1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RB auf Alten Pferd

Diskutiere RB auf Alten Pferd im Pferde Allgemein Forum; Hallo ihr, eine gute Freundin von mir sucht schon länger eine RB. Jetzt wurde ihr ein Haflinger angeboten, 24 Jahre alt und anscheinend etwas...

  1. pferde.nina

    pferde.nina Neues Mitglied

    Hallo ihr,
    eine gute Freundin von mir sucht schon länger eine RB. Jetzt wurde ihr ein Haflinger angeboten, 24 Jahre alt und anscheinend etwas krankheitsanfällig, aber noch gut reitbar und voller Energie. Sie weiß jetzt nicht ob sie annehmen soll, und ich konnte ihr auch keinen guten Ratschlag geben, denn ihre alte RB ist vor ein paar Monaten gestorben und sie war am Boden zerstört. Jetzt hat sie ziemliche Angst dass ihr dasselbe bei diesem Pferd passieren könnte, denn es ist halt einfach schon älter. Andererseits ist es schon verlockend für sie, denn die Besi ist sehr nett und der Stall ein kleiner Privatstall in der Nähe, und das Pferdchen ist (sie ist es auch schonmal zur Probe geritten) ganz lieb und schön zu reiten, trotz des hohen Alters. Sie hat jetzt keine Ahnung was sie tun soll und ich dachte vielleicht ist jemandem schonmal etwas ähnliches passiert oder hat jemand erfahrung mit alten Pferden? Außerdem, wie ist das eigentlich mit der Haftung, wenn sich das Pferd verletzt während die Reitbeteiligung es reitet?
    Freue mich auf antworten
    LG Nina
     
  2. MercedesTina

    MercedesTina Inserent

    die leichte Frage zuerst, Haftung: Schäden die das Pferd verursacht zahlt normalerweise die Haftpflichtversicherung der Pferdebesitzerin. (vorher abklären ob eine besteht !!wichtig!!)
    Für Pferden am Pferd selber könnte evtl. deine Privathaftpflichtversicherung aufkommen, weil laut Gesetzt ist ein Pferd eine Sache und du hättest somit einen "Sachschaden" angerichtet.

    Die Frage ob sie das Pferde als RB nehmen soll ist schon wieder schwieriger. Mein eines Pferd ist jetzt auch ca. 25 Jahre alt und macht noch 80% der Jungspunde was vor. Bei dem hätte ich keine Angst. Aber ich kenn auch 20 jährige Pferde die sehen aus wie ein nervlichen Wrack. Ich würde immer mit dem Gedanken an ein älteres Pferd rangehen, das ich die Möglichkeit habe dem Pferd noch ein paar glückliche, letzte Jahre zu ermöglichen.
    So lange sie das nötige Pferde"know-how" hat, wäre sie doch nur ein Gewinn für das Pferd. Und wenn sie sich super verstehen, warum nicht?
     
  3. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Hallo Pferde.Nina,

    zur Haftung hast Du ja bereits eine Antwort.

    Zur Angst Deiner Freundin:
    Im Prinzip kann auch ein junges Pferd von heute auf morgen tot umfallen - Kolik, Beinbruch, Kreislaufkollaps, Aortenabriss,...
    Das sollte kein Argument sein! Gerade Haflinger leben oft sehr lange und bleiben fit, werden über 30 Jahre alt. Und wenn sie doch das Pferd und die "Umstände" mag - das ist es doch wert!
    Natürlich muß sie sich im Klaren darüber sein, daß das Pferd in dem Alter vielleicht schneller krank wird, sie aussetzen muß mit Reiten, oder auch in gewisser (absehbarer) Zeit vielleicht keine Höchstleistung mehr fordern kann. Aber wenn ihr das nichts ausmacht - nur zu, viel Glück & Freude! :1:

    Gruß, Charly
     
  4. Nina

    Nina Inserent

    Ich ändere aus diesem Grunde die Überschrift
    von: "Altes Pferd"
    in: "RB auf Alten Pferd"

    Danke
    Nina
     
  5. Laki

    Laki Inserent

    Hallo,

    Ich finde grundsätzlich spricht nichts dagegen, ein älteres Pferd als Reitbeteiligung zu nehmen. Aber wie auch schon gesagt, muss deine Freundin sich eben darüber im Klaren sein, dass das Pferd v.a. wenn es etwas krankheitsanfällig ist, vielleicht nicht so belastbar ist wie ein gesundes Junges. Also dass sie evtl ab und zu mit dem Reiten aussetzen muss und das Pferd nicht genauso belasten kann wie ein Junges. Kommt natürlich auch auf das Pferd an, manche Pferde sind in dem Alter topfit, andere gar nicht mehr reitbar.

    Wenn es deiner Freundin so wichtig ist, ein Pferd als Reibteiligung zu haben, dass sie sehr lange reiten will, würde ich mich an ihrer Stelle nach einem jüngeren Pferd umsehen. Würde das Ganze davon abhängig machen, wie es reiterlich mit den beiden klappt, ob der Preis stimmt und ob sie mit dem Pferd reiterlich das erreichen kann, was sie sich vorstellt.

    Lg Laki
     
  6. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Meine erste RB war auch ein relativ altes Pferd. Er war aber trotzdem noch ziemlich fit und ich durfte ihn glaube ich 4 Jahre reiten, bis er leider eingeschläfert werden musste. Deine Freundin ist sich ja selbst darüber im Klaren, dass es schwierig sein kann ein Pferd gehen zu lassen, wenn man es gern hat. Aber, wie auch schon gesagt wurde, kann ihr das ebenso mit einem jungen Pferd passieren. Wenn sie das Pferdchen mag und damit klarkommt, finde ich, dass nichts dagegen spricht:smile:
     
  7. Urmel

    Urmel Guest

    schließe mich Charly.K an!

    Ein junges Pferd kann genau so schnell von einem gehen wie ein älteres, also ich würde es nicht an dem ansetzen:)

    Meine zweite RB war auch ein älteres Pferd mit 24. Jahren, ich bin mit ihr super klar gekommen. Wenn ich so zurück überlege war sie das Pferd, an dem ich Reiterlich am meisten gelernt habe!
     
  8. se_jessi86

    se_jessi86 Inserent

    Also ich hatte mal eine RB die war glaub damals 24 oder so... (schon etwas her)... hab damals aber nix dafür bezahlt, dasss ich sie geritten bin! Sie war auch noch super fit...Im Winter hatte sie Probleme mit dem Husten, da bin ich dann mit ihr spazieren gegangen (was auch ganz schön sein kann...)!

    Also schlechte erfahrungen wegen des Alters hab ich mit ihr nie gehabt!:nah: :nah:

    Zu der Frage wenn sich das Pferd verletzt, wenn man es reitet, denke ich fällt auch unter das Thema einer normalen RB.
    Bei meiner jetzigen RB hab ich dafür unterschrieben, dass wenn dem Pferd etwas passiert, die Besi dafür aufkommt und wenn mir etwas passiert, ich! Da ist dann auf jeden Fall ausgeschloßen, dass sie im schlimmsten Fall, dass das Pferd aufgrund der Verletzung eingeschläfert werden muss, mich dazu "zwingen" kann dass ich ihr ein neues Pferd kaufen muss!!!
     
  9. Aila

    Aila Inserent

    Ich hatte auch mal eine RB auf einem älteren Wallach. Der war anfangs 22 Jahre
    als ich ihn bekommen habe. Und ich hatte in sechs Jahre als RB bis ich mein
    eigenes Pferde bekommen habe. Ich konnte alles mit ihm machen, ausser
    springen, das musste bei seinem Alter nicht mehr sein. Ich bin sogar noch
    Trailturniere mit ihm gegegangen und länger Ritte von bis zu sechs Stunden.
    Er war bis zum Schluss immer fit und lebt heute noch glücklich und zufrieden bei
    der Besi. Wird glaub sogar ab und zu noch geritten.

    Was ich dir damit sagen will. Deine Freundin kann bestimmt noch ein paar Jahre
    Spass mit dem Pferd haben. :wink:
     
  10. Lucy

    Lucy Inserent

    Es wurde schon mehrfach gesagt das du keine Garantie im Leben auf irgendetwas bekommst, ich kenne einen 39 Jährigen Haflinger -Mix der bis vor 5 Jahren noch von kleinen Kindern im Schritt geritten wurde. Meine 20 Jährige stute steckt ohne Probleme unseren Einsteller ( Oldenburger 14 J. ) in die Tasche und wenn der Haflinger noch fit ist und deine Freundin sich mit älteren Pferden auskennt.
    Warum sollen die beiden nicht noch ein paar schöne erlebnissreiche Tage haben.
    Drücke ihnen dann die Daumen das es noch ganz viele werden
     
Die Seite wird geladen...

RB auf Alten Pferd - Ähnliche Themen

Pferd behalten oder Verkaufen? Was ist in dem Fall sinniger?
Pferd behalten oder Verkaufen? Was ist in dem Fall sinniger? im Forum Pferde Allgemein
Pferdeverhalten
Pferdeverhalten im Forum Pferdeflüsterer
Seltsames Verhalten - Pferd gräbt Löcher
Seltsames Verhalten - Pferd gräbt Löcher im Forum Pferde Allgemein
Pferdische Verhaltensweisen
Pferdische Verhaltensweisen im Forum Sonstiges
Pferd allein halten ??
Pferd allein halten ?? im Forum Haltung und Pflege
Thema: RB auf Alten Pferd