1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd stellt sich stur beim Reiten

Diskutiere Pferd stellt sich stur beim Reiten im Allgemein Forum; Pojki, dein Pferd hatte bis vor einem halben Jahr ein für ihn ganz normales Leben in einem für ihn ganz normalen Umfeld. Er wußte, wo er wohnt,...

  1. Wuscheli

    Wuscheli Korrektur-Schüler

    Pojki, dein Pferd hatte bis vor einem halben Jahr ein für ihn ganz normales Leben in einem für ihn ganz normalen Umfeld. Er wußte, wo er wohnt, wann er wieviel Futter bekommt, kannte seine Pferdekameraden um ihn rum, und er kannte seine Aufgabe mit den Menschen, er war auf dieses Leben, vermutlich 10 Jahre, eingewöhnt.
    Nun hat er eine Veränderung hinter sich, wie wenn du einen 45jährigen gut etablierten Mitteleuropäer ohne zu fragen in den Orient versetzt. Er kennt niemanden, seine Arbeit hat sich grundlegend verändert und er kommt aus einer einsamen Einzimmerwohnung in das blühende Leben einer fremdländisch sprechenden Groß-WG. Ein paar Sprachbrocken kann er glücklicherweise.
    Die Menschen, die mit ihm umgehen, machen das auch fremd für ihn, zögerlicher, zweifelnder, unfachmännischer, und er darf sich nicht mehr einfach ins Zeug legen und vor der Kutsche laufen, wie ers kennt, sondern soll den Menschen tragen, ohne gewohnte, -sicher starke Anlehnung und Führung, sondern nach fremden Vorgaben, die er nicht kennt, und vermutlich, mit dem vielen neuen und evtl auch der Trauer um sein altes, momentan auch gar nicht lernen kann.

    Ein Jahreslauf, sich als so altes Pferd, an seine neue, komplett andere Umgebung zu gewöhnen, ist da sicher nicht zu hoch gegriffen. Ich würde ihm eher nicht noch zusätzlich mit fremden Aufgaben kommen, sondern ihn fahren (wenn du es kannst!) und ansonsten gern haben, seine Umstellung unterstützen und den Umgang auf bekannte Dinge, die mir absolut leicht fallen und von ihm brav ausgeführt werden können, begrenzen.
     
    Kitty Malone, Luki, Natty und 16 anderen gefällt das.
  2. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    @Wuscheli ich finde, das hast du toll geschrieben! Und es ist ein sehr anschaulicher Blick drauf.
    Weiter oben hatte ich gesagt, dass ich die Doppellonge eher meiden würde, wegen alter Muster und sowas.
    Seh ich es aus dieser von dir so anschaulich gemachten Perspektive, stimme ich dir wirklich zu.
    Deshalb revidiere ich meine Aussage von weiter oben und sage, es kann tatsächlich sein, dass man über die Doppellonge Sicherheit vermitteln kann. Sowas wie den roten Faden. Und damit einen besseren Zugang bekommt.
    Zumindest kann das wirklich einen Versuch wert sein.
    Ist ein guter Gedanke. Finde ich! Danke.
     
    Wuscheli gefällt das.
  3. Pojki

    Pojki Neues Mitglied

    Danke für deine Veranschaulichung! Das passt sehr gut. Auch das mit der Sprache, die er gerade erst erlernen muss. Dadurch, dass er das Herdenleben vermutlich nur die ersten 3 Jahre kennen gelernt hat, fehlt ihm teilweise noch das Verständnis für die Reaktion seiner Artgenossen. Da kassiert er manchmal noch einen Tritt, weil er die Signale des anderen nicht deuten konnte.
    Wenn man alles als Ganzes betrachtet und nicht nur den kleinen Ausschnitt den ich angesprochen habe, ergibt das alles total Sinn. Ich verstehe jetzt auch auf die Charakterzüge der Rasse bezogen, dass man niemals auch nur in kleinster Weise in Schubladen denken sollte. Es ist auch gut, dass er so auf seine Weise zeigt, dass etwas nicht in Ordnung ist. Genauso bin ich mir sicher wird er mir mit kleinen Gesten vermitteln, welchen Weg er gehen möchte und welche Umgangsweise die für ihn Richtige ist. Man muss nur zuhören und so etwas dankend annehmen. Auch denke ich, dass die eigenen Gefühle (z.B. Mitleid) ihn beeinflussen. Wie soll er loslassen, wenn ich es nicht tue. So sensibel wie diese Tiere sind. Manchmal bewirkt zu viel Gutes wollen scheinbar genau das Gegenteil.

    Mit der Erkenntnis trifft es den „Roten Faden“ denke ich sehr gut. Vielleicht fällt es ihm leichter Neues in Verbindung mit dem Alten zu lernen. Vielen Dank!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Feb. 2019
    RioNegro und Wuscheli gefällt das.
  4. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Wuscheli und die anderen haben es eigentlich sehr schön beschrieben! Und ja, ein Jahr solltest du euch zum Eingewöhnen geben, das ist sehr realistisch. Manchmal dauert es länger, weil die körperliche Veränderung und der Muskelaufbau/Umbau Zeit braucht.
     
    Farooq gefällt das.
     
  5. Pojki

    Pojki Neues Mitglied

    Hallo zusammen, nachdem etwas Zeit verstrichen ist, wollte ich mich einmal melden und ein Update geben. Seit meiner Problemschilderung habe ich an ein paar Schrauben gedreht. Nachdem mein Pferd angefangen hatte starken Gurtzwang zu entwickeln wusste ich, dass da was nicht stimmt. Durch den Muskelaufbau war die Kammerbreite zu eng und der Sattel nicht mehr passend. Ich habe jetzt einen Trachtensattel, der hat die idealen Kissen für seinen Problemrücken. Optik war da nebensächlich für mich, Hauptsache gut für ihn. Ich füttere ihm abwechselnd Kräuter für seine Arthrose, mittlerweile besitzt er auch Sprunggelenkschoner von BOT, da sich mein Verdacht auf Spat immer mehr erhärtet hatte. Mittlerweile läuft er auch wieder vor der Kutsche. An der langen Leine mit einer sehr leichten Kutsche. Da galoppiert er sogar. 2x unter der Woche kommt er noch in die Führanlage. Wir reiten zusätzlich 1x Woche und 1x longiere ich ihn auf einem ausreichenden Zirkel so lange er nicht tickt oder mache Equikinetic. Das mit dem Reiten wird immer besser. Es gibt gute und schlechte Tage. Schlechte Tage merke ich, wenn er wieder nicht vorwärts möchte. Das respektiere ich und mache das was ihm Spaß macht (z.B. Rückwärtsrichten, Hinterhandweichen) und halte die Einheit kurz. Gute Tage nutze ich für etwas mehr. Gerne auch mit Dualaktivierung durch Stangenfiguren oder über Stangen. Mir ist wichtig, dass er seine Pausentage bekommt. Wenn nicht wird er auch ungnädig. Damit würde ich uns beiden keinen Gefallen tun. Das haben wir schon durch. Und auch das respektiere ich. Er ist kein Arbeitstier und das verlange ich auch nicht. Wichtig ist er hat ausreichend Bewegung. So oder so sind sie nach Jahreszeit 10-14h draußen auf der Koppel. Ich merke auch, dass ihm das Draußensein vor der Kutsche gefällt. Durch schlechte Erfahrungen stehe ich mir noch selbst im Weg, aber ich freue mich schon wenn wir es unter dem Sattel mal nach draußen wagen. Vor der Kutsche ist er jedenfalls sehr cool.
    Ich bedanke mich nochmal sehr für die ganzen Tipps! Wir sind ein großes Stück weiter und dabei kann ich mich nicht an den Punkt erinnern an dem es bergauf ging. Es passierte einfach. Durch kleine Veränderungen.
     
    Farooq, Barrie, Kröti und 5 anderen gefällt das.
  6. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Schön, daß Du nochmal berichtet hast. :)
    Alles Gute Euch weiterhin auf Eurem Weg! :)


    LG, Charly
     
    Pojki gefällt das.
  7. Wuscheli

    Wuscheli Korrektur-Schüler

    Das ist ja schön! Alles Liebe für euch!
    Ich selbst würde mit Spatverdacht eher große Linien longieren als kleine Equikinetic-Vierecke, und zunehmend länger in fließenden, gleichmäßigen Bewegungen bleiben lassen.
    Ich wünsche euch, dass ihr auch bald schöne lange Ausritte unternehmen könnt.
     
    Pojki gefällt das.
  8. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Toll, dass du nochmal berichtest :meld: alles Gute weiterhin :smile:
     
    Pojki gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Pferd stellt sich stur beim Reiten - Ähnliche Themen

Pferd mit Vorgeschichte Vorwärtstrieb abgestellt- Ideen?
Pferd mit Vorgeschichte Vorwärtstrieb abgestellt- Ideen? im Forum Dressur
pferd stellt sich selbst extrem / rollt sich auf beim traben
pferd stellt sich selbst extrem / rollt sich auf beim traben im Forum Pferde Allgemein
HILFE !!! Pferd stellt sich immer nach links und ist rechts total fest !
HILFE !!! Pferd stellt sich immer nach links und ist rechts total fest ! im Forum Allgemein
Wer stellt sein Pferd zur Verfügung?
Wer stellt sein Pferd zur Verfügung? im Forum PLZ Bereich 8
Wer stellt mir sein Pferd zu verfügung?
Wer stellt mir sein Pferd zu verfügung? im Forum PLZ Bereich 4
Thema: Pferd stellt sich stur beim Reiten