1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ratlos...:-( was könnte mein Pferdekind haben? *vorsicht lang*

Diskutiere Ratlos...:-( was könnte mein Pferdekind haben? *vorsicht lang* im Innere / Organische Erkrankungen Forum; Hallo ihr Lieben, vielleicht könnt ihr mir ja helfen...bin grade sehr ratlos! Eisbär Connemara (Mix) geb. 1998 153 cm ca. 475 kg...

  1. Eisbär

    Eisbär Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben,

    vielleicht könnt ihr mir ja helfen...bin grade sehr ratlos!

    Eisbär
    Connemara (Mix)
    geb. 1998
    153 cm
    ca. 475 kg
    Vorgeschichte nicht bekannt. Ehemaliges Schlachtpferd. Seit 2, 5 Jahren bei mir.
    Vorerkrankungen:
    2011 mal Husten aber nichts besonderes
    2012 Kniescheibe rausgesprungen -> zu lange Kniebänder! Fieber nach Impfung mit neuem Impfstoff im Dezember! 2013 vorne links lahm -> komlett durchgeröngt ohne Befund (auch Hinten) + positive Beugeprobe links + Entzündungshemmer etc.-> Physiotherapeut hat`s gerichtet -> Blockade in der unteren Halswirbelsäule.

    Aktuell: Seit ca. 6 Wochen vermehrt müde, antriebslos, gähnen, stolpert ab und an mal, ist sehr ruhig was völlig untypisch für ihn ist da er eigentlich eher so das Chaospony ist und nicht still stehen kann etc.! Fell glänzt, ist gut im Fellwechsel, Urin /Kot völlig normal. Erst auf Frühjahrsmüdigkeit + Fellwechsel geschoben.

    Nach 2 Wochen am 27.02. Blutbild (großer Pferde-Checkup) bei TA machen lassen
    Folgende Werte:
    Niere:
    Harnstoff-N 17 (Normal 10-20)
    Kreatinin: 1.2 (Normal <2.0)
    Gesamteiweiß: 7.2 (Normal 5.5-7.5)
    Natrium: 145 (Normal 125-150)
    Kalium 2.6 (Normal 2.8-4.5)
    anorg. Phosphat 0.8 (Normal 0.4-1.7)
    Leber:
    Gesamt-Bilirubin: 1.4 (Normal 0.5-3.5)
    ALT (GPT): 9 (Normal 2-15)
    Alk. Phosphatase: 111 (Normal <450)
    y-GT: 9 (Normal <30)
    AST (GOT) : 347 (Normal 75-600)
    GLDH : 3 (Normal <12)
    Albumin im Serum: 3.3 (Normal 2.5-4.4)
    Pankreas:
    Glucose: 107 (Normal 63-101)
    a-Amylase <10 (Normal <400)
    Cholesterin: 87 (Normal 70-180)
    Muskel:
    CK 732 (Normal <260)
    LDH 498 (Normal <400)
    Calcium 2.9 (Normal 2.3-3.4)
    Magnesium 0.8 (Normal 0.7-0.9)
    Triglyceride gesamt 14 (Normal <50)
    Blutbild:
    Leukozyten 7.9 (Normal 5-10)
    Erythrocyten 8.1 (Normal 6.0-12.0)
    Hämoglobin 13.5 (Normal 11-17)
    Hämatokrit 37 (Normal 30-50)
    MCV 46 (Normal 37-55)
    MCH 17 (Normal 13-19)
    MCHC 37 (Normal 31-36)
    Thrombocyten 118 (Normal 90-00)
    Differential-Blutbild:
    Basophile Gr. 0 (Normal 0-2)
    Eosinophile Gr. 1 (Normal 0-4)
    Segmentkernige 59 (Normal 45-70)
    Lymphocyten 36 (Normal 20-45)
    Monocyten 4 (Normal 0-5)
    Basophile Gr. (abs.) 0 (Normal //)
    Eosinophile Gr. (abs.)71 (Normal 40-350)
    Segmentkernige (abs.)4651 (Normal 3000-7000)
    Lymphocyten (abs.) 2841 (Normal 1500-4000)
    Moocyten (abs.) 283 (Normal 40-400)
    atypische Zellen 0
    Anisocytose 0
    Polychromasie 0
    - Kalium 0,2 zu niedrig
    - Glucose um 6 erhört
    - LDH-Wert um 1/5 erhört & CK-Wert um mehr als das 2 ½ fache erhöht.
    - MCHC-Wert um 1 erhört.
    - Leberwerte etc. völlig i. O.

    Futterberatung auf anraten des TA anhand des Blutbildes machen lassen & folgenesZusatzfutter erhalten:

    - Dr. Weyrauch`s Frühlingserwachen (Leberentgiftungskur) - Dr. Weyrauch`s Goldwert (Mineralfutter unter anderem mit Selen & Vitamin E)

    Kompletter Futterplan:
    - Morgens / Abends ca. ½ Schüppe St. Hippolyt-Vollwertpellets
    - Täglich von mir eine kleine Menge Luzernecobs eingeweicht mit dem o. g. Zusatzfutter (je ca. 15 g) und mit Möhren / Äpfeln / Schuss Malzbier / Löffel Apfelmus / 25 ml (steigern grade) Leinöl -> anders bekomme ich nach vielen Versuchen das Zusatzfutter nicht in ihn rein, da er sehr mäkelig ist was das angeht!

    Dazu kommt, dass er am 23.03. von nachts Box /tagsüber Wiese auf Offenstall mit seinem Freund /tagsüber Wiese umgestellt wurde.

    Am 28.03. Wurmkur gegeben.

    Vier Wochen später immer noch keine Besserung. Am 02.04. geritten & hinten links getickt (wieder die Kniebänder?! Oder Zusammenhang?!) Am 03.04. erneute Blutabnahme, diesmal richtig großes Blutbild mit allem. Ergebnis kommt wahrscheinlich Anfang nächster Woche! Zähne wurden auch am 03.04. nachgeschaut -> nur kleine Hacken die nicht der Auslöser sein können.

    Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Mache mir sehr große Sorgen! TA sagt, erstmal neues Blutbild abwarten aber ich mache mich so oder so völlig verrückt!

    Schonmal vorab DANKE für eure Ratschläge / Hilfe! Es könnte lt. Google ja so viel sein...

    LG Nicky
     
  2. Honigmaus

    Honigmaus Inserent

    Mir täte Borreliose einfallen.
    Habt ihr dadrauf mal testen lassen?
     
  3. A-n-n-a-

    A-n-n-a- Inserent

    hi,
    mit den blutwerten kenn ich mich leider nicht so aus.
    meiner hatte war vor ein paar wochen aber auch sehr ruhig und ist ständig gestolpert, da war der rücken heftig verspannt. physio hat ihn 3 mal behandlen müssen unn alles war wieder gut.
    war irgendwas wo er probleme mit dem rücken bekommen hätte können? (bei mir war es der versuch ihn in den hänger zu bekommen)
     
  4. Eisbär

    Eisbär Neues Mitglied

    Erstmal danke für deine Antwort :)! Nein noch nicht!, allerdings hab ich auch schon daran gedacht! Oder vielleicht PSSM?!

    Auch danke für deine Antwort :)! Nein eigentlich nicht, er ist da auch nicht druckempfindlich oder so! Der Physio der da war hatte am Rücken auch nix auszusetzen!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Apr. 2013
     
  5. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Du, ich würd wirklich mal auf PSSM testen lassen! Meiner hat das auch, und das Verhalten von deinem Pony klingt meinem schon seeeehr ähnlich... Der Test kostet bei Laboklin um die 50 Euro, einfach ein Haarbüschel mit Wurzeln hinschicken, nach ein paar Tagen kriegst das Ergebnis.

    LG!
     
  6. Eisbär

    Eisbär Neues Mitglied

    Eisbär=Josy;433578]Du, ich würd wirklich mal auf PSSM testen lassen! Meiner hat das auch, und das Verhalten von deinem Pony klingt meinem schon seeeehr ähnlich... Der Test kostet bei Laboklin um die 50 Euro, einfach ein Haarbüschel mit Wurzeln hinschicken, nach ein paar Tagen kriegst das Ergebnis.

    LG![/QUOTE]

    Danke für deine Antwort :)! Wie genau hat sich die Krankheit bei deinem Pony gezeigt & wie hast du ihn umgestellt? Was ist das für ein Pony?

    LG Nicky
     
  7. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Erinnert mich stark an das Pferd eines Bekannten, allerdings haben wir bei diesem kein zufriedenstellendes Ergebnis , da der Besitzer "unnötige Ausgaben" scheut. TA meint ataxisch, Ursache aber nicht bekannt.

    Borreliose-Test positiv, allerdings meinte die blutabnehmende TÄ direkt, Bluttest könnte amn sich sparen, da seeehr viele Weidepferd einen Borreliosetiter haben, ohne an Borreliose erkrankt zu sein, dementsprechend ist Antibiose auch nur ein VErsuch.

    Aber ich würde bei deinem auch auf PSSM o. EMS evtl (erhöhter Glukosespiegel) tippen.
     
  8. Honigmaus

    Honigmaus Inserent

    Es gibt sogar TAs die den Borreliose-Test kategorisch ablehnen, da dies eine Modeerkrankung sei :rolleyes:

    Wenn man so keine Ahnung hat, sollte man nach dem Ausschlussverfahren vorgehen: Vllt mit PSSM anfangen, danach Borelliose usw.
     
  9. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Die erhöhten Werte von Kalium und Glucose würden mich nicht wild machen. Würde explizit Glucose mitgenommen, sprich, wurde extra dafür ein Röhrchen abgenommen?! Ansonsten ist Glucose ein schwieriger Wert, der häufig falsch bestimmt wird. CK und LDH sind Werte die für ein Muskelproblem sprechen, die sind immerhin erkennbar erhöht, und hier sollte ein Blick drauf geworfen werden. Ist das Pferd verspannt?!

    Hier könnte beispielsweise ein Belastungstest Aufschluss geben, indem erst vor dem Reiten und anschließend ungefähr vier Stunden nach dem Reiten Blut genommen, und die Werte verglichen werden.

    Rein aus Interesse, warum bekommt das Pferd eine Leberkur, wenn die Leberwerte in Ordnung sind? (LDH kann auch für die Leber relevant sein, aber hier spricht der erhöhte Creatinkinasewert dafür, das eher die Muskulatur betroffen ist)? Vitamin E und Selen zielen ja auch auf die Muskulatur ab.

    Weitere Idee, wenn keine Verspannungen vorhanden sind, wurde das Herz abgehört? Da war nichts auffällig?!


    via Tapatalk
     
  10. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Hi,

    mein Pferd ist ein Paint Horse. Er war schon immer sehr bewegungsunlustig und steif und hatte öfters wechselnde ungeklärte Lahmheiten. Als die erste Phase des anreitens vorbei war und wir ihn ein bisschen mehr fordern wollten, kam dann immer öfters diese Sägebock-artige Haltung, Muskeltremore, kreuzverschlagähnliche Symptome.
    Als wir dann das Testergebnis hatten hab ich an der Haltung eigentlich nicht viel geändert (ganzjährige Haltung im Offenstall), lediglich das Futter haben wir geändert und das Training umgestellt, d.h. wirklich tägliche Bewegung, noch mehr als sonst auf korrekte Arbeit achten, laaaange laaaange Aufwärmzeiten vor allem bei nasskaltem Wetter. Alles in allem kommen wir gut zurecht.

    LG!
     
Die Seite wird geladen...

Ratlos...:-( was könnte mein Pferdekind haben? *vorsicht lang* - Ähnliche Themen

Ponyjährling - welches Stockmaß könnte sie erreichen?
Ponyjährling - welches Stockmaß könnte sie erreichen? im Forum Pferdezucht
Woran könnte das liegen - Übermut?
Woran könnte das liegen - Übermut? im Forum Allgemein
Welcher Sattel könnte zu uns passen? Korrekter Sitz, Sattel(un)abhängig?
Welcher Sattel könnte zu uns passen? Korrekter Sitz, Sattel(un)abhängig? im Forum Ausrüstung
Welcher wintec sattel könnte das sein?
Welcher wintec sattel könnte das sein? im Forum Ausrüstung
Könnte er ein Klopphengst sein ?
Könnte er ein Klopphengst sein ? im Forum Sonstiges
Thema: Ratlos...:-( was könnte mein Pferdekind haben? *vorsicht lang*