1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferdekauf?

Diskutiere Pferdekauf? im Pferde Allgemein Forum; Hallo :) Also, ich bin 13 Jahre alt und reite seid 8 Jahren. Jetzt möchte ich mir endlich ein eigenes Pferd kaufen und habe mich schon ordentlich...

  1. Lexypedia

    Lexypedia Neues Mitglied

    Hallo :)
    Also, ich bin 13 Jahre alt und reite seid 8 Jahren. Jetzt möchte ich mir endlich ein eigenes Pferd kaufen und habe mich schon ordentlich informiert. Ich habe mich um einen Stall gekümmert, die ganzen Kosten berechnet und eine Pro und Contra Liste gemacht.
    Ich möchte eine Haflinger Stute als Freizeitpferd haben. Sie wäre in einem Stall direkt um die Ecke und wäre dort den ganzen Tag draußen auf großen Weiden und würde so gegen 19:00-20:00 reingeholt werden.
    Meine Freunde und Verwandten würden mich mit ihr unterstützen und mir unter die arme greifen. Allerdings sind meine Eltern getrennt und mein Dad würde nichts hinzu zählen. Nur meine Großeltern und meine Mutter ein bisschen. Ich hatte gerade Konfirmation und habe viel zusammen gespart. Zusätzlich gehe ich noch jobben.
    Glaubt ihr das würde finanziell passen?
    Meine Mutter ist noch nicht 100% einverstanden aber wenn ich ihr alles nochmal erkläre wird sie denke (und hoffe ich) sehr hinter mir stehen. Habt ihr vielleicht noch einen Tipp wie ich ihr den letzten "schupser" geben kann?
    Danke schonmal!
    Liebe Grüße
    Lexypedia:calm:
     
  2. Funhorses

    Funhorses Neues Mitglied

    Hallo, da dein Vater nichts zuzahlen möchte wird es wenn deine Mutter nicht einen sehr gut bezahlten Job hat nicht so gut aussehen. Der Kauf an sich ist ja noch das billigste bei einem Haflinger so 3000-6000€ Schätze ich. Putzzeug decken Sattel und Trense bist du so nochmal 3000€.
    Im Monat kostet das Pferd zwischen 400-700€. Das muss dir bewusst sein. Du willst vlt Auchmal mit deiner Mutter in Urlaub fahren aber das ganze Geld muss ins Pferd investiert werden. Ich finde wenn deine Mutter nicht voll hinter dir steht solltest du es nicht machen. Dein Mutter sollte die ganzen kosten tragen können, nicht nur mit Unterstützung deiner Großeltern. So schlimm es auch klingt das Pferd wird wahrscheinlich noch länger als deine Oma leben und mit dem alter ist es wahrscheinlich das auch die kosten steigen. Was machst du wenn die finanzielle Hilfe deiner Oma wegfällt? Deine Mutter soll sich der kosten bewusst sein und sagen ja sie übernimmt alle. Ansonsten würde ich das nicht machen, denn ein Pferd von da ein bischen Geld und da ein bischen Geld zu finanzieren funktioniert nicht. Du solltetest das nich mit jobben machen, was wenn es in der Schule schwieriger wird? Dann kannst du nicht lernen 3-4 Stunden zum Pferd und dann nachts jobben m das nötige Geld für den Stall zu haben? Am Anfang glinka 450€ Stallmiete noch günstig, aber dann kommen alle 2 Monate hufschmied für 60-120€ dazu, Impfungen, wurmkuren, Versicherungen, reitstunden, neue Sachen.. Und den tierartzt nicht zu vergessen. Ich habe mir ein Top fittes Pferd gekauft und nach nem halben Jahr mittlerweile habe ich schon tierartztkosten von über 1000€. Das muss nicht immer so sein kann aber passieren.
     
  3. Lexypedia

    Lexypedia Neues Mitglied

    Danke schonmal!
    Aber ein bisschen anders läuft das schon.
    Meine Mutter steht da voll hinter mir. Und meine Oma und Opa würden nur die Stallmiete (was bei mir 50€) beträgt (ich weiß, es ist niedrig aber ein Super Stall!) und in der Schule bin ich gut, was auch so bleibt ;) von meinem Dad Kriege ich aber Taschengeld ..
     
  4. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Was willst Du denn jetzt noch hier hören? Wenn alles so toll ist und alle hinter dir stehen dann mach es.
    Anscheinend brauchst du ja jetzt doch keinen Tipp für einen letzten schubser... ;)
     
     
  5. Lexypedia

    Lexypedia Neues Mitglied

    Danke schonmal!
    Aber ein bisschen anders läuft das schon.
    Meine Mutter steht da voll hinter mir. Und meine Oma und Opa würden nur die Stallmiete (was bei mir 50€) beträgt (ich weiß, es ist niedrig aber ein Super Stall!) und in der Schule bin ich gut, was auch so bleibt ;) von meinem Dad Kriege ich aber Taschengeld ..

    ja, meine Mum ist noch nicht komplett dabei. Aber wenn ich die überzeugt habe steht sie 100% hinter mir. Jaa, ich Finds toll und freu mich wenn ihr noch ein paar Tipps für mich habt wie ich sie noch überzeugen kann. Und ich wollte wissen wie ihr das so einschätzt .. Meine Situation.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Mai 2013
  6. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Ja was denn jetzt?
    Steht deine mum voll hinter dir oder ist sie noch nicht komplett dabei?
    Lies dir mal deine beiträge durch!
     
  7. Halloauchhier

    Halloauchhier Gesperrt

    50,- Stallmiete? Ein super Stall?

    ...jau...sind schon wieder irgendwo Ferien?
     
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.


    Manche Offenställe sind tatsächlich so günstig.
    Ob dann super, sei mal dahingestellt...

    Jou, verlängertes WE, Brückentag am Freitag...




    @ Lexypedia:

    Ich "pflücke" Deine Traumblase jetzt mal ganz absichtlich auseinander, OK?
    Einfach, um Dir bewußt zu machen, was es bedeuten kann, ein Pferd finanzieren zu müssen. :smile:

    Kaufpreis, wenn einigermaßen geritten und gesund, mindestens 1.500€.
    Dazu ein Sattel, mindestens 500€.

    Macht mindestens 3.000€ (ja, ich kann rechnen - es kommt ja auch noch AKU, Transport, "Kleinkram" an Ausrüstung dazu).

    Das ist schon sehr, sehr günstig gerechnet!
    Alles, was bedeutend weniger kostet, ist unseriös!


    Ein Haflinger den ganzen Tag auf der Weide?!
    OK, dann lebt die Stute bei Dir wahrscheinlich nur 2-3 Jahre, danach Exitus wegen HUFREHE!
    Oder sind die Weiden genau berechnet, mager genug, es wird auf Fruktan-gefährlicche-Zeiten geachtet etc.?
    Dann kostet der Stall nicht nur 50€...



    Die klare Antwort ist: NEIN!
    Was jobbst Du denn mit 13 Jahren?

    OK, Stall: 50€.
    Heu? Stroh? Futter?
    Alles schon drin?
    Impfungen
    Wurmkuren
    Versicherungen (Pflicht!)
    Zubehör
    Hufschmied
    Polster ansparen für Kolik, Hufrehe, Verletzungen, Krankheiten

    Macht im Monat LEICHT 250€ minimum!

    Kannst Du das erarbeiten?




    Warte, bis Du 18 bist, und weißt, was DEIN Leben noch so bringt!

    Wo wirst Du eine Ausbildungsstelle bekommen?
    Mußt Du umziehen, den Stall wechseln, der dann plötzlich 200€ im Monat kostet?

    Bekommst Du eine Ausbildungsstelle?

    Was ist mit Auslandsjahr / Studium?


    Selbstfinanzierte Pferde sind eine "Anschaffung" und Verantwortung für ein relativ gefestigtes Leben, ein geringes Risiko, eine gute "Kalkulierbarkeit" - aber sicher nichts für eine 13jährige (selbstfinanziert)!



    LG, Charly
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2013
  9. Herbstjuwel

    Herbstjuwel Neues Mitglied

    Oh Mädchen, du bist 13 Jahre alt. Noch so jung und naiv. Da kann man dir gar nicht böse kommen.
    Aber lass dir wirklich eines gesagt sein: Ein eigenes Pferd ist purer Luxus und eine riesige Verantwortung. "Ich habe ein eigenes Pferd" hört sich natürlich besonders gut an. Aber du bist noch so jung und hast dein ganzes Leben vor dir. Mach doch erstmal deinen Schulabschluss und eine vernünftige Ausbildung. Ein eigenes Pferd kannst du immer noch haben! Suche dir eine Reitbeteiligung. So hast du eine gewisse Verantwortung, aber keine 24/7-Verpflichtung. Glaub mir: Wenn du erstmal deinen ersten festen Freund hast, dann kann es passieren, dass dein Pferd immer unwichtiger wird. Das habe ich schon in der eigenes Familie erlebt. Sowas weißt du nie! Ich war damals 2 Jahre älter als du und habe meine Eltern angebettelt, mir doch wieder ein eigenes Pferd zu kaufen und sie haben es vehement verneint - das war auch gut so! Denn du kannst nie wissen, was in 10 Jahren ist. Ich bin nämlich letztendlich nach dem Abitur 600km in den Süden gezogen wegen eines Studiums. Was wäre dann mit meinem Pferd gewesen? Hätte ich es mitnehmen können? Hätten wir es verkaufen müssen?
    Jetzt habe ich seit 1,5 Jahren ein eigenes Pferd! Und ich musste schon 3x den Tierarzt kommen lassen, wegen einer "einfachen" Hufgelenksentzündung. Und weißt du, was das gekostet hat? Über 600 Euro. Tierarzt, Röntgenbilder, Spritzen, Medikamente usw. Das sind keine Kleinigkeiten! Abgesehen von dem Zubehör, Futter, Unterkunft, Wurmkuren, Impfungen, Hufschmie. All die laufenden Kosten.
    Mach dich von niemanden abhängig. Habe Geduld und warte noch ein paar Jahre, bis du auf eigenen Beinen stehst :mx8:
     
  10. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    @ Charly, stimme Dir zu 99% zu!
    NUR............:witless:

    ...das kann man so nicht sagen ;) mein Hafi und mein Shetty stehen Tag u. Nacht auf der Weide, die Weide ist gedüngt, fett und dennoch hat KEINER jemals eine Rehe gehabt!!!!!! *3x auf Holz klopf*
    Das Shetty hat dabei sogar eine normale Figur! Gut, bei dem Haffi dürfte es Ende des Sommers etwas weniger sein ;) aber vertragen tuen Beide es ohne Probleme!
    Nicht jeder Hafi bekommt Probleme mit Rehe!
    Aber, das weiß man natürlich VOR dem Kauf nicht und muss IMMER damit rechnen, das die Weidezeit begrenzt werden muss.
     
Die Seite wird geladen...

Pferdekauf? - Ähnliche Themen

Pferdekauf am Hirschberg.
Pferdekauf am Hirschberg. im Forum PLZ Raum 3
Infosammlung vor dem Pferdekauf
Infosammlung vor dem Pferdekauf im Forum Pferde Allgemein
Pferdekauf per Kredit
Pferdekauf per Kredit im Forum Pferde Allgemein
Pferdekauf/-verkauf: wieviel, wofür und warum?
Pferdekauf/-verkauf: wieviel, wofür und warum? im Forum Pferde Allgemein
Finanzierung Pferdekauf
Finanzierung Pferdekauf im Forum Pferde Allgemein
Thema: Pferdekauf?