1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

plötzlich keine Lust mehr???

Diskutiere plötzlich keine Lust mehr??? im Allgemein Forum; Servus Leute! Ich bin jetz neu hier und hab gleich mal ne Frage an euch.. Ich hab jetz seit ca. drei Wochen mein neues Pferdchen und die ersten...

  1. Annermierl

    Annermierl Neues Mitglied

    Servus Leute!
    Ich bin jetz neu hier und hab gleich mal ne Frage an euch..
    Ich hab jetz seit ca. drei Wochen mein neues Pferdchen und die ersten drei mal im Gelände warn super, kein erschrecken, kein durchgehn, kein buckeln, nix, alles super.
    Doch seit letzten Samstag dreht mein Hamper voll am rad wenn wir im Gelände sind. Er erschrickt vor irgendwas (was gar net da is), haut die Bremse rein, dreht um, buckelt wie verrückt und würd am liebsten wieder heim rennen...
    Am Sonntag dann is er einfach nimmer weiter gegangen, hat sich umgedreht und gebockt, als er dann fertig war, bin ich abgestiegen und wollt ihn a stück führen und bin mit ihn ne halbe stunde hin und her gegangen (dacht irgendwann wirds ihn schon zu blöd werden), doch da war nix zu wollen, bis ers dann zambracht hat, dass er mir die Zügel aus der Hand riss und is wieder heim galoppiert und ich war dagestanden.... Ganz toll.
    So im Umgang is er voll der liebe Kerl, macht ewig brav Bodenarbeit mit, leckt mir durchs Gsicht wenns sein muss :D und auch mit unseren Kühen versteht er sich gut :)
    Hab gedacht dass ihn vielleicht der Rücken weh tut und hab da kontrolliert, aber des is in Ordnung...
    Was meint denn ihr? Will er mich auf die Probe stelln was er mit mir machn kann? Aber warum is er dann die ersten drei mal im Gelände so schön gegangen? Oder is des ne unart die man nimmer losbringt?
    Wär sehr schade um ihn :'(
    Würd mich freuen über eure Meinungen oder Tipp´s :)
     
  2. Osaka

    Osaka Inserent

    Huhu,

    bist Du die ersten 3 Male denn auch alleine ausgeritten?
    Ich denke das er auch am Stall kleben könnte. Und das er Dich testet, wie weit er gehen kann, ist auch möglich.
    Da Du Dein Pferdchen erst 3 Wochen hast, ist es auch möglich, dass er noch nicht so das Vertrauen aufgebaut hat. Und vielleicht ist es dem Pferdchen noch zu viel. Ist vielleicht irgendwas anders als sonst? Stuten sind rossig oder so?:twitcy:

    Meine Maus ist sonst eigendlich auch immer die Ruhe in Person. Aber als mal ein neues Pferd in die Herde gekommen ist, hat sie ein bis 2 Tage auch keine Zeit und Konzentration zum Arbeiten gehabt, und wollte es so schnell es geht hinter sich bringen. Man könnte ja in der Herde was verpassen :laugh:
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Nov. 2010
  3. milady19

    milady19 Inserent

    Wie alt ist denn dein Pferdchen? Und kannst du nur ins Gelände raus oder hast du auch nen Platz?
    Also ich würde ihn ja erstmal ein paar mal ins Gelände führen, also spazierengehen und sobald er brav ist ruhig Leckerlies mitnehmen und geben...Bei meinem ziehen zum Beispiel Leckerlies ungemein...Bei allem bisher was wir so geübt haben....
     
  4. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Mir würde noch ein paar Fragen auf der Zunge liegen. Umso mehr Info´s wir hier aus der Ferne haben, desto besser kann man sich ein Bild machen.

    Hast Du mal die Vorbesitzer auf das Problem angesprochen? Hast Du einen TÜV beim Kauf machen lassen vom Tierarzt? Ist der Sattel angepaßt worden? Hast Du die Fütterung umgestellt oder Dich nach der, der Vorbesitzer orierntiert.

    Was bekommt Dein Pferd zu fressen und wieviel? Wie wird er gehalten, Box mit Weidegang oder Paddock, wenn ja wie lang. Offenstall? Anders als beim Vorbesitzer?
     
     
  5. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Zusätzlich zu Chiaras Fragen/Vermutungen könnte auch sein, dass er die erste Zeit im neuen Stall erstmal brav war, weil er durch die neue Umgebung, die neue Bezugsperson etc. erstmal eingeschüchtert war bzw. erstmal mit Einleben zu tun hatte. Und nun fühlt er sich zuhause, hat sich eingelebt und muckt jetzt auf :1: Und stellt dich auf die Probe. Schaut, was er mit der neuen Tante da oben alles anstellen kann :1: Ob er die wirklich ernst nehmen muss. Etc.

    Wie hat er sich denn in der Herde eingelebt? Ranghoch? Rangniedrig? Wie war das in seiner alten Herde beim Vorbesitzer? Kann auch sein, dass er sich innerhalb der kurzen Zeit in der Herde hochgearbeitet hat und ihm das nun zu Kopf steigt und auch bei den Menschen probiert in der Rangfolge aufzusteigen quasi.

    Zum Rücken:

    Hast du das selbst kontrolliert? Oder war da wirklich ein Fachmann dran? Osteo, Chiro, etc.?
     
  6. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Wetter ??? Meine drehen gerade auch mehr als üblich ab....
     
  7. McBeal

    McBeal CTuG- Computertrottel und Genie vereint Mitarbeiter

    Und wenn wir schon bei den ganzen Fragen sind, wie weit sind du und das Pferd ausgebildet?

    Wie verhält er sich bei sonstiger Arbeit? Welche Möglichkeiten hast du noch vor Ort?
     
  8. Annermierl

    Annermierl Neues Mitglied

    Griaß eich!
    Erstmal danke für eure schnellen Antworten ^^
    Also er is 10 Jahre und noch mit zwei anderen Jungs auf der Koppel und is der zweite in der Rangordnung. Er hat auch täglich Weidegang von ca. halb zehn früh bis abends halb sieben ca. also den ganzen tag draußen. Wir haben nen Reitplatz auf dem er Bodenarbeit super mitmacht und auch reitn aufm platz is kein problem. Zu den Vorbesitzern hab ich leider NOCH keinen Kontakt weil ich ihn vom Händler hab... Ich selber reit scho seit über zwölf jahrn, aber sowas hat ich noch net unterm Sattel, einen der einfach umdreht und des bocken anfängt.
    Mein erstes Pferd hab ich etz ca. 10 jahre. Der hat auch scho mal gebockt, aber des war einfach nur spaß an der freut und net "mutwillig" :)
    Dem fehlts eigendlich an nix, drum weis ich auch net warum der so spinnt.
    Vielleicht gehts ihm zu gut?? :D
    (Den Rücken hat sich scho ein Fachmann angeschaut und am Sattel gibts auch nix auszusetzen)
    Ich hoff mal des wird noch...
     
  9. Linea

    Linea Inserent

    Also für mich hört sich das mehr nach Austesten an und da hilft nur Üben und durchsetzen. Hast du die Möglichkeit vielleicht mal mit anderen ins Gelände zu gehen um zu sehen wie er sich dann verhält?
     
  10. missingGino

    missingGino Neues Mitglied

    mag jeder anders sehen, aber bin immernoch verfechter davon, einem neuen pferd erst einige zeit zu geben, bevor man es reitet. klingt sicher komisch für viele, aber da du nach eigner aussage auch viel bodenarbeit machst, denke ich, kannst du gut nachvollziehen, dass man gerade darüber viel vertrauen aufbauen kann. und das sollte vorerst auch getan werden: vertrauensarbeit. denn ein pferd lernt seinen menschen nicht vom rücken aus kennen, sondern immer vom boden. erst wenn er dir vertraut u dich liebt, will er dich auch beschützen u tut sowas nicht mehr. so meine erfahrung und natürlich schmerzen oder besondere ausnahmefälle ausgeschlossen.
    hatte früher immer die durchgänger und "verrückten" und nach viel zeit u geduld sind sie alle super brav geworden. gib deinem pferd einfach die zeit. von heut auf morgen geht nichts. ;)
    spazieren gehen ist schon ein guter anfang!
     
Die Seite wird geladen...

plötzlich keine Lust mehr??? - Ähnliche Themen

Pferd macht sich auf der linken Hand plötzlich fest
Pferd macht sich auf der linken Hand plötzlich fest im Forum Dressur
Neuer Sattel und plötzlich schlechter Sitz überm und nachm Sprung!
Neuer Sattel und plötzlich schlechter Sitz überm und nachm Sprung! im Forum Springen
Pferd gibt plötzlich Vorderhufe nicht mehr (Strahlfäule)
Pferd gibt plötzlich Vorderhufe nicht mehr (Strahlfäule) im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Pferd plötzlich agressiv
Pferd plötzlich agressiv im Forum Pferde Allgemein
Junges verlasspferd plötzlich schreckhaft
Junges verlasspferd plötzlich schreckhaft im Forum Allgemein
Thema: plötzlich keine Lust mehr???