1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd viel zu hektisch

Diskutiere Pferd viel zu hektisch im Allgemein Forum; Halli hallo .. Da ich jetzt so langsam drüber weg bin, dass es meinen Major nicht mehr gibt, habe ich ein neues Problem. Ich habe ein neues...

  1. Schneenase

    Schneenase Neues Mitglied

    Halli hallo ..

    Da ich jetzt so langsam drüber weg bin, dass es meinen Major nicht mehr gibt, habe ich ein neues Problem.

    Ich habe ein neues 4-Jähriges Pferd, welches noch nicht eingeritten ist. Kleine Schritte will ich selbst machen, zum richtigen erziehen und einreiten selbst hole ich mir Hilfe.

    Was ich jetzt aber wissen möchte ist, wie ich mein Pferd ruhiger bekomme. Er ist total hektisch, wenn er von den anderen Pferden getrennt ist, kommt er kaum zur Ruhe. Legt sich das noch im Laufe der Ausbildung? Oder ist das einfach sein Charakter, welchen man nicht verändern kann? Was kann ich tun um ihn ein bisschen ruhiger zu bekommen?

    Danke schonmal im vorraus.

    LG,
    Sarah
     
  2. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Wie lang hast du ihn denn schon? Wie wird er gehalten? Wie wurde er beim Vorbesitzer gehalten? Was machst du zur Zeit mit ihm?

    Gib ihm ein bisschen Zeit, sich einzuleben, dann kommt auch mit der Zeit mehr Ruhe rein :) Ich würde in der Anfangszeit gar nicht so viel mit ihm machen, erstmal in aller Ruhe kennenlernen und eingewöhnen lassen :) Was du in Stresssituationen (beim Schmied oder so) machen kannst: Kauen beruhigt! Also kannst du ruhig auch mal ein Leckerlie reinschieben ;) Aber schon drauf achten, dass es irgendwann mal ohne geht *lach*
     
  3. Schneenase

    Schneenase Neues Mitglied

    Also er lebt schon sein Leben lang da, wo er jetzt auch steht. Habe den Stall garnicht gewechselt. Und da ist er tagsüber draußen und nachts kommt er wieder in den Stall. Und ich hab ihn jetzt seit ca. 4 Wochen und gehe bisher nur ein bisschen spazieren mit ihm, lasse ihn mal im Round Pen ein wenig laufen.

    Und er kann eben noch garnichts, die haben 4 Jahre lang nichts im ihm gemacht, er steht nichtmal ruhig am Anbindebalken. Und zuviele Leckerlies wollt ich in ihn jetzt nicht reinstopfen, weil der so schnell zu verwöhnen ist .. ^^

    Aber ich kanns ja mal versuchen, aber dann bleibt er ja auf Dauer auch nicht immer ruhig, oder?
     
  4. Franziska

    Franziska ...die mit dem Lebensmittelgeschäft

    Wenn jetzt 4 Jahre lang gar nichts gemacht worden ist, ist es klar, dass er das höchstwahrscheinlich als stressig empfindet. Mach kleine Schritte, lass ihm Zeit sich daran zu gewöhnen alleine zu sein.
    Es beunruhigt ihn, dass er von der Herde getrennt ist, was ja auch klar ist. Ein Pferd ist ja ein Herdentier. Er muss ihm erst klar werden, dass er auf jeden Fall wieder zurück kommt!
    Ich würde halt mit ganz kurzen Einheiten anfangen, und das dann langsam steigern.
    Irgendwann wir er dann ruhiger werden.
    Natürlich gibt es ruhigere Pferd und welche, die eher hektisch sind, aber ich denke, dass man, wenn man ausreichend übt, jedes Pferd dazu kriegt, alleine auch mal still zu stehen.
     
     
  5. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Kannst Du nicht jemanden bitten, daß er sein Pferd mitnimmt und er erst einmal nicht allein raus aus der Herde muß? Zu zweit spazieren gehen, zu zweit am Anbindehaken etc.

    Das sind Anfangsschwierigkeiten, da ein Jungpferd noch nichts kennt. Meiner brüllt immer noch, wenn wir auf dem Platz oder in der Halle sind. Meinem anderen Jungen hat es nichts ausgemacht.

    Aber das nervöse hin und her am Anbindeplatz etc. ist völlig normal. Ich binde auch nie gleich die Jungen an. Ziehe den Strick nur durch den Ring, schlage über und halte mit einer Hand fest. Allerdings auch Handschuhe an!!! Damit ich jederzeit nachgeben kann. Ebenso langsam putzen vorsichtig streicheln. Erst wenn sie entspannter stehen auch Füße geben etc. üben.

    Die Zeit und die Routine bringt es mit sich, daß sie ruhiger werden. Denn bis dato war er ja noch nie von der Herde sprich Spielkameraden getrennt.

    Nicht zuviel longieren oder im Roundpen scheuchen, denn sonst ist nachher das Problem von zuviel Kondition beim Anreiten da. Ich würde lieber im Roundpen führen üben, stehen, halten etc üben. Das was Du im Alltag von der Weide zum Putzplatz brauchst. Sitzt das kommen die anderen Grundsachen dran und dann irgendwann kannst Du spielerisch Regenschirme, Planen etc. einbauen.

    Aber nur langsam, Schritt für Schritt. Länger als gute 10-15 Minuten können sie sich eh noch nicht konzentrieren.

    Also nicht verzweifeln.
     
  6. Muggi

    Muggi Inserent

    Hallo also ich würde mich zuerst selbst fragen, ob du vielleicht ihm Stress bereitest...Denkst du oft an deinen Major oder vergleichst du ihn wenn du mit ihm arbeitest? Das spürt dein Pferd! Machst du mit ihm Bodenarbeit? Ansonsten lass mal auspendeln ob er eventuell etwas Unterstützung braucht
    wie Schüssler Salze hier Magnesium, oder Coffea Arabica oder Bach- Blüten.
    Hab damit gute Erfahrungen selbst und im Freundeskreis gemacht.
    Glaub an dein Pferd und gib ihm eine Chance.
    Traberliche Grüße vom Muggi
     
  7. Schneenase

    Schneenase Neues Mitglied

    Also wen 2. hätte ich da leider nicht den ich fragen könnte, da die mit ihren Pferden da im Stall wirklich nichts machen. Da stehen auch nur 4 Pferde vom Stallbesitzer, ein Privatpferd und meiner eben. Und der Stallbesitzer macht garnichts mit seinen Pferden und da hab ich auch keine Lust ihn zu fragen, weil er IMMER alles besser weiß .. und die Besitzerin von dem Privatpferd die kenn ich garnicht :nah:

    Naja ich geh jetzt auch erstma immer ein bisschen mit ihm raus ins Gelände. Da üben wir dann auch ein bisschen gehen und stehenbleiben und er kann sich ein bisschen an die Umgebung da gewöhnen.

    Und ja, ich denke noch sehr viel an Major, und ich wünsch ihn mir wirklich verdammt doll zurück, aber ich versuche schon irgendwie ihm das nicht zu zeigen, aber anscheinend schaff ich das nicht ganz. Habe auch überlegt vielleicht erst anzufangen mit ihm, wenn ich über Major noch ein wenig weiter hinweg bin, dass ich ihn nicht immer vergleiche.

    Aber danke für die Antworten schonmal! Ich werd da wohl noch ein wenig Geduld reinstecken und schauen, ob er dann ein wenig ruhiger wird. Mal sehen, was noch so passiert. Aber wer noch Vorschläge und Ratschläge hat,immer her damit!

    Lg,
    Sarah
     
  8. Streifenpony

    Streifenpony Inserent

    Ich würde aber auch nicht zulange warten mit ihm zu arbeiten.
    Haben einen Araber im Stall der bald 6 wird und noch nie wirklich gearbeitet wurde und dadurch recht schwierig ist...
     
Die Seite wird geladen...

Pferd viel zu hektisch - Ähnliche Themen

Wie viele verschiedene Pferde seid ihr schon geritten und welche Erkenntnisse zieht ihr daraus?
Wie viele verschiedene Pferde seid ihr schon geritten und welche Erkenntnisse zieht ihr daraus? im Forum Allgemein
Viele private Pferdehalter müssen evtl. Pferde abschaffen (Pferdehaltung, Bauplanung Landwirtschaft)
Viele private Pferdehalter müssen evtl. Pferde abschaffen (Pferdehaltung, Bauplanung Landwirtschaft) im Forum Haltung und Pflege
Wie viel Geld übrig eigenes Pferd
Wie viel Geld übrig eigenes Pferd im Forum Pferde Allgemein
Altes Pferd frisst viel und nimmt trotzdem ab
Altes Pferd frisst viel und nimmt trotzdem ab im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Pferdekauf/-verkauf: wieviel, wofür und warum?
Pferdekauf/-verkauf: wieviel, wofür und warum? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pferd viel zu hektisch