1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme beim "Huf geben"

Diskutiere Probleme beim "Huf geben" im Pferde Allgemein Forum; Hallo ihr Lieben! Ich bräuchte bitte euren Rat. Habe mich zwar schon im Stall umgehört, aber eine gute Lösung war bisher nicht dabei. Das...

  1. Ilja

    Ilja Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben!
    Ich bräuchte bitte euren Rat. Habe mich zwar schon im Stall umgehört, aber eine gute Lösung war bisher nicht dabei.
    Das Problem: Es ist beinahe unmöglich, meinem neuen Pferd die hinteren Hufen auszukratzen. Vorne macht sie das super brav und hinten katastrophal!
    Wenn ich mit dem Hufkratzer nach hinten gehe, weicht sie von mir und wenn ich ihr hinterher gehe, bis sie an der Wand steht, dann drängelt sie sich wieder in die andere Richtung oder schlägt nach hinten (nicht nach mir) aus.
    Wenn ich ihr Bein dann tatsächlich mal erwische, dann hebt sie es kurz an, zappelt hin und her, stellt es wieder auf und hebt dann das andere (also auf 3 Beinen kann sie stehen). Danach fängt sie an zu tippeln und drängelt mich wieder weg.
    Um so länger ich das übe, um so genervter und nervöser wird sie. Ich möchte ja auch Rücksicht auf sie nehmen, wenn sie Angst hat und ihr diese nehmen.
    Inszwischen kann ich ihr den Huf auskratzen, wenn sie ihn locker auf die Spitze stellt.
    Aber so geht das doch nicht weiter?!

    Wie kann ich ihr die Angst nehmen und ihr das ganze beibringen? Für euren Rat wäre ich sehr dankbar!
     
  2. Fee Reiterin

    Fee Reiterin Inserent

    Hm das problem ist schwierig nun ich kenne da ne möglichkeit

    Wenn sie an der Wand steht und dann wieder zu dir geht legst du dein ganzes Gewicht gegen ihre Gruppe aber so das sie dich net trifft beim austreten ( kann ja mal passiereen ungewollt !!) und wenn sie dann mal kurz still steht nimmst du ihren Schweif und hebst den huf hoch und legst den Schweif drum herum und hällst ihn mit den Huf fest so tut sie sich selber leicht weh soo kenne ich das und bis jetzt hat es immer geklapt natürlich darf mann das nicht zu fest machen vll. grade so das sie mekrt das es weh tut
     
  3. Dakota

    Dakota Inserent

    manche pferde mit beginnender hofrolle oder athrose machen das.
    würd sie mal darauf untersuchen lassen.
     
  4. Kann auch sein, dass sie Hüftprobleme hat :(
     
     
  5. anna

    anna Inserent

    so wars bei cindi auch. anfangs war es weil sie hufrehe gehabt hatte und angst hatte ihr mensch könnte ihr weh tun..danach wurde es zum zeitvertreib, da die dame es superlangweilig fand wenn sie 3 minuten auf 3 beinen stehen sollte...
    aber ich würd echt mal den ta gucken lassen...
     
  6. Katrin

    Katrin Inserent

    @ Feereiterin: Ich denke nicht, dass das die Lösung ist. Für mich hört sich das an, als ob sie panik hat, sei es durch Schmerzen oder durch schlechte erfahrung bzw. keine Erziehung.

    Mich würd mal interessieren, wie alt dein Pferd ist. Ich würde Bodenarbeit mit ihr machen, mir Gerte als verlängerten Arm, immer wieder den Körper abstreichen, so dass sie Vertrauen bekommt. Wenn sie vertrauen zur Gerte hat, auch die Hinterbeine abstreichen und ihr so langsam die Angst nehmen. Später vielleicht einen Handschuh drüberziehen, das sie merkt, da ist nichts schlimmes. dann langsam selber mit der Hand abstreiche und auch zum Hinterbein gehen. IMMER SOFORT LOBEN, WENN SIE STILL STEHT UND RUHIG BLEIBT, ganz wichtig!!
    Bloß kein Druck ausüben, wenn sie sich gegen dich lehnt, Druck erzeugt nur gegendruck und sie ist nunmal stärker und schwerer, da hast du verloren. Ausserdem bekommen Pferde Panik, wenn sie in die Enge getrieben werden, die Reaktion von ihr ist völlig normal, dass sie dich wegdrückt.

    Loben, wenn sie was gut macht und immer Ruhe bewaren, das ist das Wichtigste bei der Arbeit mit Pferden!

    Liebe Grüße, Katrin
     
  7. Katrin

    Katrin Inserent

    PS: Natürlich vorausgesetzt dass sie gesund ist und keine Schmerzen hat!
     
  8. Ilja

    Ilja Neues Mitglied

    Am Wochenende war der Tierarzt da und hat sich das mal angesehen. Er hatte auch heftige Probleme, ihre hinteren Beine hoch zu bekommen und hat es nur mit seinem Helfer geschafft. Meine Süße war danach völlig aufgelöst und ich musste sie erstmal ein paar Runden auf dem paddock drehen lassen, sonst hätte sie sich gar nicht mehr beruhigt.
    Er meinte aber, das sieht soweit alles in Ordnung aus.
    Sie kann ja auch auf drei Beinen stehen und an der Hüfte liegt es wohl auch nicht. Denn wenn man den linken Huf haben will, hebt sie den rechten an (ziemlich lange). Ich muss die Hinterhufen nun immer kurz über`m Boden auskratzen, wenn sie ihn entspant auf die Spitze stellt. Das ist ja aber auch gefährlich. Wobei sie eh recht zappelig und schreckhaft ist.
    Wenn ich sie an den Beinen putze, steht sie auch ganz ruhig da, nur wenn ich den Hufkratzer in der Hand habe, oder auch so ihr Bein anheben will, dreht sie durch...
    Ich denke, dass sie es einfach nicht richtig gelernt hat und dass die Vorbesitzer sie damit haben durchkommen lassen, weil sie Angst hatten oder so.
    Sie ist jetzt 6 Jahre alt. Klitzkleine Fortschritte macht sie schon, aber bis es richtig klappt, dauert es wohl noch sehr lange...
     
  9. bops1987

    bops1987 Inserent

    Es kann auch ganz schlicht und einfach ein Dominanzproblem sein. Das ist immer schwer sowas über die Entfernung zu beurteilen. Lotte hat früher auch immer geschlagen, wenn ich die Hinterhufe auskratzen wollte, weil sie einfach keinen Respekt hatte. Bei den Vorderhufen hat sie gebissen und beim Führen hat sie versucht mich übern Haufen zu Rennen (jaja, so kommt das, wenn man fast 12 Jahre mit allem durchkommt, wozu man Lust hat). Bei ihr haben wir das durch konsequentes Training wieder in den Griff bekommen. Würde ich auf jeden Fall auch nicht ganz außer Betracht lassen. Lotte war auch ein extremer Härtefall, muss sich nicht immer ganz so deutlich zeigen. Wenns das wirklich ist, hilft nur eins: Konsequentes, regelmäßiges Training.
     
  10. Kim8471

    Kim8471 Inserent

    Mein erstes Pferd hat auch Zicken gemacht beim hinterhufeauskratzen. Bei ihm hab ich die Hufe zuerst nach vorn, unter den bauch gezogen, bevor ich es geschafft hab sie nach hinten zu nehmen.

    Ein paar Jahre später haben wir festgestellt, dass das Pferd Spat hat. Ich denke, das es ihm damals schon unangenehm war die hinterhufe so hoch zu heben, obwohl er beim reiten nicht gelahmt hat.
     
Die Seite wird geladen...

Probleme beim "Huf geben" - Ähnliche Themen

Probleme mit dem Aufstehen beim Jährling
Probleme mit dem Aufstehen beim Jährling im Forum Sonstiges
Probleme beim Angaloppieren
Probleme beim Angaloppieren im Forum Allgemein
Probleme beim alleine ausreiten
Probleme beim alleine ausreiten im Forum Pferdeflüsterer
Probleme beim Galopp
Probleme beim Galopp im Forum Dressur
Probleme beim Ausreiten
Probleme beim Ausreiten im Forum Allgemein
Thema: Probleme beim "Huf geben"