1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Plötzlich Kleber ??? Stallwechsel

Diskutiere Plötzlich Kleber ??? Stallwechsel im Haltung und Pflege Forum; Und ich würde gar nix beschäftigen! Ich würde mich daneben stellen, möglichst lässig ein Bein von mir knickend gemütlich nur dabei stehen und ihm...

  1. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Und ich würde gar nix beschäftigen! Ich würde mich daneben stellen, möglichst lässig ein Bein von mir knickend gemütlich nur dabei stehen und ihm die Hand aufn Hals legen! Geht..
     
    honey.79 gefällt das.
  2. Torin

    Torin Aktives Mitglied

    Ich finde Deine bisherige Strategie gut.
    Wenn Du das in der Form ruhig und konsequent fortführst, wird sich das 'Problem' mit der Zeit durch Routine wieder legen, denke ich. Zeit ist vielleicht auch das Stichwort - zwei Wochen sind nicht sehr lang, wenn man bedenkt, dass sich für Deinen Wallach das komplette Leben verändert hat. Halte mal noch weitere vier bis sechs Wochen durch und schau, wie der Stand der Dinge dann ist.
    Ich würde nicht jetzt damit anfangen kleinteilig nur Anbinden oder diese "jeden-Tag-drei-Schritte-weiter" Spaziergänge zu üben - weil es bei Euch nicht um eine Angstreaktion Deines Pferdes geht sondern darum, dass er seiner Meinung nach etwas Wichtigeres zu tun hat als sich Dir anzuschliessen und etwas mit Dir zu machen.
    Den Zahn würd ich ihm lieber durch Konsequenz und Routine ziehen ;) und ihn nicht noch drin bestärken wollen.
     
  3. Nickchen

    Nickchen Neues Mitglied

    @Charly K.
    Oh... Wendy . :) :D
    Ich schreibe ausschließlich über Spracherkennung, weshalb manchmal sehr komische Sachen dabei herauskommen.

    Ja, das habe ich mir auch schon gesagt. Ich glaube ich bin einfach nur etwas gefrustet, weil ich ihn so gar nicht kenne.
    Als ich ihn damals gekauft habe, vor neun Jahren, da hat er auch geklebt und es hat keiner mehr herausbekommen.
    Wir hatten in den neun Jahren nur einen Stallwechsel und da war gar nichts...

    DAS ist auch ne Idee.
    Er ist jedoch so gerne in Bewegung, dass ich nicht weiß, ob er eine Ruhepause dann als Lob ansieht. Aber versuchen werde ich das! :) Danke

    Ich versuche immer, lässig zu bleiben. Es fällt mir echt schwer. :D
    Aber ich werde es mir zu Herzen nehmen.
    Ich ignoriere dieses Gehampel momentan total und putze/sattle einfach weiter.


    Danke dir!!!
    Irgendwie fühlt es sich auch so an, als ob er mich einfach nicht wahrnimmt, da er einfach Wichtigeres zu tun hat.
    Mit der Trainerin, die Samstag kommt, wollte ich auch nicht speziell an dem Problem arbeiten, sondern einfach unsere gemeinsame Körpersprache auffrischen.
    Wir arbeiten dann lässt sich im Roundpen und machen ein paar Übungen, wie Hinterhand weichen usw.
    Hoffe das da etwas bei ist, was unser Vertrauen stärkt und mich im Rang höher werden lässt.
    Also Angst hat er wirklich überhaupt keine. Nach einem Kilometer alleine im Gelände ist er auch wieder total der alte und einfach nur lieb am langen Zügel. Ich kann überall galoppieren, überall in Ruhe Schritt gehen, nur wenn es dann zum Stall zurück geht, dann wird er ziemlich nervös.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Nov. 2019
  4. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Zu wenig aufpassen tut er..? Ja, meine erste Handlung: puff, und mit puff meine ich an tatschel! Knuff den an...Hallo, hier spielt die musik!...ignoriert er das, kommt halt hardrock! Doppelpuff!

    Ps, sein.Problem, wenn er heimwärts uschig wird! Du bleibst cool!
     
  5. Nickchen

    Nickchen Neues Mitglied

    So, heute lief im Stall total laute Musik, da aufgeräumt wurde. Er stand irgendwie, vielleicht deshalb, wie eine Eins. :biggrin:

    Beim Ausreiten habe ich den Rückweg heute anders gehandhabt. Vor dem Weg, auf dem er immer so nervös wird, ist ein "Berg", den wir hochmüssen.
    Da geht er immer sehr energiesparend hoch. Heute bin ich mit ihm diesen Weg hoch galoppiert und habe dann oben durchpariert und ihn gelobt.
    Er war dann bedeutend ruhiger auf dem letzten Stück und ich bin erst 200m vorm Stall abgestiegen.
    Das war wirklich eine Wonne heute.
    :toll:

    Danke dir. :) Das hat nach dem Reiten auch super funktioniert. Wenn er ignorant wurde, habe ich seine Hinterhand weichen lassen.
    Nach 15 Mal wurde es ihm langsam zu blöd.
    Dann hatte ich seine Aufmerksamkeit und er durfte sich auf dem ganzen Gelände mit mir zusammen umschauen. Das fand er ganz toll.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Nov. 2019
    Wanderreiter gefällt das.
  6. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Bei uns hat sich der Stallwechsel positiv aufs Kleben ausgewirkt. Meine drei stehen seit 13 Jahren zusammen, da waren die beiden kleinen 3+4 Jahre alt. Wenn einer allein bleiben mußte, war das Geschrei groß. Allerdings war der Zurückgebliebende auch wirklich allein, kein weiteres Pferd in der Nähe.
    Gestern habe ich es das erste Mal seit einem Jahr gewagt und bin mit meinem Großen und einem der Ponys als Handpferd eine Stunde unterwegs gewesen.
    Der Übriggebliebende hat nicht geweint oder Theater gemacht, weil andere Ponys in der Nähe waren. Er blieb einfach am Zaun stehen und hat gewartet!:applaus::astrein:
     
    Deife und *FrogFace* gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Plötzlich Kleber ??? Stallwechsel - Ähnliche Themen

Pferd macht sich auf der linken Hand plötzlich fest
Pferd macht sich auf der linken Hand plötzlich fest im Forum Dressur
Neuer Sattel und plötzlich schlechter Sitz überm und nachm Sprung!
Neuer Sattel und plötzlich schlechter Sitz überm und nachm Sprung! im Forum Springen
Pferd gibt plötzlich Vorderhufe nicht mehr (Strahlfäule)
Pferd gibt plötzlich Vorderhufe nicht mehr (Strahlfäule) im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Pferd plötzlich agressiv
Pferd plötzlich agressiv im Forum Pferde Allgemein
Junges verlasspferd plötzlich schreckhaft
Junges verlasspferd plötzlich schreckhaft im Forum Allgemein
Thema: Plötzlich Kleber ??? Stallwechsel