1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Problempferd" verkaufen:/

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diskutiere "Problempferd" verkaufen:/ im Pferde Allgemein Forum; Hallo, Ich brauche eure Meinung Es geht um meinen 14 jährigen Wallach uns wurde sozusagen die Katze im sack verkauft. Ich hatte ihn vorher als RB...

  1. L.M.Schmidt

    L.M.Schmidt Zu dumm zum spammen

    Hallo,
    Ich brauche eure Meinung
    Es geht um meinen 14 jährigen Wallach uns wurde sozusagen die Katze im sack verkauft. Ich hatte ihn vorher als RB da war er ein Engel selbst bei der AKU war alles top. Nun ist es leider so das er oft stolpert (zehenengstand) und auch trennungsangst hat. Nichts von den Sachen ist vorher dem Hufschmied oder mir aufgefallen.
    Nach fast 2 Jahren haben wir noch nicht zusammen gefunden und meine Eltern (da ich auch noch Schülerin bin) finanzieren viel Geld für ihn das wir es schaffen. Ich selbst habe Angst ihn zu reiten gerade wegen dem stolpern...wir haben jetzt schon überlegt ihn als beisteller zu "verkaufen" dabei geht es uns nicht ums Geld.
    Mir und meinen Eltern ist einfach nur aufgefallen das ich keine Freude an ihm habe und auch keine Motivation.
    Würdet ihr ihn an euer stelle ihn weggeben? Ich will einfach nicht das ihm was passier während dem reiten und ganz darauf verzichten kann ich nunmal nicht (bin zu ehrgeizig insbesondere würde ihn bestimmt überfordern)
    Was sagt ihr dazu?
     
  2. Kröti

    Kröti Bekanntes Mitglied

    ICH persönlich würde mir für ihn selbst eine nette Rentnerherde suchen oder einen Gnadenhof. Weggeben als Beisteller würde ich generell kein Pferd, gibt so viele Fälle wo das Pferd dann doch teurer als Reitpferd verscheuert wird oder früher oder später in der Wurst landet.
     
    Habiba, satine, melisse und 5 anderen gefällt das.
  3. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    ...Stolpern und Zehenengstand kommen doch aber nicht plötzlich von heut auf morgen, nur weil ein neuer Besi da ist...:reflect:
     
    Kigali, Lynne, Nessi und 2 anderen gefällt das.
  4. Wenn du das Pferd, bevor du Besi wurdest, als RB mehr als wenige Wochen hattest und weder dir, noch Schmied, noch TA bei der AKU was aufgefallen ist, jetzt aber manches "falsch" ist - sorry, aber das riecht dann schon danach, als hätte sich das Pferd dann erst bei dir verändert.
     
    baobap, Kigali, Lynne und 4 anderen gefällt das.
     
  5. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Woher kommt das Stolpern denn? Die Hufstellung kann doch eigentlich so wild nicht sein, sonst hätte der Schmied sie doch sehen müssen. Vielleicht kann man ja daran noch irgendwas machen. Ich kenne zum Beispiel ein ganz altes Pony, bei dem kriegte der Schmied das mit Alueisen hin. Oder es liegt am Reitstil, dann bräuchtest du eventuell einen, der dir das Pferd korrigiert und dann dich unterrichtet.
     
    baobap, Kigali, satine und 4 anderen gefällt das.
  6. Kuschelkiwi

    Kuschelkiwi Forenobst

    Sehe es ähnlich wie Kröti.
    Ihr wollt ihn schon mit den Mäkeln nicht, obwohl du ja offenbar, als er noch bei der Vorbesitzerin in gutem Zustand war, schon bei ihm warst. Wieso sollte ihn dann jemand wollen, der ihn nicht kennt, keine Bindung hat und in ein schon älteres, fremdes Pferd Geld hinein schaufeln muss.
    Zuerst würde ich vermutlich mal feststellen, ob sich das Stolpern nicht beheben lässt und zudem an der Kleberei arbeiten. Ein Trainer für Bodenarbeit sollte da bestimmt behilflich sein, sowie die Meinung eines Schmiedes, der sich mit Fehlstellungen auskennt.
    Ein Pferd kaufen und dann wieder verkaufen, weil es doch einfach nicht so bequem und einfach ist, finde ich nicht gut.
     
    satine und PAweide gefällt das.
  7. L.M.Schmidt

    L.M.Schmidt Zu dumm zum spammen

    Ich war nie beim Hufschmied dabei:* die Vorbesitzerin war in der Zeit bevor ihr das Geld knapp wurde auch komisch ich durfte dann nicht mehr allein hin und 3 Wochen bevor die Nachricht kam war alles wieder gut
     
  8. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Ich finde es auch seltsam, dass er als RB nicht gestolpert und jetzt beidir - kann es evtl sein, dass du ihn extrem auf die Vorhand hast kippen lassen und er da jetzt etwas durch die Gegend latscht?
    Und solange du ihn als RB nur ab und zu geritten hast, hat das die Besi gegenkorrigiert und das fällt jetzt weg und das Stolpern spiegelt vielleicht einfach nur deine Reiterei?
    In dem Fall hilft Beritt, ihn wieder mehr auf die Hinterhand zu setzen und guter RU für dich, damit er da auch bleibt.
     
    Kigali, Charly K., aquarell und 8 anderen gefällt das.
  9. L.M.Schmidt

    L.M.Schmidt Zu dumm zum spammen

    Ich habe eine Trainerin für bodenarbeit und auch 2 mal die woche reitunterricht:) das er bei mir ist kann nicht der Grund sein weil es ihm gut auf der Anlage geht er steht in einem offenstall kommt täglich in die führanlage und aller 6 Wochen kommt mein neuer huforthopäde
     
  10. Kröti

    Kröti Bekanntes Mitglied

    Find ich schon mal toll, dass du weiterhin mit ihm mit einer RL arbeitest :smile:

    Frag doch mal deinen Hufprthopäden beim nächsten Mal, ob der den Zehenengstand irgendwie beheben kann. Wenn dein Pferd nicht gut laufen kann wundert es mich nicht, dass es bei euch beiden gerade nicht so klappt. Macht ihn bestimmt auch nicht viel Spaß, dauernd zu stolpern.
     
Die Seite wird geladen...

"Problempferd" verkaufen:/ - Ähnliche Themen

Problempferd - Geduld oder Verkauf?
Problempferd - Geduld oder Verkauf? im Forum Pferde Allgemein
Problempferd das nicht anhält im Gallop
Problempferd das nicht anhält im Gallop im Forum Pferdeflüsterer
Problempferd verkaufen
Problempferd verkaufen im Forum Allgemein
Problempferd kaufen?
Problempferd kaufen? im Forum Pferde Allgemein
Problempferd?! Wie soll es weiter gehen?!
Problempferd?! Wie soll es weiter gehen?! im Forum Pferdeflüsterer
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema: "Problempferd" verkaufen:/