1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ponykutsche in England kaufen/Gibt es was zu beachten?

Diskutiere Ponykutsche in England kaufen/Gibt es was zu beachten? im Fahrsport Forum; Wir wollen uns im nächsten Jahr eine Governess Cart für Ponys kaufen. Jetzt fragen wir uns ob wir das einfach mitbringen können, oder ob wir damit...

  1. Rebrun

    Rebrun Neues Mitglied

    Wir wollen uns im nächsten Jahr eine Governess Cart für Ponys kaufen. Jetzt fragen wir uns ob wir das einfach mitbringen können, oder ob wir damit durch den Zoll oder ähnliches müssen. Ich hab mal gelesen Waren für 480Euro darf man mitbringen, aber höher preisige muss man versteuern. Gilt das für England eigentlich?? Ist ja EU.
    Bekomme ich die eigentlich in einen Dacia Logan MCV oder sollte ich besser einen Anhänger mitnehmen.
    Ich habe mal ein Beispielangebot angehängt um zu zeigen was für eine Kutsche gemeint ist.
    Governess Pony Cart / Carriage | eBay
     
  2. Lynne

    Lynne Bekanntes Mitglied

    Wende dich mal an "Treuer Husar". Der müsste dir aufjedenfall was dazu sagen können.
     
  3. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Ob Du Steuern bezahlen musst, hängt davon ab, wo Du kaufst.
    Von Privatpersonen gekauft, ist keine Steuer fällig.
    Kaufst Du jedoch bei einem Händler, fallen Steuern an. Dann solltest Du Dir aber eine Rechnung ausstellen lassen.
    Bei der Ausfuhr kannst Du dann eine Rückerstattung beantragen.
    Zwar wird dann bei der Einfuhr Umsatzsteuer fällig. Bei größeren Beträgen rechnet sich das dennoch, da die in England etwas höher ausfällt, als in Deutschland.

    Allerdings solltest Du Dich beeilen, da GB ja anstrebt, die EU zu verlassen.

    Ob ich eine Gig in England kaufen würde, weiß ich jedoch nicht.
    Die würde ich schon ganz gerne Probe fahren. Mit dem eigenen Pferd.
    Denn nur so ist gewährleistet, daß die auch zum Pferd passt.

    Ich glaube nicht, daß sich eine Gig im Kofferraum eines Pkw transportierten lässt.
    Auch nicht in einem Kombi.
    Da wirst Du wenigstens einen VW- Bus oder ähnliches benötigen.

    Die Fähre nach England ist auch nicht so ganz billig.
    Je nachdem, wie weit die Anreise aus Deutschland ausfällt, würde ich die Nachtfähre Hook van Holland - Harwich empfehlen.
    Die ist gute 8 Stunden unterwegs. Zwar herrscht für die Nachtfähre Kabinenzwang. Dafür fällt aber eine Übernachtung in England weg.
    Für den Mehrpreis bekommst Du noch nicht einmal ein B&B.

    Ach, Diesel ist sehr teuer.
    Im vergangenen kostete der Liter Diesel vom Betrag her soviel, wie der Liter Super in Deutschland.
    Umrechnungskurs ca. 1,3 .... !
     
  4. Rebrun

    Rebrun Neues Mitglied

    Also ich gehe mal davon aus das es ein Privatkauf sein wird.
    Da es diese speziellen Kutschen in Deutschland nicht zu kaufen gibt, bleibt mir da wohl nichts anderes übrig, allerdings sollte es meinem nicht passen gibt es schon 3 Kaufinteressenten nur bei uns am Stall:toll: die die dann gerne haben wollen.
    Wir fahren mindestens ein mal im Jahr für einige Wochen die Verwandschaft in England/Wales besuchen, das ist also kein Problem. Sind bisher immer von Calais nach Dover. Mein Mann fährt häufiger nach England mal zwischen durch für ein paar Tage.
    Er meint wenn man die Kutsche auseinanderbaut kriegt man die in den Wagen, ich bin da skeptisch. Im Notfall kann ich sie dann zwar bei der Tante unterstellen, wäre aber echt blöd.
    Hab eh einen Benziner!
     
     
  5. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Im Falle Deines Links sind ja die Maße angegeben.
    Danach misst der Kutschenaufbau ca. 1,30 in der Breite und Höhe, 2,50 in der Länge.
    Das will erst einmal untergebracht werden.
    Dazu noch die beiden Räder, vermutlich auch 1,30 Durchmesser.
    Nicht zu vergessen die beiden Gabelbäume.
    Das ist schon alles recht sperrig.

    Ich würde an Deiner Stelle aber eine "Tonne" in unlackiertem Zustand bevorzugen:

    Horse-Drawn Governess Cart 1903 | eBay

    Die ist viel "ehrlicher". Denn man sieht, wo etwas nicht in Ordnung ist.
     
  6. Rebrun

    Rebrun Neues Mitglied

    Die Shettygröße ist leider nicht so oft vertreten. In England gibt es einige aber man muss nehmen was man kriegen kann.
    Wie gesagt erst nächstes Jahr bis dahin gibt es diese Angebote vermutlich gar nicht mehr. Eher als Beispiel gedacht damit die Anderen wissen was gemeint ist. Ist ja keine gängige Kutsche und bei vielen nur Reitern sieht man nur große Fragezeichen im Gesicht wenn man nur von Tonne oder Cart spricht. Wenn man denen sagt der Doktor Putlich in den Immenhof -Filmen fuhr so eine geht vielen dann schon eher mal ein Licht auf.
     
Thema: Ponykutsche in England kaufen/Gibt es was zu beachten?