1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pintos & Leonharder

Diskutiere Pintos & Leonharder im Pferderassen Forum; Thema abgespalten aus: http://www.reitsportforum.de/innere-organische-erkrankungen/27755-fohlen-kauf-krank-11.html#post562150 LG, Charly...

  1. Raudhetta

    Raudhetta Überlebensanzugtraegerin

    [mod]Thema abgespalten aus: http://www.reitsportforum.de/innere...en/27755-fohlen-kauf-krank-11.html#post562150

    LG, Charly [/mod]



    @UT
    gescheckte Trakehner gibt es ja. Aber das sind keine Pinto * Trakehner, sondern Trakehner oder Trakehner mit Arabischen Einschlag.

    Was mich viel mehr verwundert ist, dass dort steht er wäre 2007 geboren. Hier ist aber 2008 eingetragen:
    Instermond German Warmblood
    Und dort steht deutsches Warmblut
    Aha google ein Freund und Helfer, es handelt sich ja wohl um diesen Hengst
    Halbtrakehner-Schecke - Pferde kaufen in Liebenau - pferde.de
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Dez. 2014
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ja, der stand auf diesem unsäglichen Hof. Wie gesagt, Frau H (die hier letztens gepostet hat unter Heradine) und ihr Lebensgefährte haben nicht aus Jux und Dollerei ein Haltungsverbot bekommen.
    Auf deren Angaben was das Geburtsdatum angeht würde ich mich auch nicht verlassen.
    Er stand dort zur Aufzucht und ist da auch "ganz Zufällig" durch den Zaun und hat als Junghengst gedeckt.
    Korrekt angeben müsste ihn das Gestüt als Halbtrakehner.
    Mütterlicherseits sind das aber auch Bekannte Schecken.
    Es gibt Sicherlich schlechtere Hengste. ;)
    Was ich sehr vernünftig finde ist das diese Hengste ja als Reitpferde Unterwegs sind.
     
  3. Raudhetta

    Raudhetta Überlebensanzugtraegerin

    MP, ich sag ja gar nicht, dass der Hengst schlecht ist (s.o.). Ich finde es nur abgrundtief schade, dass sie dort Pferde vermehren und relativ wenig Informationen/ Mühe in der Präsentation machen. Die Fohlen sollen ja möglichst schnell nach dem absetzen verkauft werden. Da wäre natürlich ein passend präsentierter Vater ein Verkaufsargument über die lokalen Grenzen hinweg.
    Für einen überregionalen Interessenten müßten dort Fotos von den Elterntieren (wenigstens den Hengst) unterm Sattel zu sehen sein. Das heißt beim Vater in allen drei GGA, dazu gerne ein Freispringbild/ Sprungbild. Auch würde ich die Hengste kören lassen. Das wäre der Anspruch an mich als "Züchter". Mit der Abstammung kann er ja gut bei den Pintos oder dem deutschen Warmblut mitlaufen. Je nach Qualität könnte man dann auch Fremdstuten anlocken.
    Interessanter Weise präsentieren sie den Welshhengst meiner Meinung nach deutlich besser.
    Trocken gesagt, ich würde es mir einfach machen und drei "Zuchtrichtungen" etablieren. Deutsches Reitpferd, kleines deutsches Reitpferd, Pinto Pony (das kann man aus Edelbluthaflingern * Pinto machen). Praktischer Weise kann man aus einem Pinto Pony ein kleines deutsches Reitpferd ziehen in dem man mit einem deutschen Reitpferd deckt. Ergo hat man alle Möglichkeiten offen.
     
  4. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Raudhi,

    wo sollte dieser Hengst denn gekört werden?
    Dazu müsste er ja zumindest dem Zuchtziel irgendeines Zuchtverbandes entsprechen.

    Trakehner x Irgendwas wird da nicht ausreichen.

    Wobei sich die Abstammung auf Trakehnerseite nicht schlecht liest.
    Da ist quasi das "who is who" der Trakehnerzucht vertreten.
    Auf der Mutterseite dagegen ...
    Das liest sich nicht gerade, wie eine durchdachte Zuchtlinie.
     
     
  5. Ponymonster

    Ponymonster Pseudo-Einhorn

    Haha, der Schecke ist mit meinem Pinto-Pony verwand. Ich hab seinen Onkel.
     
  6. Raudhetta

    Raudhetta Überlebensanzugtraegerin

    Ich würde mit den Pintos starten. Dort würde er ja als Fohlen prämiert. Ergo vermute ich, hat er auch von ihnen einen Eintragung bekommen. Vielleicht sogar seinen Equidenpass mit Abstammung.
    Anschließend würde ich ihn für das "deutsche Pferd" vorstellen, wenn er den volle Pintopapiere hat.
    Die Mutterseite scheint der Beginn der Pintozucht zu sein. Da wurden auf einen Ursprungshengst gezogen.

    Und jetzt bitte keine Diskussion Pinto ist keine Rasse. Sie ist eine vollwertig anerkannte Rasse und ist bei vielen inzwischen zur Zucht zugelassen.
     
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    raudi! was meinst du mit "bei den pintos anfangen"???

    der ist beim zfdp registriert worden. ich weiß ja nicht, was für dich "volle pinto-papiere" sind....


    zur zucht zulassen muss jeder zuchtverband mit dementsprechend offenen stutbüchern alles, es ist bloß die frage, ob der züchter sich damit einen gefallen tut, weil es ist die frage, was er mit der zucht eines solchen pferdes erreichen möchte.
    eine qualitätszucht, die auf dem markt bestand halten könnte, würdest du jedenfalls mit solch einem hengst nicht starten können, weil es dann mehr oder weniger wurscht ist, ob du den gekört bekommst oder nicht.
     
  8. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Auch wenn das weiterhin OT ist:

    Die Zuchtverbände müssen auf Antrag die Papiere ausstellen.
    Das ist aber nicht gleichbedeutend damit, daß diese Pferde auch in die jeweiligen Zuchtbücher aufgenommen werden müssen.
    Da ist also nichts mit:
    "Die müssen die Pferde zur Zucht zulassen .... "
     
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    nach dem EU-recht müssen sie das und machen das deshalb auch. die zuchtbücher haben deshalb verschiedene kategorien, die hauptabteilung des zuchtbuchs und eine untergeordnete abteilung. in das vorbuch müssen alle rein, die der verband nicht haben möchte. rein faktisch hat dies keinerlei bedeutung für so was wie eine "pintozucht", da es prinzipiell wurscht ist ob du ein vorbuchtier produzierst oder nicht, da nur die qualität des zuchtprodukts selbst entscheidend ist für den verkauf sowie die vermarktung. den qualitätsstandard der rasse selbst hebst du damit nicht, weil die zucht eines pintos kokolores bleiben wird.
     
  10. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Husar, da der Hengst Prämienfohlen war wird da auch Theoretisch die Möglichkeit einer Körung bestanden haben.
    Nur eben nicht als Trakehner.
    Das Pferd hat übrigens volle Papiere beim ZfDPf bekommen.
    Körung war auch geplant, ich weiss nicht genau wann der Liebenau verlassen hat und wie runtergekommen er dann war.
     
Thema: Pintos & Leonharder