1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd wehrt sich gegen Freiarbeit, das Longiert-werden und Auf-der-linken-Hand-Reiten

Diskutiere Pferd wehrt sich gegen Freiarbeit, das Longiert-werden und Auf-der-linken-Hand-Reiten im Pferdeflüsterer Forum; Hallo zusammen, der Titel beschreibt meine 3 Probleme eigentlich schon ziemlich gut: Problem Nr. 1: Wenn ich mit ihr (Islandstute) auf dem Platz...

  1. Milasila

    Milasila Mitglied

    Hallo zusammen,

    der Titel beschreibt meine 3 Probleme eigentlich schon ziemlich gut:

    Problem Nr. 1:
    Wenn ich mit ihr (Islandstute) auf dem Platz reiten möchte, klappt das einigermaßen gut auf der rechten Hand. Aber sobald ich dann die Richtung wechseln möchte, sodass wir auf der linken Hand reiten, ignoriert sie meine Hilfen und dreht sofort wieder in die andere Richtung. Auch wenn ich einen Zirkel reiten möchte, habe ich das Gefühl, sie hat Probleme mit dem Gleichgewicht und fängt deshalb an schneller zu werden um ihre Balance halten zu können.
    Wie kann ich sie gymnastizieren, um ihr zu helfen? Oder meint ihr das hat nicht was mit der Gesundheit sondern mit ihrem Respekt vor mir zu tun? Dass sie sich einfach durchsetzen will?

    Problem Nr. 2:
    Das Longieren. Weil ich eben vermute, dass sie Gleichgewichtsprobleme hat bzw. nicht fit genug ist, den Reiter tragen zu können, möchte ich sie gymnastizierend fitter machen, aber auch ihre Muskeln bewegen. Und weil mir die Sache der Fliehkraft beim Longieren bewusst ist, habe ich mir überlegt, sie nicht in einem Kreis zu "Longieren" sondern quasi im kompletten Hufschlag (Rechteck)auf dem ganzen Platz. Das bisschen mehr Laufen tut mir schließlich auch gut :biggrin:
    Das ganze hatte ich mir dann doch etwas besser vorgestellt, als es dann wirklich war. Immer wenn ich sie rausschicken wollte, ist sie wieder zu mir gekommen. Hat also oft einfach angehalten, sich so hin gedreht, dass sie mich direkt mit fragenden Blicken angeguckt hat.
    Ich glaube, sie versteht zum einen nicht, was ich von ihr will und zum anderen werde ich das Gefühl nicht los, dass sie absolut keine Lust dazu hat. Habt ihr da irgendwelche Tipps für mich?

    Problem Nr. 3:
    Ich träume davon, einmal ohne Strick und Kappzaum Bodenarbeit mit ihr machen zu können, Erst vor kurzem habe ich es wieder ausprobiert und wollte nur, dass sie sich bewegt und sie deshalb etwas mit dem Strick gescheucht, da trabt sie einige Schritte vor mich, dreht ihr Hinterteil in meine Richtung und versuchte, mich zu treten. Gott sei Dank, hat sie mich nicht getroffen, aber ihr könnt euch sicher vorstellen, wie es für mich war: wie ein Schlag ins Gesicht. Es war so eindeutig, absolut gezielt gegen mich gerichtet gewesen:cry:
    Ich war so enttäuscht. Ich wusste in dem Moment auch leider nicht, wie ich reagieren soll und hab es einfach ignoriert und weitergemacht, wie sonst auch.
    Tja und seither zerbreche ich mir den Kopf darüber, ob meine Reaktion richtig war bzw. was ich tun kann, dass sowas nicht nochmal passiert. Aber vor allem zerbreche ich mir den Kopf darüber, warum sie so reagiert hatte. War ein Respektproblem oder hatte sie Schmerzen?

    Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht ein bisschen weiterhelfen.

    Ich freue mich auf eure Tipps und Einschätzung.

    Vielen Dank im Voraus!:redface:

    Liebe Grüße
    Eure Milasila
     
  2. Butterblume :))

    Butterblume :)) Inserent

    Bevor du von einem Respektproblem ausgehst beim reiten würde ich die Gesundheit abchecken lassen... Rücken, Hufe, Sattel, Zähne....
    Wie alt ist sie denn? Hast du Unterricht oder beritt?
    Das mit der Tritt Situation finde ich schwer zu beurteilen ohne dich und die Körpersprache und die Situation fragen zu haben....
    Ach und wegen dem longieren... Im Rechteck würde ich nicht longieren! Dann besser frei laufen lassen... Gymnastizieren tust du sie sowieso nicht wenn du sie im Rechteck rennen lässt.... Ich würde dir empfehlen in einen longierzirkel zu gehen, dann kann sie sich am Rand orientieren oder wenn sie wirklich einen größeren Radius braucht zu wandern beim longieren (trotzdem im Kreis und du entscheidest wie weit sie raus geht)
     
    GilianCo gefällt das.
  3. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Ich würde zunächst auch mal gucken, ob da gesundheitliche Gründe vorliegen. Da kann eine Blockade vorliegen, oder etwas anderes. Ein Rittigkeitsproblem kann auch möglich sein, jedes Pferd hat ja eine "bessere" Seite, und je besser das Pferd gymnastiziert ist, desto weniger fällt das ins Gewicht. Aber das läßt sich so kaum beurteilen.
     
    Butterblume :)) gefällt das.
  4. Wie lange hast du das Pferd schon?
    Kamen die Probleme plötzlich oder wurden die langsam immer ärger?
     
     
  5. gabi

    gabi Bekanntes Mitglied

    Erst mal hätte ich all die Fragen, die oben schon gestellt worden sind. Aber ausserdem ist mir noch eines in den Sinn gekommen. Hat sie vielleicht auf einem Auge ein Problem mit dem sehen?
    Das mit dem Auskeilen in deine Richtung kann viele Ursachen haben. Bitte jetzt nicht überbewerten.
     
    Butterblume :)) gefällt das.
  6. Barrie

    Barrie Inserent

    Zu all den Fragen, die bereits gestellt worden sind:
    wie ist die Gangverteilung
    was ist bisher mit ihr gemacht worden, bzw. wie ist sie ausgebildet worden
    Wenn sie bisher nur im mehr oder weniger taktklaren Tölt - oder so ähnlich - durch gelände gegurkt worden ist, dann hat sie Gleichgewichts- und Verspannungsprobleme. Und vermutlich kennt sie Longieren nicht. Viele Isländer haben an der Longe Probléme mit der "Sortierung der Gänge", also klär das erst mal ab.
    Zur Freiarbeit: laß dir von einem guten Trainer erst mal eine gute Basis Bodenarbeit zeigen.
    Barrie
     
  7. Lafayette

    Lafayette Inserent

    Mir wurde vor Wochen hier erklärt dass isländer vom Körperbau her grundsätzlich sehr häufig schweirigkeiten mit dem im Kreis laufen haben.
    Meine isidame wollte sich auch nicht so richtig longieren lassen.sie wusste dass sie draußen bleiben soll aber sie hatte am Anfang echt massive Schwierigkeiten mit dem kreis.
    Hat sie immer noch aber inzwischen kann sie sich im Schritt und trab gut halten und lässt sich auch fallen. Vorgestern wars glaub ich, da hat sie sogar mal nen halben Kreis versucht zu gallopieren (ich hab es nicht gefordert, weil ich weiß das ihr das sehr schwer fällt).
    Longieren viel über stangen, wechsel sehr häufig die hand. Es wird besser. Nehme nur das was sie mir anbietet.

    Mich wunderts dass dein pferdi gar nicjt erst auf die zirkelLinie geht. Gelernt hat sie das aber schon oder fangt ihr grade erst an?

    Mit der Freiarbeit würd ich mich nicjt so fertig machen.das treten geht mal gar nicht ist aber schwer zu beurteilen woher es kam.wie oben schon jemand meinte.

    Freiarbeit find ich an sich sehr schwierig.man braucht halt schon die volle Aufmerksamkeit des Tieres, sonst nutzt es Alles nix.

    Meine hatte am Anfang nur das Gras im Kopp das um unseren Platz rum wächst, hat ne ganze weile gedauert ihr zu verdeutlichen, dass ich vielleicht auch interessant sein könnte, wobei ich sie auch ziehen lasse wenn sie das Grad nicht so sieht...

    Die antworten auf alle oben genannten fragen würden schon deutlich zur Beurteilung beitragen. Einfach damit wir nen bessere vorstellung von euch bekommen.
     
    Barrie gefällt das.
  8. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    nimm reitunterricht, der DICH korrigiert. dein pferd würde es schon können, du verlangst ja nur basissachen.
    alle probleme, die du beschreibst, sind beobachtungen, wie du dein pferd beobachtest. schau, was du bei dir ändern musst in sitz und einwirkung - dann wird es auch klappen.

    solche behauptungen lehren den reiter schlechte lehrer, die sich nicht zu helfen wissen udn somit die schuld aufs pferd schieben - die pferdeprofis lassen grüßen. ;)

    dann musst du schauen, wie du deine körpersprache verbesserst und seltener longieren, dafür gezielter.
    kann ich mir denken, dass dein pony wenig lust hat. finden unsere auf dauer auch nicht so pralle.

    sie hat dir auf nette art und weise gezeigt,d ass du mit deinen versuchen nicht mit freude bei ihr landest.

    du hast dir bewusst einen isländer angeschafft. dies ist eine zähe ponyrasse, die darauf gezogen wurde, ewig lange weite strecken zurückzulegen und zeitgleich unter kärgsten bedingungen gesund überleben kann.
    warum willst du jetzt unbedingt sachen mit dem pony machen, wofür es nicht geschaffen ist?
    ggf wäre der wechsel zu einem lipizzaner oä. ratsam?

    warum ist DAS dein traum? warum keine weiten ritte durch das land oder die teilnahme an fetzenden pass- und töltrennen??
    ich glaube, du tust deinem pony etwas unrecht - tschuldigung.
     
    Elchhexe gefällt das.
  9. Barrie

    Barrie Inserent

    Ich sag es wirklich ungern, ABER was ulrike sagt, sollte sich die TE auch mal durch den Kopf gehen lassen...
    Wobei es eine ganze Reihe von Isis gibt, die gute Freiarbeit u.ä. machen. Und ehrlich gesagt, wenn ein Pferd partout nicht linke(oder rechte) Hand gehen will, würde ich mal eine Osteopathen oder TA zu Rate ziehen.
    Barrie
     
    Elchhexe, GilianCo und Pantoffelheldin gefällt das.
  10. Pantoffelheldin

    Pantoffelheldin Forenkardoffel

    Also ich Stimme dir ja in allem irgendwie und auch den Fragen der anderen zu. Aber darüber nachzudenken das Pony direkt wieder auszutauschen? :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Jan. 2016
    Butterblume :)) gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Pferd wehrt sich gegen Freiarbeit, das Longiert-werden und Auf-der-linken-Hand-Reiten - Ähnliche Themen

Mein Pflegepferd wehrt sich gegen die Trense
Mein Pflegepferd wehrt sich gegen die Trense im Forum Allgemein
Pferd wehrt sich gegen Zügel
Pferd wehrt sich gegen Zügel im Forum Dressur
Pferd wehrt sich
Pferd wehrt sich im Forum Dressur
Vorhandwendung: Pferd wehrt sich und entzieht sich vorwärts
Vorhandwendung: Pferd wehrt sich und entzieht sich vorwärts im Forum Dressur
Hilfe gesucht:Pferd wehrt sich gegen Hilfen es an den Zügel zu bekommen
Hilfe gesucht:Pferd wehrt sich gegen Hilfen es an den Zügel zu bekommen im Forum Dressur
Thema: Pferd wehrt sich gegen Freiarbeit, das Longiert-werden und Auf-der-linken-Hand-Reiten