1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferdehaltung auf Kuhweiden / Selbstversorger?

Diskutiere Pferdehaltung auf Kuhweiden / Selbstversorger? im Haltung und Pflege Forum; In Niedersachsen darf man als Landwirt 100 qm bauen. Da hat aber die Gemeinde nichts mit zu tun. Das hatten wir gerade bei unserem Nachbarstall -...

  1. blue sky

    blue sky Inserent

    In Niedersachsen darf man als Landwirt 100 qm bauen. Da hat aber die Gemeinde nichts mit zu tun. Das hatten wir gerade bei unserem Nachbarstall - da hatte die Gemeinde vor Jahren auch erlaubt, dass der gebaut werden darf. Musste jetzt aber abgerissen werden, da Außenbereich und kein Landwirt.
    Landwirte müssen sich da an die Landwirtschaftskammer wenden. Aber die dürfen bauen. auch im Außenbereich und Landschaftsschutzgebiet.

    Idiotisch finde ich, dass jetzt hier in Niedersachsen wohl jeder seinen Misthaufen abdecken muss. Mit Vlies. Völlig bescheuert.
     
  2. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    bluesky, 100 qm, wie hoch, was, auch Stallgebäude oder nur Scheunen? Gemauert, Holzunterstände? Asphaltierte und betonierte Fläche davor erlaubt? So viele Möglichkeiten und so viele Probleme :mx10:
     
  3. blue sky

    blue sky Inserent

    Höhe 4 oder 4,5m, Holz, keine betonierten Flächen, Komplett-Fundamente, nur Punkt-Fundamente. Wenn für Tierhaltung, dann ist es ein Unterstand. Dann dürfen da nur Tiere und deren Futter rein. Nicht mal ne Schubkarre wenn man nette Nachbarn haben, die das dem Amt gleich erzählen.
     
  4. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Und da gibt es keine Auflagen hinsichtlich der Mistlege? Hier im Süden muss die z.B. inzwischen wegen des Gewässerschutzes betoniert mit Sickergrube sein. Wenn man aber nicht betonieren darf, beißt sich das...

    Ich glaube, ich gehe doch in den Norden!
     
     
  5. blue sky

    blue sky Inserent

    Als Landwirt darf man den Mist jeweils 5 Monate an einer Stelle lagern. Dann muss man die Stelle wechseln. Sonst, ja, als Nicht-Landwirt braucht man eine Betonfläche. Aber als Nicht-Landwirt darf man ja eh keinen Stall bauen im Außenbereich. Absolut keine Chance.
     
  6. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Das ist im Regelfall abhängig vom Bundesland. Also vorsicht mit solchen Aussagen.

    Aber bei uns in BaWü ist es auch so. Da darf man noch nicht mal als Nicht Landwirt Pferde halten und wenn man noch so viel fläche hat.
     
  7. Semmel

    Semmel Gesperrt

    die zicken ja schon wegen einer "festen" Einzäunung, Gebäude darf man hier bei uns nur errichten, wenn die durchs Bauamt, die Naturschutzbehörde und die Gemeinde genehmigt worden sind. Dafür muß man Pläne und Bauanträge einreichen, die ein Architekt zeichnet, einen Landschaftsarchitekten haben wir damals auch gebraucht.. Im Außenbereich (auf der grünen Wiese) gibts sowas nur, wenn Ostern auf Weihnachten fällt. Selbst Landwirte haben das inzwischen nicht mehr so einfach. Wir haben ein sogenanntes privilegiertes Bauvorhaben errichtet, aber selbst da gabs Behördengegängel ohne Ende. Ich wundere mich echt, das Ty die Hütte bauen darf. Hoffentlich gibts da nicht noch mal Ärger... aber vielleicht ist das in Niedersachsen noch nicht so schlimm wie in Bayern
     
  8. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Normalerweise dürfen wir an der Hofstelle Gebäude in form eines Unterstandes errichten die ein Flächenmaß von 70m² nicht überschreiten. Diese sind dann wohl genehmigungsfrei.

    So mal zur Theorie. Praktisch ist es aber so: Das Bauamt ist derzeit sehr "grün" angehaucht. Und hat einen neuen Leiter. Der wiederum will gerade... Naja... Seinen Job äußerst "gut" machen. Soll heißen: Der findet gründe warum das jetzt doch hätte genehmigt werden sollen müssen. Die Antwort ist dann Strafe zahlen.
     
    Semmel gefällt das.
  9. Semmel

    Semmel Gesperrt

    oh ja.. so einen haben wir auch. Sitzt in der Naturschutzbehörde... seeeeeeeeeehr anstrengend, der Mann
     
  10. Tyelima

    Tyelima Mitglied

    Wie gesagt, wir hatten überhaupt keine Probleme. Der neue Unterstand wird aber weder betoniert noch gepflastert. Die stelle, wo der hinsoll, ist ohnehin sehr trocken - da liegt wohl gute Drainage. Dafür säuft die Weide 50m weiter ab. Naja. Da kommt auch keine Mistplatte hin oder so - also wirklich nur der "blanke" unterstand. Und der wird auch recht einfach zurückbaubar sein, wenn es denn nötig würde.
    Die Unterstände am Haus (also wir haben eine Wiese am Haus, eine bei den Nachbarn gepachtet und eben die große, wo der neue Unterstand hin soll) sind schon seit jaaaahren da. Da war das alles noch nicht so streng.

    Ich hab hier ja ganz schön was los getreten :D
    Ich denke, vieles liegt einfach wirklich am Bundesland. Ansonsten kenne ich mich da auch nicht sooo mit aus - soetwas organisieren alles mein Vater und mein Bruder. Und gerade letzterer ist in "Gerichts-Sachen" schon sehr versiert. Also der weiß schon, was er tut, wenn er da ne Hütte hinbaut.
     
Die Seite wird geladen...

Pferdehaltung auf Kuhweiden / Selbstversorger? - Ähnliche Themen

Schlechte Pferdehaltung und schlechtes Gewissen
Schlechte Pferdehaltung und schlechtes Gewissen im Forum Allgemein
Viele private Pferdehalter müssen evtl. Pferde abschaffen (Pferdehaltung, Bauplanung Landwirtschaft)
Viele private Pferdehalter müssen evtl. Pferde abschaffen (Pferdehaltung, Bauplanung Landwirtschaft) im Forum Haltung und Pflege
Sachkundenachweis Pferdehaltung. Wo? und welche Vorrausetzung?
Sachkundenachweis Pferdehaltung. Wo? und welche Vorrausetzung? im Forum Breitensport
Meinungen gefragt bezüglich Pferdehaltung / Pensionsstall!!
Meinungen gefragt bezüglich Pferdehaltung / Pensionsstall!! im Forum Haltung und Pflege
Wohnung mit Pferdehaltung
Wohnung mit Pferdehaltung im Forum PLZ Raum 4
Thema: Pferdehaltung auf Kuhweiden / Selbstversorger?