1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem-Faules Pferd

Diskutiere Problem-Faules Pferd im Allgemein Forum; Hallo, Ich reite auf einem Zuchthof die jungen Pferde. Momentan habe ich einen 3-jährigen Hannoveraner Wallach. Er ist wirklich ein Klasse...

  1. Maria3988

    Maria3988 Neues Mitglied

    Hallo,

    Ich reite auf einem Zuchthof die jungen Pferde. Momentan habe ich einen 3-jährigen Hannoveraner Wallach. Er ist wirklich ein Klasse Pferd. Doch eine Sache stört mich bei ihm, diese wäre, dass er so faul ist. Ich habe schon etliche Dinge ausprobiert und keinen Erfolg gesehen. Ich habe auch beschlossen ohne Sporen zu reiten, da er erst 3 Jahre alt ist und ich ihn nicht stumpf machen möchte. Auch im Gelände habe ich ihn schon versucht ihm spass am gehen zu verleihen. Hat leider auch nichts gebracht.
    Habt ihr das Problem vielleicht auch? Könnt ihr mir Tipps geben?
     
  2. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Ist das Pferd immer, also auch ohne Reiter, eher faul?
    Das kann unter Umständen ja auch ein gesundheitliches Problem sein! Denn mit 3 sollte schon noch eine gewisse Lauffreude da sein...! Im Zweifel lieber mal abklären lassen!

    Ansonsten: erstmal nicht zu lange reiten, Abwechslung rein bringen, herausfinden, was ihm Spaß macht, nicht überfordern, ...
    Versteht er denn deine treibenden Hilfen überhaupt schon???
    Denn so lang wird er ja vermutlich noch nicht unterm Sattel sein, oder?

    Das kann auch noch Unsicherheit sein. Dass er erst sein neues Gleichgewicht wiederfinden muss. Oder noch recht schwach Muskulatur. Und solche Dinge.

    Würde jedenfalls auf jeden Fall nur leichttraben, Galopp leichter Sitz etc. Um den Rücken zu schonen und ihm da nicht unangenehm zu werden.

    Aber wie gesagt, erstmal abklären, ob gesundheitliche Probleme! Bzw. Paßt der Sattel richtig???
     
  3. Laurinchen

    Laurinchen Sieger Bildwettbewerb Januar

    Möglich wäre auch ein Mineralienmangel, also vllt mal ein Blutbild machen lassen. Wie lange wird er denn schon geritten?
     
  4. senta

    senta Inserent

    Es kann sein das er momentan Wachstumsschübe hat. Dieses kann ein Grund sein das er faul ist.Wenn er 3 Jahre alt ist kann es auch sein das er noch nicht auf Schenkel reagiert, was eine häufige Ursache ist.Da mußt ihn auf Schenkel ein bißl heißer machen.Ein Jungpferd mußt immer auf Vorwärtsdrang reiten. Vielleicht auch nicht so oft reiten, 3mal die Woche reichen für Pferd dieses Alters aus. Abwechslung reinbringen,Longe, Bodenarbeit ect...
    Die Pferde die mit 3 faul sind drehen sich häufig auch wenn sie älter werden!:smile:
    Ansonsten solltest Du vielleicht auch mal gucken ob er körperlich soweit ist das er geritten werden kann. Es gibt viele Spätzünder die man halbes Jahr länger auf Koppel stehen lassen sollte!
     
    Katrin gefällt das.
     
  5. rentier

    rentier Inserent

    du reitest auf einem ZUCHTHOF? hihi, hört sich witzig an.
    aber zum Thema: das Pferd ist 3? Was zum Teufel wird denn schon mit ihm gemacht? Also wenn er nicht gerade mit 2 eingeritten wurde, dann dürfte er von den Reiterhilfen noch nicht allzu viel verstehen, Treibende Hilfen muss ein 3jähriger auch erstmal blicken und er wird im Moment ausschließlich mit dem Gleichgewicht unterm Reiter zu kämpfen haben.
    Erzähl mal wie du ihn reitest? was machst du mit ihm? reitest du ihn alleine?

    sorry, ich finde es einfach komisch, von einem 3 jährigen zu schreiben, er wäre faul...denn mit 3 hat Pferd und reiter eigentlich andere Sorgen, da fängt ja alles erst an.
     
  6. Dakota

    Dakota Inserent

    vielleicht mal die fütterung überdenken? was bekommt er denn an rauh und kraftfutter?
     
  7. Lois

    Lois Neues Mitglied

    Huhu,
    also ich würd mir da keine Sorgen über den Charakter, sondern über den gesundheitlichen Zustand machen!

    Wie die anderen schon gesagt haben finde ich es echt merkwürdig, was mit ihm schon alles gemacht wird, dabei ist er erst drei! Typisch Zuchthof kann ich da nur sagen. Am besten es wird ein M-Dressurpferd geboren was man sofort verkaufen kann :mad2:
     
  8. mascho

    mascho Inserent

    Keine Verallgemeinerungen bitte ! Es sind nicht alle Zuchthöfe gleich ! :1: Außerdem schwenkst du gerade vom Thema ab! :biggrin: Ich sag zu diesem Thread nur: Warte doch erst mal ab, wie sich das Pferd entwickelt! Und reite es bloß nicht mit Sporen, das stumpft doch nur noch mehr ab! Ein frisch eingerittenes Pferd ( und das ist er ja wohl mit 3 ) muss schließlich erstmal die Routine haben, d. h. ganz viel Beschäftigung beim Reiten, viele Pausen zwischendurch und dafür auch mehr Kondition , damit auch mehr Bewegungsdrang :1:
     
  9. Aubacke

    Aubacke Inserent

    Ich roll das Thema mal auf ...

    Seit kurzem habe ich eine neue RB,es klappt recht gut zwischen uns.Das einzige Problem ist,dass er von seiner vorrigen RB
    durch die Sporen abgestumpft ist.Im Gelände ist er flotter,als bei der Dressurarbeit,beim Springen ist er nach einiger Zeit
    & wenn er sein Tag hat recht gut bei der Sache.Im Unterricht reite ich immer mit Sporen & Gerte.Würde aber gerne auf die
    Sporen erstmal verzichten.Bin auch schonmal ohne Sporen geritten.Das hat nach einiger Zeit recht gut geklappt,er hat
    besser auf den Schenkel reagiert.Allerdings taten meine Beine danach doch ein bisschen weh .. Auch an der Longe ist er kein
    Renner,immer schön gemütlich,wenn es nach ihm gehen würde.Momentan ist er Sechs,wird in paar Monaten Sieben.Zähne, Sattel
    & Co. sind in Ordnung.An Futter kriegt er Heu & einen Eimer (was ich recht viel finde,auch wenn er ein schweres WB ist .. )
    Hafer.

    Hätte jm Tipps?Möchte ihn gerne flotter kriegen,aber das schaffe ich nur,wenn ich ihn 2 Wochen stehen lasse,dann
    habe ich aber ein Rodeo-Pferd! :twitcy: Falls ihr noch etwas wissen müsst,dann fragt. :1:

    LG
     
  10. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    also erstmal vorab: wenn du mit den Sporen gut umgehen kannst, sie also wirklich gut dosiert einsetzen kannst, würde ich sie vorerst auf jeden Fall noch dran lassen.

    Wenn du allerdings doch immer wieder mal auch dann mit den Sporen hin kommst, wenn du das eigentlich grad gar nicht willst, dann besser nicht...

    Die Sache ist, dass du ihn ja erstmal wieder "elektrisch" auf den Schenkel machen mußt.
    Das ist halt schwierig, wenn er da schon recht abgestumpft ist -aber durchaus möglich!

    Wichtig ist aus meiner Sicht halt, dass du die Hilfen immer nur mit dem Schenkel in normaler Dosierung gibst. Also so, wie du`s auf einem gut gerittenen Pferd tun würdest. Reagiert er nicht kommt energisch (!) der Sporen.
    So lernt er, wieder hin zu hören. So lernt er auch, dass er den Sporen vermeiden kann, indem er gleich reagiert. Bzw eigentlich lernt er "reagier ich gleich, alles prima! Reagier ich nicht, besteht sie drauf!"

    So blöd`s klingt, aber in dem Moment muss der Sporen wirklich richtig energisch kommen. Natürlich auch nicht mehr, als unbedingt notwendig. Aber wirklich so, dass er eine echte Reaktion zeigt. Sobald diese Reaktion nach vorne geht, loben. (Hand weg! Nicht ausbremsen in dem Moment!)
    Anschließend weiter, als ob nichts gewesen wäre.

    Du wirst schnell merken, dass du den Sporen immer seltener brauchst! Und vielleicht dann sogar bald ganz weg lassen kannst.
    Andererseits, aus einem eher fauleren Pferd wirst du nie ein Rennpferd machen. Und wenn er dann mal wieder testet, ob er wirklich reagieren muss oder ob`s nicht auch so geht, und du hast die Sporen gerade nicht dran, fängst halt wieder von vorne an. Deshalb lieber nicht zu früh ganz ohne reiten (unter der Voraussetzung dass du`s mit Sporen gut hin bekommst...), auch wenn`s schon das Ziel ist.

    Wenn du mit Sporen nicht so sicher bist, kannst du`s ganz ähnlich wie gerade beschrieben mit der Gerte machen.
    Er muss halt lernen, dass du`s ernst meinst, wenn du was "sagst"...

    Wie sieht`s denn mit der Kondition aus? Ist er wirklich fit?
    Oder vielleicht vom Körperbau recht schwer oder so?
    Denn dann würde ich ein Konditionstraining hauptsächlich im Gelände mit einbauen. Dass du lieber nur alle 2 Tage oder so Dressur reitest. Und sonst wirklich viel raus. Und dann halt auch richtig systematisch Kondition aufbauen. Dass ihm die Bewegung möglichst leicht fällt...
     
Die Seite wird geladen...

Problem-Faules Pferd - Ähnliche Themen

Lasst ihr Andere aufs Pferd ?
Lasst ihr Andere aufs Pferd ? im Forum Allgemein
Pflegepferd hat Angst vor Kontakt
Pflegepferd hat Angst vor Kontakt im Forum Pferdeflüsterer
Pferd arbeitet gegen mich
Pferd arbeitet gegen mich im Forum Allgemein
Altes Pferd...
Altes Pferd... im Forum Sonstiges
Pferdefütterung kolikanfällig
Pferdefütterung kolikanfällig im Forum Pferdefütterung
Thema: Problem-Faules Pferd