1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferdenase bald bis zum Himmel gestreckt..

Diskutiere Pferdenase bald bis zum Himmel gestreckt.. im Allgemein Forum; Hallo (: seit einer Woche habe ich eine neue Rb, eine Vollblutstute, 8 Jahre alt. Sie wurde nur grundlegend ausgebildet und steht mehr als das...

  1. Darleen:)

    Darleen:) Neues Mitglied

    Hallo :)

    seit einer Woche habe ich eine neue Rb, eine Vollblutstute, 8 Jahre alt. Sie wurde nur grundlegend ausgebildet und steht mehr als das sie geritten wird. Ich habe sie bis jetzt 2 mal auf dem Aussenplatz geritten (mit gleitendem Ringmartingal) und habe dabei beim ersten mal fast 1 Stunde versucht, sie ordentlich an den Zügel zu reiten aber sie hatte ihre Nase konstant und unübersehbar weit vor der Senkrechten. Die Besi meinte, dass man sie noch nie an den Zügel reiten konnte, aber damit will ich mich nicht zufrieden geben ;)
    Jetzt meine Frage : Wie kann ich ihr schrittweise helfen, damit sie ordentlich läuft und auch nach und nach Muskeln wieder aufbaut?

    Sattel, Rücken und Zähne sind in Ordnung, Schmerzen hat sie keine. Sie wird es wohl nie gelernt haben, nehme ich an :o
    Sie hat auch eine aktive Hinterhand und läuft schön, wäre da nicht der Kopf bis zum Himmel gestreckt ..

    Gruß :)
     
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Da gibt es für ein Pferd auch nichts dran zu lernen.. das was du möchtst, also Nase an der Senkrechten, ist lediglich eine Folge von richtigem reiten. Das ergibt sich dann (sofern das Pferd eben gesund usw. ist)
    Es sei denn man zwiebelt den Kopf Handlastig runter, was aber auch nicht Sinn der Sache ist.
     
  3. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Wie war das noch früher im Unterricht:

    "Setz Dich auf Deine vier Buchstaben, richte dich im Sattel auf, Schulterblaetter zusammen, mach die Beine zu und reite vorwärts".
    Damit ist jedoch nicht gemeint, dass Du "schnell" reiten sollst. Vielmehr heißt das, dass Du das Pferd von hinten an die Hand herantreiben sollst.
    Gibt das Pferd nach, dann gibst auch Du nach.
    Da ist ein Zusammenspiel von Technik und Durchhaltevermögen gefragt.
    Tricks gibt es da eigentlich nicht.
    Nur Können.
     
  4. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    @TreuerHusar
    Das ist aber eine relativ vereinfachte Schilderung der Hilfengebung.
    Wenn das nicht durch einen fachkundigen RL kontrolliert wird, kann es ganz schnell zum Zerren und Ziehen kommen.

    @Darleen
    Wenn du richtig Longieren kannst (also nicht einfach das Pferd im Kreis herumlaufen lassen), dann würde ich mit Longenarbeit anfangen.
    Ansonsten solltest du mit dem Pferd Reitunterricht nehmen, alles andere wird wahrscheinlich nicht funktionieren.
     
     
  5. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Solange das Pferd nicht in einer völlig verspannten Haltung seine Runden zieht kann man den Kopf auch erst mal vernachlässigen.
    Tut es das nicht sollte man nach de Ursache suchen und die beheben. Gründe kann es viele geben, vom Reiter der unsanft in den Rücken plumpst über nicht passendes Sattelzeugs bis hin zu Gesundheitlichen Problemen.
    Ich konnte das bei meinem Wallach auch über Jahre nicht... woran der keinen Schaden genommen hat, weil er zum einen Regelmäßig an der Longe gearbeitet wurde (das kann viel ausglichen wenn man es Zweckmäßig tut) und zum anderen nun nicht hirschte wie bekloppt, und zum anderen dann zwar nicht so durchs Genick ging wie du das hier willst, aber eben auch nicht hirschte.
    Und Irgendwann kam das dann von ganz alleine, ohne Kampf und Krampf.
    Was da nun euer Problem ist ist schlecht zu sagen aus der Ferne...
     
  6. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Klingt ja, als könnte die Besitzerin auch nicht besonders gut Reiten. Mußt Du halt gucken, ob Du mit dem Pferd so guten Unterricht nehmen kannst, das Du lernst, das Pferd so zu arbeiten, wie treuerhusar beschreibt.

    Dir sollte allerdings bewußt sein, das erstens das ein langer, anstrengender Weg ist (gerade wenn die Besitzerin scheinbar nicht mitzieht, und das Problem aufs Pferd schiebt, anstatt Reiten zu lernen), und auch, das es genau dadurch, das die Besitzerin vermutlich weiter (gemein ausgedrückt) "auf dem Pferd rumgurkt" für Dich auch nicht leichter werden wird.


    Via Tapatalk
     
  7. Barrie

    Barrie Inserent

    Ich würde erst mal gucken, in einen Round Pen oder anderem festen Zirkel, wie das Pferd ohne Reiter geht. Longieren sollte man hier nur, wenn man es wirklich kann und mal erst ohne Gebiß. d.h. hier Kappzaum.
    außerdem müßte ein wirklich guter RL das Pferd einmal anschauen, ich glaub nicht, daß da alles OK ist, denn die aussage der Besitzerin scheint mir nicht von allzuviel Fachwissen getrübt zu sein.
    Jedenfalls soltest du zunächst das Pferd ohne Versuch, eine bestimmte Kopfhaltung zu erzwingen, dieses Pferd entspannt vorwärts reiten, wie ein Fuchs auf jede kleine Neigung, den armen Hals nur ein wenig fallen zu lassen, hoch erfreut und lobend reagieren...und dann mal über gekonntes Longieren nachdenken.
    Barrie
     
  8. kaipi22

    kaipi22 Absolut verhaltensoriginell

    Lass das Pferd im Maul in Ruhe! Nur eine leichte Verbindung - kein Ziehen und kein Zerren! Mit dem Matingal kriegst Du sie auch nicht "runter", also lass es weg oder schnall es so lang, dass Du keinen gebrochenen Zügel hast. Du musst viel Geduld haben, das dauert seine Zeit. Wenn Dein Pferd dann wirklich von hinten kommt, kriegst Du Kopf und Hals geschenkt! Wenn sie wirklich eine aktive Hinterhand hätte und schön laufen würde, wie Du sagst, dann sollte ansatzweise schon mal ein "Fallenlassen" da sein, was der Reiter durch eine störende Hand nicht wieder kaputt machen sollte.
     
  9. Darleen:)

    Darleen:) Neues Mitglied

    Danke schon einmal für die Antworten (-:

    Die Besitzerin ist wohl früher viel geritten, kann jetzt aber zeitlich nicht mehr und deswegen bin ja ich da. Ich habe mir auch schon überlegt, erstmal viel v/a zu reiten (da lässt sie auch schön den Hals fallen). Das Problem mit dem Kopf kommt erst, sobald ich die Zügel minimal aufnehme und kürzer fasse. Kappzaum gibts dort keinen leider und nur mit Halfter longieren wollte ich eigentlich nicht, weil ich Kappzäume wirklich effektiver finde.
    Das Martingal ist sowieso sehr lang eingestellt weil ich nichts davon halte, die Besi will aber, dass ichs rein mach. o.O
    Reitunterricht habe ich mir auch schon überlegt .. muss ich aber auch erst abklären. :)
     
  10. kaipi22

    kaipi22 Absolut verhaltensoriginell

    OK. Dann reite doch erstmal v/a und nimm die Zügel nur soweit auf, wie sie es zulässt. Weißt Du, wie die Besi geritten ist?
     
Die Seite wird geladen...

Pferdenase bald bis zum Himmel gestreckt.. - Ähnliche Themen

Mein Pferd bockt sobald andere Pferde den Platz verlassen oder neben dem Platz herreiten
Mein Pferd bockt sobald andere Pferde den Platz verlassen oder neben dem Platz herreiten im Forum Pferdeflüsterer
Name für Konik Hengst (bald Wllach)
Name für Konik Hengst (bald Wllach) im Forum Pferde Allgemein
Ich weiß bald nicht mehr weiter
Ich weiß bald nicht mehr weiter im Forum Pferde Allgemein
Altes Pferd dreht am Rad sobald es von der Herde weggeholt wird
Altes Pferd dreht am Rad sobald es von der Herde weggeholt wird im Forum Pferdeflüsterer
Hilfe! Pferd geht durch sobald man umdreht
Hilfe! Pferd geht durch sobald man umdreht im Forum Allgemein
Thema: Pferdenase bald bis zum Himmel gestreckt..