1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Pickel" auf der Sattellage

Diskutiere "Pickel" auf der Sattellage im Pferde Allgemein Forum; Ayayay mal wieder eine Frage :spinny: Bei meinem Pferd bilden sich so "Hubbel" auf der Sattellage, die auch nich offen sind oder so... Mir...

  1. Limbo

    Limbo Neues Mitglied

    Ayayay mal wieder eine Frage :spinny:

    Bei meinem Pferd bilden sich so "Hubbel" auf der Sattellage, die auch nich offen sind oder so...

    Mir wurde gesagt, das liegt daran, dass die Schweißdrüsen verstopft sind, und man die wieder "öffnen" kann, indem man direkt nach dem Reiten ein Tuch mit warmen Wasser auf die Stelle legt...

    Naja iwie bringt das bei mir nix, woraus man schließen kann, dass ich das schon ausprobiert habe...:confused2:

    Soo....kann das iwas andres sein?! Gibt es iwas was man, falls die Schweißdrüsen nun doch verstopft sind , auftragen kann, damit die wieder weg gehen?
    Man muss dazu sagen er ist auf den "Hubbeln" auch druckempfindlich....

    Gut alles gesagt.....
    Würde mich freuen, wenn möglichst schnell gute Antworten kommen....:yes:

    Dankeschöööön :spinny:
     
  2. piccolina

    piccolina Inserent

    die Talgdrüsen sind wohl verstopft!
    musst du jetzt vorsichtig mit sein, damit sie NICHT aufgehen.
    Das kann tiefe Löcher geben, hatte mein Pony damals mal.

    Nach dem Reiten die Sattellage immer vom Schweiß säubern, dann gehen die weg.
    Ich habe zusätzlich die erste Zeit, als sie noch da waren, den Rücken mit "Franzbranntwein" eingerieben.

    Für die Übergangszeit würde ich ein Lammfellpad drunter tun, damit es nicht drückt.

    LG
     
  3. Limbo

    Limbo Neues Mitglied

    Vielen Dank :radar:

    den puren Franzbranntweinessig oder den iwie mit warmen Wasser verdünnen??

    LG
     
  4. piccolina

    piccolina Inserent

    ist so ne Flasche! heißt einfach "Franzbranntwein"
    weiß auch nicht

    von Klosterfrau ist das
     
     
  5. anisha

    anisha Neues Mitglied

    In jedem Fall SATTEL überprüfen! Diese Knubbel können durch schlechte Polsterung enstehen, weil sich Druckspitzen bilden, oder weil der Sattel generell zu eng ist.

    Ein weiterer Grund können Dassellarven sein. Wenn Du oben auf den Knubbeln einen kleinen Krater entdeckst dann können das Atmungslöcher für gewanderte Larven sein. In diesem Fall hilft entsprechende Entwurmung.

    Klar, verstopfte Talgdrüsen sind auch möglich.
    lg Anisha
     
  6. Scully5

    Scully5 Inserent

    Der von meiner Schwester hat das auch, bei ihm sind das die Talgdrüsen.

    Bei ihr war es der Sattel, jezt muss sie einen neuen kaufen.

    rufe auf jeden einen Ta an und gucke ob dein sattel passt und erst mal nicht reiten, da wenn ér druckempfindlich ist, dann tut ihm das nicht an einen sattel rauf zu legen.

    LG Daniela
     
  7. Fujai

    Fujai Guest

    falls es nicht am sattel liegt, könnte es auch an der satteldecke liegen. die regelmässig säubern/waschen oder ne andere kaufen.
     
  8. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Meiner hat das auch. Liegt aber weder an Sattel, noch an Decke, das passt alles und ist supersauber:1:

    Solange es druckempfindlich ist, würde ich entweder Lammfell drunterlegen (das aber dann auch seeehr oft waschen!) oder einige Zeit das Reiten sein lassen! Wenn du ihn nicht reitest, kannst du die Dinger auch mit Teebaumöl betupfen, was ich sonst lassen würde, da sich durch das Öl der Dreck schnell im Fell sammeln kann und es durch das Verkleben noch schlechter wird.
     
  9. Urmel

    Urmel Guest

    also ich kenne sowas auch!
    bei meiner Freundin was das mal, bei der kamms von der Satteldecke weil da irgendein material drinn ist, das dass Pferd nicht vertragen hat!

    Sei Vorsichtig damit, das sie nicht aufgehen!
     
  10. Elli

    Elli Inserent

    Hallo,

    was hast du denn für ein Pferd?Evtl ein Fuchs?

    Ich frage deswegen, weil meine Fuchsstute auch einen Knubbel auf der Sattellage hat und es heißt eben, Füchse sind sehr empfindlich. Bei ihr ist es eine verstopfte Talgdrüse, wir haben schon alles probiert, hab vom TA was zugefüttert, mit Essig ausgewaschen aber es bringt nichts. Allerdings ist sie nicht druckempfindlich obwohl das Teil ca 1 Euro groß ist. Man könnte es aufschneiden, dann muss es aber von selbst zu heilen und das kann lange laut TA 2 Monate oder mehr dauern, da es auf der Sattellage schelcht heilt. Wir dachten eine Zeitlang es läge am Sattel aber nach dem ich einen neuen gekauft hatte und anpassen lies ist er weder kleiner noch weg gegangen und den neuen Sattel hab ich jetzt schon über ein halbes Jahr. Dann muss man eben damit leben. Reite dein Pferd mit Fellschabracke bzw. Fellsatteldecke das ist Beste.

    Gruß Nicole und Elli
     
Die Seite wird geladen...

"Pickel" auf der Sattellage - Ähnliche Themen

"Pickel" auf dem Schlauch
"Pickel" auf dem Schlauch im Forum Äußere Erkrankungen
Pferd auf der Sattellage vor dem Reiten nass machen O.o
Pferd auf der Sattellage vor dem Reiten nass machen O.o im Forum Allgemein
zerzaustes fell in sattellage
zerzaustes fell in sattellage im Forum Ausrüstung
"Wunde" auf dem Rücken (Sattellage)
"Wunde" auf dem Rücken (Sattellage) im Forum Äußere Erkrankungen
Hartnäckiges Talgdrüsenproblem in der Sattellage
Hartnäckiges Talgdrüsenproblem in der Sattellage im Forum Äußere Erkrankungen
Thema: "Pickel" auf der Sattellage