1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pferderipper Niedersachsen Aktiv

Diskutiere Pferderipper Niedersachsen Aktiv im Pferde Allgemein Forum; Als ich letzten Samstag zum Unterricht geben im alten Stall war, wunderte ich mich schon, daß kaum ein Pferd auf den Weiden stand und jeder 2 ein...

  1. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Als ich letzten Samstag zum Unterricht geben im alten Stall war, wunderte ich mich schon, daß kaum ein Pferd auf den Weiden stand und jeder 2 ein Schild mit "bitte drinnen lassen" an der Box hatte. Ich fragte meine Trauzeugin, was denn nun wieder los wäre...und sie erzählte mir, daß eins der Pferde beim Reinholen eine Schnittverletzung hatte...keiner wußte woher. Ein paar Tage später das nächste Pferd. Leider sehr schlimm, sofort Druckverband, Not OP im Paddock, da eine Aterie verletzt war. 3-4 Monate zuvor war schon ein Pferd betroffen, was allerdings nicht im Zusammenhang gebracht werden konnte.

    Im Zeitungsbericht ist nur von 2 Pferden die Rede. Ich meinte noch, daß sollte doch veröffentlich werden....na ja...ich stand ja selber dort.

    Jedenfalls war ich erstaunt, daß es doch an die Zeitung gekommen ist.


    Quelle: Blätterkatalog®

    Kreiszeitung Wochenblatt Nordheide und Elbe&Geest vom 26.06.2010

    Geht in der Region ein "Pferde-Ripper um? Aus Reiterkreisen ist zu hören, in mindestens drei Orten vor den Toren Hamburgs seien Pferde durch Stiche verletzt worden - in einem Fall erheblich.

    Die Polizei bestätigt: Zwei Pferde auf einem Reiterhof in Seevetal-Ohlendorf wurden verletzt auf der Weide aufgefunden. Die Fahnderüberprüfen derzeit, ob sich die Tiere die Wunden selbst zugefügt haben könnten oder ob sie ihnen von einem Unbekannten beigebracht worden sind. Vorsorglich informierte diei Polizei Pferdebesitzer im Umkreis.

    Ein tier trug am 12 Juni eine leichte Schnitt- oder Stichwunde davon - und mußte tierärztlich behandelt werden. Vier Tage später fuhr erneut ein Veterinär auf den Reiterhof - ein anderes war mit einer Stichwunde aufgefunden worden - schwer verletzt. "Die Wunden ähnelten sich", so Jan Krüger, Pressesprecher der Polizei. "Die Verletzungen entstanden aber nicht - wie in früheren Fällen - in der Nacht, sondern am hellen Tag", so Krüber. Die Tagen müssen sich zwsichen 11 und 14.30 Uhr ereignet haben, vermutet die Polizei.

    Ein Tierarzt hat gegenüber dem WOCHENBLATT von ähnlichen Fällen in Sieversen und Helmstorf berichtet. "Noch ist kein Pferd gestorben...", so der Veterinär. Wer Hinwesie hat, meldt sich unter Tel.: 04105 - 62 00.

    Seit 1999 gibt es in Niedersachsen eine Serie von Anschlägen auf Pferde - vor allem im Großraum Hannover. In unserer Region wurde 2003 ein Pferd in Winsen durch Stiche erheblich verletzt, 2009 fügte ein bis heute unbekannter Tierquäler dem Tier einer Buxtehuderin zwei Stiche zu - einer war tödlich.


    Von daher, kommt ihr aus der Region...bitte paßt auf...schaut genau hin, zur Not Kennzeichen notieren. Ich kenne diese beiden Pferde und jeder kann sich vorstellen, wie es in der großen Reitanlage jetzt unter den Einstellern aussieht und welche Angst herscht. Lieben Dank
     
  2. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Was muss das immer wieder so perverse Menschen geben, die den Tieren sowas antun?! Und ich habe das Gefühl, es werden immer mehr. :mad2:

    Bei uns im Stall (HH-Nord) hängt auch ein Zettel, dass in Norderstedt zwei Pferde verletzt worden sind. Bei uns im Stall war vor einiger Zeit auch eines zusammen geschlagen worden. Da traut man sich echt kaum noch, sein Pferd nach draußen zu lassen, wo sie unbeobachtet sind. :cry:
     
  3. Bianca W

    Bianca W Inserent

    Ich habe auch davon im Wochenblatt gelesen......
    Da muss man wirklich auf seine Pferde aufpassen!!!

    Ich weiß garnicht was ich dazu sagen soll

    Eins ist sicher. Wer sowas macht hat nicht mehr alle Lampen an.
     
  4. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    @ Blackbeauty: Sie sind eigentlich nicht unbeobachtet....man muß mehr als dreist sein....möcht gar nicht mehr zu den näheren Ortsbeschaffenheiten sagen....trotzdem ist es am helligten Tag auf den Weiden passiert.

    DAS war also mehr als frech und dreist....vor allen Dingen als Wiederholungstat!!! Ich hoffe nur sie ignorieren es dort nicht so, wie viele andere Dinge....

    @ Bianca: Ich möcht auch nicht wissen was manche Besitzer oder Züchter tun würden, wenn sie diese Menschen einmal erwischen würden.
     
     
  5. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Das "unbeobachtet" war jetzt nicht auf den Stall da bei euch gemünzt. Da kenne ich die Gegebenheiten ja nicht. Das war auf den Auhang bei uns im Stall bezogen. Unser Stallpersonal steht nicht den ganzen Tag an den Weiden und beobachtet, ob da jemand zu den Pferden geht oder nicht. Die Weide, wo Wytse steht, ist vom Stall auch gar nicht einsehbar und viele Leute komemn da auch nicht längs. Dann habe ich ihn lieber vorne an der Straße auf einem Padock stehen.
     
  6. jerriely

    jerriely Inserent

    Gott wie schrecklich. Man, hoffe die bekommen den/die Täter. Die werden immer dreister!
     
  7. playoff67

    playoff67 Inserent

    In der "Cavallo" Ausgabe Juni, habe ich gelesen das in der Nähe von HH wohl doch wegen
    innerer Verletzungen ein Pferd eingeschläfert werden musste. Es ist "gepfählt" worden. Ich habe den ganzen Bericht gelesen und mich grauselts wenn ich daran denke das wir hier auch so eine(n) rumlaufen haben. Man weiß ja auch nie wann er wieder zuschlägt. Gerade wo es so warm ist und die Bremsen wieder unterwegs sind, werden die Pferde ja meistens abends rausgestellt. Schlimm echt schlimm!!! Wüsste nicht was ich mit solchen *****en machen würde!
     
  8. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Bei uns in der örtlichen Tageszeitung war vor einigen Tagen auch ein Bericht, weil ein Pferd hier in der Gegend auf der Koppel übelst hergerichtet wurde...

    Da hilft nur, zusammenhalten, die Anwohner informieren und sensibilisieren, um nach Möglichkeit schlimmeres verhindern zu können. Und nach Möglichkeit diesen Perversling zu erwischen!
     
  9. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Rio, echt? Wo war das? Hab ich überhaupt nicht mitbekommen!? :eek2::no:
     
  10. Forty

    Forty Inserent

    Ich wohne bei Hannover... Es ist einfach nur unbeschreiblich ekelhaft, dass es solche Menschen gibt. Leider kann man so gut wie nicht ausrichten. Man kann ja nicht rund um die Uhr Wache halten und wie man ja weiß, lassen sich solche Bestien nicht mal davon abhalten, dass helligter Tag ist.
     
Die Seite wird geladen...

Pferderipper Niedersachsen Aktiv - Ähnliche Themen

ACHTUNG! Pferderipper im Kreis Amstetten!
ACHTUNG! Pferderipper im Kreis Amstetten! im Forum Pferde Allgemein
Pferderipper - Stute tödlich verletzt
Pferderipper - Stute tödlich verletzt im Forum Pferde Allgemein
Pferderipper
Pferderipper im Forum Pferde Allgemein
Pferderipper
Pferderipper im Forum Pferde Allgemein
Reiterferien in Niedersachsen
Reiterferien in Niedersachsen im Forum Freizeit
Thema: Pferderipper Niedersachsen Aktiv