1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme beim Reiten

Diskutiere Probleme beim Reiten im Allgemein Forum; Hallo! Erstmal unsere Vorgeschichte: Ich habe meine Stute Lissy jetzt seit einem guten halben Jahr. Ihre Vorbesitzer waren zwar sehr nett,...

  1. Lissy<3

    Lissy<3 Inserent

    Hallo!

    Erstmal unsere Vorgeschichte:
    Ich habe meine Stute Lissy jetzt seit einem guten halben Jahr. Ihre Vorbesitzer waren zwar sehr nett, aber auch genau so unwissend. Am Anfang hat sie beim Reiten immer den Kopf hochgerissen und beim Durchparieren ihren Unterhals durchgedrückt (das habe ich aber schon wegbekommen). Schenkel- und Gewichtshilfen waren ihr Fremdwörter. Ich musste die Zügel erst immer recht lang lassen, weil sie sonst ihren Kopf immer durch die Gegend geschmissen hat wie sonst was.Leider habe ich keinen Reitplatz zur Verfügung, nur alle 2 Wochen ein mal beim Reitunterricht. Sonst reite ich immer auf einer großen Wiese (oder halt im Gelände).

    So, mein 1. Problem ist, dass ich im Schritt die Zügel nicht aufnehmen kann, ohne das sie losrennt. Wenn die Zügel kurz sind, geht das, aber z.B. nach dem Warmreiten oder nach einer Pause rast sie immer los, wenn ich die Zügel aufnehmen will. Das kann ich ihr einfach nicht abgewöhnen.

    Mein 2. Problem ist, dass sie sich auf der Wiese einfach nicht konzentrieren will. Sie macht zwar recht gut mit, ist aber trotzdem nicht 100% bei mir und hört mir nicht so gut zu. Beim Reitunterricht macht sie das aber, da merkt sie jede kleine Gewichtsverlagerung und geht sogar im Schritt und Trab einigermaßen am Zügel. Womit wir auch schon beim 3. Problem wären. Wenn ich außerhalb des Platzes reite, geht sie so gut wie gar nicht am Zügel und reißt bei etwas Druck nur den Kopf wieder hoch, das hat also keinen Zweck. Ich reite viele Volten und so, aber es klappt einfach nicht. Beim RU fragt meine RL mich immer was ich denn habe, es sieht doch schon recht gut aus, ich solle einfach so weitermachen. Allerdings ist sie auch eher nur fürs Grobe, richtig professionellen RU durfte ich leider noch nie genießen.

    Ich hoffe, jemand kann mir helfen :smug:

    Lg
     
  2. Mökkvi + Paloma

    Mökkvi + Paloma Inserent

    Nun, ich meine aber, dass du hier nur mit regelmäßigem, professionellen RU/Beritt bei einem wirklich guten Reitlehrer weiterkommst.
    Und wegen der Wiese: Ist das auch ihre Weide? Dann wäre der Konzentrationsmangel kein Wunder. Den Reitplatz verbindet das Pferd mit arbeiten, aber die Weide mit Entspannung.
    Wie alt ist die Stute?
    Wie weit ist sie ausgebildet?
    Wurde sie gründlich durchgecheckt um Schmerzen auszuschließen (Rücken/Zähne)?
    Welchen Ausbildungsstand hast du?
    Wie verhält sie sich bei anderen (eventuell erfahreneren) Reitern?
     
  3. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter



    Hallo Lissy,


    hierzu eine Idee, hat mir schon öfter geholfen:
    Dann nimm die Zügel gar nicht erst auf, sondern BESCHÄFTIGE sie, bevor Du die Zügel dann währenddessen aufnimmst.
    Also aus der "Pause" heraus Schenkelweichen, Seitengänge, kurzes Trab - Schritt - Halt - Antreten, alles über Gewicht und Schenkel, und WÄHREND dieser Übung(en) die Zügel aufnehmen - dann sollte sie so konzentriert sein, daß sie es gar nicht bemerkt / als Anlaß zum Rennen nimmt. :smile:


    LG, Charly
     
  4. Lissy<3

    Lissy<3 Inserent

    Die Wiese ist nicht ihre Weide, aber sie ist benachbart. Der TA war vor 3 Wochen da zum Impfen da und hat gleich alles durchgecheckt.
    Sie ist 18 geworden, laut den Vorbesitzern A-Springen gegangen, Dressurmäßig haben sie nichts gesagt, aber da scheint sie ja keine Erfahrungen zu haben, oder die Vorbesis haben etwas sehr falsch gemacht. So wirklich Ahnung hatten die auch glaube ich nicht. Mein Niveau kann ich nicht so gut beurteilen..... aber bei meiner Freundin, die etwa auf gutem A Niveau ist, macht sie das gleiche. Bei einer anderen Freundin, die eigentlich auch auf meinem Stand ist, macht sie einiges noch etwas schlimmer.

    Okay, danke, ich werde das mal versuchen und hoffen, dass es nicht an der Konzentration scheitert....:twitcy:

    Lg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Apr. 2013
     
  5. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    schiss hast du nciht vor ihr oder?

    wenn nicht - und du weißt, dass sie dir prinzipiell auch nciths böses will:

    reite sie mit lanen zügeln und versuche sie so durchzuparieren. nimm ihr so die ängstliche erwartungshaltung vor neuem druck im maul!

    beginnend in der stunde im schritt am hingegebenen zügel: parier sie nur mit deinem sitz in aller ruhe durch. lass dir zeit. nimm die stimme zur hilfe und wenn es gar nicht ohne zügel geht, dann nimm sie leicht auf, aber lass sie sofort nach, wenn sie steht. loben.

    dann im trab am langen zügel: nimm die zügel nicht auf, selbst wenn sie schneller wird. lass sie wieder in aller ruhe austrudeln. dafür ist es notwendig, dass du auf einen balance sitz bei dir achtest.
    am besten übst du dafür leichten sitz im trab. betrachte ihren rücken als überempfidlich, dem du nicht zuu viel aussetzen möchtest.

    habt ihr cavaletti oder auch ein billiard bei euch? ein kleines billiard wäre super zum abreiten: nur die schnalle anfassen, im shcritt rauf, im schritt runter. sollte sie beim runterreiten losrasen, nimm die zügel nicht auf! rede ruhig und lass dir alle zeit der welt mit dem durchparieren.
    bodenwellen im glände sind vergleichbar gut geeignet.

    (natürlich kannst du die zügel zwischendurch immer wieder normal auf kontakt aufnehmen!)

    lass dir alle zeit der welt und habe viel ruhe udn geduld!
    dann wird das!
     
  6. Lissy<3

    Lissy<3 Inserent

    Oh nein, nicht im geringsten! Ich vertraue ihr voll und ganz.

    Den Begriff Billiard habe ich im Zusammenhang mit Pferden noch nie gehört... aber wir habe im Gelände einen Hügel, den ich hoch und runter reiten könnte.
    Danke, ich werde es mal so versuchen :)
     
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ein billiard ist ein geländesprung.

    [​IMG]


    es ist alleine sehr gute übung für den rücken, da im schritt gelasen hoch udn wieder runter zu gehen. wenn die dann losstürmen beim hinabklettern, dann lass es. ein hügel taugt auch.
     
Die Seite wird geladen...

Probleme beim Reiten - Ähnliche Themen

Probleme mit dem Aufstehen beim Jährling
Probleme mit dem Aufstehen beim Jährling im Forum Sonstiges
Probleme beim Angaloppieren
Probleme beim Angaloppieren im Forum Allgemein
Probleme beim alleine ausreiten
Probleme beim alleine ausreiten im Forum Pferdeflüsterer
Probleme beim Galopp
Probleme beim Galopp im Forum Dressur
Probleme beim Ausreiten
Probleme beim Ausreiten im Forum Allgemein
Thema: Probleme beim Reiten