1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme beim Ausreiten

Diskutiere Probleme beim Ausreiten im Allgemein Forum; Hallo zusammen... Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter. Mein Pferd und ich waren ein echt gut eingespieltes Team. Wir konnten gemeinsam tolle...

  1. Never_loose_your_smile

    Never_loose_your_smile Neues Mitglied

    Hallo zusammen...
    Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter.
    Mein Pferd und ich waren ein echt gut eingespieltes Team. Wir konnten gemeinsam tolle und lange Ausritte erleben. Jedoch ist es jetzt seit einigen Wochen so, dass er mich ständig Rechts und links vom Weg durchs Gebüsch zieht. Im Schritt bekomme ich ihn noch relativ gut wieder auf den Weg, im Trab manchmal, wenn auch selten auch aber im Galopp ist es eine einzige Katastrophe.
    Ich weiß mir langsam echt nicht mehr zu helfen. Wir steigern uns dann immer mehr in die Situation hinein und steigern uns gegenseitig immer weiter hoch und umso mehr ich versuche ihn wieder auf den Weg zu bringen, umso mehr zieht er ins Gebüsch und wird auch immer schneller. Leider muss ich zugeben, dass ich irgendwann wütend werde und auch das Ziehen am Zügel beginnt, was mir immer mehr als leid tut. Jedoch kommen die Bäume meinen Beinen immer ziemlich nahe und ich sehe keine andere Möglichkeit mehr.
    Da ich nicht immer zum Schritt durchparieren will, um wieder auf den Weg zu gelangen könnte ich echt Hilfe gebrauchen.
    Hätte jemand ein paar Ideen und Tipps für mich?
    Liebe Grüße
     
  2. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Was sind das für Wege? Weiche mit Sand oder Wiese? Oder hart, Schotter etc.? Ist dein Pferd beschlagen?

    Und bitte zukünftig auf das richtige Unterforum achten, Danke ;)
     
    ruffian und Lorelai gefällt das.
  3. Tequilla

    Tequilla Inserent

    Hallo :meld:
    Klingt für mich nach Fühligkeit.
    Hat meine auch gemacht, als wir von Eisen auf barhuf umgestellt haben, gut, sie hat mich nicht am Baum abgestreift oder so, aber in schnellerer Gangart aufm Weg war nicht möglich, da wurde die auch pienzig, zu recht eigtl., weil tat ja weh.
    Ich würde die Hufe mal anschaun lassen.
     
    kaawa, ruffian und Josy gefällt das.
  4. Wie reitest du im Gelände, wie versuchst du das Pferd wieder auf den Weg zu bringen?
    Rahmst du das Pferd ein mit deinen Hilfen oder sitzt du nur am losen Zügel drauf?
    Kannst du auf dem Reitplatz in jeder Gangart zwischen zwei eng gelegten Stangen oder Geitner-Schläuchen durch reiten?
     
    ulrike twice gefällt das.
     
  5. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Passt das nicht in den aktuellen Probleme beim Ausreiten Fred?

    Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk
     
  6. Never_loose_your_smile

    Never_loose_your_smile Neues Mitglied

    Sorry bin neu hier und habe das mit den Foren noch nicht so verstanden:/
    Das Pferd ist zwar nicht beschlagen, aber geht ständig mit Hufschuhen. Die Wege sind meist Sand oder Schotter, jedoch passiert es auch manchmal auf Wiesenwegen.
    Auf dem Platz reiten und durch Gassen reiten ist kein Problem. Und auch wenn der Weg mittig Gras hat und nur die Fahrspuren leicht Schottrig sind, zieht er durchs Gebüsch.
    Die Huforthopädin kommt regelmäßig und meint, dass er sehr gute Hufe hat.
    Um ihn auf den Weg zu bekommen Versuche ich vor allem mit den Beinen und der Gewichtshilfe zu arbeiten, dies führt jedoch nur zu starkem Muskelkater am nächsten Tag:( Beide Zügel sind auch immer gleichmäßig dran, jedoch komme ich nach einiger Zeit wie bereits erwähnt leider ins ziehen am Zügel:(
     
  7. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Kommst du auf dem Reitplatz denn mit dem Schenkel durch? Ist ja vielleicht ein kleines Ausbildungsproblem, normal gilt Schenkelgehorsam auch auf Waldwegen. Da würde ich vielleicht ansetzen. Wenn du damit umgehen kannst, fände ich auch Sporen ok.

    Und als Notfallhilfe - ich würde, wenn ich schon ziehe, den Kopf ins Gebüsch lenken. Denn geht der Körper automatisch davon weg und du bist in Sicherheit. Außerdem, wenn es nur Ärgerei ist, macht es dem Pferd bestimmt weniger Spaß, wenn es die Äste selbst abbekommt.
     
    Lafayette und ulrike twice gefällt das.
  8. friederike43

    friederike43 Bekanntes Mitglied

    Was will er eigentlich da im Gebüsch? Sieht man das? Also rupft der sich Blätter von den Bäumen oder versucht er dich los zu bekommen (abzustreifen)?
     
    ulrike twice gefällt das.
  9. Wenn du am nächsten Tag Muskelkater hast, scheinst du nicht mit positiver Spannung auf dem Pferd zu sitzen, sondern verkrampft (ich gehe davon aus, dass du kein reiterlicher Anfänger bist und deshalb Muskelkater kriegst, weil das Reiten noch ungewohnt für dich ist).
    Vielleicht will dein Pferd diesem Krampfen und Klemmen ausweichen und rennt deshalb in die Büsche.
     
  10. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    eigentlich müsstest du zuhause schenkelweichen lernen und auch wirklich "verstehen lernen" - in dem moment hat er im wald keine chance mehr, dir ins gebüsch abzuhauen.
     
Die Seite wird geladen...

Probleme beim Ausreiten - Ähnliche Themen

Probleme mit dem Aufstehen beim Jährling
Probleme mit dem Aufstehen beim Jährling im Forum Sonstiges
Probleme beim Angaloppieren
Probleme beim Angaloppieren im Forum Allgemein
Probleme beim alleine ausreiten
Probleme beim alleine ausreiten im Forum Pferdeflüsterer
Probleme beim Galopp
Probleme beim Galopp im Forum Dressur
Nasennetz - Probleme beim Atmen?
Nasennetz - Probleme beim Atmen? im Forum Ausrüstung
Thema: Probleme beim Ausreiten