1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit dem Sitz

Diskutiere Probleme mit dem Sitz im Allgemein Forum; Schade,ike, denn es ist wohl möglich, das Becken in jede Richtung zu kreiseln! Exakt so, wie ich es will!geht!

  1. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Schade,ike, denn es ist wohl möglich, das Becken in jede Richtung zu kreiseln! Exakt so, wie ich es will!geht!
     
  2. (Faro, hat es einen besonderen Grund, warum du fast nur noch Ausrufezeichen als Satzschlusszeichen benutzt?
    Das kommt für mich total schreiend und aggressiv rüber.)
     
    *FrogFace* gefällt das.
  3. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Nein...nur ohne wirst hier gar nicht mehr gelesen..so mein Eindruck:bahnhof:
     
  4. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    mh -ich denke, solche kreise sind in der realität unmöglich. ich kann zwar meinen oberen beckenrand nach vorne nehmen, dann ist mein unterer beckenrand hinten. der reiter würde bei diesen kreisbewegungen ebenfalls auf dem pferd mitkreisen müssen. ein becken kann so was wie ein "Z" machen, aber keinen kreis.

    egal - ber ab dem knie hinauf macht eh ein ungleichgewicht was ich nicht möchte, dennn das becken will und muss in dem moment über die knie. und mir sind die seitlichen bewegungen des beckens noch mal wichtiger.
     
     
  5. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Doch...es gdht...aber egal:bahnhof:
     
  6. Wuscheli

    Wuscheli Korrektur-Schüler

    Das das alles irgendwie geht, freistehend sowieso, auf dem Pferd dann manchmal etwas eingeschränkter, steht für mich gar nicht in Frage. Natürlich kann man separat jedes Körperteil in viele Richtungen verdrehen. Man soll idealerweise auf dem Pferd aber einer BESTIMMTEN Richtung folgen, einer vom Pferd und den Bewegungen vorgegebenen Struktur. Damit man das Pferd nicht stört und in den gewünschten Bewegungen unterstützt. Das ist doch der Clou am Reiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Sep. 2019
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    trotzdem geht das nicht - tschuldigung. wenn man den oberen beckenrand von vorne nach hinten genommen hat, dann muss man als nächstens den unteren beckenrand von vorne ach hinten nehmen, bevor man den unteren beckenrand wieder von hinten nach vorne nehmen kann.
     
  8. minida

    minida Bekanntes Mitglied

    Ich hab das heute und die letzten Tage versucht umzusetzen. Mir ist schon klar, dass ich das nicht von heute auf morgen umsetzen kann, ich denke das brauch zeit und übung. Ob jetzt mein Becken „dreht“, weiss ich nicht, da müsste ich mir selber zuschauen können oder jemand müsste mir das von unten sagen können. Ich kann das (noch) nicht erfühlen.

    Was ich aber deutlich erfühlen konnte war, dass ich meistens (es ist mir nicht immer gelungen) nicht mehr so hoch aufstehe. Im gelände funktioniert das relativ gut, besonders dann, wenn ich in arbeitstempo trab reite. Da ich jedoch auch viele tempiwechsel mache, klappt es beim zulegen nicht mehr. Da kommt so viel schwung und schub ins spiel, das es mich schon ziemlich aus dem sattel in die luft „spickt“.

    Auf dem reitplatz in arbeitstempo trab gehts soweit auch ganz gut, allerdings reduziere ich das tempo dadurch, als würde ich mein pferd durch das weniger aktive aufstehen automatisch ausbremsen.

    Vielleicht liegt es nur daran, dass sich mein pferd erst umgewöhnen muss (immerhin bin ich jetzt 4 monate relativ aktiv aufgestanden), oder aber ich mach da was falsch beim „drehen“.
     
    Frau Horst und Lorelai gefällt das.
  9. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Zum Zulegen: Mir passiert das meist dann, wenn ich dabei hinter die Bewegung komm. Ich lege zwar aktiv zu und erwarte den vermehrten Schwung und das vorwärts, trotzdem "überrascht" es mich dann manchmal und ich komm aus dem Gleichgewicht und dann steh ich wieder so hoch auf. Meine Beine flutschen dabei gern mal nach vorne dann und der Hintern nach hinten und schon ists wieder rum mit der schönen Harmonie und ich muss mich neu sortieren. :gi66::biggrin:

    Zum anderen, bezüglich Pferd wird langsamer auf dem Platz: War bei meinem ganz genauso. Der musste erst lernen, wieder von selbst vorwärts zu gehen, ohne dass ich da oben mit dem Hintern drücke, schiebe, treibe.
    Es ist aber glaub ich weniger ein "ausbremsen durch weniger aufstehen", sondern mehr ein "nicht mehr bei jedem Schritt mit dem Hintern schieben".
    Meiner ist auf dem Platz eher faul und träge, da fiel und fällt es mir schwer, nicht mit dem Sitz so rumzuschieben und beim Leichttraben nicht so weit aufzustehen. Bei Pferden, die von sich aus fleißiger sind, fällt mir das viel leichter.
    Aber es geht und das Schöne ist, das Pferd kann sich auch wieder umgewöhnen. Reitest du mit Gerte? Ich hab lange immer eine dabei gehabt, damit ich gar net so in Versuchung komme, das vorwärts wieder mit Bein und quetschen und schieben erhalten zu wollen. Stattdessen lieber mal kurz mit der Gerte anticken, wenns zu zäh wurde.
    Mittlerweile kann ich die meistens wieder weglassen.
     
  10. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Wenn dein Pferd jetzt langsamer wird, hast du es vielleicht vorher mit deinem Sitz nach vorne aus dem Gleichgewicht gebracht. Jetzt kannst du es reell von hinten treiben. Das ist besser. :)

    Wenn man zulegen nicht sitzen kann, hat das auch gern damit zu tun, dass das Pferd noch mit zu fester Muskulatur, kurztrittig und zu hakelig läuft. Das wird kurzfristig besser, wenn man das Pferd müde reitet und dann jeden Tritt raustreiben muss. Dann ist der Raumgriff größer, denn das Treiben holt den Bauchmuskel und die Hinterbeine rein, während freiwilliges Laufen eher auf der Vorhand und tippelig stattfindet. Längerfristig wird es besser durch längere, elastische Muskeln, bessere tragende Muskeln, besser Technik usw.
     
Die Seite wird geladen...

Probleme mit dem Sitz - Ähnliche Themen

Sitzprobleme lösen
Sitzprobleme lösen im Forum Allgemein
Sitz im Leichttrab - Probleme
Sitz im Leichttrab - Probleme im Forum Dressur
Probleme beim aussitzen
Probleme beim aussitzen im Forum Dressur
Probleme beim Sitz
Probleme beim Sitz im Forum Springen
Probleme mit dem stallbesitzer was tun??
Probleme mit dem stallbesitzer was tun?? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Probleme mit dem Sitz