1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem das Pferd auf die Koppel zu bringen

Diskutiere Problem das Pferd auf die Koppel zu bringen im Pferdeflüsterer Forum; Hallo ihr Lieben, ich habe ein Anliegen und hoffe darauf, dass mir vielleicht jemand Tipps geben kann, wie ich das Problem lösen kann. Ich...

  1. Sarah1234

    Sarah1234 Mitglied

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe ein Anliegen und hoffe darauf, dass mir vielleicht jemand Tipps geben kann, wie ich das Problem lösen kann.
    Ich habe mir vor 4 Monaten ein Pferd gekauft und habe von Anfang an ein Problem, wenn ich mein Pferd auf die Koppel bringen möchte. Ich gehe noch ganz normal in die Koppel rein und mache das Tor zu, aber sobald sie merkt ich mache das Halfter runter möchte sie loslaufen und versucht sich loszureißen. Dabei wurde ich schon oft ein paar Meter mitgezogen. Wir haben schon versucht zwei Halfter zu verwenden, sodass sie merkt, dass sie nicht weglaufen kann. Hat jedoch nicht wirklich funktioniert. Zuletzt habe ich es mit Bestechung versucht. Ich habe ihr eine Karotte oder einen Apfel gegeben, während ich ihr das Halfter runtergemacht habe. Das hat eine Zeit lang funktioniert. Jetzt kommt sie seit ca 2 Monaten so gut wie gar nicht mehr auf die Koppel, da sie, während ich im Urlaub war (während dieser Zeit hat sich meine Schwester um das Pferd gekümmert), den Koppelzaun etwas kaputt gemacht hat. Keiner weiß aus welchem Grund das passiert ist. Ich gehe davon aus, dass sie im Stromband hängengeblieben ist, als sie versuchte das Gras hinter dem Zaun zu essen. Anders kann ich mir ihr Ausbrechen nicht erklären, da sie sowas noch nie gemacht hat. Ja und seit dem darf sie nicht mehr auf die Koppel, nur noch auf eine Koppel, die etwas weiter vom Stall entfernt ist. Doch wenn sie auf dieser Koppel steht ist sie so gestresst, weil sie kein anderes Pferd sieht,da keine anderen in der Nähe stehen, sodass sie auf der Koppel nur auf und ab rennt, bis sie total durchgeschwitz ist. Ich habe sie dabei nie alleine gelassen, aber das hat sie auch nicht beruhigt. Jetzt steht ein Stallwechsel bevor, da ich es nicht ok finde, dass sie nicht mehr auf die Koppel darf und sie dadurch nicht mehr ausgelassen wirkt. Ich versuche ihr so viel Auslauf (reiten, spazieren gehen, grasen gehen) zu bieten, wie es nur geht, jedoch habe ich seit dem die Schule begonnen hat, nicht mehr so viel Zeit dafür.
    Vielleicht hat jemand ein Paar Ideen, wie ich das Problem am Besten angehen kann.
    Falls noch weitere Fragen zur Situation sind, dürft ihr mir diese gernen stellen. Auch wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe könnt ihr gerne auf mich zukommen.

    Danke schon einmal im Vorraus.
     
  2. kaipi22

    kaipi22 Absolut verhaltensoriginell

    Vielleicht hat sich Dein Problem mit dem Stallwechsel dann ja in Luft aufgelöst;)

    Noch kurz gefragt:
    Wie lange war Dein Pferd denn täglich auf der Koppel?
    Musstest Du Dein Pferd immer selber rausstellen oder hat das früh das Stallpersonal übernommen?
    War Dein Pferd das letzte, was auf Koppel durfte?
     
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Stallwechsel ist gut.
    Erst nicht dafür sorgen das der Zaun Hütesicher ist, und dann die Nutzung verbieten, das ist ja ne Lösung.
    Im neuen Stall würde ich das dann so machen: Rein in die Koppel, zum Eingang umdrehen, und dann erst das Halfter abmachen. Ich mache das auch erst wenn das Pferd ruhig steht, nicht vorher.
    Die meisten verstehen das sehr schnell, auch das es vielleicht noch Leckerlie gibt fürs ruhige warten.
    Bekommen unsere hier übrigens auch fürs aufsteigen.
     
  4. Sarah1234

    Sarah1234 Mitglied

    Es war nur ca. 2 - 3 Stunden auf der Koppel. Hat sie aber nicht weiter gestört, da sie meistens selbst reinwollte.
    Und ja ich musste sie immer selbst auf die Koppel bringen, was mich oft sehr verunsichert hat und ich "Angst" vor dieser Situation bekommen hab, da sie oft sehr knapp an meinen Kopf vorbei ausgeschlagen hat.
    Und es war oft unterschiedlich welches Pferd auf die Koppel als letztes gebracht wurde.

    - - - Aktualisiert - - -

    Das Halfter wird jetzt auch erst runtergemacht, wenn das Tor zu ist. Aber ich habe das Gefühl, sobald sie das Klicken hört, wenn ich das Halfter aufmache möchte sie so schnell wies geht grasen und rennt dann los.
     
     
  5. kaipi22

    kaipi22 Absolut verhaltensoriginell

    Naja... 2 - 3 Stunden Koppel ist ein Witz. Dass da ein Pferd, welches 21 und mehr Stunden in der Box zugebracht hat, "fröhlich" ist, wenn es endlich auf die Koppel darf, ist logisch;)

    Wenn ein Pferd "selbst reinwill" liegt es oftmals daran, dass auf der Koppel nix zu fressen ist (scheint ja so zu sein, da Dein Pferd ja den Zaun kaputt gemacht haben soll, weil da Gras hinter dem Zaun war.)

    Manic hat es schon geschrieben: Das Pferd immer erst rumdrehen (Richtung Koppeltor) und dann erst das Halfter abmachen!!! Ehe sich das Pferd Richtung Koppel gedreht hat und lostobt, bist Du in sicherer Entfernung.
     
  6. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    ähm...wieso steht sie denn nun alleine auf einer koppel weiter weg? wo liegt denn da der sinn im ganzen? verstehe ich nicht so unbedingt...

    habt ihr es schonmal mit halfter versucht und zusätzlich einem halsring? dann kannst du das halfter abnehmen, den ring aber dran lassen. der stört sie ja auf der koppel nicht, und da dran kannst du einen zweiten strick dran machen. so würde ich das mal üben...

    faro-uli
     
  7. Sarah1234

    Sarah1234 Mitglied

    Ich habe kein einfaches Pferd, das gebe ich zu. Sie ist ein ehemaliges Showpferd, welches oft geshowt wurde. Ich habe sie gekauft und wollte ihr ein entspanntes restliches Leben bieten, wo sie nicht mehr viel machen muss.
    Leider wird mir immer wieder eingetrichter, wenn ich mein Pferd nicht ordentlich reite, flippt sie irgendwann aus.
    Viele gehen davon aus, dass sie aus diesem Grund durch den Koppelzaun gegangen ist.
    Ich bin der Meinung, dass sie mehr Koppel braucht und dadurch von Grund auf etwas ausgelassener wird und sie das wahrscheinlich auch genießt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und sie steht alleine auf der Koppel, da sie 4 Eisen drauf hat und mir gesagt wurde, dass sich zwei Wallache und eine Stute nicht vertragen.

    - - - Aktualisiert - - -

    und was für einen Halsring meinst du da?
    Ich kenne nur einen Halsring zum reiten.
     
  8. kaipi22

    kaipi22 Absolut verhaltensoriginell

    Du hast es schon richtig gemacht: STALLWECHSEL!!!!:applaus:


    Nee, das Ding nennt sich Halsriemen;)
     
  9. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Vertragen können die sich schon, aber je nach Charakter kann es sein das sich die Wallache um die Stute streiten.
    Außerdem hätte ich auch bedenken wenn da hinten Eisen drauf sind, zumindest in der ersten Zeit.
    Das kann ich also schon verstehen.
    Aber ich denke eben auch das sollte man vorher bedenken, und dann nicht einfach separieren....
     
  10. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    ja sorry, halsriemen...mir ist das wort leider grerade nicht eingefallen! entschuldigung!

    ähm..und was verstehe ich unter showpferd? vom zirkus? da könntest du dich dann nämlich an satine von hier wenden, soviel ich weiss, hat die auch einen vom zirkus!? oder?

    faro
     
Die Seite wird geladen...

Problem das Pferd auf die Koppel zu bringen - Ähnliche Themen

Probleme mit Pferd im Gelände
Probleme mit Pferd im Gelände im Forum Sonstige Reitweisen
Problempferd - Geduld oder Verkauf?
Problempferd - Geduld oder Verkauf? im Forum Pferde Allgemein
Pferd hat eingefallene flanke und wurmprobleme
Pferd hat eingefallene flanke und wurmprobleme im Forum Sonstiges
Nicht ganz alltägliche Kniffe bei Pferd - und Reiterproblemen incl alter Meister und Stallmeister
Nicht ganz alltägliche Kniffe bei Pferd - und Reiterproblemen incl alter Meister und Stallmeister im Forum Allgemein
"Problempferd" verkaufen:/
"Problempferd" verkaufen:/ im Forum Pferde Allgemein
Thema: Problem das Pferd auf die Koppel zu bringen