1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd will nicht in den Stall!

Diskutiere Pferd will nicht in den Stall! im Bodenarbeit Forum; Eigentlich ist es schon fast lustig.... Meine größte Sorge war, dass mein Pferd mal ein Kleber ist. Nein das ist meine Stute (1 3/4 Jahre alt)...

  1. Steffi87

    Steffi87 Inserent

    Eigentlich ist es schon fast lustig....
    Meine größte Sorge war, dass mein Pferd mal ein Kleber ist. Nein das ist meine Stute (1 3/4 Jahre alt) nicht sondern das genaue Gegenteil. Sie findet "Spaziergänge" (500 Meter vom Stall weg) unheimlich toll, spaziert zügig voran (also hinter mir) und schaut sich alles neugierig an und das Gras schmeckt natürlich auch toll.
    Nun hab ich das Problem, dass sie nach dem Spazierengehen nicht mehr durchs Türchen in den Offenstall (mit Koppel) möchte.....
    letztens habe ich 30 Minuten gebraucht um wieder sie reinzubugsieren, das Stillstehen störte sie auch nicht im geringsten, hat zwar manchmal gescharrt aber sonst total gechillt und sich amüsiert die Gegend angekuckt....
    Nach den 30 Minuten bin ich natürlich noch mal kurz raus und da hat sie es gleich geschnallt und ist nach kurzem Zögern sofort dann rein.
    Hat jemand von euch sowas schon mal erlebt....?
     
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ja, wenn ein Pferd in der Gruppe Stress hat.
     
  3. blue sky

    blue sky Inserent

    kannst du mal genaueres von der Haltung schreiben? wieviele Pferde, wieviel Platz, wieviel Futter? Stimmung in der Herde?

    Ich bin mittlerweile absolut dafür, Pferde in diesem Alter völlig in Ruhe zu lassen. Auf eine große Weide mit gleichaltrigen (idealerweise auch ältere) und Kind sein lassen!! (mit meinem habe ich in dem Alter auch Spaziergänge gemacht, hat er auch super mitgemacht - genauso wie du es beschreibst - das Ergebnis ist jetzt ein furchtbarer Kleber)
     
  4. Steffi87

    Steffi87 Inserent

    Insgesamt vier Pferde. 2 alte Wallache, meine Stute und noch eine gleichaltrige Stute. Platz ist wenn die Koppel offen ist 1 Fußballfeld, ansonsten 1 halbes wenn Koppel zu ist im Winter. Der eine Wallach ist beim Futter etwas garstig aber sonst ist die Stimmung gut, gejagt oder sonstige Streitereien sind keine.
    Futter ist ausreichend, nicht rund um die Uhr aber ausreichend, sodass die kleinen auch das Fressen mal aufhören....wenn sie satt sind. Futterplätze sind natürlich immer mind. 3.
     
     
  5. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    öhm? wieso nur 3 plätze für 4 pferde?

    bei uns sinds immer mindestens 2 plätze mehr, als pferde da sind.......damit auch der niederste dran kann...und diese plätze verteile ich weiitflächig....nicht zu eng aufeinander! wichtig....

    faro
     
  6. Steffi87

    Steffi87 Inserent

    Weil die zwei kleinen zusammenfressen....und sozusagen als "ein Pferd" zählen!
     
  7. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    naja, das machen meine auch, gemeinsam ab und an vom netz futtern, aber sie könnten, wenn sies mögen, jeder eins alleine haben. und noch mehr.

    die jungen fressen klaro aus 1 netz, haben ja keine andere möglichkeit. ich an eurer stelle würde da mindestens 2 stück mehr zur verfügung stellen. nuur mal ein versuch wert, weil dein pferd nicht mehr hinein will.....

    kost ja nix.....

    faro
     
  8. Nico

    Nico Bekanntes Mitglied

    Warum kompliziert alles hinterfragen? Ist ja alles gut. Sie ging im 2. Anlauf ja ohne Umstände rein.
    Erwachsenen Pferden wird ein Charakter zugestanden. Niemand behauptet, jedes ist wie das andere. Warum sollte eine knapp Zweijährige nicht auch schon gewisse Merkmale aufweisen?
    Dem Menschen zugewandt, interessiert an der Umwelt, eine gewisse Unabhängigkeit und Selbstständigkeit. Abwechslung geniessen bei einem
    kurzen Gang in der Umgebung (500 m), die ja nun nicht so fremd ist. Gras knabbern und das alles positiv verknüpfen?
    Wäre mir ehrlich gesagt lieber als ein Nervenbündel, das nur im Herdenverband von A nach B zu bringen ist.
     
  9. Nessi

    Nessi Bekanntes Mitglied

    Also wenn mein Pferd (erwachsen) den Stall nicht betreten wollen würde, würde ich das natürlich hinterfragen und nicht als Charakter verbuchen. Die Einstellung finde ich seltsam.
    Und das war ja kein einmaliges Stehenbleiben, sondern die Kleine mag generell da nicht mehr gerne drauf gehen - dafür wird es eine Ursache geben.

    Natürlich kann man alles, was Pferd tut oder macht dem Charakter zusprechen - damit macht man es sich aber wieder zu einfach und erkennt vielleicht offensichtliche, vom Pferd klar angezeigte, Missstände nicht.
     
  10. Anastasia_Moon

    Anastasia_Moon Ponyfan

    Andere Frage: wie sieht der Eingang aus? Litze, Holz oder Metall? Wie breit?
    Meine Eingänge sind immer durch mobile Pfähle enger gemacht damit mir keiner beim Schubkarre rangieren abhaut. Da gingen meine Jungs nicht gerne durch weil sie einen Heidenrespekt vor dem Stromzaun hatten.
    Vielleicht hat die Kleine eine gewischt bekommen beim rein/rausholen?
     
Die Seite wird geladen...

Pferd will nicht in den Stall! - Ähnliche Themen

Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren.
Schulpferd lässt sich nicht richtig kontrollieren. im Forum Allgemein
Pferd kann nicht ruhig stehen.
Pferd kann nicht ruhig stehen. im Forum Pferdeflüsterer
Pferd zieht beim Reiten den Kopf hoch und läuft nicht versammelt.
Pferd zieht beim Reiten den Kopf hoch und läuft nicht versammelt. im Forum Allgemein
Wie eingeschränkt muss euer Pferd sein, damit ihr es nicht mehr reitet?
Wie eingeschränkt muss euer Pferd sein, damit ihr es nicht mehr reitet? im Forum Pferde Allgemein
Warum haaren manche Pferde den ganzen Sommer durch und andere nicht?
Warum haaren manche Pferde den ganzen Sommer durch und andere nicht? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pferd will nicht in den Stall!