1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferde vom Schlachter oder von schlechten Verhältnissen kaufen?

Diskutiere Pferde vom Schlachter oder von schlechten Verhältnissen kaufen? im Pferde Allgemein Forum; Hallo! Da ich nun mal ein riesen Pferdeherz habe, überlege ich mir nun ein Pferd vorm Schlachter zu retten. Ja, ich weiß, dass es ein "Trick"...

  1. Lady88

    Lady88 Inserent

    Hallo!

    Da ich nun mal ein riesen Pferdeherz habe, überlege ich mir nun ein Pferd vorm Schlachter zu retten.
    Ja, ich weiß, dass es ein "Trick" ist, damit Menschen auf die Mitleidstour die Tiere kurz vorm Schlachten zu einem höheren Preis retten bzw. kaufen.
    Habe aber nun vermehrt gelesen, dass es auch viele Glücksgriffe gibt. Ich würde behaupten, dass es eine 50 : 50 Verhältnis ist.
    Muss ganz klar sagen, dass es nicht mit dem günstigeren Preis zu tun hat. Sondern eher mit meinem Helfersyndrom:wub:

    Hat vielleicht jemand Erfahrung mit solchen Pferden?
    Oder hat sogar eins?

    Ich weiß dass es ein schwieriges Thema ist, also sollte auch jeder die Meinung des anderen akzeptieren.

    Und nun freue ich mich auf eure Beiträge. :wink:
     
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich habe einen Bekannten, der sowas regelmäßig macht. Der holt da teilweise noch junge Pferde raus, die sogar Papiere haben und aus irgendwelchen seltsamen Gründen zum Schlachter sollten. Er holt aber auch genauso oft schon ältere Pferde, die einfach keiner mehr haben wollte.
    Teilweise geht es den Pferden sehr schlecht und es waren auch schon einige dabei, die nach einem halben Jahr dann doch eingeschläfert wurden, teilweise sind aber auch echte Goldstücke dabei.
    Er hat zum Beispiel damals einen Absetzer vom Schlachter geholt, eine junge Stute, total abgemagert usw. Die wurde aufgepäppelt, später angeritten und wartet nun auf ihre ersten Turniere. *g* Ist ein super Pferd, total umgänglich und ein klasse Springtalent.

    Aber wie du schon sagtest, man kann Glück haben, man kann aber auch Pech haben. Ich würde - wenn du das wirklich machen willst - auf jeden Fall darauf achten, ein wenigstens einigermaßen gesundes Pferd da rauszuholen. Von einem 25-jährigen Pferd mit Arthrose, Sommerexzem, Dämpfigkeit und allen möglichen anderen Wehwehchen wirst du wahrscheinlich nicht mehr sooo viel haben. Ich denk, du weißt sicher, was ich meine.
    Auf jeden Fall würde ich mich eher an die jüngeren Kanidaten halten.
    Es gibt auch glaub ich ein paar Organisationen, die Schlachtpferde freikaufen und immer Leute suchen, die die Pferde haben wollen. Eventuell kannst du dich ja mal in der Richtung umhören.
     
  3. Misia

    Misia Inserent

    weiß jemand wo man solche pferde herbekommt?

    also klar vom schlachter, aber gibt es z.B. bestimmte Internetseiten oder so?
     
  4. Lind

    Lind Inserent

    Ich denke auch, dass man das schon machen kann. Wenns dir vor allem ums Helfen geht und du nicht nach einem bestimmten Pferdetyp suchst, kann ja nicht soooo viel passieren.

    Ich würde allerdings auch eher nach einem gesunden, jungen Pferd suchen. Weniger, weil man selbst mehr davon hat, sondern auch, weil dieses Pferd mehr davon hat. Für ein altes und krankes Pferd ist es vielleicht auch besser, wenn es dann sterben kann und nicht noch ewig gepäppelt wird und trotzdem Schmerzen hat. Einem jungen Pferd hingegen, kann man noch ein richtig schönes Leben bieten.
     
  5. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Einfach mal googeln, da gibts viele Seiten, auf denen Schlachtpferde ein neues Zuhause suchen.
     
  6. Texas

    Texas Inserent

    hey,

    finde auch das wenn du dich genau umschaust und nach einem jungen gesunden pferd suchst,eins finden wirst.du könntset auch mal beim kölner schutzhof schauen.
    lg und viel erfolg
     
  7. Lady88

    Lady88 Inserent

    hey!

    danke schon mal für die vielen antworten.

    ja hole mir auf jeden fall ein junges pferd, sollte idealerweise schon angeritten sein. denke auch das es da mehr sinn macht. suche auch kein super dressurtalent sonder einfach ein gesundes! pferd zum ausreiten und ja doch für ein kleines bissl dressur, zumind. grundausbildung.

    habe schon bei div. hilfsorg. angefragt (u. a. auch mal beim schutzhof in köln). habe in köln aber noch nichts "passendes" gefunden.

    aber wenn iwer "besonders gute" addressen hat, dann her damit.

    @lorelei: wo bzw. in welchem bundesland wohnt dein bekannter? vll. könnte er mir ja da weiter helfen.. (wenn es nicht zu weit weg ist..)
     
  8. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich komme aus Bayern, mein Bekannter ebenfalls. Weiß jetzt nicht, wo du herkommst, aber falls das irgendwie in deiner Nähe ist, dann könntest du dich auf jeden Fall mit ihm in Kontakt setzen. Ist ein netter Mann und sucht eigentlich immer "Mithelfer", wo er seine Pferde unterbringen kann. Klar, wenn er eins in gute Hände verkaufen kann, dann hat er wieder Platz für eins mehr. ;)

    Allerdings solltest du dir darüber im Klaren sein, dass da auch sehr viel Arbeit auf dich zukommt, bzw dass da bei vielen Pferden erstmal wieder "aufgebaut" werden muss. Viele solche Pferde haben psychisch einen Knacks weg und man muss komplett von vorn anfangen. Daher würde ich das "angeritten" mal von der Liste der Eigenschaften streichen, denn meistens nützt einem das nicht viel, bzw es ist oft besser, das Pferd hat noch keine Erfahrungen mit einem Sattel gemacht - denn dann kann es schon mal keine schlechten Erfahrungen damit gemacht haben.

    Wie fit bist du denn in Sachen Bodenarbeit, bzw dem Umgang mit etwas schwierigeren Pferden? Hast du da schon Erfahrung?
    Bei vielen solchen Pferden ists halt leider nicht damit getan, die nur ein bisschen zu knuddeln und zu schmusen und dann werden sie schon wieder lieb. Die haben meistens schon einiges hinter sich und daher halt das Vertrauen in den Menschen komplett verloren - und es ist ein mühevoller Weg, dieses Vertrauen wieder zu gewinnen!
     
  9. Ich persönlich würde niemandem empfehlen - der ein Reitpferd für sich sucht - dies vom Schlachter oder vom Schutzhof zu holen. Beim Schlachter weiss man nicht, was das Pferd dann doch für Gebrechen hat und ein auf den ersten Blick fittes Pferd entpuppt sich dann doch als todkrank (auch wenn es jung ist, ist sowas möglich) man muss bedenken, dass es bei einem Großteil der Pferde schon einen Grund hat, warum sie zum Schlachter kommen. Dann ist noch fraglich, in wie fern der Weiterverkauf überhaupt legal ist. Wenn ich mein Pferd aus gutem Grund zum Schlachter geben würde und danach erfahre, dass der das Pferd noch weiterverkauft hat würde ich dem aber sowas von die Hölle heiss machen.
    Ein Pferd vom Schutzhof ist eine andere Sache. Die Pferde wurden bereits medizinisch durchgecheckt und die Mitarbeiter kennen auch meist schon die psychischen MAcken, die viele der abgegebenen Pferde leider haben. Ein solches Pferd ist auch kein Zuckerschlecken und viele von ihnen sind allein aus psychischen GRünden nicht mehr oder nur bedingt reitbar.
    Meist eignen sie sich nur noch als Beistellpferde und man tut so einem Pferd auch nicht unbedingt einen Gefallen, wenn man da noch großartig rumprobiert. Mit Glück kann man natürlich auch dort ein Pferd finden, das aus finanziellen Gründen abgegeben wurde. ZB wenn der Besi die Miete nicht mehr zahlen kann und einfach abhaut. Und der nette Stallbesi die PFerde nicht unter der Hand vertickt sondern einen Schutzhof informiert, die sich der Pferde dann annehmen. Also, wenn Du ein Pferd "Retten" möchtest, solltest Du Dir darüber im Klaren sein, dass es schwierig im Umgang und vielleicht nie reitbar sein wird. Wenn Du damit klar kommst - ok, wenn Du ein junges gesundes Reitpferd suchst (auch wenn es "nur" zum Freizeitreiten sein soll) das klar im Kopf und nicht menschenscheu ist, das wirst du an solchen Stellen kaum finden.
     
  10. getmohr

    getmohr ************

    hey,

    das ist tatsächlich ein schwieriges Thema, du kannst mit einem solchen Pferd großes glück und beneso großes pech haben. Wie leo schon schreibt, hat es jedoch meistens einen Grund, warum die Tiere beim Schlachter stehen und nicht sonstwo zum Verkauf angeboten werden.

    Ich denke, um sich ein Schlachttier auszusuchen sollte man sehr viel Erfahrung haben, damit überhaupt Chancen bestehen aus dieser Meute einen Glücksgriff zu tun. Da unerfahren an die Sache ran zu gehen... ich würds nicht machen.
    Du suchst ja quasi einen netten Freizeitpartner, ein junges Pferd, gesund und nach Möglichkeit angeritten. Solche Pferde werden von vielen Freizeitreitern gesucht, daher sind diese Pferde nicht sher häufig auf Schlachthöfen zu finden, was nicht heißt, dass es nicht auch vorkommt.

    Gerade da du ja auch noch nicht so viele Erfahrungen mit eigenen Pferden hast, würde ich dir raten ein Freizeitpferdchen zu suchen, das nicht entweder eine "Katze im Sacke" oder aber ein Pferd mit schlechter Herkunft und ggf. psychischen Störungen ist.

    Find das schön, dass du den Tieren helfen willst, nur denke ich nicht dass es einfach ist das Pferd zu finden, da letzlich nicht nur deine Hilfe bekommt, sondern auch dir das "bietet" was du dir erhoffst.
     
Die Seite wird geladen...

Pferde vom Schlachter oder von schlechten Verhältnissen kaufen? - Ähnliche Themen

FIKTIVER Totenschein für Pferde vom Tierarzt oder Schlachter möglich?
FIKTIVER Totenschein für Pferde vom Tierarzt oder Schlachter möglich? im Forum Pferde Allgemein
Pferde vorm schlachter retten!!!
Pferde vorm schlachter retten!!! im Forum Pferde Allgemein
Utensilien zur Pferdeosteopathie
Utensilien zur Pferdeosteopathie im Forum Haltung und Pflege
Unzufrieden mit neuem Pferd- (Pferdekauf)
Unzufrieden mit neuem Pferd- (Pferdekauf) im Forum Pferde Allgemein
Pferde-Kaufvertrag
Pferde-Kaufvertrag im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pferde vom Schlachter oder von schlechten Verhältnissen kaufen?