1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

pferdekosten

Diskutiere pferdekosten im Pferde Allgemein Forum; Hey, so ich habe jetzt ein attentat auf euch vor!!! doch vorher eine kleine schwärmerei! ich habe eine RB auf einer sehr guten zuchtstute! im...

  1. flash

    flash Inserent

    Hey,

    so ich habe jetzt ein attentat auf euch vor!!!
    doch vorher eine kleine schwärmerei! ich habe eine RB auf einer sehr guten zuchtstute! im mom hat sie ein 8 wochen altes fohlen. dieses kleine ding ist (finde ich) ein ausnahme pferd! wenn ich sie rufe kommt sie, reagiert auf klatschen von mir und spielt mit mir! mittlerweile hat die kleine so ein vertrauen das sie sich in der box hinlegt und den kopf in meinen schoß legt und angängt zu pennen und zu stönen :spinny: ! der züchter hat schon versucht ihr mal ein halfter anzulegen. das ging nicht. ich hab es versucht und mich hat sie das lassen machen *freu*
    so nun is das aber so das sie früher oder später verkauft wird:cry:
    da ich seit ich denken kann den wunsch hab mir ein eigenes pferd zuzulegen habe ich mir überlegt mir die kleine maus zu kaufen! die anschaffungskosten würde ich schaffen!
    so,..... nun weiß ich nicht so genau wieviel ich im monat an kosten einplanen muss, wenn ich davon ausgehe das sie mit drei angeritten wird! ich hatte schon einige reitbeteiligungen! in etwa weiß ich was ein pferd braucht! unterstand und futter sind geklärt! was kommt sinst nich dazu? was muss ich monatlich für schmied einrechenen? was für tierarzt? muss ich bei fohlen auf was bestimmtes achten? und was noch so alles dazukommt! die pferdebesitzer unter euch wissen bestimmt mehr! und was wenn sie ausgebildet wird? was muss ich in etwa für beritt einrechnen? sattel, trense, fett, seife, gamaschen, ect.pp.!!!!!!!

    so ich hoffe mal das ich euch nicht zu sehr damit überfalle!!!!!!!!!!
    nur muss das schnell gehen, da sie sonst weg ist, meine keine desiré

    Lg Flash
     
  2. Reykjavik

    Reykjavik Inserent

    Das wird dich sicherlich interessieren:
    Eigenes Pferd
    Kosten eines Monats
    Wieviel Geld brauche ich mindestens , um ein Pferd zu halten?
    Kosten Pferdehaltung
    usw.
    Einfach mal in der Suche schauen!

    Zu noch einigen Fragen:
    Sicher hast du schon einen Schmied zu dem du gehen möchtest (so weist du schon ungefähr die Kosten für bestimmte Leistungen), oder du lässt die eben jemanden empfehlen.
    Auch kommt es darauf an, wie oft du vorhast den Schmied kommen zu lassen.

    Beim Beritt ist das ganze so ähnlich. Die Berittskosten sind sehr unterschiedlich, je nachdem was du möchtest. Ich würde mir anschauen, bei wem du dein Pferd später in Beritt geben möchtest und würde mir dort die Preise ansehen. Demnach kannst du rechnen.

    Wünsche dir viel Erfolg mit dem kleinen Pferd :)
    Wann hast du vor es zu kaufen?
     
  3. Pamina

    Pamina Inserent

    hallo,
    ich würde dir dringend empfehlen: überleg dir das gut.... sehr gut sogar.... bis das pferd so alt ist, dass es angeritten werden kann vergeht eine menge zeit... und geld... und nerven...
    ein junges pferd gehört in erfahrene und konsequente hände. es muss korrekt erzogen werden, denn jeder fehler in der erziehung erschwert ihm später das harte leben als reitpferd.
    mit fohlen kannst du nicht so arbeiten wie mit erwachsenen pferden, da fohlen und jungpferde noch bei weitem kein so ausgeprägtes konzentrationsvermögen haben. überforderung, zu hohe erwartungen und falsche (meistens jedoch gut gemeinte) behandlung ohne ausreichend konsequenz und feingefühl können schwerwiegende folgen haben, welche sehr viel zeit und sachverstand benötigen, um wieder ausgebügelt zu werden.

    zudem musst du dir im klaren darüber sein, dass die anschaffung nur das geringste der kosten ist. die aufzucht kostet sehr viel geld, die ausbildung und ausrüstung noch ein vielfaches mehr. tierarztrechnungen kann man leider niemals kalkulieren, da immer etwas unvorhergesehenes passieren kann.

    ich möchte dir deinen traum natürlich keinesfalls madig machen, aber ich möchte dich dringend dazu anhalten, dir wirklich ernsthaft gedanken darüber zu machen, ob du mit einem fertig ausgebildeten pferd nicht besser bedient wärst, denn ich lese aus deinen sätzen heraus, dass du keinerlei erfahrung in der erziehung von jungpferden hast.
    die tatsache, dass die kleine so sehr an dir hängt ist zwar süß, keine frage, aber hat eben auch schattenseiten. was passiert mit dem pferd, wenn es nur von dir zu händeln ist, du sie aber irgendwann nicht mehr finanzieren kannst oder nicht mehr ausreichend zeit für sie hast?
    du kannst sie nicht verkaufen, weil kein anderer mit ihr arbeiten kann, und du kannst sie nicht behalten, weil du sie vielleicht nicht mehr finanzieren kannst, oder du keine zeit hast wegen familie, kind, job, keine ahnung was? sowas finde ich immer sehr problematisch.

    was dich das pferd kosten wird kann dir leider keiner sagen, dazu sind zu viele faktoren zu beachten. aber ganz ehrlich, wenn du schon für die anschaffung kratzen musst wird es schwierig werden, sobald mal unvorhergesehen der tierarzt her muss und mal eben eine rechnung von mehreren hundert euro anfällt.
    ich habe meine stute jetzt gute zwei jahre und in diesen guten zwei jahren hat sie mich weit über 5000 euro (kein schreibfehler) an TA-kosten gekostet. alles unvorhersehbare sachen, die mal eben so passierten...

    für beritt beispielsweise musst du im schnitt (hiesige preise zumindest) 300 bis 600 euro rechnen (open end natürlich). und da sind unterbringung, schmied etcetc. noch nicht mit drin. den gedanken, dass beritt ja nur wenige monate nötig ist solltest du auch schnell wieder vergessen, denn mit einem angerittenen pferd solltest du auf jeden fall regelmäßig mehrmals die woche unterricht nehmen, was auch sehr teuer ist.
    ein junges pferd zieht also wirklich eine menge an kosten nach sich.
    also, wie gesagt :) mach dir gut und ernsthaft gedanken darüber!
    liebe grüße
    sonja
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2007
  4. Lind

    Lind Inserent

    Wir haben vor 4,5 Jahren zwei Absetzer gekauft. Es waren zwei Islandstuten und die reitet man ja erst mit 4,5 oder 5 Jahren an. Die beiden Mädels stehen als schon recht lange bei uns rum.

    Gekosten haben sie uns in der Zeit schon einiges, obwohl wir einen eigenen Stall haben. Ichs die aber nicht so genau sagen.
    Was du neben Futter und Einstellen bedenken solltest.
    - Hufschmied (bei Jungpferden ca. alle 8 Wochen. Grad da darf man nicht schlampen, weil man bei Jungpferden evtl. Stellungsfehler recht gut korrigieren kann.): Kosten hängen vom Hufschmied ab.
    - Entwurmung: Bei Jungpferden mind. 4 mal im Jahr, eher öfter. Preis kommt auf die Wurmkur an und ob du die ganze Tube alleine zahlen musst, oder ob du mit jemanden teilen kannst.
    - Versicherung: Ohne würd ichs nicht machen. Ich hab eine ganz günstige und die kostet 55 Euro im Jahr.
    - Impfungen: Das Pferd ist wahrscheinlich noch nicht grundimunisiert. Das koste erstmal recht viel. Danach musst du mit ca. 130 Euro im Jahr rechnen.
    - Ausrüstungsgegenstände: Irgendwas braucht man immer mal.
    - sonstige Kosten: Die können sehr hoch sein, wenn das Pferd krank ist. Ich hab immer recht viel Geld in Reseve, falls mal eines der Pferde krank wird.

    Ich weiß nicht, wo du das Pferd unterbringen willst. Ich kann dir nur sehr dazu raten, dass du das Kleine in eine Aufzuchtherde stellst und erstmal gar nicht so viel damit machst.
    Wir haben mit unserem Kleinen Hufegeben, Anbinden, Führen und Verladen geübt. Das wars dann auch und sie durften ihre Kindheit genießen.

    Es ist etwas wunderbares, wenn man sein späteres Reitpferd selbst aufzieht. Allerdings könnte es dann auch sein, dass es nicht so wird, wie man sich sein Traumreitpferd vorstellt. Du kannst es ja vorher nicht ausprobieren.
    Dann hast dus aber da...

    Wir hatten sehr großes Glück - oder vielleicht hab ich auch keine bestimmten Ansprüche an ein Pferd. Unsere beiden Stuten haben sich so entwickelt, wie ich mir das gewünscht habe.
    Grad die Stute, die für mich gedacht ist, ist mein absoluter Traum. Sie ist genau so, wie ich sie mir gewünscht habe.
    In den beiden Jungstuten steckt jetzt schon viel mehr Geld, als sie mich kosten würde, wenn ich sie jetzt kaufen würde.
    Trotzdem bereue ich es nicht und würd sie immer wieder kaufen. Ich würd mir aus heutiger Sicher auch nie wieder ein gerittenes, sondern immer wieder einen Absetzer kaufen. Ich mag sie selbst aufziehen, selbst erziehen und all die wichtigen Dinge, die sie lernen müssen, mit ihnen gemeinsam erarbeiten.
    Wenn man Glück hat, bekommt man ein ganz tolles Pferd.

    Es kann aber auch schief gehen.
     
  5. flash

    flash Inserent

    hey,

    erstmal danke für deine ehrlichkeit, Pamina! und danke für die links, Reykjavik!!
    gedanken mach ich mir sehr viele!!! habe das glück das meine patentante einen reiterhof besitzt! deswegen is das mit beritt z.b auch einfacher! hilfe bekomme ich in jeder hinsicht dort auch! mit jungpferden habe ich , ich sag mal, schon ein wenig erfahrung! auf dem hof sind auch schon einige fohlen geboren! ich habe bei der erziehung und ausbildung geholfen! wenn ich die jetzt im schulbetrieb laufen sehe machen sie keinerlei probleme! soweit ich das beurteilen kann!
    das sie laufenden kosten das größere übel sind weiß ich! das soll aber nicht das prob sein! wohne bei meinen eltern (meine mam und meine schwester reiten auch) und muss nichts abgeben! da bleibt immer gut was übrig! natürlich muss ich dann das ein oder andere weg lassen und mein geld beisammen halten! das mir dem fohlen hat zum glück etwas sehr gutes! nachdem ich in der ausbildung stecke und demnächst in eine klinik muss hat das kleine ding zeit sich zu entwickeln! natürlich ist für sie gesorgt! muss ja eh noch bei der mama bleiben! bis sie abgesetzt werden kann bleibt alles so wie jetzt auch!! den gedanken mit einem voll ausgebildeten pferd habe ich auch schon gehabt! nur habe ich es bisher immer am liebsten gehabt wenn ich mir meine pferde selber ausgebildet habe! bei "erwachsenen" pferden weiß man nie wie die vorgeschichte ist!
    ich hoffe ich konnte das so rüber bringen wie ich es meine!
    werde auch mit meiner patentante ausgiebig darüber reden! meine eltern hab ich auch im nacken und meine RL!!!
    ich denke wenn das vorersehbar ist das das nich geht stoppen die mich schon!!!
    ich bin auf eure antworten gespannt

    Lg Flash

    hier noch ein bild von der kleinen:
     

    Anhänge:

    • aaaaa.jpg
      aaaaa.jpg
      Dateigröße:
      44,9 KB
      Aufrufe:
      29
  6. Pamina

    Pamina Inserent

    huhu nochmal,
    es hat den anschein als würdest du dir wirklich und realistisch deine gedanken machen und alles genau abwägen, das finde ich sehr gut und vernünftig von dir.
    wenn deine eltern dich unterstützen und du auch kompetente hilfe an der hand hast sind die wichtigsten probleme ja schon einmal im griff.
    ich denke du wirst schon die richtige entscheidung treffen.
    du hast ja auch noch etwas zeit. wissenswert wäre natürlich auch, ob du schon weisst wie es nach deiner ausbildung weiter geht, ob du eine übernahme in aussicht hast, oder erstmal auf jobsuche (finanzielle durststrecke) gehen musst.
    wenn du schon mit jungpferden gearbeitet hast weisst du ja was auf dich zu kommt. dein eingangsthread mit der frage, was du bei fohlen beachten musst, klang so als wäre dies vollkommenes neuland für dich. ist einfach falsch rüber gekommen, sorry :notworthy:
     
  7. flash

    flash Inserent

    hey,

    @Lind:
    danke schon mal für die konkreten zahlen! jetzt kann ich mir schon mal ein kleines bild davon machen was mich die kleine laufend kosten wird! was zahlst du für wurmkur? umsomehr zahlen ich habe umso besser! mein dad will einen genauen "finanzplan" haben! ansonsten bekomm ich von ihm keine unterstützung! da muss dann natürlich alles rein was geht:rolleyes2:
    ich habe die selbe ansicht wie du was jungtiere angeht! ein jährling selber groß werden zu sehen, es zu erziehen ist einfach großartig!!!!:yes:
    was ich sehr hoffe und denke das das gehen wird ist das sie lange beim züchter bleibt! es ist ja nur ein kleiner züchter und er hat auch noch boxen frei! er hat natürlich noch andere fohlen! da kann sie dann das soziale verhalten lernen (mitte juni bekommen die nächsten beiden)! und die pferde stehen den ganzen tag auf der wiese! die kinderstube is so gesehen also nicht schlecht! die andere möglichkeit ist wie gesagt sie auf dem reiterhof zu stellen!
    was muss ich für kosten bei den impfungen rechnen?
    und wenn ich mir ihre geschwister anschaue dann kann da wirklich ein traumpferd bei raus kommen! leider fällt mir der name vom papa nicht ein! auf jedenfall gut vollblut mit drin! mama is halbblutstute (von lauries crusador)

    @Pamina:
    ja gedanen habe ich mir sehr viele schon gemacht! einfach schon weil ich angst habe etwas falsch zu machen! die fehler die ich mache bleiben am fohlen hängen:confused2:
    aber zeit habe ich leider nicht mehr so viel gestern waren schon welche da die sich desiré angeschaut haben! sie wollte nur ihren schönen trab nicht zeigen und deswegen sind die erstmal wieder weg! und zudem is mitte juni die fohlenschau! wenn sie da läuft dann kann ich sie danach nimmer bezahlen! da wird der kaufpreis in die höhe schnellen!
    mit meinem job könnte ich glück haben! ich lerne hotelfachfrau! und einen job nach der ausbildung zu finden stellt sich in dem beruf als relativ einfach heraus! es seiden natürlich ich hab ein miserables schlusszeugnis!!!!!
    meine frage mit dem fohlen war vllt auch ein bisschen dumm gestellt:rolleyes2:

    so wenn euch noch irgendwelche zahlen einfallen....her damit!!!!!!!!!!

    LG Flash
     
  8. Pamina

    Pamina Inserent

    also hier mal meine zahlen:

    -stall: 150 pro monat
    -Heu: 50 pro ballen, stroh: 30 pro ballen, gesamt im schnitt ca. 100 euro im monat, da ich viel heu füttere
    - mineralfutter, hafer, mash ca. 50 euro monatlich
    -schmied 95 euro alle sieben bis acht wochen
    -wurmkur: ca. 14 euro dreimal im jahr
    -versicherung: 350 euro pro jahr (reiterunfall für das pferd, haftpflicht, rechtschutz und op-versicherung)
    - impfungen einmal jährlich 70 euro
    tierarzt ist nicht kalkulierbar, bei mir wie gesagt über 5000 in zwei jahren
    - ausrüstung ebenfalls nicht kalkulierbar, letztes jahr musste ein neuer sattel her, trense ging kaputt
    - reitunterricht wöchentlich 42,50 pro einzelstunde, teuer aber sein geld wert
    - zahnarzt jährlich 180 euro
    - osteopath jährlich 140 euro
    - sattler regelmäßig, preis unterschiedlich je nach aufwand. das letzte jahr musste er sieben mal her, da meine stute lange pausierte und sich im aufbau dann natürlich stetig veränderte, gesamtkosten geschätzt ca. 600 euro
    so, habe sicher noch was vergessen, was mir aber spontan nicht einfällt :)
     
  9. Lind

    Lind Inserent

    Ok, hier mal meine Zahlen.

    - Stall: Musst du gucken, wie hoch die Einstellgebühren sind. Bei uns in der Gegend zahlt man für ein Jungpferd allerhöchstens 100 Euro.

    - Impfungen - kommt darauf an, was du impfen willst. Wir impfen gegen Influenza und Tetanus. Tetanus ist unerlässlich. Influenza und Herpes ist etwas umstritten, Tollwut ist nötig, wenn man im Tollwutgebiet wohnt.
    Bei der Grundimunisierung muss das Pferd die zweite Impfung nach einigen Wochen bekommen (musst du dich mal beim TA informieren) und die 3. Impfung bei den meisten Impfungen ein Jahr nach der 2. Impfung. Bei Influenza sind die Abstände aber kürzer.
    Resequin (gibt aber auch einen anderen Impfstoff dafür) puls kostet bei uns 40 Euro, die Impfung Resequin plus und Tetanus 60 Euro. Tetanus wird alle zwei Jahre geimpft, Resequin plus alle 6 Monate.

    - Wurmkuren: Wir bestellen immer mehrere Tuben (haben ja auch sechs Pferde zu entwurmen) und dann kostet uns eine Tube 11 Euro. Eine Tube ist für 600 kg. Die bräuchtest du für ein Fohlen erstmal nicht. Da würden 300 kg auch reichen. Vielleicht kannst dus ja mit jemanden teilen.
    Grundsätzlich ist es aber besser, man gibt etwas mehr Wurmkur als zu wenig. Ein Jungpferd würde ich mindestens 4 x im Jahr entwurmen, weil sie sehr schnell verwurmen.

    - Versicherung: Hab ich ja schon geschrieben, bei uns kostet sie 55 Euro. Dabei sind Personenschäden bis 5 000 000 und Sachschäden bis 1 000 000 versichert.

    - Hufschmied: Ausschneiden kostet bei uns 25 Euro, Rundumbeschlag 75 Euro. Den dürftest du aber für ein Jungpferd erstmal nicht brauchen, außer es hat gravierende Stellungsfehler, dass ein Korrekturbeschlag nötig wäre.
    Ausschneiden lassen würd ich das Jungpferd schon alle 8 Wochen - außer es steht sehr gut und nutzt die Hufe gleichmäßig ab. Dann reichts vielleicht auch alle 10 oder 12 Wochen. Musst du mal gucken.

    - Ausrüstung: Brauchst du für ein Jungpferd nicht viel. Halfter, Strick, ein paar Putzbürsten, Hufkratzer, vielleicht noch eine Decke, aber das wars dann eigentlich schon. Da müsstest du mit 100 Euro erstmal hinkommen.

    - Zusatzfutter: Weniger ist mehr!!! Das Pferd sollte ausreichend gutes Pferdeheu bekommen. Dazu musst du Mineralfutter zufüttern. Ein 25 kg Sack kostet bei einem guten Mineralfutter 35 - 50 Euro. Musst mal gucken, wie viel du dem Pferd geben musst. Mehr als 3 Säcke wirst du aber im Jahr nicht brauchen.
    Kraftfutter brauchen Jungpferde normalerweise nicht. Kannst ja ein bißchen Hafer zufüttern, der kostet nicht viel.

    - Ausrüstung für später: Ein guter Sattel kostet gerne 1000 - 2000 Euro, den musst du dann auch noch öftern anpassen lassen. Trense, Gebiss, Satteldecke - da sind auch nochmal ein paar hundert Euro weg.

    Alle anderen Kosten sind nicht kalkulierbar.
     
  10. flash

    flash Inserent

    DANKE DANKE DANKE!!!!!
    das nenn ich mal einen plan!!! da kann ich gut was mit anfangen!!!!! werd den plan zusammenstellen und wenn ich noch fragen hab die hier reinstellen!!!!

    nochmal danke

    flash
     
Die Seite wird geladen...

pferdekosten - Ähnliche Themen

Pferdekosten
Pferdekosten im Forum Haltung und Pflege
Thema: pferdekosten