1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd Tritt bei der Maukebhandlung

Diskutiere Pferd Tritt bei der Maukebhandlung im Äußere Erkrankungen Forum; Hallo, ich habe eine dringende Frage an euch habe auch schon in den vielen anderen Themen zu Mauke geschaut aber keine richtige Lösung gefunden....

  1. leni0

    leni0 Neues Mitglied

    Hallo, ich habe eine dringende Frage an euch habe auch schon in den vielen anderen Themen zu Mauke geschaut aber keine richtige Lösung gefunden.

    Mein Pferd hat seit ca.4 Wochen Mauke die ich auch von anfang an behandelt habe. Angefangen habe ich mit Balsitohl Öl zum einweichen und dann abpuhlen doch das hat er sich nicht gefallen lassen. Dann habe ich vom TA eine Salbe Socatyl bekommen zum raufschmieren das ging dann auch gerade noch so ohne das er gleich ausgetreten hat. Nur jz wird die Kruste immer dicker und so ,,rissig knödelig" und er lässt sich mitlerweile garnicht mehr an die Beine fassen.
    Habt ihr eine Idee was ich machen kann? Kann ihn ja schlecht täglich sedieren um ihn zu behandeln.
    Bin über jeden Tip für die Behandlung Dankbar!! Gibt es iwie etwas Homöopathisches?
    Danke schonmal für eure Kommis :)
    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Nov. 2012
  2. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Ballistol brennt auf kaputter Haut, einfach mal selber ausprobieren. Socatyl trocknet aus, es entstehen neue Risse. Schmerzhaft. Laß Dir eine andere Salbe vom Doc geben, gibt auch tolle Pasten mitlerweile, die nicht jeden Tag runter müssen, die das Ganze jetzt geschmeidig halten. Und nicht immer nur auf die kranken Beine los düsen, auch mal so tun, als wenn Du die anderen behandeln möchtest. Ansonsten gegengleiches Bein von jemand anderem hoch halten lassen, damit er nicht so schnell austreten kann.
     
  3. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    hallo leni, hab ja auch dauernd das "maukeproblem" mit unserer araberin....is hier auch ein thema drin. da du wohl schon eingelesen hast, hier ein kleiner vortip: geh in E-shop....(weiss nicht, ob ich den laden so nennen darf) und hol dir da das hundeshampoo.....von anicare, ist zwar nicht so billig, aber super, rückfettend....und damit gehn die knubbel super ab. bisl lauwarmes wasser, einschäumen. meine stute hat sich auch nicht mehr anfassen lasssen, aber damit abwaschen geht prima.....

    de rote haut wird damit auch beruhigt. bin auch grad dabei, von ner freundin, extra gemischt öle zu testen, bisher top....schmier nun grad mal 3 tage! falls ich darf, geb ich dir ihre adresse, ich frag sie mal ja, bei interesse, einfach pn!

    ansonsten, steht dein pferd auf sand? hab nämlich beobachtet, bzw. gelesen, dass sand die meisten probs macht. grad ist hier voll matschig aber die mauke ist nicht so schlimm bei uns, als im sommer!?? werde es weiter beobachten!

    grüsse, die faro.....
     
  4. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Hi... Du hast Socatyl gegen Mauke bekommen??? o.O Das habe ich auch noch nie gehört. Socatyl ist ein Antibiotikum zur äußeren Anwendung, was besonders bei tiefen Wunden zum Einsatz kommt. Es wird komplett hart und bildet somit einen guten Insektenschutz bei etwas komplizierten Wunden (im Sommer). Man kann es allerdings nicht einfach abpulen, das ziept bestimmt ziemlich. Zumal Socatyl die Wunde ja auch komplett dicht macht. Die Baterien darunter werden sich freuen :/

    Ich habe bei der Behandlung von Mauke sehr gute Erfahrung gemacht mit:
    1. Kernseife: waschen (am besten mit warmem Wasser, gut einweichen lassen und sorgfältig ausspühlen).
    2. Dann Birkenhaarwasser einmassieren.
    Beides täglich wiederholen.

    Von Ölen und Fetten würde ich komplett die Finger lassen. Die bilden einen prima Burtherd für Keime und Bakterien.

    Allerdings muss ich auch sagen, dass ich festgestellt habe, dass bei dem einen Pferd das eine hilft, bei einem anderen Pferd etwas völlig anderes.

    Ich bin auf das Birkenhaarwasser z.B. bloß durch Zufall gekommen. Mein Pony hatte letztes Jahr sehr starke Mauke (vermutlich ausgelöst von der mangelhaften Weidehygiene des damligen Stalles). Es war wirklich so schlimm, dass er jeden Tag Büschel von Haaren an den Beinen verloren hat. Der TA hatte mir zwei Mittel gegeben. Beide waren völlig erfolglos. Das eine brannte fürchterlich, das andere machte alles nur noch schlimmer. Aus meiner Not heraus (ich wusste einfach nicht mehr weiter) massierte ich zur Beruhigung der Haut nach der Wäsche mit Kernseife einfach ein wenig Birkenhaarwasser ein. Schon nach drei Tagen war eine deutliche Besserung zu sehen! Warum wieso weshalb weiß ich nicht. Ich vermute die Kernseife hat alles ordentlich desinfiziert und das Birkenhaarwasser hat die Haut einfach beruhigt, das zusammen mit Luft hat scheinbar wunder gewirkt.
     
     
  5. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer


    Sokatyl ist dann sinnvoll, wenn es sich um nässende Mauke handelt. Dann sollte es aber auch nicht abgepult werden, sondern muß draufbleiben. Hat der TA sich die Mauke denn angesehen, bevor der Dir die Salbe gegeben hat?

    Wenn es sich um trockene Mauke handelt (danach klingt es, denn die bildet die Krusten): Wenn die Möglichkeit besteht, das Pferd über nacht auf den betroffenen Beinen mit fetthaltiger Salbe einschmieren (Entweder Vaseline, oder noch besser Vetsept / Betaisodonna etc), und einbandagieren. Das löst die Krusten, ohne das man pulen muß. Denn das abpulen der Krusten tut erstens weh, und setzt zweitens immer neue kleine Verletzungen, in die die Bakterien dann reingehen.

    Anschließend kann man entweder mit Kernseife oder ähnlichem waschen, das aber nach Möglichkeit nicht täglich, weil die Haut eh angegriffen ist, und man daher der Haut immer Zeit geben sollte, sich wieder zu regenerieren nach dem Waschen (die ganze Mikroflora der Haut wird bei jedem Waschen ja auch entfernt, und auch sie dient letzten Endes zum Schutz der Haut). Für dieses Waschen kann man sicher auch das oben empfohlene Shampoo nehmen, aber auch hier würde ich gucken, das ich trotzdem nicht täglich die Füße wasche. (täglich kann man die Füße mit desinfizierender Salbe einschmieren, und wenn es hartnäckig ist, auch über mehrere Nächte einbandagieren).
     
  6. leni0

    leni0 Neues Mitglied

    Vielen Dank für eure ganzen Tips :) habe noch einmal mit meinem Tierarzt gesprochen der sich die Mauke auch noch einmal angeschaut hat und die Kruste wird nun seit 4 Tagen mit Betaisadonna ,,eingeweicht" die Kruste fällt jz schon von selber ab. Viele Grüße udn nochmals Dankeschön !!!!!
     
  7. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Hi Leni :) Was macht die Mauke? Konntest du sie in den Griff bekommen?
     
  8. leni0

    leni0 Neues Mitglied

    Hey Nike,
    habe die Mauke erfolgreich in Griff bekommen :) mit dem einweichen mit Betaisadonne ging das wunderbahr. Viele Liebe Grüße Leni
     
Die Seite wird geladen...

Pferd Tritt bei der Maukebhandlung - Ähnliche Themen

Pferd tritt in Wendungen verzögert und kreisend auf - brauche dringend Rat
Pferd tritt in Wendungen verzögert und kreisend auf - brauche dringend Rat im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Pferd läuft wie bei hahnentritt
Pferd läuft wie bei hahnentritt im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Pferd bewegt sich wie bei hahnentritt. Hilfe!
Pferd bewegt sich wie bei hahnentritt. Hilfe! im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Pferd tritt zu kurz
Pferd tritt zu kurz im Forum Allgemein
15 jährige erleidet Kieferbruch und Zahnverlust nach Pferdetritt Versicherung zahlt nicht
15 jährige erleidet Kieferbruch und Zahnverlust nach Pferdetritt Versicherung zahlt nicht im Forum Versicherungsfragen
Thema: Pferd Tritt bei der Maukebhandlung