1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit dem Sitz

Diskutiere Probleme mit dem Sitz im Allgemein Forum; natürlich ist nicht jeder tag gleich, und mann, maus pferd, ich selber, bin auch nicht jeden tag fit ? wieesooo...wird dem soviel angemessen? für...

  1. Kigali

    Kigali Sternchenreiter Mitarbeiter

    Ergänzend dazu, auch (m)ein Pferd darf mal einen schlechten Tag haben.
    Starlight zeigt einem das ganz deutlich. Er kommt "immer" wenn man ihn ruft, tut er das nicht, weiß man, heute wird nichts, schwere, neues oder anstrengendes gemacht, dann wird der Schongang eingelegt, ausgeritten oder locker longiert...vielleicht auch nur Wellness oder einfach mal nichts.
     
    PinkPony und Farooq gefällt das.
  2. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Ganz ehrlich, wo bist Du unterwegs, dass da ein RL seine Schüler auffordert, den Hintern mit Hohlkreuz nach hinten 'rauszustrecken? Ich überlege mit Gruseln, welches Körperteil da auf dem Sattel aufliegt ... giggel ...
    Und Balance (also mit kräftiger Muskelunterstützun) mag man da vielleicht irgendwie finden, aber nie im Gleichgewicht zu sitzen kommen.

    Nur, ist es nicht müßig, über die Fehler der Welt zu diskutieren? Bleiben wir doch lieber einfach beim korrekten Reiten, denn auch da bestehen ja scheinbar Meinungsverschiedenheiten über die Notwendigkeit/den Einsatz von Gewichtshilfen.

    Kannst Du mir denn einen sinnvollen Grund nennen, warum man heute nicht mehr "schön" reiten lernen möchte/kann?
     
    Frau Horst gefällt das.
  3. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    ich? ich lerne gar nix mehr, ich beobachte nur! und was heisst schön?


    schön ist für mich, wenn das pony super läuft, lässig! da kann reiter auch mal bucklig sitzen! für mich ist nicht wichtig, wie schön der reiter aussieht, für mich ist wichtig: läuft mein pony gut!:bahnhof:

    ich habe reiter gesehen, die sitzen nicht "in schönheitsterben" und reiten super!mhm!
     
    aquarell gefällt das.
  4. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Faro, Du hast doch selbst den ersten Reiter (im Klassischen Leichten Sitz) als "schöner" (und in diesem Fall auch wirklich effektiver/sicherer) bezeichnet.
    Und ... wäre es denn nicht schöner für Dich gewesen, seinerzeit so reiten gelernt zu haben? Oder dass heutige Anfänger das so lernen?
    Das ist ja gerade nicht in Schönheit sterben, sondern ultra sicher und total easy einwirkend!
    Die vermeintliche "Schönheit" kommt hier einfach aus dem totalen Gleichgewicht/Körperbeherrschung und Einklang mit dem Pferd, nix Künstliches also, sondern rein aus dem Zweck/Effektivität entstanden.
    Hier kann man wirklich sagen, dass die modernen Reiter sich (und ihren Pferden) das Leben unnötig schwer machen.
    Interessant ist, dass jeder Reiter, der auf den Klassischen Leichten Sitz umgeschult wurde, total verblüfft ist, wie einfach und sicher das Spring-/Geländereiten doch sein kann und nicht versteht, dass das heute nicht mehr flächendeckend gelehrt wird. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Jan. 2020
    Kigali gefällt das.
  5. Kigali

    Kigali Sternchenreiter Mitarbeiter

    Generell bin ich bei dir!
    Aber, man muss einiges an Erfahrung haben, um zu sehen, ob ein Pferd wirklich lässig und zufrieden läuft. Ich glaube, kein Reiter will sein Pferd bewusst "quälen".
    Pferde sind nun mal keine Ameisen, sie sind nicht dafür gemacht, stundenlang über Jahre, einen Reiter zu tragen. Wenn man sich das Recht heraus nimmt, diese Tiere (aus)zunutzen, dann hat man die moralische Pflicht, dafür zu Sorgen, das es dem Tier dabei gut geht, dass das Tier keinen Schaden nimmt.
    Damit man das kann, muss man sich ständig weiterbilden. (Unterricht, Beobachten, lesen...)
    Nur weil ein Pferd den Reiter (er)duldet, weil es sich nicht wehrt, heißt das noch lange nicht, das es ihm dabei gut geht.
    Damit ein Pferd super läuft, muss der Reiter wissen, was er tut.
    Ohne "gutes" Reiten läuft kein Pferd entspannt / lässig.
     
    PinkPony und emmaxx gefällt das.
  6. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    ähm...hab ich irgendwo geschrieben, wie ich reiten lernte und wie ich geritten bin? mir nicht grade erinnerlich?

    und wir sind schon bemüht, dass die ponys ordentlich geritten, ob das nun richtig ist, keine ahnung?
     
  7. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Und er macht sich sein Leben mit einem korrekten Sitz deutlich einfacher ... als fortwährend seine Sitzfehler irgendwie ausbügeln zu müssen.
    Der Grundsitz ist ja nicht ohne Grund in dieser Form vorhanden ... eben, weil er es dem Reiter am einfachsten und kräftesparensten ermöglicht, zu reiten (auf das Pferd einzuwirken).

    Es ist doch mühsam, wenn jeder nach seinem Gusto reitet und alles neu erfindet ... ;-)
     
  8. Kigali

    Kigali Sternchenreiter Mitarbeiter

    Mein Posting war generell gemeint und auf keinen Fall persönlich! :knuddel:
    So wie nicht jedes Pferd ein Sportkracher ist, ist nicht jeder Reiter einer.
    Oberstes Gebot sollte immer sein, das Pferd gesunderhaltend zu halten und zu bewegen.
    Dazu gehört meiner Meinung nach, Wissen!
    Ich kann mich noch gut an meine Anfangszeiten erinnern, Ponys wurden ohne Sattel geritten und bei Pferden passte der Sattel, wenn man vorn eine Gerte rein steckte und diese hinten raus kam.
    Ponys wurden nicht ausgebildet, draufsetzen, an der Mähne festhalten und losreiten. Tiere die sich dagegen gewehrt haben, landeten früher oder später beim Schlachter.
    Bei Freizeitpferden war es nicht viel besser. Schritt, Trab und Galopp, mehr brauchte ein Freizeitreiter nicht können. Weiter ausgebildet wurden nur Sportpferde / Reiter.
    Gefüttert wurde Weide, Heu, Stroh, Hafer, Möhren, Äpfel, hartes Brot - Punkt.
    Es gab keine unzählige Futtersorten, Sättel, Gebisse etc. Es gab ein paar Bücher, kein Internet, keine Fachverkäufer, keine Lehrgänge...
    Entweder man machte es einigermaßen richtig, dann hatte man Spaß mit dem Pferd oder man landete regelmäßig im Dreck, dann hängte man das Hobby irgendwann an den Nagel.

    Früher war weder alles gut noch alles Scheiße, heute ebenso wenig!
    Ich finde es gut, das wir heute wesentlich mehr Möglichkeiten haben, unser Wissen zu erweitern, aber manchmal habe ich den Eindruck, es wird zu wenig aufs Pferd geachtet. Nicht mehr gefühlt oder beobachtet, alles wir zu Tode Diskutiert, man ist nie zufrieden.
    Vergessen wird dabei, das es Spaß machen soll, Spaß für Mensch und Tier.

    Noch mal, ich bin ganz bei dir...
     
    PinkPony, Bumblebee1, Farooq und 2 anderen gefällt das.
  9. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Früher wie heute ist es katastrophal, wie wenige Pferde schmerzlos einen Hinterhuf auf 50cm Höhe geben können und wie sie auf einen prüfenden Griff um die Wirbelsäule im Nierenbereich reagieren.

    Es wird nur mehr drüber geredet und so getan, als wäre man super interessiert an der Gesundheit, es werden Fachmänner konsultiert, aber kaputtgeritten wird wie eh und je. Richtig reiten würde reichen. Aber das ist halt schrecklich schwer.
     
  10. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Heute wird es einfach übertrieben, das ist so mein empfinden.

    Heute gehört es doch schon zum guten Ton das alle halbe Jahre der Zahnarzt, alle drei Monate der Osteopath usw. aufschlagen.
    Setzt sich beim reiten fort.
    Kurse bei xy, bekannt aus dem Internet müssen es schon sein, zumindest einmal im Jahr.

    Da traut man sich schon gar nicht mehr zu sagen "Ich reite zu meiner Freude im Gelände von A nach B, zu meiner Entspannung."
    Alles soll ein perfektes Bild abgeben.

    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
     
    emmaxx, ayla-fan, Farooq und 5 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Probleme mit dem Sitz - Ähnliche Themen

Sitzprobleme lösen
Sitzprobleme lösen im Forum Allgemein
Sitz im Leichttrab - Probleme
Sitz im Leichttrab - Probleme im Forum Dressur
Probleme beim aussitzen
Probleme beim aussitzen im Forum Dressur
Probleme beim Sitz
Probleme beim Sitz im Forum Springen
Probleme mit dem stallbesitzer was tun??
Probleme mit dem stallbesitzer was tun?? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Probleme mit dem Sitz