1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme beim alleine ausreiten

Diskutiere Probleme beim alleine ausreiten im Pferdeflüsterer Forum; Wenn ich einfach weiter gehe, folgt sie mir. Aber sie ist nervös, läuft schneller als ich, wenn ich stehen bleiben läuft sie einfach weiter (mit...

  1. Anna46

    Anna46 Neues Mitglied

    Wenn ich einfach weiter gehe, folgt sie mir. Aber sie ist nervös, läuft schneller als ich, wenn ich stehen bleiben läuft sie einfach weiter (mit einem kurzen ruppen am Strick muss ich sie dann erstmal drauf aufmerksam machen, dass wir stehen bleiben), wiehrt ständig und trabt sehr oft einfach an anstatt Schritt zu gehen.
     
  2. Hazira

    Hazira offizielle ironische Forums-Klobürste

    Und wie lang gehen diese Ausritte dann so? Beruhigt sie sich irgendwann währenddessen wenn du auch mal trabst und galoppierst?
     
  3. Anna46

    Anna46 Neues Mitglied

    Ich führe sie ja nur. Beim letzen Ausritt ist mein Vater mitgelaufen damit ich mich ein wenig sicherer fühle, falls was passiert. Im Schritt ist es, egal oben führen oder reiten, eine katastrophe. Aber wenn sie was tut, also trabt oder sogar galoppiert ist das alles kein Problem. Dann läuft sie einfach und achtet wieder auf mich. Ich hab das Gefühl, dass sie einfach richtig arbeiten muss und das dann funktioniert. Nur im Schritt ist sie total nervös.
     
  4. Anna46

    Anna46 Neues Mitglied

    Sie ist eigentlich auch eher faul (typisch Haflinger). Sie reißt sich nicht unbedingt drum zu laufen:biggrin: aber trotzdem klappt es dann besser.
     
     
  5. Hazira

    Hazira offizielle ironische Forums-Klobürste

    Kannst du sie nicht im Schritt ebenso beschäftigen dann?
    Einfach immer wenn sie doof wird. Schulterherein, Schritt-trab Übergange, hh verschieben, schenkelweichen...

    Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
     
    Torin und Luki gefällt das.
  6. Anna46

    Anna46 Neues Mitglied

    Muss ich ausprobieren. Also viel beschäftigen, sodass dieses rumgehampele gar nicht aufkommen kann?
     
  7. Hazira

    Hazira offizielle ironische Forums-Klobürste

    Ja oder ihr immer wieder die Option geben sich zu entspannen und sobald sie anfängt wild zu werden beschäftigst du sie, das machst du so lange bis sie willig und gut mit macht, dann fragst du wieder ob sie eine Pause machen möchte und so weiter.
    Ich denke das die irgendwann begreifen wird das hektisch sein nur Arbeit bedeutet ;)
     
  8. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    Ich würde mich an deinerstelle von einem RL vor ort beraten lassen und nach hilfestellung fragen. dabei ist es wichtig, dass dieser deine art zu reiten (gleiche methode, gleiches ziel, gleiche einstellung) vertritt.
    ggf. reitet er dein pferd erst 1-2x zuhause und geht dann mit ihm ins gelände.

    ich kann empfehlen, sich mit anderen reitern zu verabreden, ich kann aber nicht empfehlen, nun sogar noch mit absicht sich mit anderen reitern im gelände zu treffen um dann positionen zu wechseln und um sich wieder zu trennen - das ist so ein no go in der pferdeausbildung, dies sollte bekannt sein. wichtig ist, immer ruhe erreichen zu wollen und eben keine unruhe.
    wenn man in einer gruppe reitert, dann in konstanten positionen (hintereinander, 1 pferdelänge abstand oder paarweise nebeneinander) und man bleibt zusammen - zumindest bist du dein pony schon lange jahre kennst!

    auch würde ich zwar für den ausritt alleine zwar das pony schon korrekt reiten und damit auch an den hilfen haben, nicht jedoch besondere sachen machen wie "seitengänge" - denn wenn du die schon kannst, hast du auch keine probleme mit einem unruhigen pony.

    je beser udn korrekter du reiten kannst desto mehr freude wird dein ponys auch bei ihn unbeliebten sachen haben. dann wird es auch freudiger mit dir mitkomen.
    übst du "druck" aus, passiert es schnell, dass ein pferd richtig angst bekommt oder (je nach naturell) erst recht borstig gegen dich anstinkert.
    deshalb würde ich mir dort vor ort situationsbedingt helfen lassen.

    wichtig ist, dass du nicht GEGEN das pony gehst sondern einen weg des miteinander findest. sonst hast du bei einem haffi schlechte karten. du wirst jede motivation zum teufel jagen, wenn du nun auch noch "arbeiten" willst. ein pferd kann nur "arbeiten", wenn es entspannt und freudig unter dir laufen kann.

    einen "auf boss machen" ist in diesen situationen sehr deplatziert. wichtig ist korrekte hilfengebung und feine technik um stets immer richtig zu reagieren und um die freude zu erhalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Sep. 2018
    Wuscheli und Käfertrulla gefällt das.
  9. aquarell

    aquarell Inserent

    Ich ignoriere so ein Verhalten bei den Pferden. Wenn sie einem an der Hand folgen, dann gehe ich meinen Weg weiter und nehme mein Pferd mit. Zappelt es auf dem Weg oder wiehert, dann lernt es auf mich zu achten. Ich gehe mal schneller, mal langsamer, bleibe abrupt stehen. Ich verlange auch ein Rückwärtsgehen, wenn ich es zurück schicke und daraus ein direktes Antreten. Wichtig ist mir dabei, daß mein Pferd promt reagiert, dafür wird es mit Stimme, streicheln und auch Leckerli belohnt.
    Auch ein ruhiges Halten erwarte ich. Hier reicht mir schon zu Beginn ein kurzes Stehen von 1-2 Sec. , was dann weiter ausgebaut wird.
    Steht mein Pferd ruhig und wiehert nicht, wird es gelobt (auch mit Leckerli).
    Einhalt gebiete ich, wenn es nicht neben mir läuft, zieht oder nicht folgt. Dann treibe ich ggf mit der Gerte nach, oder bremse auch mit der Gerte aus (Gerte vor die Brust halten und ggf antippen).

    Aber alles braucht Zeit und sollte täglich geübt werden.

    Wenn mein Pferd schon sicherer mit mir spazieren geht, dann setze ich mich auch mal drauf und reite ein Stück. Die Phasen des Reitens werden dann immer länger.
    Beim reiten ist es wichtig, daß ich mich erst rauf setze, wenn mein Pferd ruhig geht und schon wieder absteige bevor mein Pferd unruhig wird.
     
  10. Anna46

    Anna46 Neues Mitglied

    Vielen Dank für die vielen Antworten!
     
Die Seite wird geladen...

Probleme beim alleine ausreiten - Ähnliche Themen

Probleme beim Galopp
Probleme beim Galopp im Forum Dressur
Probleme beim Ausreiten
Probleme beim Ausreiten im Forum Allgemein
Nasennetz - Probleme beim Atmen?
Nasennetz - Probleme beim Atmen? im Forum Ausrüstung
Probleme im Stall bzw. beim Putzen
Probleme im Stall bzw. beim Putzen im Forum Pferde Allgemein
Probleme beim aussitzen
Probleme beim aussitzen im Forum Dressur
Thema: Probleme beim alleine ausreiten