1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferdeformen

Diskutiere Pferdeformen im Pferde Allgemein Forum; Hallo, es wird ja meistens durch den Körperbau des Pferdes bestimmt wozu es sich eignet. Mich würde mal interessieren was euch am Körperbau...

  1. Misia

    Misia Inserent

    Hallo,

    es wird ja meistens durch den Körperbau des Pferdes bestimmt wozu es sich eignet.
    Mich würde mal interessieren was euch am Körperbau der perfekten Spring-, Dressur- oder Westernpferde wichtig ist.
     
  2. getmohr

    getmohr ************

    also ich finde für ein Dressurpferd auf alle Fälle günstig, wenn es keine allzu langen Rücken hat, da es sonst häufig sehr schwierig ist diese Pferde in der Hinterhand zu aktivieren und zu versammeln.

    Bei einem Westernpferd wäre mir persönlich die größe total wichtig, weil man auf die Kameraden ja auch noch den schweren Sattel draufwuchten muss, aber das geht wohl nicht so in die Richtung die du meinst, oder?
     
  3. Dressurpferd: kurzer Rücken, möglichst quadratischer Körperbau, gut gewinkelte Schulter, tragkräftige HH, Hankenbeugung, runde Kruppe, guter Halsansatz, nicht zu lang gefesselt, das sind so die Sachen, auf die ich achte
     
  4. Misia

    Misia Inserent

    @ getmohr

    ja genau das meinte ich :1:
     
  5. getmohr

    getmohr ************

    na dann hab ichs ja richtig gemacht *gg*
     
  6. Elfenzauber

    Elfenzauber Gesperrt

    Wobei eine (Dressurpferdehobby-) Züchterin mal zu mir meinte, dass man im Fn-Sport gerne Dressurpferde hat, die "eine Rippe mehr", sprich, einen längeren Rücken haben, weil diese wohl mehr Schwung mitbringen würden. Allerdings sind die dann natürlich oft auch schwerer zu versammeln.
     
  7. jep, ich gebe zu, meine Kritikpunkte passen auch besser auf die Barocken, mit denen ich hauptsächlich zu tun hab.:1:
     
  8. rentier

    rentier Inserent

    ich spreche einmal nur für die Dressurpferde.
    Kurze Rücken machen meistens mehr Probleme als ein längerer Rücken.
    Das beginnt beim über den Rücken reiten-kurze Pferde tun sich in der Regel schwerer den Rücken zu öffnen.
    Ebenso ist die Längsbiegung oft ein Problem. Die Pferde sind also eher fest in der Rippe.

    Bei einem gerittenen Pferd achte ich nicht auf solche Kriterien, weil ich schon die unmöglichsten Böcke hatte, die aber alle Defizite durch ihren Kampfgeist und Willen überwunden haben.

    Müsste ich aber ein ungerittenes Pferd beurteilen, was ich nicht selbst unter den Sattel nehmen könnte, dann würde ich auf ein Pferd im rechtigen Typ achten, mit einer abgedrehten Kruppe, gute Winkelung der HH, schräger Schulter und einem schönen Halsansatz. Die Fesseln möchte ich nicht zu kurz haben, denn das ist der Stoßdämpfer und daraus federn die Pferde.
     
  9. Hatschi

    Hatschi Große Pläne- aber keinen Plan!

    Bis auf die Hankenbeugung und die runde Kruppe bevorzuge da eher abfallende Kruppen,würde ich darauf auch bei einem Westernpferd achten.
    LG
    Hatschi
     
  10. mascho

    mascho Inserent

    Ich finde gute Springpferde haben oft einen Windhundähnlichen Körperbau . Also etwas überbaute Kruppe und relativ kurzer Hals . Dressurpferde sind öfters länger gebaut, eher rechteckig . Aber letztendlich kommt es darauf an, was dem Pferd Spaß macht . Wenn ein Pferd mit langem Rücken sehr gern und gut springt finde ich das auch in Ordnung :1:
     
Thema: Pferdeformen