1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rasendes Pferd, flüchtet vor dem Schenkel

Diskutiere Rasendes Pferd, flüchtet vor dem Schenkel im Allgemein Forum; Tut mir Leid aber ich habe ein Problem. Eine Freundin von mir reitet an einem kleinen Stall (nur 5 Pferde und leider OHNE RL =(..) Ihre neue RB...

  1. tTinchen

    tTinchen Neues Mitglied

    Tut mir Leid aber ich habe ein Problem. Eine Freundin von mir reitet an einem kleinen Stall (nur 5 Pferde und leider OHNE RL =(..) Ihre neue RB ist sehr sehr stürmisch und RENNT vor den Schenkel weg.. Ich selber habe mit solch EXTREMEN Pferden noch nie Erfahrungen gehabt. Obwohl ich selber ein flottes Pferd reite. Sie hat mich gebeten, ihn einmal die Woche mitzureiten und nach dem 1.mal hab ich gemerkt, dass er echt nur vor flüchtet..

    Leider hab ich ist keine RL vorhanden.. Im Juli soll das Pferd aber an einen neuen Stall kommen, wo meine Freundin dann richtigen Unterricht bekommt. Bis dahin wollen wir aber nicht tatenlos zusehen. Ich weiß recht wenig über die Vergangenheit des Pferdes, nur das er 6 Jahre nicht geritten wurde.. (ist jetzt 13 Jahre)...

    Hat jemand vll Erfahrungen mit solch KRASSEN Rennern... un kann mir ein paar wertvolle Tipps geben. Sonst sind wir bis Juli etwas aufgeschmissen :err:

    Wäre echt lieb :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2010
  2. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Hm, ich weiss leider keinen Rat ! Aber eine Frage stellt sich mir : Warum wollt ihr euch den Stress antun, wenn das Pferd doch sowieso in wenigen Monaten wegkommt. Ist doch nicht euer Problem. Auch wenn es schade für das Tier ist und ich euren Tatandrang bewundere. Aber macht das wirklich Sinn, da Leib und Leben zu riskieren, wenn das Tier echt sooo schlimm ist ???
    Zumal man in den 5 Monaten, die noch verbleiben auch nicht sooo viel erreichen kann, weil es ganz danach aussieht, als müsste man an den Basics arbeiten.

    Oder wollt ihr nach dem Stallwechsel auch weiterhin RB an dem Pferd bleiben ?

    Liebste Grüsse, Verena
     
  3. tTinchen

    tTinchen Neues Mitglied

    Oh nee, das Pferd kommt nicht weg, es zieht einfach nur um in einen richtigen Stall, wo meine Freundin dann auch richtigen Unterricht bekommt. Wir wollen nur die 5 Monate nicht tatenlos zusehen und auch ohne Reitlehrer schon mal mit der Arbeit anfangen :D
     
  4. Chaosweib84

    Chaosweib84 Inserent

    Öhm, was sagt denn die Besi dazu? Macht er das bei ihr auch? Kann sie es verantworten wenn da was passiert?
     
     
  5. tTinchen

    tTinchen Neues Mitglied

    Die ist ihn hat ihn vor 2 Jahren gekauft (da ist er schon 4 Jahre nicht geritten worden).. genau zu dieser Zeit kam es zu einer Verletzung. Sie reitet jetzt nicht mehr.. und will meiner Freundin das Pferd schenken..
     
  6. mascho

    mascho Inserent

    Ich glaube, dass hier keine Tipps übers Internet helfen, weil da dann doch nur wildes Herumprobieren herauskommt. Man kann anhand einer Beschreibung übers Netz nie die Wirklichkeit abbilden - bei eurem Problem würde das Herumprobieren wohl mehr kaputt machen als nützen. Da braucht ihr richtige professionelle Hilfe vor Ort, und da ihr die sowieso in 5 Monaten bekommt, würde ich mich auf die Vorbereitung beschränken. D. h. bloß keine gut gemeinten Ratschläge einfach am Pferd beim Reiten ausprobieren, das kann gewaltig in die Hose gehen und hilft euch und dem Pferd wohl wenig.
    Am besten macht ihr schön viel Bodenarbeit, Longiert und macht Spaziergänge, sodass das hotta in Bewegung bleibt und ihr im neuen Stall sofort loslegen könnt. Außerdem könnt ihr daran arbeiten, dass das Pferd die Überempfindlichkeit auf den Schenkel verliert. Das geht ganz gut bei der Bodenarbeit, indem man eine weiche Bürste mitnimmt und mit dem Pferd und der Bürste verschiedene Übungen macht. Wenn das Pferd zur Seite treten soll, kannst du z. B. vorsichtig mit der Bürste an der Schenkellage drücken, wenn du Schenkelweichen an der Hand machst, kannst du ebenfalls die Bürste benutzen. Mit etwas Phantasie kann man sich in der Richtung noch mehr sinnvolle Übungen ausdenken. Außerdem hilft Scheutraining bestimmt ganz gut, z. B. mit Plastikplanen und Luftballons. Einfach dass das Pferd lernt, dass es nicht sofort losrennt, wenn etwas die Schenkellage berührt. Den Rest könnt ihr dann gemeinsam mit der rl im neuen Stall angehen.
     
  7. tTinchen

    tTinchen Neues Mitglied

    Ja.. das hab ich mir auch schon gedacht. Meine Freundin wollte halt einfach, dass ich mal nachfrage. Sie reitet auch erst 4 Jahre und weiß nicht ob sie sich so ein Problempferd zulegen will, nur weil sie es fast umsonst bekommt. In 5 Monaten könnte es umgestellt werden, aber dann muss sie komplett bezahlen für das Pferd..
     
  8. mascho

    mascho Inserent

    Wenn deine Freundin erst 4 Jahre reitet, könnte es wirklich problematisch werden mit diesem Pferd. Da wäre ein erfahrenes, gut zu reitenes Pferd einfach sinnvoller- auch wenn es umsonst ist. Denn so wie du das Pferd beschreibst, muss hier ein erfahrener Reiter ran und den bekommt man nicht unbedingt umsonst. Also hat sie wenn sie Pech hat in ein paar Monaten vielleicht schon den Preis für ein gut gerittenes Freizeitpferd in dem Alter ausgegeben und das ist es meiner Meinung nach nicht wert. Kann deine freundin sich denn zusätzlichen Unterricht im neuen Stall überhaupt leisten?
     
  9. jannie

    jannie Inserent

    ich würde auch eher abwarten..

    wieso wurde das Pferd den schon vor dem Kauf vor 2 Jahren, 4 Jahre lang nicht geritten? Gesundheitliche Gründe? Schwierigkeiten?

    Wenn überhaupt sollte deine Freundin auf jeden Fall eine gründliche AKU machen, frei nach dem Motto einem geschenkten GAul schaut man eben doch ins Maul.

    Auch wenn keine gesundheitlichen Probleme vorliegen, hört es sich auf jeden Fall nach einem Korrekturpferd an - da sind Probleme für deine Freundin absehbar, also vermutlich ist es mit Reitstunden eher nicht getan, sondern es würde im Idealfall auch noch Beritt dazukommen -> da kann das Geschenk plötzlich ziemlich viel kosten.
     
  10. ]morticia[

    ]morticia[ Inserent

    Hab ich das richtig verstanden, dass ihr in 5 Monaten Stall wechseln könnt, wenn sich deine Freundin dazu entschließt das Pferd zu nehmen. Oder ist der Stallwechsel davon unabhängig und die derzeitige Besitzerin macht das sowieso?

    Könnt ihr den RL von dem Stall wo ihr später hinziehen werdet nicht fragen ob er Mal bei euch vorbei kommen kann um euch eine Stunde zu geben? Oder ihr fahrt/geht hin? Weiß ja nicht wie weit das weg ist.
    Der RL kann dann ja auch ungefähr einschätzen ob das klappen würde oder ob sich deine Freundin da zu viel zumutet. Außerdem seht ihr dann wie man daran ungefähr arbeitet und könnt auch fragen stellen um besser einschätzen zu können was einen da noch so alles erwartet.
     
Die Seite wird geladen...

Rasendes Pferd, flüchtet vor dem Schenkel - Ähnliche Themen

rasendes Tempo im Gelände
rasendes Tempo im Gelände im Forum Pferdeflüsterer
Moringa für Pferde
Moringa für Pferde im Forum Naturheilmethoden
Pferd rennt hektisch in die Box
Pferd rennt hektisch in die Box im Forum Pferde Allgemein
Lasst ihr Andere aufs Pferd ?
Lasst ihr Andere aufs Pferd ? im Forum Allgemein
Pflegepferd hat Angst vor Kontakt
Pflegepferd hat Angst vor Kontakt im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Rasendes Pferd, flüchtet vor dem Schenkel