1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme beim Hufschmied

Diskutiere Probleme beim Hufschmied im Pferde Allgemein Forum; Hallo zusammen! Ich habe mir vor Kurzem ein zweites Pferd gekauft. Leider ist das Stütchen recht ängstlich. Nun ist es leider so, dass...

  1. schnecke

    schnecke Inserent

    Hallo zusammen!

    Ich habe mir vor Kurzem ein zweites Pferd gekauft.
    Leider ist das Stütchen recht ängstlich.

    Nun ist es leider so, dass sie vorne Eisen braucht, da sie ohne (auf hartem Untergrund) sehr fühlig reagiert.
    Jetzt das Problem: Der Schmied war heute da zum beschlagen. Sie hat anfangs auch brav mitgemacht. Als das zweite Eisen aber drunter genagelt werden sollte, zog sie immer den Huf weg. Der Schmied war super lieb zu ihr und hat sich echt viel Mühe gegeben und das alles anfangs auch noch versucht zu "ignorieren"! Es wurde allerdings immer schlimmer, so dass wir zu allerletzt die gute, alte Bremse drauf machen mußten. Da ging dann alles problemlos. Ich will aber nicht jedes Mal eine Bremse drauf machen...

    Jetzt suche ich nach irgendwelchen Lösungen, damit das in 8 Wochen nicht wieder passiert. Mit Rescue Tropfen haben wir es schon probiert, die schlagen leider nicht an...

    Habe mit den Vorbesitzern gesprochen, die konnten sie auch nur mit Bremse beschlagen.

    Beim Hufe auskratzen ist sie ansonsten super brav. Auch unser Nachbarmädchen (7 Jahre) kann ihr problemlos die Hufe machen.

    Ich bin ein wenig verzweifelt!
     
  2. Osaka

    Osaka Inserent

    Da hilft nur üben. Das Pferd wird irgendwann merken, wenn man ihm zuerst ohne Bremse eine Chanze gibt, dass es keinen Zweck hat sich anzustellen.Wenn es brav ist, immer viel loben.
    Irgendwann wird es dann sicher auch so funktionieren. Nur eben nicht von jetzt auf gleich. Man muss dem Pferd seine Zeit geben.:wink:
     
  3. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Wie schon gesagt wurde, üben üben üben, lange hoch halten, mit dem Hammer etwas drauf hauen...

    Hilft mit Futter ablenken nicht beim Beschlagen? Zur Not würd ich überlegen mal zu sedieren als die Bremse, weil irgendwann wird das auch nicht mehr helfen. Damit sie nicht immer was schlechtes mit Schmied verbindet. Du selber stehst ja auch unter Streß, was sie merkt. Oder Pause beim Beschlagen machen, fressen lassen in der Box, half bei meinem auch, damit sie wieder runter kommen. Dem Schmied kannst nen Kaffe in der Zeit anbieten.

    Immerhin bleibt Dein Schmied ja schon mal ruhig, daß ist ja gold Wert.
     
  4. Osaka

    Osaka Inserent

    Wenn man da mit Ruhe rangeht und immer schön übt, kann es normalerweise nicht sein, dass man immer eine Nasenbremse benutzen muss.
    Eine Nasenbremse soll sogar Glückshormone freisetzen. Ganz wichtig ist vorher die Chanze zu geben auch ohne Bremse. Wenn das Pferd die Chanze brav zu sein dann noch nicht nutzt, hat es noch nicht begriffen, worum es geht. Und wie schön das ist, wenn man kein Theater macht. Das dauert eben seine Zeit.Aber man muss dann auch immer doppelt so viel loben.
    Zugegebenermaßen sieht das nicht schön aus und als Laie könnte man meinen, da quält jemand sein Pferd. Aber das ist nicht so. Pferde sind untereinander in der Rangordnung auch nicht zimperlich und Pferde nehmen einem sowas normalerweise nicht übel wenn sie wissen warum. Eher nutzen sie Inkonsequenz aus.
    Meine Maus hat zum Beispiel auch schon etliche (ca. 4) Zahn-OPs hinter sich, wegen Störungen beim Milchzahnwechsel. Und man könnte meinen, sie müßte davon einen Schaden genommen haben.(Ihr wurden etliche Milchzähne gezogen) Aber die steht trotzdem jedesmal wieder wie ne 1. Anfangs mußte die Bremse mal drauf, weil sie sich nichtmal mehr ins Maul schauen lassen wollte. Aber jetzt brauchen wir das Ding nicht mehr.:biggrin:
    Sie hat letztens die Zahnbehandlung eines anderen Pferdes, von der Box aus,interessiert zugeschaut. Und als sie dran war, war es schon eine Selbstverständlichkeit.Und sie kannte dann das laute Geräusch beim Zähne glatt schleifen schon.
    Dem Pferd würde es sicherlich helfen, wenn es neben einem schmiedefrommen Pferd stehen kann und sich das ganze in Ruhe ansehen kann, bevor es selbst an der Reihe ist. Pferde schauen sich untereinander nämlich auch viel ab.:1:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Sep. 2010
     
Die Seite wird geladen...

Probleme beim Hufschmied - Ähnliche Themen

Probleme mit dem Aufstehen beim Jährling
Probleme mit dem Aufstehen beim Jährling im Forum Sonstiges
Probleme beim Angaloppieren
Probleme beim Angaloppieren im Forum Allgemein
Probleme beim alleine ausreiten
Probleme beim alleine ausreiten im Forum Pferdeflüsterer
Probleme beim Galopp
Probleme beim Galopp im Forum Dressur
Probleme beim Ausreiten
Probleme beim Ausreiten im Forum Allgemein
Thema: Probleme beim Hufschmied