1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferdekauf

Diskutiere Pferdekauf im Pferde Allgemein Forum; Hallo, es ist soweit, mit großer Wahrscheinlichkeit werde ich in den kommenden Wochen ein Pferd kaufen! Ende des Monats machen wir die kleine...

  1. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hallo,
    es ist soweit, mit großer Wahrscheinlichkeit werde ich in den kommenden Wochen ein Pferd kaufen!
    Ende des Monats machen wir die kleine AKU, Pferd ist 2 Jahre alt.
    Ich bin total aufgeregt und angespannt. Momentan kann ich nichts mehr essen, nicht mehr richtig schlafen... jeder fragt mich was los ist, ich würde so schlecht aussehen.
    Wie war das bei euch? Wart ihr auch so fertig?
    Ich möchte eben alles richtig machen, das Pferd soll gesund sein usw.
    Bei den Züchtern hab ich ein sehr gutes Gefühl, bei dem Pferd auch.
    Trotzdem, Restrisiko ist ja immer da.
    Was passiert wenn es sich während dem Transport was tut? Was wenn es sich im neuen Stall schlecht einlebt? Kolik? usw.
    Versicherungen sind schon ausgesucht : Haftpflicht und OP.
    Gibt es noch irgendwas was ich beachten sollte?
    Im Prinzip ist das mein 1. richtiger Pferdekauf- mein jetziges Pferd hab ich quasi vom Bauern nebenan...
    LG
     
  2. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Wie süß...

    Ich hatte keine Zeig aufgeregt zu sein... Als wir Chardo holten ging alles so schnell.. Konnte auch kaum was vorbereiten. Abends telefoniert, am Nächsten Tag mit Hänger hin, angeschaut, mitgenommen.....

    Die Kleine AKU deckt halt einfach recht wenig ab. Aber das hast du dir bestimmt selbst schon sehr gut überlegt... Ich würde def. die Große machen, sollte ich mal wieder ein Pferd kaufen.

    2 Jährig?! Schön, so jung! Das mit der Ausbildung hast du bestimmt im Griff und Ansprechpartner für den Fall der Fälle zur Hand?

    Transportgamschen??? Longe??? Irgendwelche Hilfen, dass dir das Pferd auch in Hänger geht???

    Wie lange müsst ihr denn nach Hause fahren?



    Ich hoffe sehr, es läuft alles glatt!!!
     
  3. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Hi Gromit,

    auch hier nochmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied! :)

    Bei Billy war es bei mir ähnlich, obwohl es ganz anders war ;-) Er war ja von Geburt an irgendwie "meins", als ich ihn dann offiziell übernommen hab, hat sich zwar eigentlich nix geändert, weil gleicher Stall und so, aber ich war trotzdem fix und fertig ;-) Total hibbsig und nervös, still sitzen war ein Ding der Unmöglichkeit.

    Wie das mit Verletzungen beim Transport ist, weiß ich nicht so genau, ich denk das kommt drauf an, wann das Eigentum auf dich übergeht. Wenn ihr ihn beim Züchter kauft und selbst nach Hause bringt, ist es wohl euer persönliches Pech, wenn er sich was tut. Wenn ihn allerdings der Züchter bringt und der Kauf erst bei euch auf dem Hof abgewickelt wird - da muss ich leider passen, keine Ahnung wie das dann mit TA-Rechnungen oder so ist.

    Ansonsten hast du bestimmt alles bedacht, du kennst dich doch aus ;-) Falls er im neuen Stall Probleme mit der Verdauung kriegt, hab ich mit Senfsamen gute Erfahrungen gemacht. Billy hatte ja nach dem Umzug auch Probleme, hat nicht gut gefressen, Kotwasser, etc. Er hat dann jeden Tag Senfsamen bekommen, dazu hab ich ihn jeden Tag noch in der Halle rennen lassen, um Verdauung und Appetit anzuregen. Nach gut zwei Wochen war das dann auch gegessen. Falls er mental Probleme kriegt, würd ich mal über Bachblüten nachdenken, da fragst am besten mal unsere Rio, die kennt sich ja aus :1:

    Liebe Grüße und noch ein halbwegs entspanntes Warten ;-)
     
  4. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Da ich mein Pferd aus Berlin, Jungspund, geholt habe und er für 5 Stunden das 2 Mal erst auf dem Hänger stehen sollte, habe ich bei einer großen Pferdeversicherung eine Transportversicherung für einen Tag über eine bestimmte Summe X abgeschlossen. Da das Pferd beim Kauf im Stall des Verkäufers auf mich übergeht...war ich so abgesichert. Haftpflichtversicherung habe ich bei dem gleichen Anbieter meines vorherigen Pferdes gemacht, da es somit günstiger wurde. Allerdings schon vor dem Kauf, damit sie greift, ob nun 1 Tag mehr oder weniger bezahlen war mir egal. Hauptsache das Pferd kann gleich am Tag danach raus. OP hab ich nicht, finde das ist in Mode gekommen, allerdings mache ich auch einen großen TÜV.

    Ich bat allerdings die Vorbesitzerin auch, mit ihm das Tragen der Transportgamaschen einige Male zu üben, welche Deckengröße er hat, damit ich eine Abschwitzdecke über den langen Transport auflegen kann. Meist schwitzen die Jungspunde gerade. Hinten habe ich die Plane geschlossen, war mir sicherer. Viel Zeit eingeplant für das Verladen, genügend Heu auch als Ersatz wie Wassereimer und Kanister mitgenommen. Weiß ja nicht wie lang Du fahren wirst. Das war es schon.

    Viel Glück und Spaß am neuen Pferdchen!
     
     
  5. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hey liebe Gromit,

    wow, herzlichen Glückwunsch! :smile:

    Viel helfen kann ich Dir nicht - weil ich nämlich glaube, daß Du bestimmt an alles gedacht und alles perfekt geplant hast! :1:

    Mach das Pferdchen nicht noch hibbeliger, als es ist, wenn es kommt - sondern atme ganz tief durch, trink Dir vorher nen Tee, und stell Dir vielleicht einfach vor, Du nimmst ein Pferd für den Stallbesitzer in Empfang oder so. :wink:

    Und in der Zwischenzeit könntest Du ja schonmal nen Stecki erstellen, das lenkt ungemein ab! :tongue:


    LG & eine ganz tolle, aufregende, gesunde und "alles richtig"-erste Zeit!
    Charly
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Apr. 2011
  6. Kat83

    Kat83 Inserent

    Da meiner ja 600 km weit weg stand, bin ich erstmal zum AKU-Termin hingefahren. Habe auch nur eine kleine gemacht, da er ja direkt vom Züchter kam, bzw. hätte bei Bedarf eben was röntgen lassen. Aber wenn sogar der Tierarzt sagt, seiner Meinung nach sei das nicht unbedingt nötig... *schulterzuck* Naja, auf jeden Fall war ich auf der Fahrt sowas von nervös, es war kaum noch auszuhalten! Vor allem, da ich vorher ja noch gar kein Pferd hatte. :1:

    Für den Transport (Ulrike hat ihn mir gebracht) habe ich auch so eine Versicherung abgeschlossen - das ist nicht so teuer und war mir in Anbetracht der Strecke lieber. War völlig unproblematisch und ging auch sofort.

    Was für ein Pferd ist das denn? *neugierigbin*
     
  7. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Danke für den Tipp mit der Transportversicherung! Das werde ich dann mal in Angriff nehmen ;)
    Wir fahren nur 150 km, er kennt Hängerfahren eigentlich auch schon, bin trotzdem am überlegen ob ich evtl. mein anderes Pferd mitnehme als "Nanny" beim Fahren. Der steht nämlich ganz cool im Hänger.
    Abgeholt wird er dann eh erst im August, da ist noch viel Zeit zum planen...
    Es ist ein Appaloosa, wenn der Verkauf komplett ist, stelle ich gerne mal Bilder ein.

    Stecki wird dann auch erstellt, mal sehen ob ich den dann auch regelmässig "pflege"...

    Josy: ich glaube die Bachblüten trinke ich besser ab jetzt literweise ;)

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Apr. 2011
  8. Loriot

    Loriot Inserent

    ich wuerde an deiner stelle das zweite Pferd, also deins, nicht mitnehmen, das koennte zwar gut gehen, aber es koennte auch total in die Hose gehen, wenn die sich nicht kennen kann es grade auf so engem Raum wie einem Haenger und einem Jungpferd...wuerde ich nicht machen, lieber alleine transportieren.

    Ich bin mir auch ziemlcih sicher, dass ne kleine AKU reicht, das Pferd ist ja erst zwei, da kann sich noch einiges verwachsen.

    Mein einziger Tip ist, macht alles gaaanz in Ruhe, nehmt euch Zeit und ganz wichtig, steck die Aufregung zurueck!

    Ich wuensche dir gaanz viel Spass mit deinem Neuzugang.
     
  9. mailatdoro

    mailatdoro Inserent

    Lol so gings mir auch, als mein Stütchen im Herbst kam.

    Mein Tip: lass das Leute machen denen du vertraust;)

    Die Dame bei der ich mein Mäuschen gekauft hab hatte sehr viel Jungpferdeerfahrung und hat sie mir gott sei dank gebracht.

    Das ganze sah dann so aus: ich schon tagelang nimmer geschlafen, um 6 Uhr morgens schon im Stall, kurz davor meine Stallbesitzerin zum puren Wahnsinn zu treiben... mittags wars dann so weit und der Hänger bog in die Hofeinfahrt. Ich nur rumhüpfend: "oh mein gott, oh mein gott, sie ist da..." Hab das Ausladen dann meiner Verkäuferin und meiner Stallbesitzerin überlassen, da ich vieeeel zu nervös war. Ende vom Lied: meine damals auch noch 2-jährige Stute ist tapfer vom Hänger maschiert, rein in den Offenstall (die anderen waren auf der Koppel eingesperrt), ist aufm Paddock zwei Runden getrabt und hat dann erst mal genüsslich ein Sandbad genossen. (Ich übrigens immer noch rumhüpfend;)) Ich glaub ich hätte sie nicht mal vom Hänger bekommen, sie war zwar totbrav, aber ich hätt nen Nervenzusammenbruch gekriegt.

    Auch die nächsten Wochen war ich immer noch total nervös, hab dann das Zusammenführen usw auch meiner Stallbesitzerin überlassen, sonst ständen die heut noch nicht zusammen, weil ich ständig Angst hatte, dass sie sich was tut. Aber im letzten halben Jahr hab ich gelernt meinem Mäuschen zu vertrauen, dass sie schon selbst auf ihre Beine aufpasst, auch wenns manchmal schwer für mich war.

    Ich kanns sehr gut nachvollziehen wies dir geht, bei mir wars genauso und es war eine der schönsten Zeiten in meinem Leben, also genieße es und versuch Ruhe zu bewahren;))

    Wegen Transportgamaschen: wenn er sie schon kennt kannst welche drauf machen, ist es allerdings Neuland, dann würd ich lieber ohne fahren....

    Lg Doro
     
  10. Piennie

    Piennie Inserent

    Auch Glückwünsche von meiner Seite-
    Ich hab meinen damals auch 2jährig geholt und die 100 km mit dem Hänger waren kein Problem. Nach Rücksprache mit meinem TA hatte ich damals auch nur ne normale AKU gemacht. Wichtig Augen und Herz checken lassen und das Pferd auch mal unter Belastung anschauen/ abhören. Röntgenbilder können bei zweijährigen unwahrscheinlich täuschen daher hat mir mein TA davon abgeraten.
    Ach ja Halfter mitnehmen hat ich damals in aller Aufregung vergessen.
     
Die Seite wird geladen...

Pferdekauf - Ähnliche Themen

Pferdekauf am Hirschberg.
Pferdekauf am Hirschberg. im Forum PLZ Raum 3
Infosammlung vor dem Pferdekauf
Infosammlung vor dem Pferdekauf im Forum Pferde Allgemein
Pferdekauf per Kredit
Pferdekauf per Kredit im Forum Pferde Allgemein
Pferdekauf/-verkauf: wieviel, wofür und warum?
Pferdekauf/-verkauf: wieviel, wofür und warum? im Forum Pferde Allgemein
Finanzierung Pferdekauf
Finanzierung Pferdekauf im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pferdekauf