1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd verkaufen

Diskutiere Pferd verkaufen im Pferde Allgemein Forum; Hallo, ich habe leider keinen Thread gefunden, wo es gut rein passt, daher hier ein eigener. Ich habe ein Pferd, mit dem ich sehr happy bin und...

  1. Tagtraum

    Tagtraum Mitglied

    Hallo,
    ich habe leider keinen Thread gefunden, wo es gut rein passt, daher hier ein eigener.

    Ich habe ein Pferd, mit dem ich sehr happy bin und das ich finanziell gerade so stemmen kann (ich studiere noch und werde auch in absehbarer Zeit nicht wesentlich mehr Geld haben). Vor ein paar Monaten hat sich neine Schwester ebenfalls ein Pferd gekauft. Der Gute ist schon älter, wurde aber als voll reitbar und absolut verlässlich verkauft. Meine Schwester kommt aber nicht mit ihm zurecht (bei mir ist er sehr artig), deswegen habe ich ihn übernommen und schwimme seitdem finanziell ziemlich. Der Gedanke an Verkauf schwirrt mir daher permanent durch den Kopf.

    Meine Pferde stehen zusammen in einer Vierergruppe und lieben sich sehr. Die anderen beiden sind auch eher aufeinander fixiert. Meiner war da früher immer ein wenig das fünfte Rad am Wagen und jetzt hat er seinen Buddy. Es würde mir das Herz brechen die beiden auseinander zu reissen.

    Aber jetzt haben sich bei dem Großen auch noch diverse körperliche Probleme gezeigt. Er hat Hufrolle und braucht Spezialbeschlag. Ich hatte ziemlich hohe Tierarztkosten um ihn wieder lahmfrei zu kriegen.

    Und das reiten ist halt auch - hm... er ist brav, aber es fühlt sich einfach nicht rund an. Oder bin ich da von meinem jungen Pferd verwöhnt und es ist normal, dass ältere Pferde net so geschmeidig laufen?

    Jetzt ist natürlich auch das Problem: wohin "verkauft" man so ein Pferd guten Gewissens? Findet man da überhaupt was? Oder Augen zu und durch, immerhin hab ich die Verantwortung übernommen. Aber er ist erst 19, das wird ne lange finanzielle Durststrecke... Von der Arbeit her gehts. Wir sind Selbstversorger und ich mach das gern. Im Umgang ist er auch artig...

    Ach, ich weiß einfach nicht...
     
  2. Kuschelkiwi

    Kuschelkiwi Forenobst

    Hallo Hallo..

    Man, da steckst du echt in einer blöden Situation. Zwei Pferde während des Studiums sind echt happig, finanziell, wie auch vom Zeitaufwand her.
    Ich meine herauszulesen, dass deine größte Sorge wirklich ist, wo du ihn gut unter bekommst und weniger der "Herzschmerz".
    Vielleicht wäre da eine Option, dass du ihn einfach mal zum Verkauf anbietest. Es steckt ja keine totale Dringlichkeit dahinter, sodass du ihn zwar anbieten kannst, aber dir jeden potentiellen Interessenten sehr genau unter die Lupe nehmen kannst und somit auch erst verkaufen kannst, wenn du ein gutes Gefühl dabei hast.
    Such einfach, "ganz entspannt", die Menschen für das Pferd, bei denen du von ganzem Herzen sagen kannst, dass du ihn da gerne hingibst.

    Der "Große" ist der Ältere? Also hat dein Youngster den Hufrollenbefund, oder der "Oldie", den du von deiner Schwester bekommen hast?
     
    misakra und Frau Horst gefällt das.
  3. Tagtraum

    Tagtraum Mitglied

    Mein Kleiner ist fit. Den würd ich auch nicht hergeben. Der Große ist das Sorgenkind.

    Ich hatte ihn schon mal inseriert. Da kamen wenige und teils echt seltsame Anfragen, wo ich dann Panik schiebe, ob er net doch im Ausland beim Schlachter landet. Da bin ich bisserl paranoid. Einmal hatten wir Interessenten da. Die wollten aber ein Pferd fürs Kind und er ist ein Warmblut und kann schon ne Diva sein, wenn man net konsequent ist. Wenn mans ist ist er lammfromm.

    Um meinen Herzschmerz gehts mir weniger. Mir täte eher mein Kleiner leid und ich will auf keinen Fall, dass es dem Großen iwo schlecht geht. Er hatte wohl kein einfaches leben und ist ziemlich kaputt geritten. Ich will, dass er noch ein paar schöne Jahre hat :-(
    Hätte ich genug Geld wärs gar kein Thema. Aber das frisst mich ganz schön auf. Gerade wegen erhöhten Kosten durch Tierarzt und Schmied. Der Kleine kostet mich dagegen nur nen Bruchteil.

    Edit: der Kleine ist der Youngster, der Große der Oldie, sry ^^
     
  4. dakona

    dakona Bekanntes Mitglied

    und deine Schwester? kann die ihn nicht finanzieren, bis er verkauft ist?
    immerhin war es ja ihr Pferd..du hast ihr nur geholfen, wolltest aber ja nie 2 Pferde finanzieren müssen....
     
    Natty gefällt das.
     
  5. Tagtraum

    Tagtraum Mitglied

    Nein, ich hab ihn komplett übernommen. Er ist auch auf mich angemeldet und alles. Sie hätte ihn sonst an den Erstbesten verkauft.
     
  6. Kuschelkiwi

    Kuschelkiwi Forenobst

    Ja, beim Pferdekauf und -Verkauf braucht man wirklich ein dickes Fell. Da ist viel Geduld angesagt.
    Läuft er mit dem Spezialbeschlag denn weitestgehend beschwerdefrei oder könnte das "unrunde" auch daher kommen.
    Wenn du wirklich einen Käufer für ihn suchst, wirst du wohl eine Weile schauen müssen, da wirst du dich sehr wahrscheinlich drauf einstellen müssen.
    Alternativ könntest du ihn ja auch zur Verfügung anbieten. So hättest du die Hand letztlich noch drauf und würdest diese "Verpflichtung" die du ihm gegenüber verspürst nicht komplett aus der Hand geben, aber hättest andererseits die Kosten vom Rücken.
    Aber auch da wird man vermutlich eine Weile suchen müssen
     
  7. Tagtraum

    Tagtraum Mitglied

    Er läuft wohl schmerzfrei und tickt auch nicht. Er ist auch sonst gut gelaunt und macht alles, was Rentner in ihrer Freizeit so machen ^^
    Im Gelände ist er auch gut drauf, galoppiert auch gern. Auf dem Platz ist er sehr triebig, die engen Wendungen tun wohl weh. Andererseits longiert er sehr gern.

    Er hat wohl auch Arthrose.

    Uch wprde wohl so vorgehen wir du es vorschlägst, aber es tur mir so leid meinem Pferd den Freund zu nehmen. Sie liebe sich wirklich sehr und meiner ist ziemlich aufgeblüht, seit sie zusammen stehen. Allerdings wäre es zuemlich dekadent ein Pferd fürs Pferd zu unterhalten :-/
     
  8. friederike43

    friederike43 Bekanntes Mitglied

    Vielleicht findest Du eine oder zwei netten Reitbeteiligungen, die gerne mit ihm moderat ins Gelände gehen möchten und sich eben auch finanziell beteiligen würden?
     
    Nessi und Lynne gefällt das.
  9. Tagtraum

    Tagtraum Mitglied

    Hey, er hat tatsächlich schon eine RB, die seine Lahmheit GsD geduldig mit überstanden hat. Aber da er in der Zeit nicht reitbar war musste sie natürlich nichts zahlen. Ansonsten deckt die RB wenigstens annähernd den Schmied.

    Eine zweite RB möchte ich ihm nicht zumuten. Er ist eher ein Einfraupferd ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2017
  10. friederike43

    friederike43 Bekanntes Mitglied

    Hm einfallen würde mir dann allgemein noch
    * Pferd an die RB verkaufen, Pferd bleibt bei Euch in Pension stehen
    * Pferd an X verkaufen, X bekommt eine Vergünstigung/Anreiz Y um das Pferd bei Euch in Pension zu lassen
    * Pferd mit RB teilen, also halb abzugeben/ 2 Besitzer fürs Pferd
    ... wie praktikabel und umsetzbar das in Eurem Fall ist, weiß ich natürlich nicht.
     
    murphilu gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Pferd verkaufen - Ähnliche Themen

Pferd verkaufen? Schwierigste Entscheidung....
Pferd verkaufen? Schwierigste Entscheidung.... im Forum Pferde Allgemein
Pferd behalten oder Verkaufen? Was ist in dem Fall sinniger?
Pferd behalten oder Verkaufen? Was ist in dem Fall sinniger? im Forum Pferde Allgemein
Pferd verkaufen?
Pferd verkaufen? im Forum Pferde Allgemein
"Problempferd" verkaufen:/
"Problempferd" verkaufen:/ im Forum Pferde Allgemein
Pferd verkaufen mit Röntgenbefund (Wirbelengstand)
Pferd verkaufen mit Röntgenbefund (Wirbelengstand) im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pferd verkaufen