1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferd zu klein -was nun?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diskutiere Pferd zu klein -was nun? im Pferde Allgemein Forum; hallo *schluchz* also ich bn dieses jahr sehr gewachsen, und meine reitponystute anais wird mir "zu klein". was soll ich denn nur tun? ich liebe...

  1. hallo *schluchz*
    also ich bn dieses jahr sehr gewachsen, und meine reitponystute anais wird mir "zu klein". was soll ich denn nur tun? ich liebe sie über alles in der ganzen welt!!!!!! ich will sie nicht hergeben, aber wir stimmen einfach von der proportion nicht mehr :(
    sie ist 1,47m klein und ich 1,60m groß!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ich bräuchte ein schwungvolleres pferd, aber ich könnte mich nie von meiner süßen puppe trennen!
    habt ihr eine rat? bitte!!!1:(
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Okt. 2006
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Oh mann, ist ja echt blöde... :confused:

    Hast du evtl ne kleine Schwester oder jemand anderen, dem du sie guten Gewissens "vererben" könntest?

    Und kannst/willst du dir denn zwei Pferde leisten? Dann könntest du ja für deine Stute eine RB suchen (oder auch zwei RB's), und sie weiter behalten... :-/

    Aber falls das nicht geht: ich würde sie lieber in gute (!!!) Hände verkaufen, wo sie noch gefordert werden kann usw, als dass du sie dann behältst und ihr nicht mehr gerecht werden kannst, weil du zu groß bist, nicht mehr reiten kannst und sie dann im Endeffekt nur rumsteht... So weh sowas auch tut...
     
  3. nein, hab nur eine 1,72m große schwester :(
    das mit der rb ist aber gut, allerdings weiß ich nicht, ob wir uns zwei pferdis finanzieren können...
    ich weiß nicht, ob da smit dem verkauf eine so tolle idee ist, da anais und ich schon sehr eng zusammengeschweißt sind und sie todunglücklich sein würde, wenn sie nicht mehr bei uns ist.
     
  4. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich kann dich schon verstehen... Von seinem Liebling trennt man sich halt schon sehr ungern...

    Naja, das müsstest dann halt mal abklären... Wenn du zum Beispiel zwei RB's auf Anais engagierst, dann könnten die sich ja zum Beispiel die Stallmiete teilen und dann würden die Kosten für dich halt schonmal wegfallen - aber TA, Hufschmied oder so bleiben halt dann auch noch... :-/

    Ausserdem weiß ich halt auch nicht, ob das so sinnvoll wäre, wenn dein Pferd dann zwar noch da ist, du aber eigtl nicht mehr sooo viel mit ihm machst.. :-/
     
     
  5. ja, eben. und sie ist ein teil meiner familie, meine mutter und schwester reiten zwar nicht, kommen aber immer mit zum stall und lieben anais so wie ich...
    hast du meine geschichte von anais schon gelesen?
    bei "steckbriefe" der thread "meine puppe und ich" oder so. ist ziemlich lang, unsere geschichte, es würde sich lohnen, sie durchzulesen, ist echt traurig...
     
  6. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Habs grad gelesen... Und ich kann vollkommen verstehen, dass du das Tier nicht hergeben willst!!

    Hast du denn in deiner Nähe kein nettes Mädel, dem du vertrauen kannst, das sie evtl kaufen könnte, aber da stehen lässt, wo sie ist und dich noch weiter mit an ihr "tüddeln" lässt?
    Die Vorbesi meiner Stute hat das mit mir ja auch so gemacht... Sie konnte das Pferd nicht mehr halten (weder finanziell noch zeitlich), wollte sich aber auch nicht von ihm trennen, weil sie halt ihr ein und alles war.. Also hat sie sie an mich verkauft (bin recht gut mit ihr befreundet) und sie darf sie weiterhin reiten, wenn sie will, das Pferd ist in dem Stall stehen geblieben, wo es war und die Vorbesi kann jederzeit kommen, sie besuchen, reiten oder sonstwas... Und sie weiß, dass es ihr gut geht!
     
  7. Na ja, ich bin 1,71 und mein kleinster ist glaub ich 1,50 so ungefähr. Wo ist da das Problem ?
     
  8. die anais ist sehr zierlich und empfindlindlich.
     
  9. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    naja, solange es vom Gewicht her stimmt, ist da doch kein Problem, oder? Klar, es kommt darauf an, was du vorhast- aber beim Freizeitreiten ist es doch völlig egal, ob du evtl. zu groß aussiehst. Ich bin 1,67 und meine RB ist 1,45 groß oder klein.
     
  10. Nina

    Nina Inserent

    Hallo,
    also wenn Du sie so liebst würd ich das Pferd nicht abgeben!
    Mein Shetty ist mir auch schon seit 10Jahren zu klein und lebt bei mir.

    Wenn man sich ein zweites Pferd leisten kann - warum nicht?
    Vielleicht dann eine RB? Ansonsten, auch wenn es komisch aussieht (sieht es bei meiner Haflingerstute und mir teilweise auch) aber das gewicht stimmt - warum abgeben?

    Gruß
    Nina
     
Die Seite wird geladen...

Pferd zu klein -was nun? - Ähnliche Themen

Zu kleines Pferd
Zu kleines Pferd im Forum Westernreiten
5jähiges Pferd kaufen als Mutti von 2 (sehr) kleinen Kindern?
5jähiges Pferd kaufen als Mutti von 2 (sehr) kleinen Kindern? im Forum Pferde Allgemein
2 (Klein-)Pferde gesucht, Stute und Wallach, beide braun
2 (Klein-)Pferde gesucht, Stute und Wallach, beide braun im Forum Neue Besitzer gesucht
Suche Kleinpferd!! Wohne in Baden-Württemberg
Suche Kleinpferd!! Wohne in Baden-Württemberg im Forum PLZ Raum 7
Eine kleine Frage - Tochter soll Pferde einreiten
Eine kleine Frage - Tochter soll Pferde einreiten im Forum Allgemein
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema: Pferd zu klein -was nun?