1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

raues und zerfleddertes Maul und Nüstern

Diskutiere raues und zerfleddertes Maul und Nüstern im Äußere Erkrankungen Forum; Hallo liebe Gemeinde, ich hatte schon hier gesucht, hatte aber leider nichts passendes gefunden, daher erstelle ich ein neues Thema. Wir haben...

  1. Willicherin

    Willicherin Neues Mitglied

    Hallo liebe Gemeinde,

    ich hatte schon hier gesucht, hatte aber leider nichts passendes gefunden, daher erstelle ich ein neues Thema.

    Wir haben in den letzten Wochen/Monaten immer wieder die Erscheinung, daß die Pferde ein extrem raues und wie wundgescheuertes Maul haben. Dies zieht sich bis zu den Nüstern hoch.

    Wir vermuten erst irgendetwas im Futter oder irgendetwas in der Weide.

    Manchmal haben mehrere Pferde es, manchmal sind nur 1-2 betroffen. Wir behandeln mit Babyöl, Melkfett oder dergleichen, dann heilt es auch schnell wieder ab.

    In der Nachbarschaft in einem kleinen Stall war auch ein Pferd betroffen.

    Kennt jemand dieses Phänomen?

    Wir stehen schon 3 Jahre an dem Stall und in den Vorjahren hatten wir das nicht.

    Da der Zeitraum eigentlich schon so lange andauert, kann ich mir kaum erklären, daß es Heu oder Stroh ist. Ich vermute die Ursache auf der Wiese. Die Trockenheit schien es begünstigt zu haben, aber nach dem ganzen Regen, können wir auch das ausschließen.

    Kann es eine Pflanze, eine Raupe oder ggf. Pestizide vom benachbarten Weizenfeld sein?

    Vielleicht hatte jemand schon ähnliche Erfahrungen und ist der Ursache verbindlich auf den Grund gekommen.


    Vielen Dank

    Liebe Grüße
     
  2. satine

    satine Inserent

    Ich kann mir darunter nichts vorstellen. Meinst du, das sich die Haut abschält?
    Dann würde ich nach Johanniskraut auf der Wiese gucken.
     
    terrorschaf gefällt das.
  3. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Abgesehen davon haben die Pferde nichts? Keine Pusteln oder Quaddeln? Nur am Maul?

    Das könnte eine Reaktion auf alles mögliche sein, giftige Pflanzen, irgendwelche Insekten (Eichenprozessionsspinner zB. Sind irgendwo in der Nähe Eichen? Vielleicht weht es nur vereinzelt Haare davon zu euch rüber), auch Spritzmittel wären wohl denkbar.
     
  4. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Ich würde da auch an Sonnenbrand denken, evtl durch erhöhte Photosensitivität durch Johanniskraut.
     
  5. Willicherin

    Willicherin Neues Mitglied

    Ja, genau, die Haut "pellt" sich ab. Mal mehr, mal weniger. Und es sieht so aus wie Sonnenbrand. Keine Pusteln oder Schwellungen. Nur die feine Haut um das Maul und die Nase sind betroffen. Nichts anderes.

    Sonnenbrand schliessen wir jedoch gänzlich aus. Es ist eine Art "Verbrennung" oder eine Art "Verätzung". Da die wiesen richtig karg sind, und sehr Kraut-arm, würden die Johannis Kräuter auch auffallen. Ich bin schon oft abgegangen und im Grunde ist die Wiese fast gänzlich ohne Abwechslung.

    Es gibt keine direkt anliegende Baumgruppe, so daß der Verdacht auf Eichenprozessionsspinner fallen könnte. Wohl aber Weizenfelder rundherum.
     
  6. Käfertrulla

    Käfertrulla Inserent

    Pellt sich die Haut denn von allein oder schreddern sie sich die selber irgendwo wegen Juckreiz ab? Wieviele Pferde sind insgesamt betoffen und haben die das alle jetzt das erste Mal?
     
  7. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Ich tippe auf Grasmilben. Das sieht aus wie Sonnenbrand.
     
    terrorschaf und PAweide gefällt das.
  8. Willicherin

    Willicherin Neues Mitglied

    Es schein nicht zu jucken. Die Haut ist härter, fühlt sich ganz rau an und oder lose Hautteile, vergleichbar wie beim Menschen aufgesprungene oder sehr raue Lippen. Ich habe das manchmal vom Wind. So in der Art muss man sich das vorstellen.

    Es stehen so ca. 30 Pferde auf der Weide zusammen, bzw. in den Ställen nachts zusammen.
    Es gab Tage, da hatten es 10 auf einmal, dann mal nur einer oder 2. Es wird geschmiert und innerhalb von 2-3 Tagen sieht es wieder ok. aus. Es kommt und geht.
     
  9. Kigali

    Kigali Sternchenreiter Mitarbeiter

    @Willicherin , kommst du aus Willich? (bei Viersen?) dann würde ich die Weiden nach Bärenklau absuchen. Auch ganz junge Pflanzen, können die von dir beschriebenen Symptome auslösen.
    Wir hatten das vor vielen Jahren bei meiner alten Hafistute. Keiner wusste, was sie hat, kein anderes Pferd war betroffen, bis wir ganz am Ende der Weide junge Bärenklaupflanzen entdeckt haben. Lisa fraß das Sauzeug mit Vorliebe:rolleyes_2:
    In Willich, Schiefbahn, Viersen, Mönchengladbach, Korschenbroich.... wächst das Zeug wie Unkraut!
     
    Charly K. gefällt das.
  10. Lilith79

    Lilith79 Aktives Mitglied

    Unser Wallach hatte das auch mal von Bärenklau.
     
Die Seite wird geladen...

raues und zerfleddertes Maul und Nüstern - Ähnliche Themen

Graues Stoh= Schlechtes Stroh???
Graues Stoh= Schlechtes Stroh??? im Forum Haltung und Pflege
Thema: raues und zerfleddertes Maul und Nüstern