1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd "zerstört" die ganze Herde

Diskutiere Pferd "zerstört" die ganze Herde im Pferde Allgemein Forum; Huhu ich weiss nicht unter welchen Überbegriff das kommt. Aber es kann ja zur Not verschoben werden ;) Mir ist heute mal wieder was besonders...

  1. Berry :D

    Berry :D Inserent

    Huhu ich weiss nicht unter welchen Überbegriff das kommt. Aber es kann ja zur Not verschoben werden ;)

    Mir ist heute mal wieder was besonders aufgefallen, was ich jetzt mal ansprechen muss um zu hören welche Meinung ihr dazu habt.

    Also... Wir haben seit Anfang des Jahres ein neues Pferd am Stall, welches erst mit einem anderen neuen Pferd alleine auf einem Paddock stand und dann vor 5 Wochen mit den anderen auf die Weide gekommen ist.
    Pedro(das Pferd was die Herde "zerstört(das neue Pferd seit Anfang des Jahres)) nimmt sich immer ein Pferd in seinen Besitz und lässt dann auch kein anderes Pferd ran. Er macht viel Show mit steigen und treten. Er nimmt sich auch nur die, die sich nicht wehren also mein Pferd lässt er in Ruhe da er der Zweitranghöchste ist.
    Das erste Pferd was Pedro in seinem "Besitz" hatte(26 Jahre altes Pferd) hat er nach 2 Wochen aufs übelste zsm geschlagen so dass er in den Offenstall musste denn immer wenn er auf die Weide gekommen ist ist Pedro wie ein Blitz auf ihn zu.
    Dann jagt er unsere Omi (28) über die ganze Weide, das letzte mal ganze 20 min und omi konnte danach nicht mehr. Das andere Pferd hat er auch zsm geschlagen das lag fast am Boden weil es nicht mehr Rennen konnte. Und er jagt halt einfach alle anderen Pferde auch wie gesagt.
    Jetzt wurse unsere Weide geteilt so dass das Pferd was auf dem Offenstall dann stand auch wieder rüber gekommen ist. Nun stehen die Ranghöheren mit Pedro auf der Weide. Meiner auch. Pedro steht seit Gesten wieder mit auf der Weide weil er 2 Wochen auf dem Paddock stand.
    Nun hat mein Pferd wieder Prellungen weil es Pedro die ganze Zeit jagt weil er Chef ist und die anderen beschützt. Mein. Pferd kommt garnicht zu Ruhe.
    Was meint ihr könnte man mit der Stallbesitzerin reden? Sie meint, dass Pedro ja auch iwo hin muss. Das stimmt ja auch aber gibt es da keine andere Lösung als unsere ganze harmonische Herde zu trennen nur wegen EINEM NEUEN Pferd?
     
  2. Barrie

    Barrie Inserent

    Na ja, es gibt mE 2 Möglichkeiten: man wartet - uU einige Monate - bis Pedro sich in der Gruppe integriert hat und nimmt die "Kollateralschäden" bei den anderen in Kauf - oder der Kerl muß halt in einem Einzelpaddock bleiben. Es gibt immer wieder Pferde, die nie ein vernünftiges Sozialverhalten lernen konnten, ein slches Pferd wollte ich nicht mit meiner in einer Gruppe haben. Wenn ein anderes Pferd bis zur Erschöpfung gejagt wird - nicht akzeptabel.
    Solches Verhalten hab ich nur einmal bei einem Pferd erlebt, es stellt sich dann heraus, daß er Klopphengst war. Der prügelte ihm nicht genehme Pferde durch die E-Zäune.
    Bei uns steht auch einer in einer Privatkoppel zwischen anderen Koppeln, d.h. er hat Pferde als Nachbarn. In der Wallachherde hat er geprügelt und wollte zu den Stuten. Er hat jetzt links und rechts Kerle ...alles friedlich.
    Barrie
     
  3. Berry :D

    Berry :D Inserent

    Also ich werde mein Pferd da auf jedenfall herausnehmen. Also ich hoffe das die Stallbesitzerin da ihr ok gibt denn Ned kommt garnicht zur Ruhe..
     
  4. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Hast Du das mal beobachtet, ich meine über längere Zeit? Gibt es irgendwelche Auslöser, wann der Pedro anfängt auszurasten? Habt Ihr eine gemischte Herde oder sind die Jungs unter sich?

    Klar möchte niemand, dass so ein unsozialisierter Kerl mit dem eigenen Pferd zusammen steht, aber ihn auf ewig zur Einzelhaltung zu verdonnern sollte doch der letzte Ausweg sein.

    Um rauszufinden, was da eigentlich los ist, hilft aber nur genaues beobachten. Ohne Aufsicht würde ich allerdings auch mein Pferd nicht zu solche einem "Rüpel" stellen.
     
     
  5. Berry :D

    Berry :D Inserent

    Am schlimmsten ist es wenn ein Pferd zurück auf die Weide kommt. Aber auch einfach so spinnt er rum.
    Unsere Pferde stehen gemischt.
    Ich weiss das mein Pferd sich nichts anhaben lässt da er sich zu wehren weiss als zweiter Chef. Aber die anderen tun mir auch leid. Und meiner hat ja jetzt auch Prellungen weil er sich wehrt
     
  6. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Ich würde da nochmal neu anfangen mit eingliedern... Außerdem Testosteron bestimmen und vielleicht mal probieren nur mit anderen Wallachen zu stellen.
     
  7. Berry :D

    Berry :D Inserent

    Er wurde ja gestern wieder eingegliedert.
    Er kam gestern nach 2 Wochen wieder in die Hälfte der Herde(da die Herde ja jz aufgeteilt ist)

    Der Besitzerin ist das auch so ziemlich egal. Sie meint nur das es auch andere Pferde sein können und wir nicht immer Pedro beschuldigen sollen. Aber es haben alle aus der Stallgemeinschaft gesehen. Halt nur sie nicht. Und wenn dann hätte sie es eh auf mein Pferd geschoben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Sep. 2014
  8. melisse

    melisse Ritterreiterin

    Nur mal Interessehalber,
    Pedro ist nicht zufällig ein haffi??
    Mir kommen Name und verhalten so bekannt vor.

    Lg melisse
     
  9. Berry :D

    Berry :D Inserent

    Nein ein Ehm keine Ahnung ein grosser schecken mit viel Blutanteil
     
  10. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Wenn die Besitzerin nicht mitzieht, ist es natürlich schwierig. Vielleicht könnte jemand, der einen guten Draht zu ihr hat, mal mit ihr reden.

    Prüfen, ob er ein Klopphengst ist, wäre sicher ratsam.

    Wiedereingliedern heißt eigentlich nicht, ihn einfach wieder zu der Herde zu stellen sondern erst alleine direkt daneben und dann immer einzeln einen nach dem anderen von der Herde dazuzulassen. Und zwar immer erst dann, wenn sicher ist, dass es mit demjenigen, der jetzt dabei steht auch wirklich klappt. Das ist natürlich wahnsinnig arbeits- und zeitintensiv und da wäre schon auch vor allem die Besitzerin und die SB gefragt.

    Andererseits sind es Eure Pferde, die leiden, also müsst Ihr Euch etwas einfallen lassen. Es nutzt ja nichts, wenn jetzt alle ihre Pferde aus dieser Herde rausnehmen und Pedro dann wieder alleine steht.
     
Die Seite wird geladen...

Pferd "zerstört" die ganze Herde - Ähnliche Themen

Eigentum zerstört von Pferd
Eigentum zerstört von Pferd im Forum Versicherungsfragen
Artgerechte Pferdehaltung MTK
Artgerechte Pferdehaltung MTK im Forum PLZ Raum 6
Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme
Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme im Forum Allgemein
Pferd läuft nach innen weg
Pferd läuft nach innen weg im Forum Allgemein
Vertrauen Pferd Mensch Hilfe!
Vertrauen Pferd Mensch Hilfe! im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pferd "zerstört" die ganze Herde