1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd verkaufen ja oder nein?

Diskutiere Pferd verkaufen ja oder nein? im Pferde Allgemein Forum; Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe seit fast zwei Jahren eine 17 Jährige Araber-Haflinger Stute. Allerdings habe ich immer wieder...

  1. Chaja

    Chaja Neues Mitglied

    Hallo,
    ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Ich habe seit fast zwei Jahren eine 17 Jährige Araber-Haflinger Stute.
    Allerdings habe ich immer wieder Probleme mit ihr.
    Sie ist vom Umgang sehr brav,beim Reiten oft etwas aufgehetzt.
    Bevor ich sie bekommen habe stand sie 2 Jahre nur rum.
    Davor wurde sie 4 Jahre von einer Frau geritten,die sich das Reiten selbst beigebracht hat.
    Als ich sie bekommen habe war sie dementsprechend ziemlich "versaut".
    Ich habe schon viel mit ihr erreicht,komme allerdings nicht damit klar,dass man mit ihr immer noch nicht entspannt Reiten kann.
    Ein anderes Problem ist ihr starker Senkrücken,der einfach nicht weg geht.
    Wenn ich mein Pferd anschaue,finde ich sie nicht mehr schön.
    Meine Frage ist,was ihr an einer Stelle tun würdet.
    Ich habe es noch nicht übers Herz gebracht sie zu verkaufen,da wir schon viel zusammen erlebt haben(und ich doch schon einiges erreicht habe),werde aber so auch nicht mehr glücklich mit ihr.
    Danke für eure Antworten
    Chaja
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Aug. 2013
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Richtig reiten. Der Senkrücken kommt ja nicht von ungefähr, bis auf wenige Fälle ist der nicht Organisch sondern angeritten. Da kann ich dann nur sagen: Pech wenn man sein Pferd so nicht mehr schön findet, aber man sollte sich klar machen das man es höchstwahrscheinlich auch verschuldet hat.
    Ich bin kein Freund davon Pferde dieses Alters noch zu verkaufen.
    Aber bei einem versauten Pferd sind zwei Jahre nichts, das sollte man sich vorher klar machen. Es dauert länger Falsches zu korrigieren als einem rohen Pferd etwas beizubringen.
    Solche Phasen gehören oft auch einfach dazu. Ich hab n Rentnerin, und manchmal denke ich mir auch meinen Teil. Weil ich kann nicht reiten und stecke nur rein.Ein paar Tage später sieht die Welt dann plötzlich wieder ganz anders aus und ich erinnere sie daran noch 20 Jahre zu leben. Die Dame ist 19.
     
  3. Chaja

    Chaja Neues Mitglied

    Danke für deine schnelle Antwort.
    Richtig reiten tue ich,sie ist auch schon länger in Beritt.
    Der Rücken wird allerdings nie mehr ganz gerade,da einfach schon zu viel versaut wurde.(nicht von mir,sondern von den Vorbesitzern)
     
  4. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    huhu du ! wie alt bist du denn , wenn man fragen darf?

    hast du das pferd einstellen? kannst dir noch ein zweites leisten? dies als beisteller behalten? oder geht das finanziell nicht? (evtl habt ihr ja nen eigenen hof)

    weil: meine klare meinung: wenn es schon soweit geht, dass du dein pferd nicht mehr "ansehlich" findest! tja, dann rat ich nur dazu: verkauf es! aber such ihm nen guten platz.....

    für mich klingt es ganz klar so, als hättest du keine lust mehr auf sie!? kann das sein? aber dann würde ich dir auch raten, dass du sie abgibst! weil soooo machts keinen sinn.....

    wenns schon an der optik scheitert....

    grüsse und viel glück bei deiner entscheidung!

    die faro
     
     
  5. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Die Frage ist dann nur ob man das nächste nicht Irgendwann auch nicht mehr Ansehnlich findet. Daher sehe ich das schon Kritisch. Behalten hat dann sicher auch keinen Zweck, aber man sollte darüber nachdenken ob man mit Reitbeteiligungen nicht besser bedient ist.
     
  6. Chaja

    Chaja Neues Mitglied

    Es ist halt so,dass ich schon die ganze Zeit an ihr und ihrem Rücken arbeite,aber keine Besserung sehe und meiner Meineung nach ist ein Senkrücken einfach nicht schön.Ich kann mir kein zweites Pferd leisten,aber ich will sie halt auch nicht so einfach abschieben.Nach zwei Jahren hat man sein Pferd ja schon ins Herz geschlossen.
     
  7. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Komische Einstellung zum Pferd.
     
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.



    Gib sie in Hände, die sie ehrlich lieben!


    Hallelujah...

    Schon als Teenie (!) habe ich einer eselsohrigen, viel zu kleinen, verrittenen Stute geschworen, sie zu kaufen, wenn ich kann... (Leider ist sie vorher durch einen Beinbruch verstorben.)
    Unseren über 30jährigen Djury, schon lange nicht mehr "ansehnlich", senkrückig und auch ein Haflo-Araber, gehen wir noch als Erwachsene (ich bin 30!) besuchen.
    "Meine" Fanney würde ich sofort kaufen, obwohl sie ein fettes, krankes, für mich nie "nutzbares" Pferd ist.

    Klar - als Wendymädchen hab ich schon auch von dem tollen Hengst oder der edlen Stute geträumt, und auch heute würde ich mir völlig frei ein blütiges ganz anderes Pferd aussuchen - aber diese oben beschriebenen Pferde kenne ich, sie kennen mich, wir haben gemeinsame Erinnerungen, und ich LIEBE sie!
    Und IMMER würde ich eines dieser drei zuerst kaufen, wenn ich es mir irgendwie leisten könnte - weil ich sie LIEBE!!!


    Das muß sicher nicht so extrem sein wie bei mir (bein ein Herz-Mensch, kein Kopf-Mensch) - aber wenn man schon wegen solch Kleinigkeiten wirklich meint, an einem Lebewesen herumzumäkeln - dann sollte man so fair sein, und ihm eine liebevollere Zukunft gönnen.


    Such verantwortungsvoll und ohne Druck nach einem neuen Heim, bis Du merkst: Das passt, da geht es ihr (möglichst bis zum Lebensende) gut!

    Und dann laß Zeit verstreichen, geh erstmal in Dich, und suche erst wieder ein Pferd, wenn Dein Herz ganz dabei ist. :yes:



    LG, Charly
     
  9. Lucky1315

    Lucky1315 Neues Mitglied

    Also, deine Einstellung ist ja mal sowas von daneben.
    Wegen einem Senkrücken bei einem ziemlich "alten" Pferd verkaufe ich mein Pferd doch nicht.
    Okay, bei mir ist das vielleicht anders, weil meine eltern unseren Tinker haben seit dem ich 1 Jahr alt bin, ich lebe also seit 16 Jahren mit ihm. Er ist 19 und hat auch seit er 17 ist ca. einen senkrücken..das schränkt ihn aber keineswegs ein. Er geht zwar meistens vor der kutsche da mein Vater Fahrausbilder ist aber auch reiten kann man ihn ganz normal.
    Wenn man sein Pferd liebt und an ihm hängt, dann verkauft man es bestimmt nicht wegen seinem Senkrücken! Ich würde an deiner Stelle mit deinem reitlehrer ( falls du einen hast) reden und ihn um hilfe bitten, was du versuchen kannst, damit der senkrücken wenigstens etwas zurück geht. Ganz wird er nicht weggehen weil etwas hat der auch immer mit dem alter zu tun.

    Und falls du dein Pferd verkaufst, hoffe ich, dass es ein schönes zuhause findet.
     
  10. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Wie schön das wir alle Irgendwann alt werden...
     
Die Seite wird geladen...

Pferd verkaufen ja oder nein? - Ähnliche Themen

Pferd verkaufen? Schwierigste Entscheidung....
Pferd verkaufen? Schwierigste Entscheidung.... im Forum Pferde Allgemein
Pferd behalten oder Verkaufen? Was ist in dem Fall sinniger?
Pferd behalten oder Verkaufen? Was ist in dem Fall sinniger? im Forum Pferde Allgemein
Pferd verkaufen
Pferd verkaufen im Forum Pferde Allgemein
Pferd verkaufen?
Pferd verkaufen? im Forum Pferde Allgemein
"Problempferd" verkaufen:/
"Problempferd" verkaufen:/ im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pferd verkaufen ja oder nein?