abgeklärt, er stört keineswegs oder bereitet sogar Schmerzen. Springen ist lt. Tierarzt machbar, auch höhere Sprünge. Aber mit reicht bis E Springen.

    Der Sitz vor dem Sprung und auch während dem Sprung sitzt. Nur der leichte Sitz zwischen den Hindernissen, worauf bei einem Stilspringen geachtet wird, sitzt noch nicht 100%ig.

    Ich merke bei ihm, wird er vom Kopf nicht gefordert, macht er nur spökes..
    Er wird seit ca. 4 Monaten fast täglich geritten bzw. bewegt. Mal mehr mal weniger.
    anfangs nur alle 2 Tage, damit sich die Muskulatur wieder entspannen kann. Ähnlich wie beim Menschen auch, wenn er Trainiert.

    Mittlerweile wird er, wie gesagt, fast täglich bewegt. Manchmal auch 2 mal.
    Er arbeitet ja gern mit, das merk ich ja auch..

    Sein Stand war nicht von 0 und soll auch nicht auf 100.
    Ich denke nur in 4 Monaten haben wir schon einiges geschafft. Klar darf man das Pferd nicht überfordern, aber das machen wir ja auch nicht.
    Beim Freispringen hat er sichtlich spaß gehabt und ist ohne Einwirkung von außen immer wieder drüber.. und drüber.. und drüber..

    Ich denke er hatte einfach nur einen schlechten Tag.
    Dennoch.. sollte ich merken es wird ihm zu viel, werde ich nur E Dressur und Springreiter WB gehen. Das steht fest.. und das bisschen Startgebühr ist mir auch egal..

    EDIT: Nur wenn das Pferd einfach faul ist braucht man mal sporen.
    Ich reite ihn seltenst mit Spren, einfach weil ich es nicht brauche. Auch beim Springen wenn wir ab und an mal Springen brauch ich keine.. einfach nur zur Sicherheit.
    Die Kraft hat er! das steht fest.

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Sep. 2013
     
  5. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Die Frage ist ob das Pfed wirklich in Ordnung ist.
    So ein Taktfehler kommt ja nicht von nichts.
    Gibt ein paar Möglichkeiten, darunter fallen eben auch Körperliche Probleme. Nur können die sonst wo her kommen, nicht nur aus den Beinen.
    Und wenn ein sonst kooperatives Pferd plötzlichauf "Stur" stellt würde ich Hellhörig werden.
     
  6. Vero

    Vero Neues Mitglied

    Hey,
    der Taktfehler kommt daher:
    Er war damals noch ein Fohlen, als sich seine Mutter auf ihn gelegt hat weil sie ihn beschützen wollte.
    Es war wohl eine Gefahrensituation für die beiden, was genau weiß ich nicht.
    Dadurch hat er eine leicht schiefe Hüfte die den Taktfehler hinten recht ausmacht.
    Das ist schon Zig mal durch mehrere verschiedene und unabhängige Tierärzte abgeklärt worden.
    Alle behaupten das gleiche.
    Bevor er zu der Besi kam, wurde er von einem Mann geritten der mit ihm auch L Springen gegangen ist, ohne Probleme.

    Ich denke daher also nicht das es am Taktfehler liegt. Der macht sich ja auch nur bei höheren Dressuraufgaben bemerkbar.. vorher sieht man das kaum.
    Auf jedenfall bin ich ihn gestern wieder geritten und da war alles wieder normal. Wir sind nicht gesprungen.. wir wollen ihn ja nicht sauer reiten!
    Er ist fleißig vorwärts gelaufen und hat gut mitgearbeitet.
    Ich denke er hatte einfach nur einen schlechten Tag.

    Ich werde mir die sporen für den Reitertag einpacken..
    Merke ich das er bei den Anfangssprüngen überhaupt nicht will, werde ich nur den WB gehen, aber einfach mit Sporen.
    Er kann nicht einfach aus einer Laune heraus nicht mehr mitarbeiten.. nur weil er kein Bock hat.
     
  7. Barrie

    Barrie Inserent

    Von allem anderen mal abgesehen: wenn der Sitz über dem Sprung OK ist, aber zwischen den Sprüngen nicht- sorry, aber dann fehlt es dem Reiter an Kraft, Balance und Körperkontrolle.
    Wenn das Pferd ohne Reiter alles brav hüpft, aber nicht mir Eiter, ja was soll man denn dann denken?
    Barrie
     
  8. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Der Mann wird ihn ja nicht Grundlos abgegeben haben. Ne schiefe Hüfte macht ein schiefes Pferd. Das kann zu Verspannungen führen, und die tun weh.
    Nur mal so als kleiner Denkanstoss....
     
  9. Vero

    Vero Neues Mitglied

    Hey,
    die Springstunde davor ist er gut gesprungen. Auch ohne leichtem Sitz zwischen den Hindernissen.
    Und zum Schluss der letzten Springstunde bin ich einmal im leichten sitz davor drüber und einmal im normalen Sitz.. beides mal funktionierte gut.

    Ich selbermuss da noch ein wenig spannung in meinen Körper bringen. Körperkontrolle ist da.. nur die Balance schwindet manchmal ein wenig. Die Kraft hab ich auch.. einfach die Balance geht manchmal flöten..
    Das ist aber schon deutlich besser geworden seit dem 1. mal springen mit ihm. wir üben ja weiter.. allein schon durch Geländeritte wenn ich mit ihm auf Wegen Trabe oder Galoppier und da den leichten Sitz übe..
    Das ist für mich die beste Übung um noch sicherer und Balancierter zu werden.

    Der Grund warum der Mann den abgegeben hat ist folgender:
    Er hat 3 Pferde damals gehabt und aus einer Zeitnot alle 3 Pferde verkauft. Zur liebe zum Tier.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Sep. 2013
  10. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Mal eine Frage?

    Wenn Du doch eh schon für alles eine Begründung hast, weshalb machst Du dann einen Thread auf und fragst hier um Hilfe?
     
Die Seite wird geladen...

Pferd springt nicht (Vorbereitung auf E-Stil Springen und WB) - Ähnliche Themen

Pferd springt vor dem Hinderniss immer in den Linksgalopp!
Pferd springt vor dem Hinderniss immer in den Linksgalopp! im Forum Springen
Pferd springt auf der rechten Hand nicht an
Pferd springt auf der rechten Hand nicht an im Forum Dressur
Pferd springt VIEL zu hoch!
Pferd springt VIEL zu hoch! im Forum Springen
Pferd springt ohne Flugphase
Pferd springt ohne Flugphase im Forum Springen
Brauche Hilfe im Galopp-Chaos! Pferd springt hin und her!
Brauche Hilfe im Galopp-Chaos! Pferd springt hin und her! im Forum Dressur
Thema: Pferd springt nicht (Vorbereitung auf E-Stil Springen und WB)