1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

pferd stellt sich selbst extrem / rollt sich auf beim traben

Diskutiere pferd stellt sich selbst extrem / rollt sich auf beim traben im Pferde Allgemein Forum; Huhu, Ich hoffe die überschrift ist halbwegs verständlich ich wusste nur nicht sie ich es sonst schreiben soll^^ Ich habe ein traber von der...

  1. MadTrix

    MadTrix Mitglied

    Huhu,

    Ich hoffe die überschrift ist halbwegs verständlich ich wusste nur nicht sie ich es sonst schreiben soll^^
    Ich habe ein traber von der rennbahn daher bin ich es blöd gesagt von ihm eher gewohn das er den kopf etwas höher hat beim traben als normale pferde. Wir sind gerade dabei ihn etwas zu stellen im schritt sowie im trab.

    Nun macht er seit gestern wenn man ihn trabt seinen kopf extrem stark an die brust wenn ich die zügel etwas mehr aufnehme.
    Gestern dachte ich mir ok hast ihn einfach zu sehr am zügel gehalten aber heute hab ich es nur so gemacht das anlehnung da war aber keine starke und trozdem drückt er den kopf so komisch nach unten aber immer nur für 2 sek. Und dann gehz er wieder hoch. Wenn ich ihn am lockeren zügel trabe läuft er normal.
    Also ich ihn dann direkt nach dem er sich so gestellt hat durchpariert hatte und zügel komplett locker gelasseb hatte hat er die ganze zeit am boden geschnuppert beim schritt reiten..

    Nun hab ich angst das wenn er sich selbst so extrem stellt das es ihn mit mir zusammen mal voll auf die nase legt...

    Von was könnte das denn kommen?
    Er geht ungerne in der halle pinkeln das macht er immer dann wenn er in der box ist nur heute nach dem reiten hatver es in der halle gemacht. Kann auch sein das er einfach nur dringend aufs klo musste aber nur ungern wollte?
    :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Okt. 2014
  2. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ich würd das dringend dem RL zeigen.

    was ist denn "stellen" bei dir? hast du links-rechts-links-rechts am zügel gezogen?
    wenn ja, dann würd ich dringend den RL wechseln.
     
  3. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Vielleicht wäre es erst einmal sinnvoll, sich über die Begriffe zu einigen:

    Unter "Stellung und Biegung" beim Pferd versteht man eine Längsbiegung der Wirbelsäule.
    Bei der Stellung partiell, nur den Hals.
    Wohingegen bei der Biegung das gesamte Pferd betrifft.

    Was Du beschreibst, wird gemeinhin als "Überzäumung" bezeichnet.
    Absichtlich herbei geführt, nennt man das heutzutage auch "Rollkur", in früheren Jahren bezeichnete man das als "Pliznern".

    Ein solches Verhalten beruht im Wesentlichen auf zwei Ursachen:
    1.)eine unsaubere und harte Zügelführung
    2.)eine mangelnde Balance beim Pferd.

    Um die Ursache heraus zu finden, solltest Du Dich an einen Ausbilder vor Ort wenden.
    Von hier aus dem Forum ist es nämlich unmöglich, Dir einen Rat bezüglich Ursache und Korrektur zu geben.
    Dazu muss man Pferd und Reiter sehen.
     
  4. MadTrix

    MadTrix Mitglied

    Da mein rl erst nächste woche wieder kommt (mobiler reitunterricht) dachte ich mir ich frag mal hier aber mein großer hat auch noch kein 100% gleichgewicht.

    Danke aufjedenfall für die antworten ich werde meinen rl nächste woche auf das thema aufjedenfall ansprechen! :)
     
     
  5. Semmel

    Semmel Gesperrt

    Laß ein Video von Dir und dem Pferd aufnehmen und stell es ein, dann könnte man vielleicht mehr dazu sagen
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Okt. 2014
  6. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Mich macht hier ja folgende Aussage stutzig:
    Folge davon ist hier wohl ein aufrollen des Pferdes.
    Hier wird meiner Meinung nach gerade von vorne nach hinten geritten, und man versucht das Pferd über Kraft (gegenhalten, "durchstellen") mit dem Kopf in eine gefällige Form zu pressen.
    Das Pferd wiederum weicht nun diesem Druck einfach rückwärts aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Okt. 2014
  7. Semmel

    Semmel Gesperrt

    klingt für mich nach "Pferd verwirft sich, macht sich fest, geht über die äußere Schulter."

    Da fehlts vermutlich an der Rittigkeit, Drchlässigkeit, Gradueller Ausbildung und am reiterlichen Vermögen, das entsprechend zu korrigieren. :bahnhof:
     
  8. MadTrix

    MadTrix Mitglied

    Mein Pferd ist erst steit kapp einem halben jahr untern sattel vorher wurde er in Traberrennen eingesetzt.

    Ich stelle ihn nicht indem ich an den zügeln ziehe oder druck aus übe.
    Als ich ihn gestern geritten bin hat er das ab und zu gemacht wenn ich die zügel nur leicht aufnehme so das sie nicht durchhängen wenn ich ihn mit leicht durchhängenden zügeln reite ist das nicht.
    ich habe meinen rl angerufen und ihn diesgezüglich gefragt weil mir das einfach nicht aus dem kopf gegangen ist er meint das er nicht gewohnt ist am zügel zu laufen. ich hab ihn bis jetzt nur mit leichten Einwirkungen am zügel geritten sonst nur mit stimme schenkeldruch Gleichgewicht etc. er kann mir wie hier ja schon gesagt keine ferndiagnose geben aber er geht einfach davon aus er ist es nicht gewohnt am zügel zu laufen und flüchtet deshalb mit dem kopf so stark nach hinten.
     
  9. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    MadTrix, es irritiert etwas, das Du das herunternehmen des Kopfes immer mit "stellen" bezeichnest *g*

    Ansonsten muß er halt den Kontakt zur Hand ggf. noch lernen. Gerade wenn er Rennen gelaufen ist, ist das für ihn sicher auch nicht sooo leicht. (ich hab allerdings keine Ahnung, wie genau die Traber gefahren werden und so, wird da viel Druck ausgeübt auf dem Gebiß?)
     
  10. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hallo MadTrix,

    reflektiere Dich und Deine (Hand-)Einwirkung kritisch, und wenn Du sicher sagen kannst, daß es daran nicht liegt, gilt einfach:

    Den Kopf (und Hals) komplett ignorieren, vom hinten nach vorne reiten, die HH dazu bringen, Last aufzunehmen, dann kommt der Hals / Kopf von alleine!

    Klar kann man dabei nicht "die Zügel wegwerfen", aber ich habe - ähnlich wie Manic - den Verdacht, daß ihr zu sehr auf die Position des Halses / Kopfes fixiert seid.

    Viele schöne Übergänge, viele weite (nicht zu enge) Linien - dann kommt das schon von selbst. ;)


    LG, Charly


    P.S.: Ich habe mal Deinen Titel ergänzt, denn so, wie Du es beschreibst, STELLT er sichja nicht, sondern er ROLLT SICH AUF. ;) (Stellen hieße ja, er würde den Kopf extrem nach rechts oder links nehmen.)
     
Die Seite wird geladen...

pferd stellt sich selbst extrem / rollt sich auf beim traben - Ähnliche Themen

Pferd stellt sich stur beim Reiten
Pferd stellt sich stur beim Reiten im Forum Allgemein
Pferd mit Vorgeschichte Vorwärtstrieb abgestellt- Ideen?
Pferd mit Vorgeschichte Vorwärtstrieb abgestellt- Ideen? im Forum Dressur
HILFE !!! Pferd stellt sich immer nach links und ist rechts total fest !
HILFE !!! Pferd stellt sich immer nach links und ist rechts total fest ! im Forum Allgemein
Wer stellt sein Pferd zur Verfügung?
Wer stellt sein Pferd zur Verfügung? im Forum PLZ Bereich 8
Wer stellt mir sein Pferd zu verfügung?
Wer stellt mir sein Pferd zu verfügung? im Forum PLZ Bereich 4
Thema: pferd stellt sich selbst extrem / rollt sich auf beim traben