1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme im Galopp!

Diskutiere Probleme im Galopp! im Allgemein Forum; Hallöchen! :) Ich hab jetzt seit einem halben Jahr eine Reitbeteiligung. Es ist eine 21 jährige Warmblut-Stute, und ihr Besitzer hat sie bisher...

  1. HeroicStories

    HeroicStories Neues Mitglied

    Hallöchen! :)

    Ich hab jetzt seit einem halben Jahr eine Reitbeteiligung. Es ist eine 21 jährige Warmblut-Stute, und ihr Besitzer hat sie bisher eigentlich fast nur im Gelände geritten (ab und zu longiert er sie in der Halle). Anfangs ist mir das nie wirklich aufgefallen, aber sie ist mittlerweile sehr schwierig im Galopp. Sie hat allgemein einen sehr langen Rücken und ihre Hinterhand ist wenig bemuskelt. Zudem ist sie im Galopp SEHR SEHR unbequem zu sitzen. Mittlerweile geht es fast gar nicht mehr ohne den leichten Sitz... :cry: Im Gelände hatte ich bisher immer das Problem, dass sie einfach nur durch die Gegend gerast ist und kaum zu halten war. Und meistens hat sie sich dann vor jedem Rascheln erschreckt und wurde noch schneller... Manchmal hatte ich sogar das Gefühl, dass sie mir durchgeht. Jetzt gehe ich mit ihr öfters in die Halle: Schritt und Trab läuft wirklich super, aber wenns dann ans Galoppieren geht: 1.) Läuft sie nicht am Zügel 2.) Galoppiert sehr flach und überhaupt nicht rund 3.) Wird sie sehr schnell 4.) Sehr unausbalanciert 5.) Ist sie kaum zu kontrollieren. Ich habe immer Angst, dass ich mit anderen Reitern kollidiere... Ich bin echt ratlos. :bahnhof: Sie ist schon 21 und ich weiß nicht, ob man ihr in dem Alter noch beibringen kann, einen schönen Galopp zu laufen...
    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Nov. 2013
  2. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Ist das Pferd mal gesundheitlich gechecked worden, insbesondere auf Spat und/oder andere arthrosen sowie Rückenprobleme?
     
  3. HeroicStories

    HeroicStories Neues Mitglied

    Nein. :noe: Soweit ich weiß nicht. Ihr Besitzer ist im Urlaub und ich muss warten, bis er wieder zurückkommt. Ich habe das Gefühl, dass er sie überhaupt nicht mehr gerne reitet, aufgrund ihres unangenehmen Galopps. Im Schritt und Trab allerdings ist sie völlig ok...
     
  4. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Bei Spat z.B. ist oft der galopp gestört, da hierbei ja in einer Phase nur ein Hinterbein das ganze Gewicht trägt, was dann äußerst schmerzhaft sein kann. Manche Pferde versuchen dem Schmerz dann einfach davonzulaufen.

    Sprich mal mit dem Besi, dass das Pferd von einem guten TA untersucht wird, ggfls inclusive Röntgen.
     
     
  5. HeroicStories

    HeroicStories Neues Mitglied

    Ok, das werde ich. Danke :)

    Da fällt mir noch ein: Sie hebt den rechten Hinterhuf immer nur sehr ungern an. Könnte das vielleicht was zusammenhängendes sein?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Nov. 2013
  6. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Könnte evtl auch Spat sein oder eine Blockade im Rücken, da bräuchtet Ihr dann u.U. einen guten Osteopathen. Grundsätzlich solltet Ihr das alles erst mal einem TA schildern und, falls der nichts findet noch mal einen Osteo drüber schauen lassen. Ist halt manchmal etwas zeit- und geldraubend solche Ursachen zu finden. lohnt sich aber, weil das Pferd dann schmerzfrei ist und Reiten wieder Spass macht.

    Viel Glück jedenfalls und vielleicht berichtest Du gelegentlich mal, wie es weiter geht.
     
  7. HeroicStories

    HeroicStories Neues Mitglied

    Das werde ich und danke für deinen tollen Rat! :toll:
     
  8. sasthi

    sasthi Bandenprofi

    Es kann auch sein, dass die Balance und Kraft fehlt, um den Galopp sauber zu springen bzw. auch zu halten.
    Ich reite momentan auch eine etwas ältere Dame mit, Galopp habe ich erstmal gestrichen, bis sie so "rund" läuft.

    Ich muss ein Pferd nicht mit Dingen konfrontieren, die nur frusten und die sie (momentan) nicht leisten können. Dann verzichte ich lieber ein paar Monate auf den Galopp und schaue, dass ich in der Zeit das Pferd soweit gymnastiziert und bemuskelt kriege, dass der Galopp wenig Schwierigkeiten bereiten kann.
    Und dann - wenn es soweit ist - auch nur eher kurze Reprisen fordern, denn Muskulatur ermüdet sehr schnell bei ungewohnten Dingen.
     
  9. HeroicStories

    HeroicStories Neues Mitglied

    Hey :)
    Also erst einmal danke für deinen guten Rat. Wie machst du das bei deinem Pferd, das du ja momentan nicht im Galopp reitest? Wie sollte man das Pferd am besten trainieren, damit es muskulöser bzw. entspannter und runder im Galopp wird? Und vorallem kontrollierbarer? Falls sie keine gesundheitlichen Probleme hat würde ich das dann nämlich mal mit ihr machen und ersteinmal wirklich komplett auf Galopp verzichten.
    LG
     
  10. sasthi

    sasthi Bandenprofi

    Ganz "normales" Programm ;)

    Lösen im Schritt und Trab, große Linien, Handwechsel, Schlangenlinien, aufnehmen, wieder lang lassen, mal etwas "schneller", dann wieder zurückführen, ...
    dann Übungen, die ein vermehrtes Untertreten erfordern, Biegung, Stellung,... halt den ganzen Sermon ;)
    Damit kriegt man auch lockerflockig 30 - 40 min rum, ohne Langeweile aufkommen zu lassen und ohne einmal an Galopp überhaupt zu denken.
     
Die Seite wird geladen...

Probleme im Galopp! - Ähnliche Themen

Probleme beim Angaloppieren
Probleme beim Angaloppieren im Forum Allgemein
Probleme beim Galopp
Probleme beim Galopp im Forum Dressur
Probleme beim linksgalopp
Probleme beim linksgalopp im Forum Dressur
Probleme vor/nach dem Galopp
Probleme vor/nach dem Galopp im Forum Allgemein
Probleme beim angaloppieren
Probleme beim angaloppieren im Forum Allgemein
Thema: Probleme im Galopp!