1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme bei AKU

Diskutiere Probleme bei AKU im Versicherungsfragen Forum; Hallo Es geht mir um eine Frage wegen der AKU vor längerer Zeit. Ich suche jemanden der sich gut mit Pferderecht, Röntgenbilder oder...

  1. Connymaus

    Connymaus Gesperrt

    Hallo
    Es geht mir um eine Frage wegen der AKU vor längerer Zeit. Ich suche jemanden der sich gut mit Pferderecht, Röntgenbilder oder Pferdegutachten auskennt. Bitte schreibt mir dazu da ich diese Geschichte hier nicht veröffentlichen kann.
    Vielen Dank
     
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Naja, was genau willst du denn wissen?
    Pferderecht, Röntgenbilder und Gutachten ist ein recht weit gefächerter Bereich.
     
    GilianCo gefällt das.
  3. Connymaus

    Connymaus Gesperrt

    Ich brauche jemanden der am besten Röntgenbilder beurteilen kann oder weiß ob es Sinn macht gerichtlich dagegen vorzugehen.
     
  4. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Dann brauchst du kein Forum sondern einen Tierarzt. Mit Gutachterfunktion.
     
    Semmel, ulrike twice, GilianCo und 2 anderen gefällt das.
     
  5. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Würde da auch einen Tierarzt zu Rate ziehen.

    Und was das gerichtlich dagegen vorgehen angeht: Wogegen willst du vorgehen? Falsche Röntgenbilder? Falsche Diagnose seitens TA? Oder willst du das Pferd zurückgeben und dein Geld wieder haben?
    In dem Fall musst du beweisen können, dass das Pferd den Mangel (sofern es einen gibt, davon geh ich jetzt mal aus) schon bei der Übergabe, also beim Kauf, hatte - das ist die sogenannte Beweislast.
    Hast du das Pferd von einem Händler/Züchter (also nicht von privat, sondern gewerblich) gekauft, so gibt es eine "Beweislastumkehr" in den ersten 6 Monaten (aber nur dann!) nach dem Kauf. Da geht man davon aus, dass der Mangel, der in diesen 6 Monaten auftritt, schon beim Kauf bestanden hat und nun ist es am Verkäufer, zu beweisen, dass der Mangel zum Kaufdatum noch nicht vorhanden war.
    Davon gibt es aber auch eine Ausnahme, nämlich dann, wenn die Vermutung (dass das Pferd den Mangel schon bei Übergabe hatte) "mit der Art der Sache oder der Art des Mangels unvereinbar ist". Und da hat man dann wieder einen relativ großen Ermessensspielraum, sprich das wird im Einzelfall eben entschieden, ob nun die Art des Mangels überhaupt begründet, dass das Pferd schon beim Kauf "untauglich" war, also der Mangel bestand.
    Hab von einem Fall von Kissing Spines gelesen, da hat das Gericht auch im Sinne des Verkäufers entschieden. Weil die Kissing Spines zwar da sind - es gibt da einen röntgenologischen Befund - (und vermutlich auch zum Kaufzeitpunkt schon da waren), aber nicht einwandfrei bewiesen werden kann, dass die auch die Unreitbarkeit/die Rückenschmerzen des Pferdes verursachen. Oder irgendwie so ähnlich zumindest, so genau hab ich da die Daten nicht im Kopf.
    Sprich hier ist der Mangel die Unreitbarkeit des Pferdes. Das ganze fand in den ersten 6 Monaten statt, sprich eigentlich wäre die Beweislast beim Verkäufer. Er muss irgendwie beweisen können, dass das Pferd beim Kauf einwandfrei reitbar war. Weil aber die Ursache des Mangels nicht unbedingt die Kissing Spines sein müssen, sondern die Rückenschmerzen auch erst nach dem Kauf durch den neuen Sattel, die neue Umgebung, andere Haltung etc entstanden sein kann, entfällt die Beweislastumkehr, die Beweislast liegt wieder beim Käufer und der konnte in dem Fall nichts nachweisen (oder es wäre zu aufwendig gewesen) und hat Pech gehabt.

    Ist ne schwierige Sache, das Ganze. Ich würd in deinem Fall wohl wirklich nen TA zu Rate ziehen, der über die Röntgenbilder guckt. Und gegebenenfalls einen Rechtsanwalt, der dich da berät, wie weiter vorzugehen ist.
     
  6. Barrie

    Barrie Inserent

    Zu dem, was die anderen schon gesagt haben: die Schwester einer Miteinstellerin ist letztes Jahr mit so einem Porzeß (ging dann in die 2. Instanz) böse durchgefallen, es ging letzten Ende darum, welchem Gutachter das Gericht glaubt... Selbst die Versicherung der Klägerin stand hinter ihr, die tun das nicht, wenn keine gute Erfolgsaussichten bestehen.
    Ich würde notfalls einen Gutachter und einen guten Anwalt für Pferderechtssachen hin zu ziehen. Mehr und deutlicher kann ich leider nicht werden, es ging gegen einen großen Zuchtverband und die Zeugen hatten alle große Gedächtnislücken....
    Ich kenne aber auch einen Fall, da wurde erstinstanzlich gegen den Beklagten entschieden, in 2. Instanz dann für....es ist eine heiße Sache da zu raten.
    Barrie
    Barrie
     
  7. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Reicht es, dass man beweisen kann, dass der Mangel da war? Oder muss man auch beweisen können, dass der Mangel dem Verkäufer bekannt gewesen ist?
     
  8. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    fich glaube nicht, dass dir irgend ein TA dabei behilflich wird.....die machen sowas ja garnicht gerne......jedenfalls mein wissensstand...und son gutachter...puh.....der kostet aber schon einiges! da musst du/ihr euch schon reeecht sicher sein.....

    hm......?
     
  9. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Für die Rückgabe reicht - meines Wissens - die Tatsache, dass der Mangel da war.
    Falls man den Verkäufer noch wegen Betrug drankriegen will, dann gehts drum, ob es ihm bekannt war oder nicht. Aber für die Rückgabe allein muss der Verkäufer nichts davon gewusst haben.
    Weil: Beim Kauf hat der Verkäufer dem Käufer eine "einwandfreie Sache" zu übergeben. Also so, wie im Vertrag halt geregelt. Kauft man ein Reitpferd, so muss dieses reitbar sein.
     
  10. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Ihr werft da alles durcheinander. Es muss erst mal getrennt werden, ob Conni gegen den Verkäufer oder gegen den TA vorgehen möchte. Je nachdem gelten andere Vorschriften.
     
Die Seite wird geladen...

Probleme bei AKU - Ähnliche Themen

Probleme Reiter
Probleme Reiter im Forum Allgemein
Sitzprobleme lösen
Sitzprobleme lösen im Forum Allgemein
Von Boxenhaft zu Ganztagskoppel -> Probleme über Probleme! :(
Von Boxenhaft zu Ganztagskoppel -> Probleme über Probleme! :( im Forum Haltung und Pflege
Fesselträger ausgeheilt und immer noch Probleme
Fesselträger ausgeheilt und immer noch Probleme im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Probleme mit dem Aufstehen beim Jährling
Probleme mit dem Aufstehen beim Jährling im Forum Sonstiges
Thema: Probleme bei AKU