1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferdekrankenversicherung

Diskutiere Pferdekrankenversicherung im Versicherungsfragen Forum; Nach meiner letzten durchschlagenden Tierarztrechnung von 1400 Euro für einen Griffelbeinanbruch und einer Fesselträgerverletzung mache ich mir...

  1. Cocojambo24

    Cocojambo24 Inserent

    Nach meiner letzten durchschlagenden Tierarztrechnung von 1400 Euro für einen Griffelbeinanbruch und einer Fesselträgerverletzung mache ich mir ernsthafte Gedanken über eine Krankenversicherung.
    Ich verdiene grade mal soviel Geld um meine Wohnung, mein Auto und mein Pferd knapp zu finanzieren. Kommt eine TA-Rechnung hinzu wird es mehr als kritisch. Daher habe ich mir überlegt so eine Versicherung abzuschließen. Meine Eltern würden mir sogar die 30 Euro monatlich geben. Dazu werde ich selbst noch eine OP Versicherung abschließen.
    Ich habe mich jetzt im Netz schonmal ansatzweise kundig gemacht u. festgestellt das die Versicherungen nur 60 % der TA Kosten übernehmen und das nur für den einfachen Satz der Gebührenordnung.
    Was ist denn der zweifache Satz? Wird dieser eher berechnet oder nehmen die meisten TÄ den einfachen Satz?
    Kennt jemand eine günstige und gute Krankenversicherung?
    Ich weiß, viele werden jetzt sagen: Leg das Geld doch lieber auf ein extra Konto. ABER: bis ich z.b. 1400 Euro zusammen hab wenn ich monatlich 30 Euro zurücklege ist eine lange Zeit, in dieser Zeit kann mein Pferd schon wieder krank werden und die nächste dicke Rechnung kommen. Daher würde ich mich eher zu so einer Versicherung entschließen!
    Wenn jemand mehr Infos hat bitte her damit :1:
     
  2. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst


    Hallo cocojambo,

    obiger Satz enthält einen Fehler, nämlich das Wort Versicherungen. Es gibt nämlich nur einen Anbieter dafür.


    Kurz und knapp: Der 2-fache Satz ist so ziemlich genau das doppelte vom 1-fachen. :tongue: Und in der Realität kommt der 2-fache vor, ja. Aber eher bei etwas komplizierteren Dingen. Das Problem ist halt nur der Konkurrenzkampf unter den TÄ´n, der die Abrechnung mit beeinflusst. Ist der TA weit und breit ohne Konkurrenz, wird er viel eher zum 2-fachen Satz greifen (können), als wenn der nächste TA grad ums Eck wohnt. Wenn Du aber mitten in der Nacht einen TA dazu bringst, durch einen Schneesturm zu Deinem Pferd zu ordern, musst Du schon fast mit dem 3-fachen Satz rechnen, mit dem er nämlich maximal abrechnen darf. Aber das ist noch viel seltener als der 2-fache Satz.



    Wie gesagt: Es gibt nur die eine - und zwar die Uelzener.


    Wenn Du mehr Infos willst, schick mir ne PN. Man kann die normale KV nämlich auch mit der von Dir genannten OP-Versicherung (die deutlich weniger kostet) wunderbar kombinieren. :1:

    Gruß

    Dennis
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Apr. 2007
  3. Whitehorse

    Whitehorse Inserent

    Na,ja, ich habe Dir ja schon im anderen Forum geantwortet....

    Gruß Whitehorse
     
  4. Cocojambo24

    Cocojambo24 Inserent

    ??? Also allein mit zwei Versicherungen habe ich schon telefoniert bzgl. einer Krankenvollversicherung. Es gibt wohl mehrere :yes:

    Ich werd mich aber wohl für die Uelzener entscheiden weil die ein Kombiangebot haben, so bekomm ich die KV günstiger.
    Habe eben mit denen telefoniert.
    Tja.. mit den Gebührensätzen.. ist wohl Glücksache was? *g*

    Ich hoffe mal das nicht allzuoft der zweifache Satz abgerechnet wird sonst würde es sich wohl kaum lohnen :err:
     
     
  5. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst


    Wenn Du mir die mal bitte nennen könntest, wäre sehr nett. Da scheint an mir wohl ein riesen Zug vorbeigefahren zu sein, den ich nicht gesehen habe...

    Whitehorse, hast Du da was zu gehört / gelesen? :mask:

    Grüßle

    Dennis
     
  6. Cocojambo24

    Cocojambo24 Inserent

    Ich habe mit der IAK und der Uelzener telefoniert.
    Die von der Uelzener sagte mir auch die IAK hätte keine Pferdekrankenversicherung, aber ich habe mit der von der IAK gesprochen und die haben eine Pferdekrankenversicherung. Die ist sogar noch etwas günstiger als die der Uelzener. Allerdings sagte mir die (nicht sonderlich gut informierte Dame am Telefon) das nur Pferde bis zum 10 Lebensjahr aufgenommen werden. Damit hatte sich das für mich erledigt. :confused2:
    Lg
     
  7. Cocojambo24

    Cocojambo24 Inserent

  8. Whitehorse

    Whitehorse Inserent

    Mir ist nicht bekannt, dass es einen anderen Anbieter für die Krankenversicherung gibt. Ich habe mir das aber mal von der IAK angeguckt. Ich vermute eher mal, dass dahinter auch die Uelzener steckt. Bisher hat sich noch kein anderer daran getraut bzw. hat dann immer auf die Uelzener verwiesen. Sind das dort Brutto oder Netto Beiträge? Es steht nicht dabei ob da die Versicherungssteuer schon mit drin ist.
    Und so wie ich das da sehe, bieten die zum Größten Teil, die Sachen der UE an...

    Viele Grüße Whitehorse
     
  9. LadyX

    LadyX Inserent

    Hallo.
    Mit meinem letzten Pferd war ich auch bei der Uelzener und das Pferd war krankenversichert und op versichert.
    Damals waren die Leistungen noch viel besser, die haben Impfkosten übernommen und auch einen Teil der Wurmkurkosten, das waren sogenannte Vorsorgekosten.
    Ich bin auch am überlegen, ob ich es wieder abschliesse oder nciht.
     
  10. Cocojambo24

    Cocojambo24 Inserent

    Ja das stimmt, das ist ja nicht mehr mit drin. Aber dafür Zahnarztkosten z.b. und das find ich schon ganz gut. Weil der haut mit einer Rechnung von 120 Euro oder drüber auch ganz schön rein. Wenn etwas unter Teilnarkose operiert werden mß würde das auch unter die 100 % der OP Versicherung fallen, auch andere Eingriffe die unter Teilnarkose durchgeführt werden. Find ich nicht schlecht. Also ich werd es abschließen. Grade weil ich kein Kandidat bin der so eine TA-Rechnung aus der Tasche bezahlen kann das hat die Vergangenheit bewiesen :confused2: Ich werde aber meine TÄ auch mal drauf ansprechen was die für einen Satz berechnen normalerweise, oder steht das auf den Rechnungen mit drauf? Das würde mich noch interessieren.
    Ich kann bei meinem TA jetzt z.b. auch Ratenzahlung vereinbaren, ABER für die 1400 Euro würde ich ja ein Jahr abbezahlen. Und dann kommt wie es der Teufel will nochwas oben drauf oder so.. Nee nee, das Risiko will ich nicht mehr tragen. 60 % sind wenigstens etwas.
     
Thema: Pferdekrankenversicherung