1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferdeherpes

Diskutiere Pferdeherpes im Sonstiges Forum; Da diese Erkrankung seit 2 Jahren immer wieder aufflammt, hab ich mich jetzt mal entschieden dafür ein Thema zu erstellen. Um vielleicht...

  1. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Da diese Erkrankung seit 2 Jahren immer wieder aufflammt, hab ich mich jetzt mal entschieden dafür ein Thema zu erstellen. Um vielleicht grundsätzlich über die Impfung gegen Herpes zu diskutieren, oder auch um zu sammeln ob und wo gerade wieder Herpes um sich greift.

    Momentan scheint Mittelhessen wieder einige Fälle zu haben. Bin gerade über folgenden Bericht vom 17.02.2017 gestolpert:

    http://www.wetterauer-zeitung.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/art472,212312
     
  2. sarah2010

    sarah2010 Bekanntes Mitglied

    Aus Hessen bekomme ich über eine Bekannte auch viel mit. Ist teilweise echt scheiße da die Situation. Vor allem weil es sowohl verharmlost und weiter geschleppt wird, während andere absolut Panik schieben und Endzeitszenarien herauf beschwören. Beides kacke.
    Ich hab auch Angst davor, hier in der Nähe gab es aber seit Jahrzenten keine Fälle (der letzte hat leider meine RL ihr Pferd gekostet :( ) Ich impfe allerdings nicht, da ich von der Impfung nicht überzeugt bin. Sollte es hier akut werden mache ich den Stall dicht.
     
  3. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Impfen macht nur Sinn, wenn man den gesamten Bestand impft. In den meisten Pensionsställen ist das aber nicht machbar. Durch die Impfung scheiden die Pferde weniger Erreger aus ( die meisten Pferde tragen herpesviren in sich, genau wie bei Menschen), dadurch bleibt der vermehrungszyklus der Viren eingeschränkter und es ist wahrscheinlicher, dass es nicht zu gefährlichen Mutationen kommt (neuralgische Verlaufsform der Infektion).
    Sollte es doch dazu kommen, schützt die Impfung nicht! Deswegen macht es keinen Sinn, wenn man ein Pferd besitzt und es in einem großen Bestand hat, dies zu impfen, obwohl alle anderen Pferde nicht geimpft sind.
    Auf dem Markt gibt es zwei Impfstoffe. Beide sind absolut veraltet. Einer davon ist sogar ein lebendimpfstoff, den würde ich nicht benutzen.
    wahrscheinlich wird es auch in Zukunft keine neuen Impfstoffe, auch speziell gegen den mutierten Virus geben, da die Entwicklung zu teuer ist.
     
  4. Deife

    Deife Bekanntes Mitglied

    Wir hier haben in der Region auch das Problem, das teilweise über längere Zeit kein Impfstoff verfügbar ist. Somit sind die Impf-Intervalle auch nicht einzuhalten. Ist für mich zusätzlich zu dem, was Gromit schon geschrieben hat (wir sind in einem Stall mit 50 Pferden), ein Grund meine nicht impfen zu lassen.
     
     
  5. Delora

    Delora Inaktiver Nutzer

    Die Zuchtstuten unseres SB waren immer geimpft. Als vor einigen Jahren dann der Virus bei uns ausbrach, erwischte er alle Pferde, während aber die Zuchtstuten fast keine Symptome aufwiesen, waren die anderen Pferde (insb. die Jungpferde) stärker betroffen. Zwei (ein Fohlen und ein Dreijähriger) waren wegen neurologischer Schäden so kaputt, dass sie, trotzdem sie es zunächst überlebten, sie aber dann doch euthanasiert wurden. Einer hatte starke neurologische Schäden (Vierjähriger, Ataxie in der Hinterhand), bekam aber bei einem netten Mädchen einen Rentenplatz als Streichelpony.
    Pali hatte eine halbseitige Gesichtslähmung und Bewegungsschäden bei Zunge und Lippe, war aber sonst ganz normal. Die halbseitige Nervenschädigung ging irgendwann zurück, eine minimale Einschränkung blieb aber zurück (u.A. die Zunge).
     
  6. Skylina

    Skylina Bekanntes Mitglied

    Bei uns auch. Lange Zeit kein Impfstoff verfügbar:bahnhof:
    Meine waren immer geimpft, jetzt halt nicht mehr. Ich muss beim nächsten Termin mal fragen, wie das ist. Ob es empfohlen wird.Bei uns im Stall waten alle geimpft, jetzt gar keiner, weil eben nix da war...
     
  7. ardana

    ardana Inserent

    Wir haben ca 5-10 km von uns weg einen Stall mit Herpes. Das ist ein riesiger Ponyhof, mit so Monsterlaufställen mit raufen in der Mitte. Da fressen halt dann mal gut 50 Ponys von selben Heu. Insgesamt sind da aber noch deutlich mehr Pferde.
    Da wird kein Pferd separiert und auch der Unterricht läuft weiter. Die gehen normal ausreiten... es hängen aber Zettel am Dtall von wegen Hygienemaßnahmen und umziehen, nicht in andere Ställe, andere Pferde nicht anfassen... das wird aber leider total lasch gehandhabt.
     
  8. Lynne

    Lynne Bekanntes Mitglied

    Kann mir bitte jemand erklären wie ein Impfstoff veralten kann und warum kein anderer entwickelt wird? Zu wenig Marge die dabei rum kommt? Hängt das, zumindest aus Sicht des Geldes, mit der ehemaligen Meldepflicht zusammen?

    Gesendet von meinem GT-N7000 mit Tapatalk
     
  9. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Viren verändern sich. Fast jeder Virus hat eine Proteinhülle um seine DNA herum, die Antikörper des Immunsystems sind gegen diese Proteinhülle gerichtet. Wenn du einmal so einen Virus hattest, erkennt dein Immunsystem die Proteinhülle, bzw. Bestandteile davon. Im Laufe der Zeit verändert sich aber diese hülle. Proteine werden durch andere Proteine ersetzt, damit die Immunsysteme das Virus nicht mehr so gut erkennen können. Die Zusammensetzung der hülle verändert sich. Jetzt ist der Impfstoff 30 Jahre alt und aus Proteinen, die damals der Zusammensetzung der hülle dieses Virus entsprachen... Inzwischen sind vielleicht noch xy Prozent gleich, aber besonders viel dürfte das nicht sein. Das Immunsystem wird also gegen einen Virus sensibilisiert, den es SO gar nicht mehr gibt. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es den neuen Virus also gar nicht mit der Impfung erkennen wird.

    Die Entwicklung und Herstellung eines neuen Impfstoffs ist sehr teuer, die "Gefahr" durch Herpes sehr gering... Das lohnt sich nicht. Zumal Herpes sehr wandelbar ist, eine Impfung kann also nie vollständig schützen wie zB. Bei Polio oder sowas.
     
  10. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Ist aber auch das selbe mit dem Impfstoff für Influenza- der ist aus den 80ern. Da kann sich jeder fragen wie sinnvoll das ist, sein Pferd damit impfen zu lassen. Ich persönlich mache es nicht. Zum Vergleich: der Grippe-Impfstoff für Menschen wird jedes Jahr neu angepasst.
     
    NaBravo gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Pferdeherpes - Ähnliche Themen

Pferdeherpes in Gaggenau ausgebrochen!!
Pferdeherpes in Gaggenau ausgebrochen!! im Forum Sonstiges
Thema: Pferdeherpes