1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd stand ein halbes Jahr!

Diskutiere Pferd stand ein halbes Jahr! im Pferde Allgemein Forum; wie ihr vielleicht schon in meinen anderen beiträgen gelesen habt, habe ich seit ein paar tagen eine neue reitbeteiligung und dieser wallach stand...

  1. *Marielena*

    *Marielena* Inserent

    wie ihr vielleicht schon in meinen anderen beiträgen gelesen habt, habe ich seit ein paar tagen eine neue reitbeteiligung und dieser wallach stand jezz ein gutes halbes jahr....also er konnte sich wohl scho auf der wiese austoben, es wurde eben nicht wirklich mit ihm gearbeitet...

    nun wollte ich fragen ob das sehr schlimm ist wenn er jezz wieder in die normale arbeit reinkommt oder ob ich nur einmal oder zweimal in der woche reiten sollte...weil er is die arbeit ja nich mehr gewohnt...hab bisschen angst, dass er dann lahm wird wegen überbelastung und n dickes bein kriegt oder so...

    bevor ich reite longiere ich ihn so 10-15 minuten ab, dass er nich voll rumspinnt beim reiten und dann reite ich noch so gute 20 minuten...is das zu viel für den anfang???

    danke für eure tipps...
    lg, marielena
     
  2. Lind

    Lind Inserent

    Ich wär beim Longieren von untrainierten Pferden vorsichtig. Die Belastung der Sehnen, Bänder und Gelenke ist beim Longieren ziemlich hoch.

    Ansonsten ist es eigentlich nicht tragisch, wenn ein Pferd mal ein halbes Jahr gestanden hat. Wichtig ist einfach ein gutes Aufbautraining.

    Wir fangen bei untrainierten Pferden immer mit ca. 30 Minten Schrittreiten jeden zwei Tag an. Wir wohnen in einem sehr hügeligem Gelände und die Pferde müssen sich im flotten Schritt schon anstrengen.

    Mit der Zeit bauen wir dann Trab und Galoppstrecken ein und reiten länger. Irgendwann ändern wirds auf zwei Tage reiten und einen Tag frei.

    Wir gehen dann aber auch nicht jedes Mal ins Gelände, sondern arbeiten auch viel auf dem Reitplatz um die Pferde gut zu gymnastizieren.

    Ablongiert hab ich in meinem ganzen Leben noch kein Pferd - unsere toben sich auf der Weide aus und auch nach mehreren Stehtagen zickt da keins rum.
     
  3. *Marielena*

    *Marielena* Inserent

    ja da hast du auch wieder recht nur beim ablongieren buckelt er ganz gerne mal und macht freudensprünge...deshalb longiere ich vorher ein bisschen...aber da arbeitet er noch nicht wirklich...erst beim reiten dann. naja gut, aber trotzdem danke für deinen tipp!

    marielena
     
  4. Kampino

    Kampino Guest

    Hi!

    Ich würde das Pferd noch nicht stark belasten. Meiner hat jetzt drei Monate nicht richtig gearbeitet, da er Probleme mit den Hinterhufen hatte, und da mach ich das jetzt alles langsam. Viel viel Schrittarbeit, das stärkt die Sehnen, Bänder, Muskeln, etc., und von Tag zu Tag gucken, wie das Pferd drauf ist und dann auch mal antraben und auch mal fleißig vorwärtsreiten (allerdings nur so ein paar Minuten, bei meinem mach ich am Anfang zwei minuten und das steigere ich dann). Galopp kommt später. Mit dem ablongieren wäre ich auch vorsichtig. bin ich der selben meinung wie Lind.

    Viel Glück euch beiden und viel erfolg :),
    LG Kampino
     
  5. powergirl

    powergirl Neues Mitglied

    hi

    also meine stute stand auch 5 monate.
    wir haben auch mit 30 min schritt angefangen mitlerweile trabe ich schon 15-20 minuten mit ganz vielen schrittpausen und sie macht es sehr lieb.
    ich wollte mal fragen wann man mit dem galopp wieder anfangen sollte ???

    lg natalie
     
  6. *Marielena*

    *Marielena* Inserent

    ja ich longiere ihn ja auch nur schritt und trab und beim reiten auch ersma länger schritt und teilweise so 3-4 minuten trab abschnitte...galopp bin ich bis jezz bei ihm auch noch nich geritten. mal schauen denke fange ende nächster woche mal mit ein paar galoppsprüngen an oder übernächste woche. danke für eure tipps.

    lg marielena
     
  7. Daria

    Daria Inserent

    Also ich würd einfach mal den Tierarzt drüber schauen lassen! Der kann besser beurteilen, wie gute Muskeln usw. dein Pferd hat. Der wird dir auch sagen können, wie doll du belasten kannst! Aber wie ich das verstanden habe, stand das Pferd ein halbes Jahr auf der Wiese und nicht in einem Stall, von daher glaube ich, ist das jetzt nicht so ein großes Problem..
     
  8. *Marielena*

    *Marielena* Inserent

    ja teils in der box, teils auf der wiese...er hatte so ein auslauf am stall wo er raus konnte und dann auf die wiese laufen kann...und da stehen ja auch noch 4 andere pferde mit denen er auch bestimmt ma rumgetobt ist und so....

    ja gut, danke für deine antwort...^^

    gruß marielena
     
  9. Urmel

    Urmel Guest

    ich würde auch mal den TA draufschauen lassen, hat er sein OK gegeben?

    Ansonsten langsam anfangen, viele Schrittpausen.....
     
  10. bops1987

    bops1987 Inserent

    Wichtig ist vor allem, dass du ihn nicht zu Anfang überforderst. Denn wenn er wirklich ein halbes Jahr gestanden hat, hat er nicht mehr die richtige Muskultur und auch kaum noch Kondition. Also auf jeden Fall sehr langsam und vorsichtig anfangen, damit er sich nicht verletzt.
     
Die Seite wird geladen...

Pferd stand ein halbes Jahr! - Ähnliche Themen

Pferd beisst ständig den anderen in die Schweifrübe
Pferd beisst ständig den anderen in die Schweifrübe im Forum Pferdeflüsterer
Ratschläge gesucht: Pferd bleibt ständig stehen beim Reiten und auch Führen.
Ratschläge gesucht: Pferd bleibt ständig stehen beim Reiten und auch Führen. im Forum Allgemein
Pferd geht nicht in den Fressstand
Pferd geht nicht in den Fressstand im Forum Haltung und Pflege
Pferd verkaufen mit Röntgenbefund (Wirbelengstand)
Pferd verkaufen mit Röntgenbefund (Wirbelengstand) im Forum Pferde Allgemein
Unser Vereinspferd Stand In Der Klinik - Hilferuf Beendet :)
Unser Vereinspferd Stand In Der Klinik - Hilferuf Beendet :) im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pferd stand ein halbes Jahr!