1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit dem Pony!!!

Diskutiere Probleme mit dem Pony!!! im Allgemein Forum; Meine RB krieg ich nicht durchs Genick geritten, außerdem währt sie sich gegen das Gebiss. Ich hab schon mehrere Gebisse versucht, aber daran...

  1. xGinax

    xGinax Inserent

    Meine RB krieg ich nicht durchs Genick geritten, außerdem währt sie sich gegen das Gebiss.
    Ich hab schon mehrere Gebisse versucht, aber daran scheint es nicht zu liegen.
    Außerdem streckt sie beim reiten immer den Unterhals raus und rennt ohne TAkt durch die Gegend.
    Ich weiß nicht mehr weiter.
    Ich gehe jetzt fast nur noch mit ihr ins Gelände ich weiß das es dadurch er schlimmer als besser wird aber dadurch krieg ich sie wenigstens im Schritt durchs Genick geritten im trab geht es da Teilweise.
    Vor ein paar Tagen war ich mal wieder mit ihr auf dem Platz da war sie richtig fest im Rücken kann natürlich sein das das daran lag das ich sie ne ganze Zeit net reiten konnte vermnute auch das es daran liegt. Ich weiß ihr werdet mich jetzt anmotzen das ich das so genau verkehrt mache aber ich weiß einfach nicht weiter und so haben wir wenigstens beide unseren Spaß
    Bitte helft mir
     
  2. Destiny

    Destiny Inserent

    Longiertst du dein Pferd auch öfters? Dann kannst du einmal folgendes
    probieren: Longiergurt oder gleich den Sattel auflegen. Beim Vorderzwiesel
    in den beiden Ringen je einen größeren Karabinerhaken einklinken. Dann
    brauchst Du einen Schlaufzügel (jetzt keine Pankik - ist eine gaanz sanfte
    Methode und zeigt dem Pferd auf natürliche Art und Weise sich vorwärts/abwärts zu dehnen und den Rücken herzugeben). Schlaufzügel
    am Bauchgurt befestigen, durch die Trensenringe führen und nicht zu streng
    (Pferd sollte vor die Senkrechte können) in den Karabinern verknoten.
    Außenschlaufer länger lassen, wegen der Biegung. Vor dem Traben verkürzen
    (muß man sich halt die Mühe machen, öfters umzuknoten). Das Pferd sucht
    mit der Zeit alleine den Weg in die Tiefe, spielt sich sozusagen selber ab,
    Verschnallung ist in Höhe der Reiterhände (Pferd denkt also, es sind deine
    Hände, die da am Werk sind) kriegt keine Panikattacken, weil der Kopf nicht eingeengt ist und du kannst das Pferd herrlich nach innen stellen, da der Kopf
    seitlich ja frei beweglich ist. Natürlich kannst du auch reiten mit dieser
    Verschnallung. Hat mir meine Trainerin empfohlen, die schonend und mit
    großem Pferdeverstand bis S-Dressur ausbildet.
     
  3. Pferde-4-ever

    Pferde-4-ever Inserent

    Meine RB geht super durchs Genich und biegt sich auch super! Ich reite sie mit langen western zügeln abder auf Dressur. Sie geht super von allein ins Genick!!! Ich halte sehr viel von der Reitweise anbieten statt zwingen. Probier doch mal deine RB mit längeren Zügeln zu reiten und ihr so mehr frei Raum zu geben. Vllt verspannt sie auich beim annehmen der Zügel zu sehr! Wie lange reitest du sie schon?
    War das schon immer so???
    Was sagt der besi?
    Wie wird sie snst oder vor dir geritten?
    Wenn dein Pony sich bei längeren Zügeln wider entspannt nimm langsanm auf und gib Schenkel hilfen fürs im Genick eben. Wenns klappt nehm die Zügel nicht näher an. Also versuch das Pferd nicht an dich dran zu reißen. Wenn das Pony auch so im Genick geht. Wenn du es anders schaffst vllt auch durch enger annehmen der Zügel, erweiter den Raum der Zügel beim im Genick gehn immer wieder damit dein Pferd auch bald bei weniger zügelverbindung im Genick läuft!
    Zum Gelände bzw. nicht gelände:
    Wenns im Gelände besser klappt ist das keine Schande! Übs da doch, aber trainier auch aufm Platz weiter!!! Auch im Gelände kann man super üben und ich halte das auch nicht für falsch!
    Weiß nicht ob du /ihr das versteht bei genaueren erklärungsbedarf einiger Sachen oder anderen Meinungen hab ich immer ein offenes Ohr!
    Schöne Grüße berichte wies klappt!
     
  4. Katrin

    Katrin Inserent

    Mehr longieren würd ich auch, allerdings würde ich mit Laufferzügeln longieren. Geht auch mit Schlaufen als Laufferzügel verschnallt. Und zwar müssen die Laufferzügel so verschnallt sein, dass ein gleichschenkliges Dreieck auf Buggelenkshöhe geschnallt wird, so dass das Pferd beim v/a das Maul eben auf Buggelenkshöhe trägt. Und natürlich nicht zu kurz, wie Destiny schon sagte sollte das Pferd bis kurz vor die Senkrechte können, allerdings kann an kurzfristig die Laufferzügel einen kleinen Tacken kürzer verschnallen, wenn es sich schwertut an den Zügel zu treten. Denn was bringt mir ein korrekt verschnallter Hilfszügel, wenn das Pferd dagegenangeht und den Unterhals wegdrückt. Die Verschnallungsart von Destiny würd ich in anderer Form(Die untere Seite der Schlaufen nicht unter dem Bach sondern seitlich am Sattel) nur machen bei Pferden, die locker sind, die ich vorne hochbekommen will und soweit es geht an der einfachen Longe in die Aufrichtung und Versammlung bekommen will, aber nicht bei Pferden, die sich sehr schwer tun abzukauen. Nimm Stangenarbeit hinzu. Ausserdem würd ich es probieren, dass du vor dem Reiten 30 minuten ablongierst, aber richtig und ausgebunden, so ist das Pferd locker wenn du dich draufsetzt und du kannst sofort anfangen vernünftig zu arbeiten. Würde aber auch erst nur 10 - 20 Minuten reiten und das langsam steigern und das Ablongieren vorher langsam verkürzen. Merkst du ja, wie dein Pferd sich verhält, dementsprechend kannst du länger oder auch kürzer longieren. Beim reiten würd ich viele Übergänge reiten, in der Lösungsphase mehr Schritt/trab übergänge, später dann mehr trab/galopp Übergänge, reit Wendungen. Wenn du in´s Gelände gehst, dann reite viel im Schritt bergauf/bergab, achte darauf, dass du immer vorne Kontakt hast und dein Pferd sich nach unten abstreckt. Da auch immer Übergänge reiten.

    Hast du den Sattel mal überprüfen lassen und einen Zahnarzt kommen lassen? Wenn nein, dann würd ich da erstm,al ansetzen und alles kontrollieren lassen.

    Liebe Grüße
     
     
  5. Canyon

    Canyon Inserent

    Hast du irgendwo einen Reitlehrer in der Nähe? Dieser könnte dich ja mal beobachten wenn du reitest. Vielleicht fügst du deinem Pony unabsichtlich Schmerzen zu, z.b. eine zu harte Hand oder du machst dich selber fest.
     
  6. xGinax

    xGinax Inserent

    oh gott so viel auf einmal kann ich mir gar nicht merken, also erst mal der Besitzer hat davon so wirklich keine Ahnung.
    Der Sattel ist gerade neu und passt eigentlich super. Zahnarzt hab ich auch schon mal überlegt. Also ich hab ja selober mal geguckt Wolfszähne hat sie nicht. Können natürlich auch Scharfe kannten sein was mir aller dings aufgefdfalen ist als ich ins Maul geschaut hab das sie die Zunge so komisch dreht und die dann irgendwie mega verdreht aussihget kann das auch daran liegen.
    Ich nehme in letzter zeit keinen reitunterricht ich weiß sollte ich dringend nehmen. Werde mich mal umhören
     
  7. Katrin

    Katrin Inserent

    Hmm, ich verdreh meine Zunge auch, wenn ich eine Wunde auf der Zunge habe weil ich mich mal wieder selber gebissen hab... :wink: Also mein erster Gang wäre der Zahnarzt. Und ich meine wirklich Zahnarzt und nicht Tierarzt, da ich es selber mehrfach auch bei meinen Freunden und Bekannten erlebt hab, wie schlimm das ist, wenn nur die Bosch-Bohrmaschine zum Raspeln kommt. Kommentar der Zahnärztin zu meiner Freundin: "Die Kosten für den TA hättest du dir sparen können, wenn der nichts gemacht hätte, würde das wahrscheinlich trotzdem so aussehen wie es jetzt ist."
    Liebe Grüße
     
  8. xGinax

    xGinax Inserent

    kennst du einen guten Zahnarzt in Osnabrück
     
  9. Pamina

    Pamina Inserent

    hallo,
    da gibts einige faktoren die bedacht werden sollten.
    1. zahnarzt rufen
    2. sattelzeug überprüfen
    3. gebiss auf kanten prüfen
    4. osteopath hinzuziehen um auf blockaden und wirbelverschiebungen zu untersuchen
    5. reitunterricht nehmen, eventuell käme auch zeitweise beritt in frage
    LG
    sonja
     
  10. xGinax

    xGinax Inserent

    ok danke
    werde jetzt erst mal versuchen nen guten Zahnarzt zu kriegen und dann das mit dem longieren usw.
     
Die Seite wird geladen...

Probleme mit dem Pony!!! - Ähnliche Themen

Bereiter für Pony mit Anlehnungs- bzw. Gebissproblemen im Raum 77* bevorzugt
Bereiter für Pony mit Anlehnungs- bzw. Gebissproblemen im Raum 77* bevorzugt im Forum PLZ Raum 7
Probleme beim Longieren mit jungem Pony
Probleme beim Longieren mit jungem Pony im Forum Bodenarbeit
Probleme mit Freizeitpony - allein ausreiten!!
Probleme mit Freizeitpony - allein ausreiten!! im Forum Pferdeflüsterer
Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme
Pferd ging im Gelände durch - seit dem Probleme im Forum Allgemein
Probleme Reiter
Probleme Reiter im Forum Allgemein
Thema: Probleme mit dem Pony!!!