1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem mit Ex-Galopper - Angst vor Geräuschen von oben

Diskutiere Problem mit Ex-Galopper - Angst vor Geräuschen von oben im Pferde Allgemein Forum; Hallo zusammen, ich habe mit meinem Pferd ein Problem, welches schon länger besteht, deshalb versuche ich es jetzt mal hier. In unserem Stall...

  1. UpInTheAir

    UpInTheAir Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich habe mit meinem Pferd ein Problem, welches schon länger besteht, deshalb versuche ich es jetzt mal hier.
    In unserem Stall liegen der Heuboden und die Sattelschränke über der Stallgasse. Jedes Mal, wenn jemand dort oben läuft (was man deutlich hört) gerät mein Pferd regelrecht in Panik. Er beruhigt sich erst, wenn ich mit ihm den Stall verlasse oder ich ihn in die Box gelassen habe (dorthin zieht er, wenn die Stalltüre nicht offen ist). Mittlerweile hat sich die Situation zwar etwas gebessert, aber dennoch ist es ein ziemliches Verletzungsrisiko für uns beide, wenn er in Panik gerät und jedes Mal warten zu müssen, bis auch ja niemand mehr bei den Schränken ist, bis man durch die Stallgasse laufen kann, ist auch nicht das Wahre.

    Wie kann ich versuchen, meinem Pferd zumindest ein Stück weit die Angst davor zu nehmen (ganz wird das wahrscheinlich nicht mehr möglich sein)? Und woher könnte diese Angst Eurer Meinung nach kommen?

    Zur Info, mein Wallach ist 19 Jahre alt und ein Ex-Galopper, der mit 12 von der Bahn kam (tippe auf schlechte Erfahrungen in der Startbox, da er sich außerdem nicht verladen lässt und ich ein halbes Jahr gebraucht habe, um ihn von der Waschbox zu überzeugen).

    Freue mich auf Antworten!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2015
  2. Green Harmony

    Green Harmony Inserent

    Hallo ☺
    Eine Frage, reagiert dein Pferd allgemein empfindlich auf Geräusche?
     
  3. aquarell

    aquarell Inserent

    Wenn man sieht wie die Blüter gearbeitet werden, dann kannte der Wasser, da die Blüter direkt nach dem Rennen geduscht werden müssen!
    Nicht verladen lassen hat auch meist andere Ursachen. Mit 12j noch auf der Bahn gewesen und schlechte Erfahrung in der Startbox? Paßt auch nicht zusammen, eher nicht so gute Erfahrungen beim Fahren.
    Ich selber habe ja auch eine Blüterin direkt aus dem Renntraining gekauft und habe weiterhin Kontakt zu der Exbesi. Auch kenne ich die ehemalige Trainerin und ihren Reiter. daher durfte ich auch hinter die Kulissen des Renngeschehens gucken.

    Ist dein Pferd der erste Blüter? Wenn ja muß man wissen, daß sie doch etwas "anders" sind wie die Warmblüter. Meine läßt sich nicht ins Maul gucken, weil sie es nicht will! Sie steigt dann und rennt einen um. Aber mit Ruhe, geduldiger Konsequenz und einer klaren Ansage geht es. (Gebiß nimmt sie willig).

    Du kannst versuchen deinem Pferd über Futter klar zu machen, daß Geräusche auf dem Boden eher was gutes bedeuten. Das dauert, aber ein Blüter ist schlau. Und vor allem selber ruhig bleiben. Konsequent auch die Aufmerksamkeit fordern und ihm deutlich machen, daß es mit dir sicher genug für ihn ist. Ein Blüter merkt sofort, wenn man selber unsicher wird.
    Zu flüchten in die Box ist keine Lösung, weil dein Pferd so nur lernt aus der Situation zu flüchten.
    Wichtig ist viel mit Lob zu arbeiten, wenn dein Pferd auch nur 1 sec. ruhig steht.

    Ein TA, der viele Rennpferde betreute, sagte mal " einen Blüter darfst du nicht schlagen, dann wird er erst recht rebellisch, aber du kannst ihn anbrüllen, dann hört er auf zu randalieren".
    Etwas Wahres ist das schon dran.
     
    Uwe, melisse und Lene91 gefällt das.
  4. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Die Geräusche sind direkt über euch, oder?
    Wenn ich das richtig verstanden hab, find ich das Erschrecken nicht ungewöhnlich, wenn Pferd das noch nicht so gewohnt ist.
    Aus Instinkt mögen Pferde Geräusche von hinten oben eh nicht gern. Raubtiergefahr ;)
    Und grad sensible Blüter...

    Zeit nehmen, üben. Stehen lassen, cool bleiben. Ruhe und Sicherheit ausstrahlen. Viel Lob.
     
    ManicPreacher gefällt das.
     
  5. Das wäre für mich mal wieder ein Paradebeispiel für die Einsatzmöglichkeit des Clickers.
    Pferd erst auf Clicker = Futter konditionieren, dann mit einem freundlichen Menschen üben, der sich oben zunächst mal ganz vorsichtig bewegt.
    Bei auch nur Sekunden langem Stehen Click und Keks.
    Sehr langsam Dauer des Stehens und Intensität des Lärms oben steigern.
     
  6. UpInTheAir

    UpInTheAir Neues Mitglied

    Nur wenn die Geräusche von oben kommen, z.B. das Hallendach knackt, es regnet stark auf das Wellblech der Longierhalle etc.). Ansonsten ist er echt tiefenentspannt und folgt mir überall hin.
     
  7. UpInTheAir

    UpInTheAir Neues Mitglied


    Danke für deine Antwort.

    Was man vielleicht dazu sagen muss, er kam immer mit Maske in die Startbox und in den Hänger, ansonsten wäre er nicht hineingegangen (und darauf, ihm die Angst davor zu nehmen, wurde wohl keinen Wert gelegt). Er war auch relativ schnell, deshalb war den Leuten, die "Mühe" mit der Maske wohl wert.

    Dass Blüter ein bisschen anders ticken, hab ich mittlerweile auch festgestellt, aber bis auf dieses Problem kann ich mittlerweile damit umgehen. Er ist mein erstes Pferd überhaupt.

    Ich habe mal versucht, ihn in den Stalleingang zu stellen, wo er das Geräusch zwar hören konnte aber es nicht direkt über ihm war. Das hat ganz gut geklappt, ich denke ich werde da weiter machen.
     
    melisse gefällt das.
  8. Green Harmony

    Green Harmony Inserent

    Dass die Pferde mit Haube in die Startmaschine gehen ist nichts Ungewöhnliches.
    Ich denke auch nicht, genauso wie aquarell, dass dein Pferd noch an die Startmaschine denkt - da kommen die Geräusche auch nicht von oben, sondern von vorn und hinten, wenn die Klappen zugemacht werden, bzw. beim Start dann aufspringen. Dann hat das Pferd die Haube natürlich ab. Glaub das bitte jemandem, der nicht nur einmal auf Pferden in Startmaschinen saß :)

    Dein Pferd wird Probleme haben mit Geräuschen, die er nicht zuordnen kann, eventuell. Hast du es schonmal mit Desensibilisierung versucht? Wie z.B. mal mit Eimern klappern, die er nicht sehen kann?

    edit: Upsi, gerade erst gelesen... ich würd auch so weitermachen, und die Anforderungen immer mehr steigern, sobald er auf eine Geräuschart nicht mehr reagiert.

    Darf ich dich nach der Abstammung von deinem Pferd fragen, bzw nach seinem (offiziellen) Namen? Vom Alter her könnte ich den vielleicht noch aus seinen aktiven Zeiten kennen?

    Manchmal ist es ganz gut, wenn der Blüter dann das erste Pferd ist, dann geht man an die Tiere unvoreingenommen ran :)
     
    Uwe und melisse gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Problem mit Ex-Galopper - Angst vor Geräuschen von oben - Ähnliche Themen

Von Boxenhaft zu Ganztagskoppel -> Probleme über Probleme! :(
Von Boxenhaft zu Ganztagskoppel -> Probleme über Probleme! :( im Forum Haltung und Pflege
Fesselträger ausgeheilt und immer noch Probleme
Fesselträger ausgeheilt und immer noch Probleme im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Klassische Arbeit an der Hand - Problem beim Erarbeiten von Travers
Klassische Arbeit an der Hand - Problem beim Erarbeiten von Travers im Forum Bodenarbeit
Autoritätsproblem
Autoritätsproblem im Forum Allgemein
Probleme mit dem Aufstehen beim Jährling
Probleme mit dem Aufstehen beim Jährling im Forum Sonstiges
Thema: Problem mit Ex-Galopper - Angst vor Geräuschen von oben